1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Delfast Top 3.0…

"Panzerjagd" --> getötete Menschen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


  1. "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: herc 20.05.22 - 11:53

    @golem.de: Das hier ist kein Computerspiel und keine Waffen- und Kriegstechnik-Peepshow.
    Aber so kommt bei mir der Beitrag rüber.

    Mal zum Nachdenken: da sterben auf beiden Seiten *Menschen*. In den Panzern sitzen nämlich Söhne von Müttern aus Russland, die (wie ich vermute größtenteils) zum Krieg gezwungen werden. Und auf ukrainischer Seite sterben genauso *Menschen*.

  2. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: peterbruells 20.05.22 - 11:55

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mal zum Nachdenken: da sterben auf beiden Seiten *Menschen*. In den Panzern
    > sitzen nämlich Söhne von Müttern aus Russland, die (wie ich vermute
    > größtenteils) zum Krieg gezwungen werden.

    Niemand hindert die russischen Invasoren daran auszusteigen und wegzugehen.

  3. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: herc 20.05.22 - 11:58

    meine Vermutung: was mit Deserteuren auf beiden Seiten geschieht kann sich jeder selbst "ausmalen" - und das Bild wird vermutlich brutal und blutig..

    meine Meinung: Kriegtechnikfetischismus finde ich völlig deplaziert und unangemessen.
    Insbesondere ist die Wortwahl unterste Schublade. Hier von einer (Panzer)Jagd zu sprechen ignoriert vollständig, daß da Menschen in jedem Panzer sitzen. Genauso hätte der Titel lauten können:
    "Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Menschenjagd ein"

    verstanden, woran ich mich unter anderem störe? Worte sind die Vorstufe zu Taten!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Jagd
    "Jagd ist das Aufspüren, Verfolgen, Fangen und Erlegen von Wild durch Jäger."



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.22 12:07 durch herc.

  4. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: chefin 20.05.22 - 12:07

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was mit Deserteuren auf beiden Seiten geschieht kann sich jeder selbst
    > "ausmalen" - und das Bild wird vermutlich brutal und blutig..


    Also ich denke mal, das jeder russische Deserteur der zun der Ukraine überläuft um Asyl zu beantragen keine Repressalien zu erwarten hat. Und genauso wird es jedem Ukrainer gehen der zu den Russen überläuft.

    Aber das ist nicht sinnvoll. Und ja, wir reden von Krieg. Also die USA im Nahen Osten Krieg geführt hat, wo warst du da? Und als Russland Tschetschenien überfallen hat, wo warst du da? Oder als die Serben und Bosnier sich die Köpfe eingeschlagen haben vor unserer Haustüre, wo warst du da?

    Und wieso jammerst du dann heute rum, wenn es gegen Russland geht? Die hatten ihre Chance sich als wirtschaftliches Land in die Staatengemeinschaft einzubringen und haben nichts besseres zu tun wie einen Krieg vom Zaun zu brechen. Tja...wer Wind säät wird Sturm ernten. Verdient haben sie es und Ukraine wünsche ich den Sieg, das sie vor den Toren Moskaus stehen um zu verhandeln.

  5. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: Renricom 20.05.22 - 12:09

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal zum Nachdenken: da sterben auf beiden Seiten *Menschen*. In den Panzern
    > sitzen nämlich Söhne von Müttern aus Russland, die (wie ich vermute
    > größtenteils) zum Krieg gezwungen werden. Und auf ukrainischer Seite
    > sterben genauso *Menschen*.

    Ersteres ist lediglich deine Vermutung und letzteres leugnet hier niemand.
    Außerdem sollte man gerade weil es um Menschenleben geht darüber berichten!

    _____________________________________________________________________________________
    Kellerkind, PC-Enthusiast und zu eurem Pech jetzt auch auf Golem unterwegs.

  6. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: ScottiePippen 20.05.22 - 12:12

    Was bei dir so “rüber kommt” hab ich im Artikel nirgendwo gefunden. Das Kriege immer furchtbar sind wird dir auch kein normal denkender Mensch verneinen. Es geht hier um einen kleinen technischen Aspekt den ich durchaus interessant finde.
    Die moralische Ebene und Folgen des Ganzen werden Tag für Tag auf jedem Medium deiner Wahl durchgekaut.
    Soll Golem jetzt für dich jedesmal einen 2000 Zeichen Disclaimer an jeden Artikel hängen in dem es um das Thema geht?

  7. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: peterbruells 20.05.22 - 12:14

    herc schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------------–--

    > meine Vermutung: was mit Deserteuren auf beiden Seiten geschieht kann sich
    > jeder selbst "ausmalen" - und das Bild wird vermutlich brutal und blutig..

