Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drohnen: Darpa plant fliegende…

Klasse!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klasse!

    Autor: unknown75 12.11.14 - 13:16

    Dann können wir jetzt nicht nur unnötig Steuergelder für Flughäfen raus schmeißen, sondern auch noch für Flugzeuge von denen andere Flugzeuge starten. Klasse!

  2. Re: Klasse!

    Autor: Leichse 12.11.14 - 14:29

    was hat eine amerikanische Entwicklung mit dem Umgang mit deutschen Großbauprojekten zu tun???

    Liebe NSA, wenn ihr Schreibfehler findet, bitte nicht korrigieren, sondern sagt mir bescheid.

    Ich will ja was draus lernen ^^

  3. Re: Klasse!

    Autor: AlphaStatus 12.11.14 - 16:56

    unknown75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann können wir jetzt nicht nur unnötig Steuergelder für Flughäfen raus
    > schmeißen, sondern auch noch für Flugzeuge von denen andere Flugzeuge
    > starten. Klasse!

    Flughäfen können keine Hellfire tragenden Reaper drohnen starten die ISIS Terroristen kalt machen.

  4. Re: Klasse!

    Autor: Missingno. 12.11.14 - 18:01

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flughäfen können keine Hellfire tragenden Reaper drohnen starten die ISIS Terroristen kalt machen.
    Warum nicht?

    --
    Dare to be stupid!

  5. Re: Klasse!

    Autor: Gamma Ray Burst 12.11.14 - 19:41

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlphaStatus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Flughäfen können keine Hellfire tragenden Reaper drohnen starten die ISIS
    > Terroristen kalt machen.
    > Warum nicht?

    Weil Flughaefen nun mal nicht fliegen können, Flughaefen nicht mal so schnell gebaut werden (siehe BER), und Drohnen in der Regel keine große Reichweite haben. Wenn sie eine groessere Reichweite haben sind sie teurer und groesser und damit leichter abzuschießen bei größerem Schaden.

  6. Re: Klasse!

    Autor: Missingno. 12.11.14 - 21:09

    Da frage ich mich, wie das heutzutage und die letzten Jahre nur gemacht wurde. Die Drohnen und Bumm, Bumm gibt es schon etwas länger, den fliegenden Träger plant man noch.

    --
    Dare to be stupid!

  7. Re: Klasse!

    Autor: M.P. 13.11.14 - 09:17

    Die Antwort stand doch in dem Posting von "Gamma Ray Burst":
    Auch das Militär muss rationalisieren, und auf die Kosten schauen.
    Eine Billig-Drohne mit 500 km Reichweite zu verlieren ist leichter zu verkraften, als eine 50 mal teurere Drohne, die z. B. aus der Türkei bis nach Afghanistan und zurück fliegen kann.

    Die Situation im Kalten Krieg war eine andere: Da konnte man in der Produktion sehr teure Waffen bauen. Da man diese nicht einsetzte, sondern sie nur als Drohkulisse dienten, war ein Verlust unwahrscheinlich.

    In der heutigen Situation sieht das anders aus...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.14 09:21 durch M.P..

  8. Re: Klasse!

    Autor: elgooG 13.11.14 - 11:57

    Menschen immer schneller und effizienter töten zu können hat eben seinen Preis.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  9. Re: Klasse!

    Autor: Endwickler 13.11.14 - 12:17

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen immer schneller und effizienter töten zu können hat eben seinen
    > Preis.

    Logisch. Wer will denn heutzutage noch durch einen Morgenstern sterben?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. m.a.x. Informationstechnologie AG, München
  2. Vodafone GmbH, Eschborn
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  4. über Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 469,00€
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Suunto 5: Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt
    Suunto 5
    Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    Es gibt neue Konkurrenz für die Sportuhren von Garmin und Polar: Nun stattet auch Suunto sein neues Mittelklassemodell mit einem GPS-Chip von Sony aus, der besonders wenig Energie benötigt. Für immer ausreichende Akkuleistung hat sich der Hersteller einen weiteren Kniff überlegt.

  2. Ceconomy: Media Markt/Saturn will Amazon-Preise unterbieten
    Ceconomy
    Media Markt/Saturn will Amazon-Preise unterbieten

    Media Markt/Saturn erhält ein neues zentrales Preissystem. Durch Analyse der Konkurrenz und KI will die Handelskette den Wettbewerbern stets einen Schritt voraus sein.

  3. Computergeschichte: Unix hinter dem Eisernen Vorhang
    Computergeschichte
    Unix hinter dem Eisernen Vorhang

    Während sich Unix in den 1970er Jahren an westlichen Universitäten verbreitete, war die DDR durch Embargos von der Entwicklung abgeschnitten - offiziell zumindest. Als es das Betriebssystem hinter den Eisernen Vorhang schaffte, traf es schnell auf Begeisterte.


  1. 12:30

  2. 12:07

  3. 12:03

  4. 11:49

  5. 11:27

  6. 11:16

  7. 11:00

  8. 10:40