1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Direktantrieb: Elektromotoren in…

Auto festhalten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auto festhalten

    Autor: LordSiesta 02.08.13 - 09:19

    Ist ja ganz nett, dass die Motoren auch gleich bremsen können und man keine Bremsbeläge mehr zu wechseln braucht, aber können die das Fahrzeug auch sicher festhalten, wenn es mal steht? Immerhin war das der Grund, dass sich Wirbelstrombremsen beim Auto nicht durchgesetzt haben, die funktionieren im Stand bekanntlich nicht.

    Grueße
    Lord Siesta

  2. Re: Auto festhalten

    Autor: 486dx4-160 02.08.13 - 09:27

    Vorne kleine Scheibenbremsen mit kleinem Radnabenmotor, hinten keine Bremsen und großer Radnabenmotor. Sonst kriegst du das Ding eh nicht zugelassen.

  3. Re: Auto festhalten

    Autor: PhilSt 02.08.13 - 09:30

    LordSiesta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja ganz nett, dass die Motoren auch gleich bremsen können und man keine
    > Bremsbeläge mehr zu wechseln braucht, aber können die das Fahrzeug auch
    > sicher festhalten, wenn es mal steht? Immerhin war das der Grund, dass sich
    > Wirbelstrombremsen beim Auto nicht durchgesetzt haben, die funktionieren im
    > Stand bekanntlich nicht.
    >
    > Grueße
    > Lord Siesta

    Die Jungs arbeiten schon eine Weile an diesem Projekt. Warum ist jeder Forist eigentlich der Meinung, alles besser zu wissen/können? Steht IRGENDWO dass überhaupt nicht mehr konventionell gebremst wird? Dass es kein Fallback gibt? Wie sollte so ein System ohne JEMALS zugelassen werden?

  4. Re: Auto festhalten

    Autor: Subsessor 02.08.13 - 09:49

    DAss die Bremsen ausgebaut werden steht so im artikel...

  5. Re: Auto festhalten

    Autor: flasher395 02.08.13 - 10:05

    Ähm, ja das steht im Artikel. Die Scheibenbremsen wurden ausmontiert um Platz für die Elektromotoren zu schaffen... Hast du den Artikel auch gelesen oder wolltest du einfach nur bashen?...

  6. Re: Auto festhalten

    Autor: FaKre 02.08.13 - 10:39

    LordSiesta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Immerhin war das der Grund, dass sich
    > Wirbelstrombremsen beim Auto nicht durchgesetzt haben, die funktionieren im
    > Stand bekanntlich nicht.

    Aber auch hier gibt es eine mit der Achse verbundene Scheibe, die man im Stand einfach mechanisch packen und halten könnte, oder?
    Selbst wenn die überfläche durch die Permamagnete nicht eben sein können sollte, könnte man die doch von außen halten (also ne umgekehrte Trommelbremse).
    Im Stand wirken da ja nur relativ kleine Kräfte (solange das Gefälle nicht zu groß ist)

  7. Re: Auto festhalten

    Autor: violator 02.08.13 - 10:58

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Jungs arbeiten schon eine Weile an diesem Projekt. Warum ist jeder
    > Forist eigentlich der Meinung, alles besser zu wissen/können?

    Willkommen im Golemforum.

  8. Re: Auto festhalten

    Autor: Der Spatz 02.08.13 - 12:45

    Handbremse (eventuell automatisch betätigt bei < 5km/h)?

    Aber auch hier mussten 200 Nobelpreisträger drei Monate lang darüber nachdenken um auf diese Lösung zu kommen, die eventuell so in 300 Jahren machbar sein wird.

    Wieso aber die Politiker so innovativ waren und eine Handbremse, die auch beim Totalausfall der normalen Bremse (Ansteuerungstechnisch) noch funktioniert per Gesetz vorzuschreiben (und das schon zu Kaisers Zeiten), das muss eine göttliche Eingebung gewesen sein und somit auch direkt ein Existenzbeweiss eben jenes Gottes. ;-)

  9. Re: Auto festhalten

    Autor: gurke1509 02.08.13 - 19:08

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Handbremse (eventuell automatisch betätigt bei < 5km/h)?
    > Wieso aber die Politiker so innovativ waren und eine Handbremse, die auch
    > beim Totalausfall der normalen Bremse (Ansteuerungstechnisch) noch
    > funktioniert per Gesetz vorzuschreiben (und das schon zu Kaisers Zeiten),
    > das muss eine göttliche Eingebung gewesen sein und somit auch direkt ein
    > Existenzbeweiss eben jenes Gottes. ;-)

    Ist dies wirklich per Gesetz vorgeschrieben? Was ist dann mit den ganzen elektronischen Parkbremsen in moderneren Autos?

