1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der Elektro-Smart geht in die…

reiche eine Nacht "in jedem Fall aus"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. reiche eine Nacht "in jedem Fall aus"

    Autor: tribal-sunrise 22.08.09 - 17:51

    Hmm - also drei Stunden für 30km (man muss ja auch in die Zukunft denken und dass der Akku abbaut) wären nach Adam Riese fast 12 Stunden für eine volle Ladung - ok ziehen wir etwas ab weil zum Ende hin der Ladestrom sinkt bleiben immer noch so 9-10 Stunden - schon recht knapp in meinen Augen wenn man die km ausreizen muss um zum Arbeitsplatz zu kommen - ich kenne genug die nicht vor 9 Uhr abends heimkommen und morgens um 7 schon wieder aus dem Haus gehen - das funktioniert rechnerisch dann aber wirklich nur unter optimalen Bedingungen ...

  2. Re: reiche eine Nacht "in jedem Fall aus"

    Autor: hundemüde 22.08.09 - 18:28

    Auch wenn ich dir Recht gebe, sollten die Leute sich lieber nach nem neuen Job als nem neuen Auto umschauen. ;)

  3. Re: reiche eine Nacht "in jedem Fall aus"

    Autor: tribal-sunrise 22.08.09 - 18:45

    tja wenn man sich das heutzutage mal so einfach aussuchen könnte - ich kenne noch viel mehr die würden jeden Tag auch 100km fahren wenn sie dafür überhaupt wieder einen Job hätten - aber das ist eine Thema das kräftig OT wäre ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.09 18:45 durch tribal-sunrise.

  4. Re: reiche eine Nacht "in jedem Fall aus"

    Autor: hojo 23.08.09 - 00:32

    Warum eigentlich ?

    Laut FDP und deren Plakate "Arbeit muß sich WIEDER(!) lohnen" lohnt sich Arbeit also gerade nicht mehr.

  5. Re: reiche eine Nacht "in jedem Fall aus"

    Autor: Homm 23.08.09 - 12:37

    Wer arbeitet ist selbst schuld. Mit ein paasr Tricks lebt man auch ohne Arbeit sehr gut. Und wenn man sich mal einen neuen Fernseher oder so etwas leisten will geht man einfach ein wenig arbeiten, allerdings nur durch Barentlohnung. Ich arbeite schon seit 6 Jahren nicht mehr auf Lohnsteuerkarte und muss sagen mir geht es besser als den meisten die arbeiten. Bin 4 - 5 Mal im Jahr im Ausland, fahre eine 4 Jahre alte Mercedes E-Klasse, wohne mit meiner Freundin auf knapp 100 qm in sehr guter Lage und arbeite dafür vielleicht eine Woche im Monat. Also wer richtig arbeiten geht ist selbst schuld!!!

  6. Re: reiche eine Nacht "in jedem Fall aus"

    Autor: GoD 23.08.09 - 13:01

    Ich freu mich schon wenn dann endlich kommt daß man Geld vom Staat nur noch bekommt, wenn man dann für ihn arbeiten muß damit so Schmarotzer wie du von der Bildfläche verschwinden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (gn) als Anwendungsbetreuer für klinische Informationssysteme
    Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Product Owner - Media Solutions (m/f/d)
    Cataneo GmbH, München
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Skalierbare Datenbanksysteme II
    Universität Passau, Passau
  4. Data Scientist im Bereich Kranken-Analytics
    Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 2x Samsung GU75AU7179 (2021) 75 Zoll für 1.399€, 2x LG XBoom ON5 Party-Lautsprecher für...
  2. (aktuell u. a. Lenovo & Razer)
  3. 95€ (Bestpreis mit Amazon)
  4. (u. a. Kingston Fury Renegade 16GB Kit DDR4-3200MHz für 81,90€, Corsair Vengeance LPX 16GB Kit...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de