    Ukraine bietet den Invasoren Überlaufgelder. Wenn Russen vor Russen Angst haben müssen, ist das ein russisches Problem.

    Von ukrainischen Deserteuren hört man noch wenig. Gibt zwar ein Ausreiseverbot für wehrfähige Männer das auch durch gesetzt wird, aber solange tatsächlich freiwillige herströmen um sich und die ihren zu verteidigen, wird da auch nicht viel passieren.

    > "Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Menschenjagd ein"

    Und genau das ist falsch. Dass Panzerpiloten beim Beschuss von Panzern sterben ist ein Nebeneffekt der in Kauf genommen wird.

    Wie schon vorher: Einfach nicht andere Länder überfallen, kein Problem.

  8. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: herc 20.05.22 - 12:16

    ich "jammere" (übrigens ein sehr billiger Versuch der Diskreditierung meines Beitrages) nicht rum, ich klage an. Und zwar jeden Krieg. Denn jeder Krieg ist der Beweis, daß die Menscheit global nicht zusammenhalten kann. Ich empfehle den Artikel "What is the Monkeysphere?".

    https://www.cracked.com/article_14990_what-monkeysphere.html

    die völlig unpassende, ja grausame Wahl des Wortes "Jagd" ist nur eines von vielen manifesten Zeichen der Monkeysphere. Sind wir trotz vieler Jahrhunderte an kultureller, moralischer Evolution am Ende doch nur agressive Schimpansen, die sich mit modernen Formen von Knüppeln über den Haufen schießen? Les ich den Golem.de Beitrag, dann weiß ich die Antwort.

  9. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: unbuntu 20.05.22 - 12:16

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso hätte der Titel lauten können:
    > "Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Menschenjagd
    > ein"

    Das wäre aber falsch, da sie zum Transportieren von Raketenwerfern benutzt werden und die setzt man gegen Panzer ein. Ob da einer drin sitzt oder nicht ist da egal.

    > verstanden, woran ich mich unter anderem störe? Worte sind die Vorstufe zu
    > Taten!

    Die schießen nicht wegen Worten auf Panzer, sondern weil die Russen einen Angriffskrieg gestartet haben.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: User287 20.05.22 - 12:20

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > herc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was mit Deserteuren auf beiden Seiten geschieht kann sich jeder selbst
    > > "ausmalen" - und das Bild wird vermutlich brutal und blutig..
    >
    > Also ich denke mal, das jeder russische Deserteur der zun der Ukraine
    > überläuft um Asyl zu beantragen keine Repressalien zu erwarten hat. Und
    > genauso wird es jedem Ukrainer gehen der zu den Russen überläuft.

    Na klar. Die freuen sich alle auf jeder Seite, wenn da jemand rübergehopst kommt und sagt: Bitte bitte Frieden Ponyhof und so.
    Wir sind schließlich alle vernunftbegabte Menschen, wie sollte man da auf die abwegige Idee kommen, dass es da zu Greueltaten auf beiden Seiten kommt?


    > Aber das ist nicht sinnvoll. Und ja, wir reden von Krieg. Also die USA im
    > Nahen Osten Krieg geführt hat, wo warst du da? Und als Russland
    > Tschetschenien überfallen hat, wo warst du da? Oder als die Serben und
    > Bosnier sich die Köpfe eingeschlagen haben vor unserer Haustüre, wo warst
    > du da?
    >
    > Und wieso jammerst du dann heute rum, wenn es gegen Russland geht? Die
    > hatten ihre Chance sich als wirtschaftliches Land in die
    > Staatengemeinschaft einzubringen und haben nichts besseres zu tun wie einen
    > Krieg vom Zaun zu brechen. Tja...wer Wind säät wird Sturm ernten. Verdient
    > haben sie es und Ukraine wünsche ich den Sieg, das sie vor den Toren
    > Moskaus stehen um zu verhandeln.


    Und kommt mal alle von dem Trip runter, dass in der Ukraine Freiheit und Demokratie verteidigt wird. Die Ukraine ist Opfer eines Angriffskrieges, aber unschuldig oder ein Unschuldslamm ist das Opfer in keinster Weise. Die verkommenen Regierungen, Oligarchen, korrupten Institutionen bekommen leider kaum was ab, es leiden letztendlich die armen Ukrainer und Russen.

  11. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: herc 20.05.22 - 12:22

    > Die schießen nicht wegen Worten auf Panzer, sondern weil die Russen einen
    > Angriffskrieg gestartet haben.

    Richtig. Trotzdem sterben in einem Panzer Menschen, insofern störe ich mich weiterhin an dem Wort "Jagd" - denn in einer zivilisierten Gesellschaft sollten (imho: nicht einmal) nur Tiere "gejagt" werden. Niemals sollte ein Mensch gezwungen sein, auf einen anderen Menschen zu schießen.

