1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dirtysixer: Größtes E-Bike…

Mir immernoch zu klein

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Mir immernoch zu klein

    Autor: AllDayPiano 30.03.22 - 21:20

    Ich will 40" Räder, 20 kW Antrieb, 10 kWh Akku, mindestens 2m Rahmenhöhe!

    Ich will den Dodge RAM unter den SUVbikes!

    Anders kann ich als Deutscher nicht unterwegs sein. Wegen hoher Einstieg und guter Übersicht und so.

    Mal ehrlich: ich bin 1,93 und finde von der Stange weg passende Fahrräder.

    Das Teil erscheint mit ein ziemliches Overstatement zu sein.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung.

  2. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: Auspuffanlage 30.03.22 - 21:39

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will 40" Räder, 20 kW Antrieb, 10 kWh Akku, mindestens 2m Rahmenhöhe!
    >
    > Ich will den Dodge RAM unter den SUVbikes!
    >
    > Anders kann ich als Deutscher nicht unterwegs sein. Wegen hoher Einstieg
    > und guter Übersicht und so.
    >
    > Mal ehrlich: ich bin 1,93 und finde von der Stange weg passende Fahrräder.
    >
    > Das Teil erscheint mit ein ziemliches Overstatement zu sein.

    Fährst du dann auch nur 130 auf der Bahn? Zzzzzzzzz Geringverdiener ;)
    Also meins muss Tiefergelegt sein aber nur mit Sportfahrwerk :D

  3. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: Poison Nuke 30.03.22 - 21:48

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich: ich bin 1,93 und finde von der Stange weg passende Fahrräder.

    eher: wir großen Menschen haben uns daran gewöhnt. Ich persönlich würde mit meinen 1.92 dem Gerät mal einen Versuch geben. Ist halt nur schwer mit Probefahren.

    Aber allein schon das es zwei Scheiben vorn gibt ist ein großer Pluspunkt, gerade bei MTBs ist das oft ein nicht zu unterschätzendes Problem bei großen Menschen, einerseits weil die Bremsen schneller überhitzen und weil die Gabel einseitig wegzieht und man immer gegensteuern muss (was die meisten tun ohne es überhaupt zu bemerken)

  4. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: grumbazor 30.03.22 - 22:12

    Naja manchmal schau ich mit meinen knapp 2m auch schonmal neidisch auf die kleinen Mädels mit ihren gigantisch erscheinenden Hollandrädern. Hätte auch gern mal das Gefühl so ein gewaltiges GEfährt zu pilotieren. Ich weiß dass es keinen praktischen Nutzen bringt mir gehts einfach nur ums Gefühl der Kontrolle über diesen Eisenberg.

  5. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: jBurn 30.03.22 - 23:30

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Aber allein schon das es zwei Scheiben vorn gibt ist ein großer Pluspunkt,
    > gerade bei MTBs ist das oft ein nicht zu unterschätzendes Problem
    > [...]
    > die Gabel einseitig wegzieht und man immer gegensteuern muss (was die
    > meisten tun ohne es überhaupt zu bemerken)

    Das ist mir persönlich tatsächlich noch nie aufgefallen und ich wüsste auch technisch keinen Grund warum es so sein sollte. Woher soll die Querkraft kommen, welche die Gabel weg zieht? Sofern die Gabel als ausreichend steif angenommen wird, sodass sie sich beim Bremsen nicht verzieht geht das doch gar nicht? (Und die Gabel ist steif, da über den Schnellspanner/Steckachse sich beide Seiten stützen können)

    Oder stehe ich gerade vollkommen auf dem Schlauch?
    Ich habe das auch noch sonst noch nie gehört..

    Wenn das Lager des Vorderrrads Spiel hat kann die einseitige Bremse es tatsächlich schief ziehen - aber das ist nicht fehler der einseitigen Bremsscheibe.
    Eventuell ist auch das Steuerlager ungleichmäßig abgenutzt/defekt.
    Wenn dein Fahrrad tatsächlich beim Bremsen merkbar in eine Richtung zieht ist etwas nicht in Ordnung und ich würde dringend empfehlen das zu überprüfen.
    (überprüfen zu lassen...)

  6. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: Nutzer-name 31.03.22 - 00:53

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > die Gabel einseitig wegzieht und man immer gegensteuern muss (was die
    > meisten tun ohne es überhaupt zu bemerken)

    Wie soll das bitte funktionieren? Woher sollte die Kraft (und der Angriffspunkt) zum wegziehen kommen?

