1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Book-Reader: Hewlett-Packard…

Mirasol?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mirasol?

    Autor: kwerti 15.07.10 - 13:17

    Gibt es da irgendeinen großen Vorteil gegenüber zb dem Mirasol-Display von Qualcomm?
    Bzw. wie sieht es mit der Refreshrate aus? Wird das genauso lahm wie jetzige eInk Displays?

  2. Re: Mirasol?

    Autor: Nec 15.07.10 - 13:58

    Hab ich mich auch gefragt. HTC hatte schon vor 2 Jahren ein 260dpi-Display in voller Farbe im Diamond eingebaut. Wofür braucht man noch ePaper? Ist zwar stromsparender, aber warum sollte ein Gerät zwei Wochen halten? Mir wäre es eigentlich egal, ob ich das Gerät jeden Abend in die Docking-Station neben dem Bett stelle, oder nur jeden zehnten. Irgendwo muss das Gerät doch sowieso seinen Platz haben.

  3. Re: Mirasol?

    Autor: ThorstenMUC 15.07.10 - 14:33

    Es geht hier ja nicht um die dpi (da gehen schon über 300) - sondern um Displays mit extrem hohen Kontrast und ohne aktive Beleuchtung. Sie sollten auch das dargestellte Bild permanent anzeigen und nur zum Wechsel Strom verbrauchen.

    Es geht ja hier um eBooks - und da schaut man halt minutenlang auf eine Seite, ohne dass sich da etwas ändert. Wenn die dann aktiv beleuchtet sein muss geht das nur wenige Stunden. Die Beleuchtung müsste außerdem immer gegen das Sonnenlicht anstrahlen (z.B. beim Lesen am Strand) - und das ist verdammt hell.

    Für eBooks sind eInk-Displays halt den anderen Techniken wie LCD (IPS im iPad) oder AMOLED überlegen. Beim Bücherlesen braucht man ja weder Farbe, noch Bewegung...

  4. Re: Mirasol?

    Autor: cyd 15.07.10 - 14:56

    und nicht zu vergessen der Vorteil kompakter konstruieren zu können, da die Beleuchtung wegfällt

  5. Re: Mirasol?

    Autor: Blair 15.07.10 - 16:33

    kwerti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bzw. wie sieht es mit der Refreshrate aus? Wird das genauso lahm wie
    > jetzige eInk Displays?

    Nein, man kann darauf Videos anschaun. Steht im Text.

  6. Re: Mirasol?

    Autor: Nec 15.07.10 - 16:57

    Meines Erachtens macht es keinen Sinn, so viel Aufwand in diese Technologie zu stecken. Die Leute wollen doch gar keine Bücher am Rechner lesen. Sie wollen spielen, surfen, Filme gucken und bunte Bilder sehen. Deswegen ist das iPad auch so beliebt; sonst hätten die Leute sich doch schon längst einen eBook-Reader gekauft.

    Übrigens gibt es auch LCD- und TFT-Bildschirme mit einem reflektierenden Hintergrund, welche auch ohne Beleuchtung auskommen. Ich hatte schon vor 10 Jahren einen PDA (Compaq Aero 2100), den man hervorragend bei starkem Sonnenlicht benutzen konnte. Nennt sich Reflective Color LCD. In dieser Richtung sollte man mE weiterentwickeln.

  7. Re: Mirasol?

    Autor: Blair 15.07.10 - 17:16

    Nec schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meines Erachtens macht es keinen Sinn, so viel Aufwand in diese Technologie
    > zu stecken. Die Leute wollen doch gar keine Bücher am Rechner lesen.

    Am Desktop nicht, aber auf mobilen Geräten, also E-Books. Auch auf einem Tablet-Cumpter ist ein farbiges und videofähiges E-Paper-Display von Vorteil, weil die Hintergrundbeleuchtung sehr viel Strom frisst und die Akku-Kapazität sehr begrenzt ist.


    > Übrigens gibt es auch LCD- und TFT-Bildschirme mit einem reflektierenden
    > Hintergrund, welche auch ohne Beleuchtung auskommen. Ich hatte schon vor 10
    > Jahren einen PDA (Compaq Aero 2100), den man hervorragend bei starkem
    > Sonnenlicht benutzen konnte. Nennt sich Reflective Color LCD.

    Eigentlich nennen sie sich auch "transfektive" LCDs, afaik, weil sie leuchten und refektieren. Sie reflektieren aber trotzdem wesentlich weniger Licht als E-Paper, selbst moderne Geräte.
    http://www.youtube.com/watch?v=oawX3wenxNc
    Das Gerät rechts ist ein transfektives LCD. Bei direkter Sonneneinstrahlung ist der Unterschied noch nicht so groß, aber sobald die Lichtverhältnisse etwas schwächer werden, sind transflektive LCDs ohne Hintergrundbeleuchtung recht dunkel.

    > In dieser
    > Richtung sollte man mE weiterentwickeln.

    Wird gemacht, mit dem Pixel Qi Display das in obigem Video in der Mitte zu sehen ist. Es funktioniert aber offenbar deutlich anders als klassische transflektive LCDs. Das äußert sich zum Beispiel darin, dass wesentlich mehr Licht reflektiert wird und das Display im reflektiven Modus monochrom wird.

  8. Re: Mirasol?

    Autor: Nec 15.07.10 - 18:30

    Danke für die Infos. Haben mich überzeugt. Also wenn die das wirklich hinkriegen, satte Farben mit einer flüssigen Framerate auf einem e-Paper-Display darzustellen, hätte das gute Chancen. Ist aber wahrscheinlich noch ein langer Weg.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  3. Evangelische Bank eG, Kassel
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
  2. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  3. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Amazon: Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar
    Amazon
    Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

    Amazon hat offenbar das Weihnachtsgeschäft unterschätzt: Der Echo-Lautsprecher sowie der Echo Studio sind vor Weihnachten nicht mehr lieferbar, beim preisgünstigen Echo Dot könnte es bis zur Bescherung knapp werden. Auch andere europäische Länder sind betroffen.

  2. KfW Capitals: Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups
    KfW Capitals
    Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups

    Steuergelder sollen Start-ups absichern. Bundesfinanz- und Bundeswirtschaftsministerium sind sich dabei einig.

  3. Neue Richtlinien: Youtube will verschleierte oder indirekte Drohungen löschen
    Neue Richtlinien
    Youtube will verschleierte oder indirekte Drohungen löschen

    Die Betreiber von Youtube wollen entschiedener gegen Hasskommentare und Drohungen vorgehen. Ab sofort soll herabsetzende Sprache nicht mehr toleriert werden. Das gilt auch dann, wenn einzelne Videos noch erlaubt wären, aber mehrere ein problematisches Verhaltensmuster ergeben.


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:15

  4. 12:05

  5. 11:57

  6. 11:42

  7. 11:30

  8. 11:17