Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyborg: Bodyhacker will Recht auf…

Sinnlos & Gefährlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnlos & Gefährlich

    Autor: Flasher 16.02.18 - 11:19

    Abgesehen von diesem Rechtsfall, finde ich die Bezeichnung "Body Hacker" für solche Spinner für völlig daneben. Die basteln ja nicht am eigenen Genom rum und ändern damit bspw. ihr Äusseres, sondern pflanzen sich hirnlos irgendwelchen Quatsch unter die Haut.

    Bestes Beispiel ist dieser Youtuber der sich einen Magneten in die Fingerkuppe selbst operiert hat und sich nach einigen Wochen plötzlich gewundert hat warum der Finger schmerzt. Die Leute haben keine Ahnung von medizinischen Grundlagen und machen mit gefährlichem Halbwissen Selbstversuche die sie dann dokumentieren und damit auch noch Nachahmer finden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.18 11:20 durch Flasher.

  2. Re: Sinnlos & Gefährlich

    Autor: attitudinized 16.02.18 - 11:35

    Ein Fachgemäß eingesetzter RFID Chip mit casing ist da aber was anderes - nicht nur Sprichwörtlich hat jeder Hund sowas.

    Wie Sinnvoll das ist, ist natürlich eine andere Frage...

  3. Re: Sinnlos & Gefährlich

    Autor: Psy2063 16.02.18 - 11:38

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht nur Sprichwörtlich hat jeder Hund sowas.

    Die Tasso-Chips von Hunden und Katzen sitzen aber auch irgendwo im Nacken wo es null stört. Niemand käme auf die Idee, den in die Pfote zu implantieren.

  4. Re: Sinnlos & Gefährlich

    Autor: Xiut 16.02.18 - 11:53

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > attitudinized schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nicht nur Sprichwörtlich hat jeder Hund sowas.
    >
    > Die Tasso-Chips von Hunden und Katzen sitzen aber auch irgendwo im Nacken
    > wo es null stört. Niemand käme auf die Idee, den in die Pfote zu
    > implantieren.

    Bei Menschen wird er normaleweise z.B. zwischen Daumen und Zeigefinger implementiert. Wenn man anfh Schweden oder wo das war schaut, scheint es die mit Abstand meisten da nicht zu stören. Die meisten sagen, man merkt es gar nicht.


    Und am Ende gibt es auch Menschen mit Zungenpiercing oder ähnliches, welches andere extrem stören würde. Soll doch jeder selbst entscheiden, wo er etwas störend findet und wo nicht.

    So lange niemand den Chip z.B. in eine Pobacke implementieren lässt und diese dann immer ans Lesegerät drückt, ist doch alles gut :D

  5. Re: Sinnlos & Gefährlich

    Autor: Psy2063 16.02.18 - 13:07

    Xiut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Psy2063 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > attitudinized schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > nicht nur Sprichwörtlich hat jeder Hund sowas.
    > >
    > > Die Tasso-Chips von Hunden und Katzen sitzen aber auch irgendwo im
    > Nacken
    > > wo es null stört. Niemand käme auf die Idee, den in die Pfote zu
    > > implantieren.
    >
    > Bei Menschen wird er normaleweise z.B. zwischen Daumen und Zeigefinger
    > implementiert.

    Möglich, dass es da nicht stört. Es wird schon für jeden Anwendungsfall eine geeignete Stelle geben. Aber der mit dem Magnetbeispiel hat ja bewusst eine Stelle gewählt, die sehr sensibel ist und das ging dann (wie anscheinend alle außer ihm erwartet haben) nach hinten los.

    Von mir aus kann sich auch jemand einen Kaktus unter die Vorhaut schieben, aber dann darf er sich eben auch nicht beschweren weil es unangenehm Piekt.

  6. Re: Sinnlos & Gefährlich

    Autor: Flasher 16.02.18 - 14:12

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von mir aus kann sich auch jemand einen Kaktus unter die Vorhaut schieben,
    > aber dann darf er sich eben auch nicht beschweren weil es unangenehm Piekt.

    Made my day :D

  7. Re: Sinnlos & Gefährlich

    Autor: itza 16.02.18 - 17:49

    So ein Quatsch, da hat der Typ das selbst gemacht, verträgt das Material nicht oder ähnliches!

    Es gibt inzwischen zich Leute die einen Magneten im Finger haben, ganz ohne Probleme! Für mich wär das glaub ich auch nichts, obwohl ich trotzdem gerne wüsste wie sich das anfühlt.

    Hier nur zwei Erfahrungsberichte, aber man findet unzählige und viele haben die Dinger inzwischen schon Jahrelang:
    https://bloggenswertes.de/magnetfinger/

    http://fudder.de/wie-es-ist-einen-magneten-im-finger-zu-haben--118059547.html

    Hexe! ... Hexe! ... Sie ist von einem Dämon besessen! Löscht sie!
    - Ein besorgter Algorithmus der virtuellen Welt

  8. Re: Sinnlos & Gefährlich

    Autor: Garius 16.02.18 - 20:16

    Wozu setzt man sowas ein, wenn ich Mal fragen darf?
    Bei Chips und so sehe ich den Sinn ja ein, aber bei Magneten hat man doch nur Nachteile. Bestimmt lustig zuzusehen, wie diese Leute im Supermarkt versuchen, Kleingeld aus der Börse zu fischen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.18 20:17 durch Garius.

