Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DJI: Drohnen-Update mit…

Schuhe mit Anti-Landfriedensbruch Update ausstatten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schuhe mit Anti-Landfriedensbruch Update ausstatten

    Autor: Anonymer Nutzer 08.02.15 - 11:57

    Wie wärs damit mal?

    Vielleicht mit Magneten, die einen festpinnen wenn man über eine rote Ampel laufen will?

    Ich verstehe nicht welchen Vorteil sich DJI mit dieser Eigeninitiative erhofft hatte.

  2. Re: Schuhe mit Anti-Landfriedensbruch Update ausstatten

    Autor: borg 08.02.15 - 13:11

    moppler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich verstehe nicht welchen Vorteil sich DJI mit dieser Eigeninitiative
    > erhofft hatte.

    Mehr Akzeptanz in den Reihen der Nichtflieger.

    Übrigens, ein grosser Teil der "vernünftigen" Autofahrer hätte nichts gegen ein automatisches Abriegeln der Geschwindigkeit von Autos anhand des Limits oder Richtgeschwindigkeit.
    Auch der Alkotest-Zündungsblockierer für ehemalige Trunkenheitsfahrer finden viele Toll!
    Drängeln müsste durch automatische Abstandshalter auch unmöglich gemacht werden.
    Automatik, Licht- und Regensensoren sind auch etwas Feines.

    Nur sollte es für das eigene Auto eine Root-Funktion geben, denn man selbst ist ja, als einziger, ein Vernünftiger Autofahrer.

  3. Re: Schuhe mit Anti-Landfriedensbruch Update ausstatten

    Autor: Anonymer Nutzer 08.02.15 - 15:55

    Ich kann mich mit diesen Gedanken nicht anfreunden. Ich habe gern ein bisschen Eigenverantwortung. Und ich denke, die Menschen werden mental degenerieren wenn ihnen in Zukunft jede Entscheidung abgenommen wird.

  4. Re: Schuhe mit Anti-Landfriedensbruch Update ausstatten

    Autor: Dwalinn 10.02.15 - 09:26

    Das ist etwas übertrieben... viele vergessen von Zeit zur Zeit den gurt anzulegen und ein piependes Auto hat sicherlich schon den ein oder anderen gerettet.

    Auch fahren viele Idioten ohne Licht was bei Dämmerung auf Allen oftmals sehr unvorteilhaft ist.

    Auch das Abriegeln des Autos halte ich für eine gute Idee (nur zu extrem ausgeführt)... mein Navi hat mich schon öfters mal daran erinnert das ich doch etwas abbremsen sollte und so sollte es im Auto auch sein. (falls man wirklich mal schneller fahren muss wegen einer Schwangeren auf dem Beifahrersitz oder so)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  2. symmedia GmbH, Bielefeld
  3. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. 3D-Grafiksuite: Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender
    3D-Grafiksuite
    Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender

    Der Spielehersteller Epic Games spendet über drei Jahre insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar an die Blender-Foundation. Der Verein zur Unterstützung der freien Grafiksuite verdoppelt damit fast seine Einnahmen.

  2. Mounts: KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen
    Mounts
    KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen

    Satelliten beobachten die Erde über einen langen Zeitraum und erfassen dabei auch Veränderungen, die auf bevorstehende Vulkanausbrüche hinweisen. Forscher aus Berlin und Potsdam haben ein KI-System entwickelt, das die Daten auswertet und rechtzeitig vor einem Ausbruch warnen kann.

  3. SK Telecom und Elisa: Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern
    SK Telecom und Elisa
    Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern

    Swisscom-Kunden mit einem besonders modernen Telefon können in Kürze ihre 5G-Funkeinheit auch in anderen Ländern nutzen, in denen die Entwicklung von 5G schnell voranschreitet.


  1. 14:45

  2. 14:25

  3. 14:04

  4. 13:09

  5. 12:02

  6. 12:01

  7. 11:33

  8. 11:18