1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Design: Der Stuhl weiß, wie er…

Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: Spaghetticode 25.04.13 - 19:20

    (kwT)

  2. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: scorpa1 25.04.13 - 19:29

    Ich schätze mal gar nicht. Er wurde wahrscheinlich industriell in die gepresste Form gebracht, was nur mit den entsprechenden Maschinen geht oder so ähnlich. Es vereinfacht zwar das erste zusammenbauen, dafür wird auch das auseinanderbauen verhindert. Aber wann baut man schon einen Stuhl wieder auseinander?

  3. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: Gucky 25.04.13 - 19:40

    naja wenn er mit Wärme sich ausbreitetet müsste man ihn zusammenfalten können wenn er kalt ist oder?

    Zudem was passiert wenn man den im Sommer im Auto lässt während sich das Auto in der Sonne befindet? XD

  4. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: Spaghetticode 25.04.13 - 19:46

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja wenn er mit Wärme sich ausbreitetet müsste man ihn zusammenfalten
    > können wenn er kalt ist oder?
    „Brrr, ist hier kalt. Wenigstens habe ich einen Stuhl hier. Dann setze ich mich mal.“

  5. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: Rainer Tsuphal 25.04.13 - 20:11

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket?
    Einweg, wie bei jedem Stuhl(gang).

  6. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: zilti 25.04.13 - 20:36

    LOL +1

  7. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: neocron 25.04.13 - 21:19

    gar nicht ... oder wie oft hast du ein moebelstueck bisher wieder in die originalverpackung zurueckgebaut?

  8. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: caso 25.04.13 - 21:55

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja wenn er mit Wärme sich ausbreitetet müsste man ihn zusammenfalten
    > können wenn er kalt ist oder?
    >
    > Zudem was passiert wenn man den im Sommer im Auto lässt während sich das
    > Auto in der Sonne befindet? XD


    Nein so funktioniert das nicht. Bei einem Bimetall würde das klappen.

  9. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: /mecki78 25.04.13 - 22:38

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gar nicht ... oder wie oft hast du ein moebelstueck bisher wieder in die
    > originalverpackung zurueckgebaut?

    Hab ich bei jedem Umzug bisher probiert - hat aber nie so wirklich funktioniert. Manche Möblstücke lassen sich erst gar nicht mehr sauber auseinander nehmen (was genagelt oder geleimt ist, ist für die Ewigkeit, oder bis zum nächsten Sperrmülltag) oder sie lassen sich nicht mehr sauber zusammenbauen (Schrauben konnte man rausdrehen, aber beim wieder eindrehen dreht das Gewinde durch oder auf einmal wackelt der Tisch). Möbel sind heute doch sowieso mehr oder weniger einweg. Früher hatte man noch echte Möbel aus "echten Holz", heute ist das meiste doch Pressspan - oder gleich Kunststoff. Wer öfters umzieht, der kauft sich am besten gleich Möbel aus Pappe, die kosten nicht ganz so viel und lassen sich als Altpapier kostengünstig entsorgen ;-)

    /Mecki

  10. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: Shismar 26.04.13 - 00:29

    Druck und Hitze. Der Prozess ist meiner Kenntnis nach beliebig wiederholbar. Allerdings haben Umzugsunternehmen bisher eher keine Heißpresse, um das Mobiliar der Kundschaft zu komprimieren.

  11. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: Wayne2k 26.04.13 - 07:41

    Ich habe den Artikel ebenfalls so verstanden, dass nach dem entfalten der Stuhl ausgesteckt werden kann und dann erkaltet und somit "fest" wird. Steckt man ihn wieder ein und legt was schweres drauf, dann wird der Stuhl wieder flach gedrückt und nach dem erkalten wieder "fest"

  12. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: schueppi 26.04.13 - 08:24

    Würde auch meiner Meinung entsprechen. Das von Mitsubishi präsentierte Material konnte man ja auch immer wieder zerbeulen... Stecker rein, Kasten draufstellen, stecker raus und das handliche flache Gebilde mitnehmen.

  13. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: Phreeze 26.04.13 - 08:35

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gar nicht ... oder wie oft hast du ein moebelstueck bisher wieder in die
    > > originalverpackung zurueckgebaut?
    >
    > Hab ich bei jedem Umzug bisher probiert - hat aber nie so wirklich
    > funktioniert. Manche Möblstücke lassen sich erst gar nicht mehr sauber
    > auseinander nehmen (was genagelt oder geleimt ist, ist für die Ewigkeit,
    > oder bis zum nächsten Sperrmülltag) oder sie lassen sich nicht mehr sauber
    > zusammenbauen (Schrauben konnte man rausdrehen, aber beim wieder eindrehen
    > dreht das Gewinde durch oder auf einmal wackelt der Tisch). Möbel sind
    > heute doch sowieso mehr oder weniger einweg. Früher hatte man noch echte
    > Möbel aus "echten Holz", heute ist das meiste doch Pressspan - oder gleich
    > Kunststoff. Wer öfters umzieht, der kauft sich am besten gleich Möbel aus
    > Pappe, die kosten nicht ganz so viel und lassen sich als Altpapier
    > kostengünstig entsorgen ;-)

    Vielleicht mal aufhören den Ikea-Ramsch zu kaufen ?

  14. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: non_sense 26.04.13 - 09:01

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht mal aufhören den Ikea-Ramsch zu kaufen ?

    Eben ;)
    Man findet auch heute noch genügend Möbel aus echtem Holz. Man muss nur mal in die richtigen Abteilungen der Möbelhäuser gehen. Das witzige ist ja, dass Möbel aus Echtholz oftmals nicht großartig teurer sind, als der Presspappen IKEA-Schrott.

  15. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: schueppi 26.04.13 - 09:19

    Öhm, wir suchten einen Echtholztisch, ausziehbar und stabil und haben diesen bei Ikea gefunden. Die haben nicht nur Pressware! Vielleicht die Vorurteile ablegen bevor man was absondert...!

  16. Re: Und wie mache ich den Stuhl wieder zum kleinen Paket? (kwT)

    Autor: kaymvoit 26.04.13 - 11:27

    Als ich das letzte Mal einen Echtholztisch bei IKEA gesucht habe (das ist allerdings schon mehrere Jahre her), hatten die zwar was, das war aber (vermutlich billiges) Vollholz, dass dann mit etwas höherwertigem funiert wurde. Das sieht man z.B. sehr deutlich an der Maserung der Kanten (nämlich Längsmaserung an allen vier Seiten).
    Der Spaß war dabei teurer als der massive, fantastisch aussehende Kirschholztisch (mit separaten Ansteckteilen, ausziehen ist immer mehr oder weniger klapperig), den ich jetzt habe.

    Ikea HAT gut Möbel. In den richtigen Segmenten, zu einem nicht geringen Preis. Pax finde ich z.B. durch das extrem umfangreiche Modulsystem und die lange Produktlebensdauer (ein paar Jahre später nach dem Umzug noch zwei dazukaufen - kein Problem) fast unschlagbar. Da braucht mir keiner mit Echtholz anfangen, im Schlafzimmer will ich intelligenten Stauraum und davor eine Vollspiegelfront.
    Unser Pax habe ich auch schon 2 mal umgezogen, gar kein Problem.
    Für Echtholz gehe ich aber sicher nicht zu Ikea, und einen Echtholzschrank will ich auch eigentlich nicht auseinanderbauen können, die gehören über Zinkung verleimt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kommunaler Schadenausgleich, Berlin
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. ABO Wind AG, Wiesbaden
  4. Hays AG, Hünfelden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB SSD für 219,90€, HP 120 GB SSD für 20,99€)
  2. 99,99€
  3. 106,68€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

  1. JUWELS: Jülich bekommt schnellsten Supercomputer Europas
    JUWELS
    Jülich bekommt schnellsten Supercomputer Europas

    Mit der Booster-Erweiterung auf 70 Petaflops wird der JUWELS-Supercomputer des Jülich Supercomputing Centre die höchste Rechenleistung in Europa erreichen. Das JSC kombiniert dazu AMDs Epyc 7002 alias Rome mit der nächsten Tesla-Grafikkarten-Generation von Nvidia.

  2. Android 10: Google sollte sein Schweigen zur Android-Verbreitung beenden
    Android 10
    Google sollte sein Schweigen zur Android-Verbreitung beenden

    Zwei Monate nach dem Start von Android 10 ist immer noch komplett unklar, wie viele Nutzer die Version bereits verwenden. Grund dafür ist, dass Google seit einem halben Jahr wieder keine Zahlen zur Android-Verbreitung veröffentlicht. Damit befeuert das Unternehmen negative Vermutungen, die ihm schaden.

  3. Security Lab: Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code
    Security Lab
    Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code

    Mit seinem Security-Lab will der Code-Hoster Github künftig aktiv nach Sicherheitslücken in Open Source Code suchen und wird dabei von vielen Unternehmen unterstützt. Für Github-Nutzer soll zudem der Umgang mit Sicherheitslücken einfacher werden.


  1. 11:11

  2. 10:45

  3. 10:28

  4. 10:13

  5. 10:00

  6. 09:45

  7. 09:26

  8. 09:08