    Wie auch immer.. Meine Meinung: allein die Existenz von Kriegen mit Tötung von Menschen zeigt, daß die Menscheit nur ein Haufen agressiver Schimpansen ist. Schlimm.

  12. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: ScottiePippen 20.05.22 - 12:22

    herc schrieb:
    >Hier von einer
    > (Panzer)Jagd zu sprechen ignoriert vollständig, daß da Menschen in jedem
    > Panzer sitzen.

    Vielleicht ist es ein militärischer Ausdruck (da habe ich zugegeben keine Ahnung).
    Man kann es auch anders nennen oder eine total woke Wortgruppe dafür erfinden. Was würde das am Sachverhalt ändern oder besser machen?

  13. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: Tantalus 20.05.22 - 12:27

    ScottiePippen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht ist es ein militärischer Ausdruck (da habe ich zugegeben keine
    > Ahnung).

    Ja, ist es. Siehe z.B. Jagdbomber (Flugzeug), Fallschirmjäger, oder komkret zum Artikel Panzerjäger.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  14. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: herc 20.05.22 - 12:27

    Die Abwertung des Gegners zu "Tieren", auf die man "Jagd" machen kann, ermöglicht erst die brutale Kriegsführung. Und zwar auf beiden Seiten.

    p.s. Dein Versuch, meine Kritik als "woke" zu bezeichnen ist nur ein billiger Versuch der Diskreditierung.

  15. "Panzerjagd" --> gerettete Menschen

    Autor: HabeHandy 20.05.22 - 12:28

    Da Zivilisten das Primärziel der russischen Truppen sind rettet jeder zerstörte Panzer mitunter hunderten Ukrainern das leben.

  16. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: ad (Golem.de) 20.05.22 - 12:30

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @golem.de: Das hier ist kein Computerspiel und keine Waffen- und
    > Kriegstechnik-Peepshow.

    Der Begriff Panzerbekämpfung und Panzerjagd verharmlost nicht, dass es sich um Fahrzeuge handelt, in denen in aller Regel generische Soldaten sitzen. Bei der Bekämpfung geht es darum, diese Fahrzeuge kampfunfähig zu machen. Die Art der Waffenwirkung sorgt in aller Regel für den sofortigen Tod der Besatzung.


    > Mal zum Nachdenken: da sterben auf beiden Seiten *Menschen*. In den Panzern
    > sitzen nämlich Söhne von Müttern aus Russland, die (wie ich vermute
    > größtenteils) zum Krieg gezwungen werden. Und auf ukrainischer Seite
    > sterben genauso *Menschen*.

    Wer zu was gezwungen wird, können wir beide nicht wissen. Weil aber Menschen sterben, muss dieser Krieg sofort beendet werden. Da sind wir mit Sicherheit einer Meinung.

  17. Re: "Panzerjagd" --> gerettete Menschen

    Autor: User287 20.05.22 - 12:32

    Zuviel auf Bild unterwegs? Primärziel war ein schneller Umsturz der Regierung, der wegen der besseren Geheimdienstinfos & Aufklärung der USA gescheitert ist.

  18. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: ScottiePippen 20.05.22 - 12:33

    herc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > p.s. Dein Versuch, meine Kritik als "woke" zu bezeichnen ist nur ein
    > billiger Versuch der Diskreditierung.

    Dein Versuch meinen Kommentar als billigen Versuch dich zu diskreditieren zu bezeichnen ist ein billiger Versuch der Diskreditierung.

    Komm mal runter…

  19. Re: "Panzerjagd" --> getötete Menschen

    Autor: unbuntu 20.05.22 - 12:33

    Ein Wort durch ein anderes zu ersetzen macht aber in den seltensten Fällen etwas besser. Eher zeigt es, dass man etwas nicht als das sehen will, was es in Wirklichkeit ist.

    Was würdest du denn statt "Panzerjagd" sagen?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  20. Re: "Panzerjagd" --> gerettete Menschen

    Autor: ichhalt1 20.05.22 - 12:38

    Du sprichst von der Vergangenheit?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Business Consulting Industrie m/w/d
    Schwarz IT KG, Raum Neckarsulm
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) an der Fakultät für Informatik
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Home-Office möglich)
  3. Softwareentwickler und Softwaretester im Bereich virtuelle Simulation (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck bei München
  4. IT Mitarbeiter (m/w/d) im 1st Level Support
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)
  2. 3,49€
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. (u. a. Tales of Arise - Ultimate Edition für 46,99€, For Honor für 6,99€, Sword Art Online...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de