  9. Re: Sinnlos & Gefährlich

    Autor: blaub4r 16.02.18 - 21:09

    Xiut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Psy2063 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > attitudinized schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > nicht nur Sprichwörtlich hat jeder Hund sowas.
    > >
    > > Die Tasso-Chips von Hunden und Katzen sitzen aber auch irgendwo im
    > Nacken
    > > wo es null stört. Niemand käme auf die Idee, den in die Pfote zu
    > > implantieren.
    >
    > Bei Menschen wird er normaleweise z.B. zwischen Daumen und Zeigefinger
    > implementiert. Wenn man anfh Schweden oder wo das war schaut, scheint es
    > die mit Abstand meisten da nicht zu stören. Die meisten sagen, man merkt es
    > gar nicht.
    >
    > Und am Ende gibt es auch Menschen mit Zungenpiercing oder ähnliches,
    > welches andere extrem stören würde. Soll doch jeder selbst entscheiden, wo
    > er etwas störend findet und wo nicht.
    >
    > So lange niemand den Chip z.B. in eine Pobacke implementieren lässt und
    > diese dann immer ans Lesegerät drückt, ist doch alles gut :D

    ich stelle mir die kontrolle so geil vor.
    kann ich mal ihren fahrausweiß sehen ?
    klar aber ich habe so einen chip den sie scannen müssen.
    kein problem lassen sie mal sehen.
    hier !!!!! scannen sie meinen arsch !!!!
    soll das ein witz sein ?
    nein scannen sie !

  10. Re: Sinnlos & Gefährlich

    Autor: Frotty 16.02.18 - 21:16

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu setzt man sowas ein, wenn ich Mal fragen darf?
    > Bei Chips und so sehe ich den Sinn ja ein, aber bei Magneten hat man doch
    > nur Nachteile. Bestimmt lustig zuzusehen, wie diese Leute im Supermarkt
    > versuchen, Kleingeld aus der Börse zu fischen.

    Meine Güte der Magnet ist natürlich nur so groß wie ein senfkorn und nicht stark genug um metallische Gegenstände anzuziehen. Davon mal abgesehen, ist das meiste Kleingeld nicht magnetisch.
    Der Grund sollte auch einleuchtend sein: es ermöglicht dir, Magnetfelder (und dadurch auch elektrische Felder) zu fühlen.
    Du spürst die minimale Bewegung bzw. Vibration und hast praktisch einen zusätzlichen Sinn.
    Wie sinnvoll das für jemanden ist hängt natürlich stark von der Person, ihren Interessen und Arbeitsfeld ab.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.18 21:18 durch Frotty.

  11. Re: Sinnlos & Gefährlich

    Autor: limo_ 18.02.18 - 01:25

    Durchaus eine coole Geschichte, aber viel Spaß damit im MRT...

    Hier könnte auch ihre Signatur stehen

  12. Re: Sinnlos & Gefährlich

    Autor: Garius 19.02.18 - 07:39

    Ist mir schon klar, wie groß der ist. Nicht gleich ungeduldig werden. Mich hätte es eben noch interessiert, welche Interessen/Tätigkeiten man nachgehen muss, um ein Vorteil daraus zu ziehen, magnetische und elektrische Felder mit dem Finger spüren zu können.

  13. Re: Sinnlos & Gefährlich

    Autor: Gab Real 19.02.18 - 09:26

    Es geht ja nur darum, herauszufinden ob bzw. wie es funktioniert. Mit irgendetwas muss man ja anfangen und ich finde eine Fahrkarte dafür genial. Man braucht sie jeden Tag, sie nimmt (im Zweifel ein benötigtes) Fach für Karten in der Geldbörse weg und man muss nicht mehr dran denken sie einzustecken. Das dieses "Experiment" nur der Anfang ist dürfte euch doch allen klar sein und die Menschheit braucht solche "mutige Wissenschaftler" die sich trauen sowas auch ohne 100% Erfolgsgarantie durchzuziehen. Big up!

  14. Re: Sinnlos & Gefährlich

    Autor: Danijoo 19.02.18 - 09:36

    limo_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durchaus eine coole Geschichte, aber viel Spaß damit im MRT...


    Oder beim nutzen von Kreditkarten mit Magnetstreifen..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

  1. Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus
    Keine Beweise
    BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

    Eine Offenlegung des Quellcodes wie durch Huawei wünscht sich BSI-Chef Schönbohm auch von anderen Herstellern. Derweil besorgt sich das BSI Huawei-Bauteile auf der ganzen Welt, um sie auf Hintertüren zu untersuchen. Alles ohne Ergebnis.

  2. Bitkom: Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel
    Bitkom
    Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel

    Drei von vier Unternehmen meinen, Bewerber für IT-Jobs forderten zu viel Gehalt. Vier von zehn bemängeln fehlende fachliche Qualifikation.

  3. Wolfenstein 2: Hitler statt Heiler möglicherweise auch in Deutschland
    Wolfenstein 2
    Hitler statt Heiler möglicherweise auch in Deutschland

    Nach einer neuen Entscheidung über die Indizierung von Wolfenstein 2 prüft Bethesda derzeit zusammen mit der USK, ob die Originalversion auch in Deutschland erscheinen kann. Dann würden Spieler im Handlungsverlauf auf Herrn Hitler statt auf Herrn Heiler treffen.


  1. 18:00

  2. 17:16

  3. 16:10

  4. 15:40

  5. 14:20

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:13