Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deep Shot: Computer und…

Datenverbindung über USB, WLAN o.ä. weiterhin erforderlich!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Datenverbindung über USB, WLAN o.ä. weiterhin erforderlich!?

    Autor: Missingno. 17.06.11 - 14:39

    > Die Software auf dem Smartphone analysiert, welche Anwendung oder Website geöffnet ist, und fordert von der Software auf dem Computer den Uniform Resource Identifier (URI) der Seite.

    Wie läuft die Anforderung und Übertragung des URI ab?

    --
    Dare to be stupid!

  2. Re: Datenverbindung über USB, WLAN o.ä. weiterhin erforderlich!?

    Autor: joschi70 17.06.11 - 14:41

    Funktioniert über WLAN.

  3. Re: Datenverbindung über USB, WLAN o.ä. weiterhin erforderlich!?

    Autor: Missingno. 17.06.11 - 14:45

    Womit das Konzept ad absurdum geführt wird. Da kann ich auch einfach gleich den URI übertragen, ohne "Screenshot", Bilderkennung und Softwarequatsch. QR-Codes sind fortschrittlicher als das was da vorgestellt wird. o.O

    --
    Dare to be stupid!

  4. Re: Datenverbindung über USB, WLAN o.ä. weiterhin erforderlich!?

    Autor: gultimore 17.06.11 - 16:11

    Wird es nicht. Es geht bei diesem Konzept nicht um Effizienz sondern Anwenderfreundlichkeit.

    Ganz blöd gesehen, ist es erstmals nicht ersichtlich, warum ich keine Daten vom Rechner aufs Handy durch abfotografieren übertragen kann.

  5. Re: Datenverbindung über USB, WLAN o.ä. weiterhin erforderlich!?

    Autor: Xstream 17.06.11 - 21:32

    also ich finde es ehrlich anwenderfreundlicher wenn ich hier im firefox auf meinen foxtophone button drücke und dann sofort auf meinem android die webseite geladen wird

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    1. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
      Erneuerbare Energien
      Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

      Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.

    2. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
      Wochenrückblick
      Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

      Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.

    3. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
      Streaming
      Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

      Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.


    1. 11:39

    2. 09:02

    3. 19:17

    4. 18:18

    5. 17:45

    6. 16:20

    7. 15:42

    8. 15:06