1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DFKI: In Bremen gehen Roboter…

3,4 Millionen Liter - echt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3,4 Millionen Liter - echt

    Autor: Mopsmelder500 29.04.14 - 12:25

    Das ist doch eine Größe bei der kein Mensch einen Vergleich hat. Auch bringt die Angabe wenig um die Größe zu erkennen.

    Effekthascherei.

    Ich geh jetzt erst mal Milliarden Atome essen und trinken

  2. Re: 3,4 Millionen Liter - echt

    Autor: Jonnie 29.04.14 - 12:41

    Stimmt, ein zusätzlicher Vergleich mit bekannten Größen währe gut.
    z.B. "3,4 Millionen Liter, Das ist etwa so viel wie x Olympia-Schwimmbecken" oder so in der richtung ;)

  3. Re: 3,4 Millionen Liter - echt

    Autor: User_x 29.04.14 - 12:45

    ist das nicht ein olympia schw8mmbecken?

  4. Re: 3,4 Millionen Liter - echt

    Autor: rstre 29.04.14 - 12:47

    Zitat:
    Das Becken ist 23 x 19 m groß und 8 m tief - oder besser: hoch - es ist nämlich nicht in den Boden eingegraben, sondern es beginnt im Erdgeschoss. Es fasst 3,4 Millionen Liter Meerwasser,


    Also mit 23 x 19 mehr kann ich schon etwas anfangen.

  5. Re: 3,4 Millionen Liter - echt

    Autor: klamey 29.04.14 - 12:55

    Es stehen genug Informationen im Text:
    23m x 19m x 8m bei 3,4 mio liter Wasser
    Ein schon erwähntes Olympiaschwimmbecken misst 50m x 25m x 2m, also 2,5 mio liter Wasser.
    Das Becken ist also mit so viel Wasser gefüllt wie 1,36 Olympiaschwimmbecken.
    Oder wie ~22600 Badewannen.
    Oder aber wie 3,4 mio 1 liter Flaschen Mineralwasser.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.14 12:56 durch klamey.

  6. Re: 3,4 Millionen Liter - echt

    Autor: User_x 29.04.14 - 13:55

    und welche gesamtmasse hat das dann..?

  7. Re: 3,4 Millionen Liter - echt

    Autor: Frittenjay 29.04.14 - 14:21

    Die durchschnittliche Dichte von Meerwasser beträgt etwa 1,025 kg/l bei 25 °C. Das wären dann also 3,485 Millionen Kilogramm oder 3485 Tonnen. Das entspricht dem Gewicht von ca. 87 voll beladenen Sattelzügen (bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 40 Tonnen im deutschen Straßenverkehr).

  8. Re: 3,4 Millionen Liter - echt

    Autor: User_x 29.04.14 - 17:44

    lol... sheldon, bist du's ;)))

  9. Re: 3,4 Millionen Liter - echt

    Autor: blubberlutsch 29.04.14 - 23:29

    und wie viel ist das in Fussballfeldern?

  10. Re: 3,4 Millionen Liter - echt

    Autor: CruZer 30.04.14 - 14:40

    Kommt darauf an, wie lange nicht gemäht wurde ;)

    "Ziel war es ein gerät zu bauen auf dem eben KEIN WhatsApp läuft...also sowas wie'n toaster."
    (Prinzeumel, golem.de, 30.12.18 - 21:15)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln
  2. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  3. Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme