1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DigitalPaktD: Schäuble gibt keine…

Hab nichts anderes erwartet...

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab nichts anderes erwartet...

    Autor: einTrum 15.03.17 - 15:55

    ...und wurde in diesem Fall auch von der Politik nicht enttäuscht. Das war doch schon vorhersehbar, als die Planung auf den Tisch kam.

  2. Re: Hab nichts anderes erwartet...

    Autor: knoxxi 15.03.17 - 15:59

    Anders war es von #NEULAND auch nicht zu erwarten, oder?

  3. Re: Hab nichts anderes erwartet...

    Autor: abstragent 15.03.17 - 16:11

    Strategisch gesehen machen sie alles richtig zu viel Bildung durch recherechen im web untergraben die Bereitschaft der jungen bürger sich für den deppen Verein zu melden da ihr Horizont sonst noch soweit reichen würde das sie verstehen das ihre Lebenszeit in sinnigere Dinge investiert gehört oder gar soweit gedeiht das sie sich für die Demontage der Rüstung einsetzen...

  4. Re: Hab nichts anderes erwartet...

    Autor: tobster 15.03.17 - 16:23

    Ohne Punkt und Komma - hier ist offenbar bereits alles zu spät.

  5. Re: Hab nichts anderes erwartet...

    Autor: timo.w.strauss 15.03.17 - 16:27

    bin auch nicht enttäuscht. Die rüstungslobby ist nun mal größer und zahlt besser als die lehrer und schulen lobby, falls es sowas überhaupt gibt.

    Die politik will dumme wähler, weil dennen kannste alles erzählen und die glauben es.

    weg mit der großschreibung, sie ist unnötig und veraltet.
    magic is green; green is live; live is time; time is magic

  6. Re: Hab nichts anderes erwartet...

    Autor: Melkor 15.03.17 - 16:39

    Vllt. einfach mal zu dem Thema einlesen als mal wieder die üblichen Trott verfallen:
    Wanka hat genug Geld um das mit bestehenden Mitteln zu machen. Ich arbeite forschungsnah und wenn man sieht, wie das Bildungsministerium am Ende des Jahres in Panik gerät, dass das Budget nicht ausgeschöpft wird, dann ist das reiner Wahlkampf hier.

    Zumal Bildung (leider) "Ländersache" ist und das Thema immer wieder hochkocht, da sich die Länder übergangen fühlen....

    Außerdem: Erstmal braucht man ein Konzept bevor man das Geld für Hardware raushaut, die dann in der Ecke verstauben. Da hab ich bisher noch keines gesehen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.17 16:40 durch Melkor.

  7. Re: Hab nichts anderes erwartet...

    Autor: ldlx 15.03.17 - 16:46

    Melkor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem: Erstmal braucht man ein Konzept bevor man das Geld für Hardware
    > raushaut, die dann in der Ecke verstauben. Da hab ich bisher noch keines
    > gesehen

    +11111111111111111111

  8. Re: Hab nichts anderes erwartet...

    Autor: einTrum 15.03.17 - 16:56

    Lobby der Rüstung, vielleicht, wer weiss das schon, aber es sind Steuergelder, die im Vergleich mit den Rüstungsausgaben (2016 rund 40MrdUS$ und nicht mal die von den EU geforderten 2% erreicht) eher Peanuts sind. Sagen wir mal so, hätte man sich den BER Flughafen gespart, dann wäre die Schul IT vielleicht mit in einer abgespeckten Version durchgekommen. Aber da ja niemand hier den Kopf für Fehlplanung, Misswirtschaft und -was weiss ich- hin halten muss, wird halt für EU Vorgaben das Geld geopfert. Auf der anderen Seite, es muss ja nicht mit einem 300¤ Laptop gearbeitet werden. Man kann auch Raspis oder Micro Bit anfangen.

  9. Re: Hab nichts anderes erwartet...

    Autor: Silberfan 15.03.17 - 17:02

    timo.w.strauss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die politik will dumme wähler, weil dennen kannste alles erzählen und die
    > glauben es.

    Das war mir schon Mitte der 1990er Jahre bekannt. Aber manche sind einfach Gestlich nicht reif genug zu verstehen das Rüstung der Falsche Weg ist .
    Auch wenn Krauss Maffay ne goldene Nase sich dran verdient.
    Auf der einen Seite haben wir Bildungsmangel den wir ausgleichen müssen ,auf der anderen Seite will Schäuble die Rüstung Verbessern.
    Beides zusammen scheint Schäuble nicht in den Sinn gekommen zu sein.
    Auf der anderen Seite Erwirtschaftet der Staat Mrd. an Überschuss so das auch an die Rückzahlung der Kredite gedacht wird.
    Es wäre besser in die sozialen Bereiche das Geld zu Pumpen und auch die Schulen zu verbessern. Es gibt mittlerweile Länder wo Strom,Gas und Wasser/Abwasser für den Bürger kostenlos sind. Hier in D ein absolutes Unding so was zu erreichen.

  10. Re: Hab nichts anderes erwartet...

    Autor: plutoniumsulfat 15.03.17 - 17:51

    Rückzahlung? Wer will denn bitte Kredite zurückzahlen? Doch nicht der Staat :D

  11. Re: Hab nichts anderes erwartet...

    Autor: daarkside 16.03.17 - 11:28

    Melkor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vllt. einfach mal zu dem Thema einlesen als mal wieder die üblichen Trott
    > verfallen:
    > Wanka hat genug Geld um das mit bestehenden Mitteln zu machen. Ich arbeite
    > forschungsnah und wenn man sieht, wie das Bildungsministerium am Ende des
    > Jahres in Panik gerät, dass das Budget nicht ausgeschöpft wird, dann ist
    > das reiner Wahlkampf hier.

    Hier geht es schlicht um die offensichtlichen Prioritäten. Hochrüsten, gegen den Russen, der bereits ein gerade mal lächerliches 10tel der NATO ausgibt. Freiheit am Hindukusch verteidigen. Entwicklung von Waffen subventionieren um sie dann an jeden noch widerlichen Diktator und die blutigste Konfliktregion zu liefern.

    Da ist verstaubende IT hardware noch immer die deutlich bessere Alternative. Denn es werden nicht 100% der neuen Hardware verstauben. Mit einigen Prozent wird tatsächlich was sinnvolles gemacht.

    > Außerdem: Erstmal braucht man ein Konzept bevor man das Geld für Hardware
    > raushaut, die dann in der Ecke verstauben. Da hab ich bisher noch keines
    > gesehen

    Richtig, die Gefahr besteht, ist jedem klar. Logisch müsste auch noch zusätzlich in Fortbildungen UND mehr Lehrer investiert werden.
    Denn die Automatisierung kommt, da sind wir uns im Golem.de Forum fast immer einig - sie wird groß, eine industrielle Revolution. Da muss Schule nun mal andere Menschen liefern als in den letzten 200 Jahren, andere als Arbeiter.
    Aber genau diese Zukunftsvision fehlt unseren "Repräsentanten". Denn sie sind die ewig gestrigen und beschimpfen aber dreister/dummer/ideologischer Weise kleine Parteien an den extremen Rändern als eben solche.
    Sie sind es alle.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Simovative GmbH, München
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
    Außerirdische Intelligenz
    Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

    Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
    Von Miroslav Stimac