1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitale Landkarte: Zoomen…

"In einem auf drei Jahre angelegten Projekt wollen die Forscher das ändern."

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "In einem auf drei Jahre angelegten Projekt wollen die Forscher das ändern."

    Autor: y.m.m.d. 15.02.12 - 16:07

    > Allerdings sei das System derzeit noch relativ rechenintensiv [...]
    > In einem auf drei Jahre angelegten Projekt wollen die Forscher das ändern.
    In drei Jahren hat doch ohnehin jedes Smartphone einen 2Ghz Quad-Core, da kann man sich die Arbeit doch schon fast sparen ;-)

    Mal ernsthaft, drei Jahre für die Umsetzung eines solchen Projekts?
    Nein - für die Optimierung eines solchen Projekts?!

    Klingt für mich wie bezahlter Urlaub, aber vielleicht irre ich mich ja auch...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.12 16:07 durch y.m.m.d..

  2. Re: "In einem auf drei Jahre angelegten Projekt wollen die Forscher das ändern."

    Autor: Der Kaiser! 15.02.12 - 16:12

    > In drei Jahren hat doch ohnehin jedes Smartphone einen 2GHz Quad-Core

    > Da kann man sich die Arbeit doch schon fast sparen. ;-)

    Warten wir es doch einfach ab. :)

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  3. Re: "In einem auf drei Jahre angelegten Projekt wollen die Forscher das ändern."

    Autor: theonlyone 15.02.12 - 16:28

    Gerade für Smartphones ist es doch ganz nützlich die Karten auch offline zu haben.

    Dann geht es nur darum die "ordentlich" Zoomen zu können.

    Normalerweiße "poppen" die Kartenschnitte eben so auf wie sie geladen wurden, eine schönere Version blendet die neuen Zoomstufen einfach langsam ein, damit eben das "Sprunghafte" Einblenden vermieden werden kann.


    3 Jahre sind einfach viel zu viel für so eine Entwicklung, aber klar, als Entwickler fände ich das auch super wenn ich "sicher" für 3 Jahre bezahlt werde.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Test Manager (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Germany - Erlangen
  2. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
  3. Ingenieur (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
  4. Data Scientist / Statistikerin / Statistiker / Epidemiologin / Epidemiologe - Hämatologie ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  4. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de