1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mountainbike Graveler 29…

Neuschrott

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Neuschrott

    Autor: Sorji62 18.08.22 - 13:54

    ..mit elektrischem Antrieb.
    Klar, für Personen die schon immer ihre Bikes im Baumarkt gekauft haben, mag das ein taugliches Fahrrad sein.

    Der Rest wendet sich mit Grausen ab.

  2. Re: Neuschrott

    Autor: trevioncameran 18.08.22 - 14:30

    Der Rest darf gerne Fahrräder kaufen für 3.000 Euro und mehr.
    Ich bleib bei meinem Fahrrad aus dem Baumarkt habe es 2004 gekauft, selbst inklusive der Ersatzteilen die ich im Laufe der Zeit gekauft habe, bin ich immer noch unter 500 Euro.

  3. Re: Neuschrott

    Autor: 1st1 18.08.22 - 14:32

    Und wieviele Höhenmeter hast du damit schon gemacht, wieviele Singletrails bist du damit schon gefahren?

  4. Re: Neuschrott

    Autor: MarcusK 18.08.22 - 14:34

    trevioncameran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Rest darf gerne Fahrräder kaufen für 3.000 Euro und mehr.
    > Ich bleib bei meinem Fahrrad aus dem Baumarkt habe es 2004 gekauft, selbst
    > inklusive der Ersatzteilen die ich im Laufe der Zeit gekauft habe, bin ich
    > immer noch unter 500 Euro.

    klar wenn man nicht fährt. Bei mir sind im Jahr mindestens eine Kette + Ritzen und aller 2 Jahre die Mäntel runter.
    Ich rechne mit mindestens 100¤ im Jahr für Verschleißteile.

  5. Re: Neuschrott

    Autor: mfeldt 18.08.22 - 14:34

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieviele Höhenmeter hast du damit schon gemacht, wieviele Singletrails
    > bist du damit schon gefahren?


    Singletrails gibt es auf meinem Weg zur Arbeit mur wenige. Höhenmeter allerdings reichlich.

  6. Re: Neuschrott

    Autor: 1st1 18.08.22 - 14:37

    Dann bist du mit einem anderen Rad bequemer unterwegs. Mountainbikes, oder Räder die wie welche aussehen, wie dieses, sind nicht gerade die bequemsten Räder, die man zum zur Arbeit fahren nutzen kann.

  7. Re: Neuschrott

    Autor: MarcusK 18.08.22 - 14:38

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bist du mit einem anderen Rad bequemer unterwegs. Mountainbikes, oder
    > Räder die wie welche aussehen, wie dieses, sind nicht gerade die bequemsten
    > Räder, die man zum zur Arbeit fahren nutzen kann.

    die Breiten reifen sind schon recht bequem. Und auch in der Stadt gibt es mal schlechte Straßen.

    Was soll an dem Rad unbequem sein?

  8. Re: Neuschrott

    Autor: 1st1 18.08.22 - 14:39

    Bei einem anständigen Rad kommt dann noch gelegentlich der Gabel- und Bremsenservice dazu, wenn man das nicht selbst machen kann. Richtige Federgabeln und Hydraulikbremsen benötigen da gewisse Aufmerksamkeit.

  9. Re: Neuschrott

    Autor: 1st1 18.08.22 - 14:42

    Die Rahmengeometrie, der ungefederte Sattel, der gerade und breite Lenker, bei dem man die Hände schon recht gestreckt halten muss, die Noppenreifen die auf Asphalt vibrieren. Das geht, wenn man nicht sportlich ist, ordentlich auf die Bandscheiben, Hand- und Kniegelenke.

    Es gibt auch City-Bikes mit 2,5er Ballonreifen und gefedertem Sattel.

  10. Re: Neuschrott

    Autor: MarcusK 18.08.22 - 14:48

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Rahmengeometrie, der ungefederte Sattel, der gerade und breite Lenker,
    > bei dem man die Hände schon recht gestreckt halten muss, die Noppenreifen
    > die auf Asphalt vibrieren. Das geht, wenn man nicht sportlich ist,
    > ordentlich auf die Bandscheiben, Hand- und Kniegelenke.

    einfach nicht auf auf über 2Bar aufpumpen, dann ersetzen die Reifen bequem die Sattelfederung und erzeugen auch keine Vibrationen.
    Aber viele Denken sie müssen unbedingt mit 4 Bar rumfahren um schneller zu sein.

  11. Re: Neuschrott

    Autor: RollOverBeethoven 18.08.22 - 17:17

    Also wenn du genauso viele Ritzel wie Ketten verschleißt läuft bei dir was falsch. Kette muss nach 1000-2000 km raus (Aller spätestens ab der 0.75% Grenze) dann kannst du eine Ritzel locker 4-5 Ketten lang Fahren ohne Probleme. Die Ritzel werden meistens durch eine verschlissene / verlängte Kette zerstört.

