1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deepmind: Go-Meister tritt auch…

Ich verstehe den Typen nicht

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: BRainXstorming 27.11.19 - 16:31

    Hab irgendwie im Gefühl, dass der nur nochmal auf sich aufmerksam machen will.

    Der tritt zurück weil er sich nicht mit einem Computer messen konnte, obwohl es ihm sogar einmal gelungen ist die KI auszutricksen.

    Er ist der beste Menschliche Spieler der Welt. Das ist doch auch was.

  2. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: Dwalinn 27.11.19 - 16:38

    Ich versteh das auch nicht, im Zweifel kann er sich doch freuen das er viel effizienter als die Maschine ist. Etwa Reis, Fleisch und Gemüse und er kann Stunden lang Go spielen... die gleiche Menge in Strom umgewandelt reicht vielleicht für ein Taschenrechner

  3. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: AllDayPiano 27.11.19 - 17:11

    Ich glaube, man kann das als Europäer nicht verstehen, da wir nicht von Geburt an auf Leistung und Erfolge getrimmt worden.

  4. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: ersinet 27.11.19 - 17:32

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh das auch nicht, im Zweifel kann er sich doch freuen das er viel
    > effizienter als die Maschine ist. Etwa Reis, Fleisch und Gemüse und er kann
    > Stunden lang Go spielen... die gleiche Menge in Strom umgewandelt reicht
    > vielleicht für ein Taschenrechner

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Ein normaler Mensch nimmt sagen wir 2000 kcal an Nahrung pro Tag zu sich unter anderem weil er seine Betriebstemparatur recht hoch halten muss und alleine das Gehirn ca 20% der Energie verschlingt. 2000kcal sind 2326 Wh pro Tag in Normalzustand. Ich kann mir vorstellen, dass so ein Turnier für einen Menschen Hochleistung bedeutet also nochmals ein deutlich höherer Energieverbrauch. Laut Wikipedia wurden 4 TPUs bei AlphaGo genutzt. Ich wäre mir nicht soo sicher, dass die mehr Energie benötigen.

  5. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 27.11.19 - 17:38

    Echt gar nicht?

    Stell dir doch Mal vor ein sehr großer Lebensinhalt besteht bei dir aus Go spielen. Und Go galt als sehr lange als nicht computerisierbar. Du spielst irgendwann nicht mehr mit Computern weil's einfach nicht ging. Das war und ist im Schach einfach anders.

    Der hat sich nicht mit der Frage beschäftigt wie es ist wenn Computer besser sind in Go. Das war ein sehr plötzliches Event.

  6. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: foho 27.11.19 - 17:57

    es ist, um mal im spielerjargong zu bleiben, was durch cheaten zu erreichen ist ist halt einfach intrinsisch nicht das selbe wie fair zu gewinnen.

  7. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: flow77 27.11.19 - 18:41

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh das auch nicht, im Zweifel kann er sich doch freuen das er viel
    > effizienter als die Maschine ist. Etwa Reis, Fleisch und Gemüse und er kann
    > Stunden lang Go spielen... die gleiche Menge in Strom umgewandelt reicht
    > vielleicht für ein Taschenrechner

    Das klingt irgendwie nach einer invertierten Matrix-Theorie ;)

    So um die 100 Watt kommen bei einem Menschen recht schnell zusammen, vor allem bei Büroarbeit nichts unübliches.
    Das klingt nun nicht nach viel, aber problematisch ist dabei die Zufuhr von Energie, da 90% in Wärme umgewandelt werden muss, damit unser System überhaupt funktioniert.
    Halbleiter dagegen wandeln die eingesetzte Energie komplett in Wärme um. Hier darf man aber natürlich nicht die Komponenten wie z.B. Kühlung, Belüftung etc. vergessen.

    Ein Vergleich zwischen Mensch und Maschine ist hier nun sicher nicht einfach, aber was sicher ist, dass das menschliche Gehirn ziemlich effektiv ist, wenn man die restlichen Komponenten die man benötigt komplett heraus nimmt ;)

    Ganz gut gemachte Erklärung gibt es z.B. hier:
    https://blog.wienenergie.at/2017/03/22/der-mensch-in-watt/

  8. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: Hotohori 27.11.19 - 18:57

    Ich vermute er liebt die Herausforderung an dem Spiel Go und genau das ist das Problem.

    Eine Herausforderung, bei der klar ist, dass man diese nicht gewinnen kann, macht diese Motivation kaputt.

    Warum sollte man sich einer Herausforderung stellen, wenn man weiß, das man eh keine Chance hat? Und er sagt ja selbst, das eine Spiel hat er nur wegen einem Bug in der Software der KI gewonnen, was ihm wohl noch mal verdeutlicht hat wie aussichtslos es ist, weil so Jemand mag es nicht durch quasi einen Cheat gewonnen zu haben, auch wenn viele Spieler behaupten Bug Using wäre kein Cheating, bullshit. ;)

  9. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 27.11.19 - 20:02

    BRainXstorming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab irgendwie im Gefühl, dass der nur nochmal auf sich aufmerksam machen
    > will.

    Glaub ich nicht, denn in Asien ist er berühmt wie ein Ronaldo in Europa. Die Wettkämpfe werden dort im Abend Programm live übertragen.

