Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DJI: Drohnen sollen ihre Position…

Wieviel Strom kostet das?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviel Strom kostet das?

    Autor: TrollNo1 29.03.17 - 15:08

    Warum nicht außen eine eindeutige Nummer draufschreiben, wie beim Nummernschild beim Auto?

    Da sieht man auch sofort, wenn es fehlt. Wenn mich eine Drohne rasiert und ich keinen Empfänger dabeihabe, weiß ich nicht, wer das jetzt war. Bei Nummer 11-XR-5555 kann ich mir das wenigstens aufschreiben.

  2. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: CubiCux 29.03.17 - 15:15

    Wie groß soll denn bitte so eine 8-stellige Nummer sein. Bei aller höchstens 30cm Platz auf der Unterseite so eine Drohne.
    Da siehst du doch ab 30m Höhe nix mehr. Jetzt stell dir vor so eine Drohne fliegt in 300m über nem Flughafen und gefährdet Flugzeuge. Fernglas raus und aufschreiben??
    Ich denke das beides kombiniert werden sollte.

  3. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: Anonymouse 29.03.17 - 15:18

    Mal davon abgesehen, dass man so eine Nummer auch einfach überkleben kann...
    In einer gewissen Entfernung brauchst du schon recht gute Augen um die überhaupt erkennen zu können.

  4. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: TrollNo1 29.03.17 - 15:20

    Ja schon, aber das Überkleben siehst du schon aus weiter Entfernung. Wie weit funken die Drohnen denn? Und wie einfach ist es, dieses Funksignal nicht senden zu lassen?

  5. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: CubiCux 29.03.17 - 15:24

    Ich denke sowas ließe sich einfach durch ne Sicherungsschaltung zwischen Funker und Motor machen. Sodass der Motor gar nicht anläuft während der Funker aus ist.

  6. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: UP87 29.03.17 - 15:25

    CubiCux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke sowas ließe sich einfach durch ne Sicherungsschaltung zwischen
    > Funker und Motor machen. Sodass der Motor gar nicht anläuft während der
    > Funker aus ist.

    Die Steuerung und Übertragung der Videosignale läuft über Funk. Viel Spaß beim Ausschalten ;)

  7. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: Anonymouse 29.03.17 - 15:35

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja schon, aber das Überkleben siehst du schon aus weiter Entfernung.

    Tut man das? Und selbst wenn, was ändert das in diesem Moment?
    Und wenn die Nummer einfach gefälscht ist?

    >Wie
    > weit funken die Drohnen denn? Und wie einfach ist es, dieses Funksignal
    > nicht senden zu lassen?

    Dazu gibt's wohl noch keine Info. Letztendlich auch erstmal irrelevant. Eventuell spricht ja auch nichts gegen eine parallele Kennzeichnung.

    Menschen mit genügend Krimineller Energie werden so oder so einen weg finden um das alles zu umgehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.17 15:37 durch Anonymouse.

  8. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: TrollNo1 29.03.17 - 15:49

    Ich sehe nur das Problem, dass wenn mir so ein Ding übern Weg fliegt, ich eine Nummer o.ä. lesen kann. Funksignale kann ich nativ leider noch nicht empfangen, vielleicht mal etwas Amalgan in die Zähne...

  9. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: Arsenal 29.03.17 - 15:50

    Bluetooth LE (4.0) Advertising Pakete. Reichweite im offenen Feld: bis zu 100m. Strombedarf: ~7 mA Peak bei 3V, mit einer normalen Senderate (200 ms oder sowas) landet man am Ende bei einer durchschnittlichen Leistungsaufnahme im niedrigen einstelligen Milliwatt bereich. Nichts was die Batterielebensdauer wirklich beeinträchtigen wird.

    Bluetooth LE (5.0) ermöglicht noch deutlich größere Reichweiten weil die maximale Sendeleistung verzehnfacht wurde.

    Durch die Nutzung der Advertising-Pakete muss auch keine Verbindung zur Drohne hergestellt werden, ein einfacher Listener genügt. In die Advertising Pakete kann man auch Daten wie ID und Position verpacken.

  10. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: Niaxa 29.03.17 - 15:56

    Aha... Tolle Überlegungen. Da bin ich doch froh, meine Drohne selbst zu bauen und wenn ich nicht will, das so was verbaut wird, dann baue ich es nicht ein ^^. Warum sollte ich wenn ich das nicht will, erst das Zeug einbauen und dann unschädlich machen. Is doch Quark... dann lass ich es doch gleich weg.

  11. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: southy 29.03.17 - 16:35

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    s.o.

    So gut wie keinen.
    Ein Paket alle paar Sekunden, das verringert Deine Flugzeit vermutlich nicht mal um eine Sekunde.

  12. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: xProcyonx 29.03.17 - 17:02

    Wenn jemand mit seinem Auto deins beschädigt (beim Parken) und abhaut, bringt dir das Nummernschild auch nichts, weil du gar nicht da bist.
    Das Signal könnte man aber auch aufzeichnen und wenn man es zB über Bluetooth oder Wlan laufen lässt (das haben ja die meisten größeren Drohnen sowieso) , kannst das auch mit deinem Handy empfangen, dass eigentlich jeder dabei hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.17 17:03 durch xProcyonx.

  13. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: KPG 29.03.17 - 17:52

    Da bei DJI-Drohnen eh ständig über Langstreckenfunk (kein W-Lan) Daten ausgetauscht werden und in den Drohnen GPS-Empfänger drin sind, wäre das nur eine Software-Angelegehnheit, die praktisch gar keinen Strom extra kostet. Die Drohnen werden mit am Funkgerät angeschlossenem Smartphone geflogen und so könnte ein Positions- und Kennungssignal übers Handynetz gesendet werden.

    Kennzeichen am Flieger sind witzlos. Die Mavic, z, B. hat auf der Unterseite 4 Sensoren und einen Kühlkörper verbaut. Ein Kennzeichen kann dort gar nicht angebracht werden; es wäre auch schon aus 20 Metern Entfernung nicht mehr ablesbar, da die Mavic viel zu klein ist. Man könnte natürlich ein Banner hinterherschleppen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.17 17:53 durch KPG.

  14. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: Arsenal 29.03.17 - 21:00

    Naja Gesetze und so, die den Vorschlag aufgreifen werden es auch für deine Eigenbaudrohne notwendig machen.

  15. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: Prinzeumel 29.03.17 - 21:59

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja Gesetze und so, die den Vorschlag aufgreifen werden es auch für deine
    > Eigenbaudrohne notwendig machen.

    Und hier die frage aller fragen. Wem bringt das alles etwas und vor allem was?

    Wozu genau gibt es autokennzeichen doch gleich nochmal? ;)

  16. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: TrollNo1 30.03.17 - 07:53

    KPG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte natürlich ein Banner hinterherschleppen...


    Jetzt kommen wir einer politischen Lösung doch schon näher!

  17. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Autor: Niaxa 04.04.17 - 08:12

    Klar Gesetze und so. Es ging mir aber darum, das es doch quatsch ist, so was zu verbauen wenn ich eh einen Weg suche, es zu deaktivieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 8,99€
  3. 4,99€
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00