  10. Re: Auto festhalten

    Autor: LordSiesta 03.08.13 - 10:08

    PhilSt schrieb:
    > Die Jungs arbeiten schon eine Weile an diesem Projekt. Warum ist jeder
    > Forist eigentlich der Meinung, alles besser zu wissen/können?

    Ich weiß es eben nicht, drum frag ich ja, du Experte.

  11. Re: Auto festhalten

    Autor: Der Spatz 03.08.13 - 11:04

    Es sind zwei unabhängige Bremssysteme vorgeschrieben.

    Da die normale Bremse (zumindest bei älteren Autos) ja an einem Bremspedal (wenn das klemmt - was dann) an einem Bremskraftverstärker mit einem Hauptbremszylinder hängt und keine zwei voneinander getrennte Bremsflüssigkeitskreisläufe (gibt ja nur einen Behälter bei dem man nachfüllt) erfüllt die Seilzug-Handbremse bei älteren Autos die Funktion der 2. "Notbremse"

    Die modernen elektrischen sind ja auch unabhängig von dem ganzen Krimskrams der normalen hydraulischen Bremse (von der Nutzung der gleichen Bremsbeläge/Scheiben/Trommeln mal abgesehen.

    Bei Fahrrädern sind die Systeme komplet getrennt, bei Motorrädern (auch diese mit Handbremshebel bremmst auch hinten) auch.
    Vorne per Bremshebel am Lenker, eigener Hydraulik-Kreislauf und Vorratsbehälter und eigene Scheiben und Bremsbacken.
    Hinten dann per Fußbremshebel, eigener Hydraulikkreislauf und Vorratsbehälter und hintere Bremsanlage. Bei den "Bremst hinten mit" wird meist per Steuermotor der Hintere Bremszylinder mit betätigt (als ob man auf das Pedal treten würde. Die Flüssigkeitskreisläufe sind aber immer noch getrennt.

    Ob es Ausnahmegenehmigungen gibt, wenn der Hersteller nachweisen kann das da genug Warnsysteme vorhanden sind die rechtzeitig vor dem Totalausfall der Bremse den Wagen anders zum stehen bringen (und sei es in Form eines Notlaufprogramms und dem "Er startet nicht mehr und da leuchtet was") kann ich aber nicht sagen.

    Bei LKWs gibt es keine zwei Luftdruck-Kreisläufe. Hier ist die "unabhängige" Bremse in Form der Handbremse so geregelt, das die normale Bremse offen ist und per Druck bremst, die Handbremse ( eigene Leitung die immer unter Druck ist wenn die Bremse geöffnet ist) aber ohne Luftdruck voll zu macht und ab einen bestimmten Luftdruck erst öffnet (Die Bremse funktioniert noch genau einmal wenn das Drucksystem ausgefallen ist und öffnet dann nicht mehr).
    Auch ein Grund wieso oft LKWs morgens oft ein paar Minuten mit laufendem Motor dumm rumstehen. Der Kompressor muss erst den Drucktank auf einen bestimmten Druck bringen, damit die Handbremse öffnet und er losfahren kann.

  12. Re: Auto festhalten

    Autor: snooopy365 03.08.13 - 20:55

    Du bist da nicht ganz korrekt.
    Die heutigen PKWs haben die Notbremse durch 2 getrennte Bremskreise realisiert.
    Die Handbremse hat nur noch die Funktion der Feststellbremse.
    Du hast zwar nur einen Behälter, aber wenn du mal genau schaust ist dieser knapp unter dem Einfüllstutzen in 2 Einzelbehälter zerteilt.
    Das macht man damit du nicht 2 Behälter füllen musst. Die Kreise sind aber getrennt.
    Fällt ein Kreis aus, bremst der andere immer noch.

    Ich finde es nur bescheuert dafür nen Evo3 zu opfern, die Dinger sind eh schon so selten und was ist ein Evo3 ohne Benzinmotor? :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leitung IT-Infrastruktur und Basisdienste / Rechenzentrum (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Senior Developer R&D Applications (f/md)
    Beiersdorf AG, Hamburg
  3. UI Softwareentwickler C++/QML (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  4. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  2. 2,99€
  3. 5,99€
  4. 379€ (Vergleichspreis 415,38€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de