1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deep Sea Mining: Die Tiefsee ist…

Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl.

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl.

    Autor: miauwww 12.02.16 - 13:38

    Es wird sehr Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl. Es müssten in dem Bereich auch mehr internationale Gütesiegel/Zertifikate zum Einsatz kommen, u.a. mit dem Hinweis auf recycling. Als Privatverbraucher bemühe ich mich vor allem um sehr lange Nutzungszeit meiner Geräte, was dank Linux recht gut funktioniert.

  2. Re: Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl.

    Autor: Blackhazard 12.02.16 - 13:45

    leider ist dies bei manchen geräten nicht möglich. Dank gewisser Techniken gehen Geräte pünktlich nach der Garantiezeit kaput und sind in der Reperatur teurer als neugeräte. und solange Firmen diese Künstliche Veralterung der Geräte verbauen bzw benutzen, solange wird es auch immer eine verschwendung von Geräten geben

  3. Re: Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl.

    Autor: tingelchen 13.02.16 - 02:50

    Ja, das ist ein großes Problem. Nicht nur beim Verbrauch der Resourcen, sondern auch bei der Müll Produktion. Leider kann man mit Geräten die länger als 2 bis 4 Jahre halten kein Geld verdienen und die 10% BWL'er Wachstum pro Jahr erreicht man dann auch nicht.

  4. Re: Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl.

    Autor: Kaliumhexacyanoferrat 13.02.16 - 11:54

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Privatverbraucher bemühe
    > ich mich vor allem um sehr lange Nutzungszeit meiner Geräte, was dank Linux
    > recht gut funktioniert.

    Als Privatverbraucher bemühe ich mich auch um eine lange Nutzungszeit meiner Geräte, was dank Linux leider überhaupt nicht funktioniert. Mein Smartphone hat schon wieder zu wenig Speicher, ROMs (geschweige denn Sicherheitsupdates) gibt es keine. Von daher heißt es wohl bald:

    Als Privatverbraucher bemühe ich mich vor allem um sehr lange Nutzungszeit meiner Geräte, was dank Microsoft recht gut funktioniert.

  5. Re: Zeit für Technik ohne diese Seltene Erden u dergl.

    Autor: yuu 17.02.16 - 14:56

    Und wenn ein Hersteller ein Gerät herausbringt, dass unendlich lange hält, er dieses aber dann zum 10x oder gar 100x Preis verkauft, damit er die selben Einnahmen hat, wie die anderen Hersteller, die alle 2 Jahre neue Produkte an den Mann bringen können?

    Würde das irgendjemand kaufen? Vor allem, wenn man ja ganz schlecht sehen kann, ob das Produkt nun wirklich "unendlich" lange hält; womöglich geht es ja schon in 6 Jahren kaputt - es mag länger gehalten haben als die anderen, aber es war dann nur das 3x, nicht aber das 10x mehr wert, man hätte also viel zu viel bezahlt; da nehm ich doch lieber das billige.

    Und selbst wenn man hier mit Garantien kommen kann, schützen die weder vor Fehlbedienungen / Unfällen; neuen, besseren Techniken oder anderen Modegeschmäckern.

    Es regen sich alle über die Akkulaufzeiten der neuen Handys auf und jeder wird wohl zustimmen, dass die neusten Geräte, vor allem die, bei denen man den Akku nicht tauschen kann, reine Ressourcenverschwender sind, da man sie eh nur wegwirft, wenn man ein neues kauft und man die verbauten Rohstoffe kaum wieder herausbekommt.

    Aber wer rennt heute denn noch mit den alten Nokias und Siemens (und wie sie alle hießen) Handys 'rum, die über eine Woche lang Akku hatten?

    Klar gibt es solche Typen, aber welcher Business-Mann/-Frau würde sich wirklich wohl fühlen, wenn er/sie beim Nummernaustausch mit neuen Partnern kein iPhone sondern n 3310 herausholt und außer SMS und telefonieren nichts damit machen kann, nicht einmal n Abschiedsphoto schießen.

    Von der jüngeren Generation, von der man immer mal wieder hört, wie sich an manchen Schulen schon wegen den falschen Markenklamotten geprügelt wird ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Soziale Sicherung, Bonn
  2. Hays AG, Chemnitz
  3. Handwerkskammer für Schwaben, Augsburg
  4. G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG, Hohenlockstedt (Großraum Hamburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-44%) 27,99€
  2. 19,99€
  3. (-15%) 46,74€
  4. (-91%) 1,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de