  12. Re: Neuschrott

    Autor: MarcusK 18.08.22 - 17:24

    RollOverBeethoven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn du genauso viele Ritzel wie Ketten verschleißt läuft bei dir was
    > falsch. Kette muss nach 1000-2000 km raus (Aller spätestens ab der 0.75%
    das ist mir einfach zu blöd aller 2 Monate die Kette zu wechseln.

    > Grenze) dann kannst du eine Ritzel locker 4-5 Ketten lang Fahren ohne
    > Probleme. Die Ritzel werden meistens durch eine verschlissene / verlängte
    > Kette zerstört.
    kann schon sein, aber so viel sparen auch nicht nicht, wenn ich dafür beiden fahre bis es nicht mehr geht.

  13. Re: Neuschrott

    Autor: Mafjol 18.08.22 - 19:43

    RollOverBeethoven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn du genauso viele Ritzel wie Ketten verschleißt läuft bei dir was
    > falsch. Kette muss nach 1000-2000 km raus (Aller spätestens ab der 0.75%
    > Grenze) dann kannst du eine Ritzel locker 4-5 Ketten lang Fahren ohne
    > Probleme. Die Ritzel werden meistens durch eine verschlissene / verlängte
    > Kette zerstört.

    Lol meine Kette ist seit 6k Kilometern drauf? Wo ist das Problem. Bei einer gescheiten Kette? Nach deiner Auffassung müsste ich jeden Monat die Kette wechseln.

  14. Re: Neuschrott

    Autor: berritorre 18.08.22 - 21:40

    Du meinst ein Opa-Fahrrad? Nicht alle sind mit 40+ schon am Ende des Lebens angekommen. ;-)

  15. Re: Neuschrott

    Autor: berritorre 18.08.22 - 21:43

    Ja, also 1000-2000km pro Kette finde ich auch sehr, sehr wenig.

    So oft wechsle ich meine Kette ganz sicher nicht.

  16. Re: Neuschrott

    Autor: decaflon 18.08.22 - 22:05

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1st1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > einfach nicht auf auf über 2Bar aufpumpen, dann ersetzen die Reifen bequem
    > die Sattelfederung und erzeugen auch keine Vibrationen.
    > Aber viele Denken sie müssen unbedingt mit 4 Bar rumfahren um schneller zu
    > sein.

    Nein, das ist viel zu wenig für die meisten Reifen (s. Aufdruck). Da machst Du Dir schnell Reifen und Schläuche kaputt. Mit gut aufgepumpten Reifen fährt man viel angenehmer und mit viel weniger Reibung.

    Wenn das Rad zu hart ist, dann mach Dir lieber einen weichen oder gefederten Sattel drauf.

  17. Re: Neuschrott

    Autor: crustenscharbap 18.08.22 - 22:10

    Ich habe ein Radmission, welches 1000¤ kostete. Ich bin damit eigentlich zufrieden. Das Radmission ist ziemlich ähnlich dem Aldi Bike, bloß ohne Gangschaltung und Dämpfer. Dafür mit Licht und Schutzbleche und mehr Akku.

    Na klar, kann man damit keine Trails fahren und das sollte man auch nicht. Es ist vergleichbar wie mit einem 400¤ Laptop. Klar kann man damit nicht zocken und keine 4K60 HDR Videos schneiden. Aber der Laptop ist daher auch kein Schrott. Denn für Office/Streaming/Internet sind die gut. So wird das Fahrrad auch gut sein, für den einfachen Arbeitsweg oder mal 3km zum Lidl zu fahren, sind solche Bikes einfach toll. Gerade wenn man Steigungen auf dem Weg hat. Zudem tut es nicht so weh, wenn es geklaut wird.

    Ich finde ein solches Konzept eher sinnvoll, als diese E-Rennräder mit Mittelmotor. Denn der Mittelmotor bremst wenn man über 27 km/h fährt. Es als würde nur 3/4 meiner Kraft durch kommen, wenn ich über 27 fahre. Das ist wirklich super schwer. Ein Heckmotor hat das Problem nicht. Zudem habe ich auch ein analoges Gravel Bike und das Ding fährt sich so leicht, dass eine Motor fast überflüssig ist. Aber es ist halt unkomfortabel und hart.
    Und genau das ist das geniale an E-Bikes mMn. Man kann die super komfortabel bauen und sie fahren sich trotzdem leicht.

  18. Re: Neuschrott

    Autor: MarcusK 19.08.22 - 07:31

    decaflon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1st1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > einfach nicht auf auf über 2Bar aufpumpen, dann ersetzen die Reifen
    > bequem
    > > die Sattelfederung und erzeugen auch keine Vibrationen.
    > > Aber viele Denken sie müssen unbedingt mit 4 Bar rumfahren um schneller
    > zu
    > > sein.
    >
    > Nein, das ist viel zu wenig für die meisten Reifen (s. Aufdruck). Da machst
    > Du Dir schnell Reifen und Schläuche kaputt. Mit gut aufgepumpten Reifen
    > fährt man viel angenehmer und mit viel weniger Reibung.

    bei mir steht min 1,7bar

    Hast du es mal getestet? Ich würde sogar sagen, das mit mit etwas wenig druck weniger schäden bekomment, weil der Reifen auch mal nachgibt.
    Ich fahre meist mit 2bar bei 2,25Zoll, nur bei Rennen gehen ich auf knapp 3bar. Aber da ist wie du sagt keine "federung" mehr vorhanden. Und viel schneller bin ich damit nicht, aber eventuell sind ja diese 2 sekunden am ende entscheident.

