1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drohne: Piraten überwachen…

Das ist doch mal eine coole Aktion...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist doch mal eine coole Aktion...

    Autor: Andre S 17.09.13 - 08:24

    ...und vor allem sehr Kreativ. Es ist niemand zu schaden gekommen - wahr ja auch nicht Ziel der Aktion, aber! es bringt die leute zum Grübeln und zum Diskutieren und die Piratenpartei rückt sich wieder etwas näher ins Rampenlicht bei der Parteiauswahl.

    Ein sehr kluger Schachzug und nur für gegnerische Parteien falsch zu verstehen.
    Wenn eine normale Drohne einach so auf so ein Hochsicherheitsgelände gelangt, wie ist das dann mit Bewaffneten Drohnen? So ein Szenario wirft eine ganze Menge fragwürdige Punkte auf.

    Ist in meinen Augen sehr gelungen und wir brauchen defintiv mehr davon, interaktives aufmerksam machen von Problemen ist vielleicht effektiver und eine modernere Form von Politik als dieses Geschwafel der alteingesessenen Herren und Damen.

    Vielleicht genau das was Deutschland braucht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.13 08:24 durch Andre S.

  2. Re: Das ist doch mal eine coole Aktion...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.09.13 - 08:28

    Es ist aber gleichzeitig wieder Kanonenfutter für die Klatschpresse.

    Ich seh's schon vor mir...

    "Piratenpartei bedroht die Kanzlerin - Polizei verhindert möglichen Anschlag"

    Auf so ein Echo muss man sich als Angehöriger der PP einfach einstellen und sich vor der Wahl so eine Aktion einfach mal verkneifen können. Im Interesse der Partei. Auch wenn die Absichten andere waren und auch wenn das keine Aktion der PP war, es kann (und wird vermutlich) trotzdem auf sie zurückfallen und ihr Image der "digitalen Steineschmeißer" nur verschlimmern.

  3. Re: Das ist doch mal eine coole Aktion...

    Autor: Andre S 17.09.13 - 08:36

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist aber gleichzeitig wieder Kanonenfutter für die Klatschpresse.
    >
    > Ich seh's schon vor mir...
    >
    > "Piratenpartei bedroht die Kanzlerin - Polizei verhindert möglichen
    > Anschlag"
    >
    > Auf so ein Echo muss man sich als Angehöriger der PP einfach einstellen und
    > sich vor der Wahl so eine Aktion einfach mal verkneifen können. Im
    > Interesse der Partei. Auch wenn die Absichten andere waren und auch wenn
    > das keine Aktion der PP war, es kann (und wird vermutlich) trotzdem auf sie
    > zurückfallen und ihr Image der "digitalen Steineschmeißer" nur
    > verschlimmern.

    Da ohnehin in den Medien nur gegen sie gehetzt und die Sache von nur einer Seite beleuchtet wird müssen Sie so weitermachen und mit ihrem kritischen Standpunkt ihre Meinung einafch Vertreten und sich den Bürgern glaubhaft verkaufen.

    Dann könnten Sie den Spiess umdrehen und von jedem einzelnen Artikel profitieren aber ich fürchte das Packen die nicht und somit hast du so gesehen leider trotzdem Recht.

  4. Re: Das ist doch mal eine coole Aktion...

    Autor: RedCap1976 17.09.13 - 09:08

    Leider ist das keine coole Aktion es spielt der "Mutti" in die Hände und die PP wird weiter für eine Kindergartenpartei gehalten, da Sie so zeigen das das Datenschutzproblem ihr einziges Problem wäre.

  5. Re: Das ist doch mal eine coole Aktion...

    Autor: Eheran 17.09.13 - 09:45

    Und so kleine Probleme wie verbrannte 100'e Milliarden spielen natürlich keine Rolle.
    Also stimmt es wohl, die PP ist unwählbar. Denen gehts nur um Datenschutz, die wollen garkein Geld verbrennen - ein Unding!

  6. Re: Das ist doch mal eine coole Aktion...

    Autor: IT.Gnom 17.09.13 - 16:04

    Die Welt schrieb: "Pirat lässt Drohne über Merkel fliegen und abstürzen"

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article120065910/Pirat-laesst-Drohne-ueber-Merkel-fliegen-und-abstuerzen.html

    Aber irgendetwas haben die Piraten doch falsch verstanden.
    Sie sollten doch die Merkel stürzen und nicht die Drohne abstürzen lassen.
    Komische Missverständnisse heutzutage.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München, Berlin
  2. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Einsatzgebiet Großraum Ulm/Augsburg
  4. AKKA, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Cashback-Aktion von MSI)
  2. 79€ (Bestpreis mit Saturn)
  3. (u. a. Logitech G402 Hero für 39€ und G502 Lightspeed für 85€)
  4. (u. a. PX701HD für 414€ statt 483,14€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ori and the Will of the Wisps angespielt: Herzerwärmend und herausfordernd
Ori and the Will of the Wisps angespielt
Herzerwärmend und herausfordernd

Total süß, aber auch ganz schön schwierig: In Ori and the Will of the Wisps von Microsoft müssen sich Spieler schon im ersten Teil auf knifflige Sprung- und Rätselaufgaben einstellen. Beim Anspielen hat Golem.de trotzdem sehr viel Spaß gehabt - dank spannender Neuerungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Grounded angespielt Ameisenarmee statt Rollenspielepos
  2. Rabbids Coding angespielt Hasenprogrammierung für Einsteiger
  3. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

  1. Raumfahrt: Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein
    Raumfahrt
    Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein

    Bei der Entwicklung des Starlinerns hat Boeing "offensichtlich in einigen Bereichen noch Lücken zu füllen". Das Unternehmen habe die Software des Raumschiffes nicht gründlich genug getestet, hieß es in einem Pressebriefing. Die Kosten des Projektes seien nicht das Problem gewesen, die Zeit zum Testen dagegen schon.

  2. PC-Cooling: Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht
    PC-Cooling
    Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht

    Das Unternehmen PC-Cooling GmbH stellt den Handel mit Komponenten ein. Neben anderen Marken war der Distributor etwa für Marken wie Scythe und Thermalright verantwortlich - beides bekannte Hersteller von Kühlern. Es ist nicht klar, wer den Verkauf nun übernimmt.

  3. Internet Archive: VHS Vault bewahrt Videokassetten aus den 90ern für alle auf
    Internet Archive
    VHS Vault bewahrt Videokassetten aus den 90ern für alle auf

    Im Internet Archive haben einige Nutzer diverse alte VHS-Kassetten digitalisiert und zur freien Verfügung gestellt. Darunter finden sich Filme wie König der Löwen, Serien wie Power Rangers und Dragonball und eine Menge Nostalgie.


  1. 13:24

  2. 12:47

  3. 12:27

  4. 12:07

  5. 01:26

  6. 18:16

  7. 17:56

  8. 17:05