    Hättest du vorne zwei Räder und nur auf der einen Seite die Bremse, dann wäre dieses Verhalten da.

  7. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: Eldark 31.03.22 - 08:42

    Wenn die Scheiben überhitzen sollte man beim bergauf fahren die Hände von der Bremse nehmen…

    Wenn ich auf den Alpen 40km nach unten baller und Spielzeuge als Scheibenbremsen habe dann ist der Fehler nicht am Rad zu suchen, der Fehler sitzt dann auf den Sattel.

    Also bitte, man sollte für seine Ansprüche auch die richtigen Dimensionen wählen. Es kann schon vorkommen das die Scheibe sich verfärbt, aber dann war die Fahrt doch anspruchsvoll in Richtung downhill oder freeride und das dann Kilometerweiße mit vielen Höhenmetern…
    wenn man das im normalen Terrain schafft dann sollte man lieber den Chip aus den Motor machen, so muss man nicht immer von 70 abbremsen in der Fußgängerzone.

  8. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: altuser 31.03.22 - 09:08

    Overstatement: https://cdn.shopify.com/s/files/1/0570/9702/7750/products/IMG_1618_1024x1024@2x.jpg
    ;-)

  9. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: Bananularphone 31.03.22 - 10:57

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal ehrlich: ich bin 1,93 und finde von der Stange weg passende
    > Fahrräder.
    >
    > eher: wir großen Menschen haben uns daran gewöhnt. Ich persönlich würde mit
    > meinen 1.92 dem Gerät mal einen Versuch geben. Ist halt nur schwer mit
    > Probefahren.

    Mit 1.92m brauchst du bei den meisten Herstellern doch noch nicht einmal den größten Rahmen.

    Schwierig wirds wohl tatsächlich erst über 2m, aber auch da möchte ich vorher mal sehen wie das mit einem XXL Rahmen und 140mm Vorbau aussieht.

  10. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: Dino13 31.03.22 - 11:49

    altuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Overstatement: cdn.shopify.com
    > ;-)
    Wow. Danke für das Foto.

  11. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: _2xs 31.03.22 - 13:14

    Ich frage mich eher, warum er auch das Mountain Bike mit so großen Rädern macht.
    Bei City Rädern ist klar die Laufruhe äußerst genial. Wenn man so große Räder fahren kann, sollte man das auch tun. Aber bei Mountain Bikes sind ja eher andere Dinge, als das sanfte abrollen wichtig. Weil über Stock und Stein eh kein sanftes abrollen gewährleistbar ist.

    Bin auf die Theorien gespannt.

  12. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: Korbeyn 31.03.22 - 13:15

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber allein schon das es zwei Scheiben vorn gibt ist ein großer Pluspunkt,
    > gerade bei MTBs ist das oft ein nicht zu unterschätzendes Problem bei
    > großen Menschen, einerseits weil die Bremsen schneller überhitzen und weil
    > die Gabel einseitig wegzieht und man immer gegensteuern muss (was die
    > meisten tun ohne es überhaupt zu bemerken)

    Äh, wat? Schonmal Motorrad gefahren und geschaut, wie viele Scheiben die Dinger so in der Regel vorne haben?

    Da zieht nichts einseitig weg...

  13. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: HauSer 31.03.22 - 13:17

    Ich bin zwei Meter und mein Cube XXL mit 23 Zoll Rahmen könnte definitiv noch größer sein. Musste auch schon den Vorbau erhöhen lassen. Aber insgesamt gerne ein paar Nummern größer. Ich find's gut und hoffe, dass noch andere Hersteller nach ziehen. Weil das design finde ich hässlich und den Preis bestimmt auch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.22 13:18 durch HauSer.

  14. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: PeterTasse 31.03.22 - 15:41

    HauSer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin zwei Meter und mein Cube XXL mit 23 Zoll Rahmen könnte definitiv
    > noch größer sein. Musste auch schon den Vorbau erhöhen lassen. Aber
    > insgesamt gerne ein paar Nummern größer. Ich find's gut und hoffe, dass
    > noch andere Hersteller nach ziehen. Weil das design finde ich hässlich und
    > den Preis bestimmt auch.


