Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DLR-Projekt Eden ISS: Das…

Kleine Erdbeere ganz groß - auf ganz keinem Bild

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kleine Erdbeere ganz groß - auf ganz keinem Bild

    Autor: Mopsmelder500 21.04.17 - 12:34

    Warum die Beere an einem Baum wächst ?! Ich vermute mal das kleine Bild ist einfach nicht echt. Der Video scheint da realistische. 5 Growboxen nebeneinander die dann einen Stromverbrauch wie blöde haben und gerade mal 1/2 kg Dobe anwerfen. Oder eben 32 Tomaten (Cocktail). Wie will man damit jemand lange ernähen. Einfach ist ne Vitaminspritze und ein Sack Kartoffeln ist einfacher und billiger.

    Und die Kiste theatralisch in die Arktis zu stellen spielt bei der Isolation eh keine Rolle.

    Fisching for "Forschungsgelder" :-))))

  2. Re: Kleine Erdbeere ganz groß - auf ganz keinem Bild

    Autor: dabbes 21.04.17 - 12:39

    Auf dem Mars dürfte es auch Sonnenlicht geben, von daher ist der Energieverbrauch zweitrangig, nimmt man halt mehr Kollektoren mit.

    Interessanter wirds ja erst, wenn man statt diesen "komplexen" Containern, einfachere Konstrukte direkt auf dem Mars mit Marsboden errichtet (z. B. große Zelte).

    Der Container wäre nur für die anfängliche Züchtung und den Weg dorthin notwendig. Aber selbst da gebe ich dir recht: den Platz könnte man sinnvoller mit allem nötigen vollstopfen.

    Ansonsten bleibt nur die Verwendung im Orbit in Habitaten, aber davon sind wir eh Meilenweit entfernt.

  3. Re: Kleine Erdbeere ganz groß - auf ganz keinem Bild

    Autor: Loxxx 21.04.17 - 12:47

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach ist ne Vitaminspritze und ein Sack Kartoffeln ist einfacher und billiger.

    Türlich, türlich. Ist VIEL billiger nen Sack Kartoffeln zum Mars zu schicken.

    ABSOLUT. ^^

  4. Re: Kleine Erdbeere ganz groß - auf ganz keinem Bild

    Autor: PocketIsland 21.04.17 - 13:17

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum die Beere an einem Baum wächst ?! Ich vermute mal das kleine Bild ist
    > einfach nicht echt. Der Video scheint da realistische. 5 Growboxen
    > nebeneinander die dann einen Stromverbrauch wie blöde haben und gerade mal
    > 1/2 kg Dobe anwerfen. Oder eben 32 Tomaten (Cocktail). Wie will man damit
    > jemand lange ernähen. Einfach ist ne Vitaminspritze und ein Sack Kartoffeln
    > ist einfacher und billiger.
    >
    > Und die Kiste theatralisch in die Arktis zu stellen spielt bei der
    > Isolation eh keine Rolle.
    >
    > Fisching for "Forschungsgelder" :-))))

    Gleich bewerben, die brauchen Profis wie dich. Aqua- und Aeroponik ist notwendig damit bis 2050 nicht allzu viele Menschen verhungern, wie nach aktuellen Berechnungen angenommen wird. Richtig ausgeführt wird diese Art der Landwirtscharft weitaus effizienter sein als Konventionelle. Und diese dann sinnvoll ergänzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.17 13:18 durch PocketIsland.

  5. Re: Kleine Erdbeere ganz groß - auf ganz keinem Bild

    Autor: teenriot* 21.04.17 - 14:37

    Es geht nicht um Ökonomie sondern um Autonomie.

  6. Re: Kleine Erdbeere ganz groß - auf ganz keinem Bild

    Autor: PlonkPlonk 22.04.17 - 09:52

    Die Lösung wird auch das nicht sein, eher eine altbekannte - kugeln sind günstiger ... auch wir rüsten ja gerade wieder für den "Frieden", der Plan steht schon längst fest, wie buhlen nur noch noch um das wie und wann ...

  7. Re: Kleine Erdbeere ganz groß - auf ganz keinem Bild

    Autor: PocketIsland 22.04.17 - 11:25

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht um Ökonomie sondern um Autonomie.

    Also gerade wenn es im Weltall oder auf dem Mars funktionieren soll muss es durchaus ökomomisch laufen. Gerade was den Energieverbrauch und die aufgewandte Menge anderer Ressourcen angeht. Okay Forschung kostet Geld und der Transport ins All auch ne ganze Menge. An letzterem wied ja gerade gesebeitet das es günstiger wird.

  8. Re: Kleine Erdbeere ganz groß - auf ganz keinem Bild

    Autor: teenriot* 22.04.17 - 19:52

    Energie spielt keine Rolle und der Ressourenverbrauch ist gerade Kernpunkt der Forschung, betreffs Recycling. Und was Ökonomie angeht, so wird ja peinlich genau auf den Ertrag geachtet, nicht umsonst die Messungen nach vollständiger Dehydrierung. Aber es ist eben nicht im wirtschaftlichen Sinne ökonomisch.

  9. Re: Kleine Erdbeere ganz groß - auf ganz keinem Bild

    Autor: lgo 24.04.17 - 08:08

    Das sind Tomaten, keine Erdbeeren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 12,99€
  3. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  2. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt
  3. Star Wars Battlefront 2 angespielt Sammeln ihr sollt ...

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Siri-Lautsprecher: Apple versemmelt den Homepod-Start
    Siri-Lautsprecher
    Apple versemmelt den Homepod-Start

    Apples erster Siri-Lautsprecher kommt nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt. Apple kann die Markteinführung des Homepod nicht einhalten. Ein Verkaufsstart in Deutschland rückt damit in weite Ferne.

  2. Open Routing: Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei
    Open Routing
    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

    Facebook hat seine Netzwerk-Routing-Plattform Open/R unter eine freie Lizenz gestellt und auf Github veröffentlicht. Das Unternehmen nutzt Open/R selbst in seinen eigenen Backbone-Netzen und hat die Software zunächst für urbanes GBit-Wi-Fi erstellt.

  3. Übernahme: Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe
    Übernahme
    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

    In den nächsten Monaten will der französische Medienkonzern Vivendi die feindliche Übernahme von Ubisoft nicht weiter vorantreiben - danach sind aber wieder alle Optionen offen. Immerhin hat Vivendi durch den Anteilskauf bislang rund eine Milliarde Euro an Buchgewinnen gemacht.


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40