    An Aufmerksamkeit mangelt es ihm nicht.

    Schaut euch die Google Deepmind Doku auf Netflix an, dann versteht ihr ihn vielleicht.

  10. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: AllDayPiano 27.11.19 - 20:57

    Das Problem: ein Computer, wie ein denkender Mensch erbringt "geistige" Arbeit. Wie will man die bemessen?

  11. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: Bouncy 27.11.19 - 21:06

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem: ein Computer, wie ein denkender Mensch erbringt "geistige"
    > Arbeit. Wie will man die bemessen?
    Naja, vielleicht in einer Partie Go? Energieverbrauch ist bekannt, der Gewinner ist bekannt, also hat man ziemlich einfach die Effizienz geistiger Arbeit bemessen...

  12. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: GangnamStyle 28.11.19 - 04:57

    BRainXstorming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab irgendwie im Gefühl, dass der nur nochmal auf sich aufmerksam machen
    > will.

    Da hast Du sehr wenig Ahnung von der Baduk-Szene! Er ist eine lebende Legende. Er hat es gar nicht nötig auf sich aufmerksam zu machen. Es ist eine persönliche Entscheidung und die muß man akzeptieren. Ich verstehe Lee schon, denn wenn man so lange auf dem höchsten Niveau spielt und einmal von einem Computerprogramm vorgeführt wird, da kann man schon an seinem Ego zugrunde gehen.

  13. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: serra.avatar 28.11.19 - 05:53

    naja dann läuft aber etwas wir im Kopf ... gegen eine Maschine zu verlieren ist keine Schande!
    Hätte er als Weltbester Go Spieler gegen nen anderen Spieler verloren, ja dann sehe das deprimierend aus ... aber doch nicht gegen eine Maschine. Aber Asiaten ticken da eben anders.

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  14. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: huw 28.11.19 - 07:14

    Ich kann den Typ sehr gut verstehen, habe auch in der Grundschule mit dem Kopfrechnen aufgehört, als ich gemerkt habe, dass jeder Taschenrechner das viel besser kann als ich.

  15. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: Dwalinn 28.11.19 - 08:40

    Aber der Mensch hat auch ein eingebautes Kraftwerk das Biomasse recht gut umwandelt... zumindest wenn man es mit einer Biogasanlage vergleicht. Stell dir mal eine Maschine vor mit eingebauter Vergärungsanlage und Gaskraftwerk. Mit der Größe eines Menschen reicht das sicher nicht aus um Alpha Go zu betreiben

  16. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: Mehrsau 28.11.19 - 10:04

    huw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann den Typ sehr gut verstehen, habe auch in der Grundschule mit dem
    > Kopfrechnen aufgehört, als ich gemerkt habe, dass jeder Taschenrechner das
    > viel besser kann als ich.



    Klasse Vergleich!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.19 10:04 durch Mehrsau.

  17. Den Vergleich mag ich! k/t

    Autor: ibsi 28.11.19 - 11:58

    Den Vergleich mag ich! k/t

  18. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: bofhl 28.11.19 - 13:43

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja dann läuft aber etwas wir im Kopf ... gegen eine Maschine zu verlieren
    > ist keine Schande!

    Das ist ja eben das Problem hier im Forum: er hat nicht verloren weil -wie im Schach - nicht gut war! Sondern weil das komplette System nach dem er (und auch alle anderen menschlichen Spieler) spielen gegen ein Maschinen-System wie durch AlphaGo repräsentiert einfach ohne Möglichkeiten auf Gewinn ist! Ob er spielt oder nicht ist letztlich egal - gegen das Maschinensystem verliert er - immer.

    > Hätte er als Weltbester Go Spieler gegen nen anderen Spieler verloren, ja
    > dann sehe das deprimierend aus ... aber doch nicht gegen eine Maschine.
    > Aber Asiaten ticken da eben anders.
    Nur ist Go eben kein Schach - da geht es um Systeme, die gegeneinander antreten! Und diese Systeme lernen von einander - eigentlich! Nur ist Go mit der Existenz von AlphaGo ein reines Hobby-Spiel geworden, nichts was eigentliche Meister des Go bisher als Profi spielen können...

  19. Re: Ich verstehe den Typen nicht

    Autor: Lord Gamma 28.11.19 - 14:06

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Nur ist Go eben kein Schach - da geht es um Systeme, die gegeneinander
    > antreten! Und diese Systeme lernen von einander - eigentlich! Nur ist Go
    > mit der Existenz von AlphaGo ein reines Hobby-Spiel geworden, nichts was
    > eigentliche Meister des Go bisher als Profi spielen können...

    Und man hat nicht von vornherein erkannt, dass es blödsinnig ist, das so absolut anzusehen? Man sollte ein System doch relativ zur Plattform, auf der es angewandt wird, sehen und die Lehren dieser Tradition haben auf der Plattform "menschliches Gehirn" weiterhin Gültigkeit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.19 14:13 durch Lord Gamma.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...
  2. 183,99€ (inkl. 10€ Direktabzug)
  3. (u. a. Bee Simulator für 21€, Train Fever für 2,50€, Hard West Collector's Edition für 2...
  4. (u. a. Playmobil The Movie Porsche Mission E für 38,99€, Dreamworks Dragons Todbringer für 15...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de