Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dunkle Energie: Deutsches…

Wieso eine eigene Energie?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso eine eigene Energie?

    Autor: Bembelzischer 21.06.19 - 09:54

    Wenn man von einem Urknall ausgeht, müsste nicht die Explosion von damals immer noch dafür sorgen, dass die einzelnen Teile auseinander driften?

  2. Re: Wieso eine eigene Energie?

    Autor: Mo3bius 21.06.19 - 10:02

    Auch wenn man sich den Urknall gerne als Explosion vorstellt ist das nicht wirklich richtig. Es hat sich nicht die Materie ausgedeht, sondern der Raum! Kann man sich mit einem Luftballon vorstellen. Male ein paar Punkte darauf und puste den Ballon auf. Die Punkte(Materie) werden sich immer weiter voneinander entfernen.

    Das Problem ist, dass die Ausdehnung (über Zeit) alles andere als konstant ist. Und es scheint, als würde sich Materie immer schneller voneinander entfernen. Die Sterne beschleunigen sich voneinander weg. Die Frage ist nun warum? Um diese Frage zu beantworten wurde die dunkle Energie postuliert. Diese sorgt für die Expansion. Der Effekt ist sehr klein und innerhalb von Sternensystemen/Galaxien zu vernachlässigen.

  3. Re: Wieso eine eigene Energie?

    Autor: Tantalus 21.06.19 - 10:04

    Bembelzischer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man von einem Urknall ausgeht, müsste nicht die Explosion von damals
    > immer noch dafür sorgen, dass die einzelnen Teile auseinander driften?

    Ja, aber eben nicht dass dieses auseinanderdriften immer schneller wird.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Wieso eine eigene Energie?

    Autor: FreiGeistler 21.06.19 - 17:07

    Mo3bius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn man sich den Urknall gerne als Explosion vorstellt ist das nicht
    > wirklich richtig. Es hat sich nicht die Materie ausgedeht, sondern der
    > Raum! Kann man sich mit einem Luftballon vorstellen. Male ein paar Punkte
    > darauf und puste den Ballon auf. Die Punkte(Materie) werden sich immer
    > weiter voneinander entfernen.
    Naja, Energie verzerrt die Raumzeit, ob nun in Form von Bewegung, Masse oder Strahlung.
    Man könnte sagen, Energie lässt die Zeit fliessen. Erzeugt damit aber auch Raum, weil Raumzeit.
    Ist aber gar keine Energie vorhanden, kann sich nichts ändern. Die Raumzeit steht still.
    Deshalb (und wegen der Hintergrundstrahlung) die Hypothese mit dem Urknall und die Spekulationen, was wohl den Stillstand initial durchbrochen hat.

    > Das Problem ist, dass die Ausdehnung (über Zeit) alles andere als konstant
    > ist. Und es scheint, als würde sich Materie immer schneller voneinander
    > entfernen. Die Sterne beschleunigen sich voneinander weg. Die Frage ist nun
    > warum? Um diese Frage zu beantworten wurde die dunkle Energie postuliert.
    > Diese sorgt für die Expansion. Der Effekt ist sehr klein und innerhalb von
    > Sternensystemen/Galaxien zu vernachlässigen.

    Weshalb war das gleich nochmals, dass die Gravitation auf allen Skalen Konstant sein muss?
    Doch sicher nicht nur wegen Newton?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Ulm
  2. KaiTech IT-Systems GmbH, Paderborn
  3. BWI GmbH, Schortens
  4. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  2. (u. a. Benq 28 Zoll 4K UHD für 219,00€, AOC 27 Zoll Curved für 199,00€, Acer Preadtor 35 Zoll...
  3. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Google: Play Store wird übersichtlicher
    Google
    Play Store wird übersichtlicher

    Google hat seinem Play Store für Android und Chrome OS ein aktualisiertes Design verpasst: Neu ist eine übersichtliche Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand, auf der explizit zwischen Spielen und anderen Apps unterschieden wird. Das gesamte Design wirkt frischer als zuvor.

  2. Marvel's Avengers angespielt: Superhelden mit Talentbaum
    Marvel's Avengers angespielt
    Superhelden mit Talentbaum

    Gamescom 2019 Hulk ist so frustriert, dass er jahrelang grün bleibt - bis er sich in Marvel's Avengers austoben darf: Das Actionspiel von Crystal Dynamics schickt uns mit frei konfigurierbaren Superhelden in eine offene Welt.

  3. XPS 13 (7390): Dell bietet neue Developer Edition mit Core i7- 10710U
    XPS 13 (7390)
    Dell bietet neue Developer Edition mit Core i7- 10710U

    Mit dem XPS13 (7390) bietet Dell nahezu zeitgleich eine neue Version für Windows wie auch Linux-Nutzer an. Die Developer Edition mit Ubuntu ist nun ein mit Priorität behandeltes Produkt, es gibt sie auch mit Sechs-Kern-Prozessor. Bei den Nummern muss man ein wenig aufpassen.


  1. 10:35

  2. 10:18

  3. 10:09

  4. 09:50

  5. 09:35

  6. 09:20

  7. 09:02

  8. 08:32