1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Post: Paketkästen für…

Kann man sich das selber machen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann man sich das selber machen?

    Autor: torrbox 04.02.19 - 12:24

    Einen Kasten, in den der Bote das Paket stellt und dann zumacht (Schlüssel zum Öffnen benötigt) und dann eine Abstellgenehmigung an alle Paketdienste erteilen? Hat das wer probiert? Geht das?

  2. Re: Kann man sich das selber machen?

    Autor: Psy2063 04.02.19 - 12:50

    es gibt "Universalkästen" die mit einem Klappensystem ähnlich eines Kleidercontainers arbeiten, dafür braucht der Zusteller keinen Schlüssel. Scheitert in der Praxis aber daran, dass der Zusteller nicht kapiert dass er da was rein legen soll bzw es nicht darf weil es kein vom Unernehmen genehmigtes/zertifiziertes System ist. Und unverhältnismäßig teuer im Vergleich zu den bisherigen DHL Paketboxen oder Parcellock weil nicht durch Versandpauschalen querfinanziert sind sie auch.

  3. Re: Kann man sich das selber machen?

    Autor: derace 04.02.19 - 13:16

    Ja, das kann man sogar ganz simpel selber machen. Ich habe auf meinem Grundstück eine große Holzkiste mit Zahlenschloss. Alle Paketdienstleister haben eine Abstellgenehmigung, die sinngemäß so lautet: "Paket bitte in der Holzkiste am Tor ablegen. Zahlencode: 1234."

    Funktioniert wunderbar.

  4. Re: Kann man sich das selber machen?

    Autor: Oktavian 04.02.19 - 13:23

    > "Paket bitte in der
    > Holzkiste am Tor ablegen. Zahlencode: 1234."

    https://www.youtube.com/watch?v=_JNGI1dI-e8

  5. Re: Kann man sich das selber machen?

    Autor: torrbox 05.02.19 - 01:39

    derace schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das kann man sogar ganz simpel selber machen. Ich habe auf meinem
    > Grundstück eine große Holzkiste mit Zahlenschloss. Alle Paketdienstleister
    > haben eine Abstellgenehmigung, die sinngemäß so lautet: "Paket bitte in der
    > Holzkiste am Tor ablegen. Zahlencode: 1234."
    >
    > Funktioniert wunderbar.

    Vielen Dank für diesen Erfahrungsbericht. Dann schaue ich mal, ob ich irgendwo eine günstige, große, abschließbare Kiste herbekomme.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 3,74€
  3. (-55%) 4,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
    Galaxy Z Flip im Hands-on
    Endlich klappt es bei Samsung

    Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
    2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
    3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

    Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
    Login-Dienste
    Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

    Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
    2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
    3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    1. Dispatch: Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
      Dispatch
      Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix

      Die Entwickler von Netflix haben ihr Framework Dispatch als Open Source veröffentlicht. Damit will das Team besser auf kritische Situationen vorbereiten, auf die schnell reagiert werden muss.

    2. IHS Holding: Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse
      IHS Holding
      Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse

      Es dürfte der größte Börsengang eines afrikanischen Unternehmens in den USA werden. IHS Holding ist einer der größten unabhängigen Betreiber von Mobilfunktürmen der Welt, aktiv in Afrika und auf anderen Kontinenten.

    3. Mozilla: Firefox-Nutzer in den USA bekommen alle DoH
      Mozilla
      Firefox-Nutzer in den USA bekommen alle DoH

      Nach vielen Experimenten und monatelangen Verzögerungen wird Mozilla das Protokoll DNS over HTTPS (DoH) für alle US-Nutzer von Firefox ausrollen. Der Anbieter will seinen Nutzern die Technik später aber auch weltweit zur Verfügung stellen.


    1. 16:18

    2. 15:59

    3. 14:36

    4. 14:14

    5. 13:47

    6. 13:25

    7. 13:12

    8. 12:55