    Bei dem Preis kannste Dir auch einfach nen Maßnahmen machen lassen. Cube ist ja absolute Stangenware, dass das nicht so dolle ist, das ist irgendwie zu erwarten. Von solchem Material wie Cube kann doch auch niemand erwarten, dass wirklich große oder schwere Menschen bei denen zur Zielgruppe gehören. Da wird gebaut was sich verkauft, und das ist die breite Masse mit relativ wenig Anspruch.

    Ich finde dieses Rad absolut über. Alles angefertigte Komponenten und keinerlei Standards. Da bekommst nirgends Ersatz oder kannst “mal eben” teile tauschen. Und das obwohl es au dem normalen Bikemarkt mehr als genug Komponenten gibt, die alles abdecken können.
    Alleine der Unsinn mit den 2 Bremsen. Machste vernünftige von Shimano, Matura oder gar Trickstuff mit großen Scheiben dran - das bremst dann alles. Da sind Systemgewichte von >170kg auch noch problemlos machbar.
    Rahmen anfertigen lassen (kost auch nicht mehr als dieses Dingen), dazu 29er Reifen und gute Bremsen sowie alle Komponenten auf das jeweilige Systemgewicht und die Größe ausgelegt - feddig. Solange man nicht gerade 2,20 groß ist und 250kg wiegt sollte da immer Material auffindbar sein.
    Aber gut. Heute wird ja irgendwie jeder Mist vermarktetet und die Menschen kaufen es auch noch…

  15. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: superdachs 31.03.22 - 16:20

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will 40" Räder, 20 kW Antrieb, 10 kWh Akku, mindestens 2m Rahmenhöhe!
    >
    > Ich will den Dodge RAM unter den SUVbikes!
    >
    > Anders kann ich als Deutscher nicht unterwegs sein. Wegen hoher Einstieg
    > und guter Übersicht und so.
    >
    > Mal ehrlich: ich bin 1,93 und finde von der Stange weg passende Fahrräder.
    >
    > Das Teil erscheint mit ein ziemliches Overstatement zu sein.

    Naja gegen große Laufräder spricht erstmal nichts, im Gegenteil. Rest macht dann der Rahmen.
    Ich bin nur 185 und könnte mir solche Räder durchaus vorstellen. Gerade auf einem "Jeden-Tag-Rad". Passende Rahmengeometrie vorausgesetzt. Ich frage mich nur wo man dann vernünftige Reifen her bekommt. Auf einem Reiserad bringt es sicher eher nix weil man solche Reifen irgendwo in der Provinz sicher auf keinen Fall herorganisieren kann.

  16. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: AllDayPiano 31.03.22 - 19:13

    23" sind doch was anderes als 30. Das sind knapp 18cm mehr.

    Ich sage nicht, dass es nicht sehr große Menschen gibt, aber dafür ist mir das zu viel gehype.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung.

  17. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: davidcl0nel 01.04.22 - 10:21

    So ein 1900er Fahrrad... also so eins mit riiiesigen Vorderrad und so ein kleines hinten zum Lenken... das ganze als eBike - das hätte was. :D

  18. Re: Mir immernoch zu klein

    Autor: JarounSantoKieser 01.04.22 - 13:21

    jBurn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Poison Nuke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Woher soll die Querkraft
    > kommen, welche die Gabel weg zieht? Sofern die Gabel als ausreichend steif
    > angenommen wird, sodass sie sich beim Bremsen nicht verzieht geht das doch
    > gar nicht? (Und die Gabel ist steif, da über den Schnellspanner/Steckachse
    > sich beide Seiten stützen können)

    Die Gabel verdreht sich leicht bei einseitiger Belastung der Bremse. Das war bei Motorrädern frühe eher ein Problem, als Gabeln noch nicht stabil genug gefertigt werden konnten.
    Heute und besonders beim Fahrrad eine nicht nennenswerte Thematik.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDV-Organisationsberater*in IT-Administration
    Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  2. Software Architekt / Software Architect (m/w/d)
    igus GmbH, Köln
  3. SAP Business Application Specialist (m/w/d)
    KIRCHHOFF Automotive GmbH, Iserlohn
  4. Coach für PC- und Medienkompetenz (m/w/d)
    Caritasverband für die Stadt Bonn e. V., Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 205€ (UVP 399€)
  2. 134,90€ (UVP 169€)
  3. 179,99€
  4. 127,73€ (günstig wie nie, UVP 219€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de