1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Durchblick: US…

US-Militär = Happy!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. US-Militär = Happy!

    Autor: GeDevil 22.11.11 - 19:26

    Das US-Militär wird sich für diese Innovation sicherlich sehr interessieren und das Projekt vielleicht sogar aktiv unterstützen.

    Das US Militär bezieht seine Stärke ja heute schon aus dem Gewaltigen Poll an Informationen die zur verfügung stehen (schaut auch mal die Dokumentationen auf N24 o. N-TV an, dann versteht ihr, was ich meine) Das hier wäre sowas wie der Heilige Gral für das Militär in Punkto "intel on Demand".

  2. Re: US-Militär = Happy!

    Autor: BasAn 22.11.11 - 19:51

    Bald wird man nicht mehr merken können ob ein US-Präsident nur vom Teleprompter abliest, jetzt merkt man es an den immer gleichen Hand - und Kopfbewegungen.

  3. Re: US-Militär = Happy!

    Autor: SaSi 22.11.11 - 21:09

    ...man beachte die auf den kopf stehenden kinderbücher...

  4. Re: US-Militär = Happy!

    Autor: BasAn 22.11.11 - 21:51

    Ja, das ist ein Klassiker vom Guantanamo/Folter/Kriegs-Präsidenten

    Ich belustige mich an den Teleprompter-Reden des aktuellen Präsidenten der diese Technik so viel nutzt wie keiner vor ihm. Er wird schon der Teleprompter-Präsident genannt

    Da gibts lustige Bilder zu:
    http://www.google.de/search?tbm=isch&hl=de&source=hp&biw=1067&bih=717&q=obama+teleprompter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Software Entwickler C# (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Darmstadt
  2. Berufseinstieg Consultant für Prozessdigitalisierung (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  3. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d) im Referat ... (m/w/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Expert Information Security Management (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
Nach Datenleck
Hausdurchsuchung statt Dankeschön

Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
Von Moritz Tremmel

  1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
  2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
  3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wissenschaft Zweibeiniger Straußenroboter joggt 5 Kilometer weit
  2. Automatisierung Brand in Lagerhaus nach Roboterkollision
  3. Pneumatik Weiche Roboterhand spielt ganzen Level von Super Mario Bros.