    > Wenn das Rad zu hart ist, dann mach Dir lieber einen weichen oder
    weicher Sattel ist bei mehreren Stunden unbequem

    > gefederten Sattel drauf.
    warum der Aufwand, wenn man etwas weniger druck das gleiche erreicht.

  19. Re: Neuschrott

    Autor: Hoggae 19.08.22 - 11:04

    Ich fahre seit 2018 und mittlerweile 8000km ein Prophete E-Bike mit Hinterradmotor. Hauptsächlich als Pendelfahrzeug zum Sport und für die Stadt, teilweise mit Anhänger.
    Konfiguration ist ähnlich dem MTB aus dem Artikel, allerdings ist meins ein "Touren"Rad mit Licht, Schutzblechen und Gepäckträger.

    Ist das Fahrrad Schrott?
    Jein.

    - 40Nm Motor ist zu schwach am Berg (>10% Steigung)
    - Kleine Bremsscheiben sind unterdimensioniert am Berg
    - Motorsteuerung (5 feste Stufen(Strombegrenzung), nicht Kraftabhängig/Drehzahlabhängig) führt bei wenig Grip zu u.U. unerwünschten Durchdrehen des Hinterrades --> Sturzgefahr
    - "künstliches" Fahren aufgrund der festen Stufen
    -Stufen in der Ebene (ungefähr), darüber schaltet der Motor ab: 25km/h, 21km/h, 18km/h, 15km/h, 12km/h
    - Ersatzteilverfügbarkeit E-Komponenten ist schlecht, da Prophete ca. alle 2 Jahre das System wechselt (Akku Samsung, AEG, Blaupunkt; Motor: Trio, Blaupunkt...)
    - Billige Standardkomponenten erforder regelmäßige Pflege
    - Fahrräder teilweise mit losen Schrauben / falsch montiert ausgeliefert

    Wer damit umgehen kann und vor allem dem letzten Punkt gut beheben kann, erhält ein echt billiges E-Bike mit zuverlässigen Komponenten. Nicht gut, aber gut genug um es für den Alltag zu verwenden.
    Dann noch mit 2 ordentlichen Schlössern sichern (ich nutze ein Bügel + 1 Faltschloss von AB** für jeweils ca. 100¤). Dann gibt es fast überall teurere Räder, die schlechter gesichtet sind. Damit wird es dann auch nicht geklaut.

    Im Freundeskreis sind einige Prophete E-Bikes für ca. 1000¤ Kaufpreis unterwegs. Niemand ist komplett Happy, aber alle würden es nochmal kaufen ;-)


    Abschließend noch zum Thema Akku: ca. 370Wh reichen anfangs für eine 80km Tour mit mittlerer Unterstützung (ca. 16km/h Schnittgeschwindigkeit). Nach 4 Jahren und knapp 8000km reichen sie für 50km bei mittlerer Stufe, bzw. 80km bei unterster Stufe.
    Maximale Stufe ist von ca. 50km auf 30km Reichweite geschrumpft.

    Ersatzakkus gibt es OVP bei E-Bay für ca. 600¤, allerdings sind die auch schon mindestens 3 Jahre alt.

    Jetzt kann sich jeder selbst überlegen, ob so ein Fahrrad Neuschrott ist, oder doch ganz ok.
    Ich würde es nur Leuten empfehlen, die ein billiges Pendelgerät brauchen und selber schrauben können. Wenn also Ankommen das Ziel ist, und nicht der Weg.

  20. Re: Neuschrott

    Autor: tritratrulala 19.08.22 - 13:28

    MarcusK schrieb:
    >
    > Hast du es mal getestet? Ich würde sogar sagen, das mit mit etwas wenig
    > druck weniger schäden bekomment, weil der Reifen auch mal nachgibt.
    > Ich fahre meist mit 2bar bei 2,25Zoll, nur bei Rennen gehen ich auf knapp
    > 3bar. Aber da ist wie du sagt keine "federung" mehr vorhanden. Und viel
    > schneller bin ich damit nicht, aber eventuell sind ja diese 2 sekunden am
    > ende entscheident.
    >

    Mehr Druck ist nicht pauschaler schneller. Ganz im Gegenteil: die Vibrationen und Stöße bei wenig Federung durch hohen Druck fressen Energie auf und führen beim Fahrer zu schnellerer Ermüdung. Aber für viele Leute "fühlt" sich das Fahren dann schnell an, weil sie das Geruckel und die Vibrationen mit Schnelligkeit assoziieren. Menschen sind sehr schlecht darin, Geschwindigkeit einzuschätzen.

    Es gibt einen Sweet Spot, an dem die Gesamtverluste durchs Rollen am niedrigsten sind, wenn man die wichtigsten Einflussfaktoren berücksichtigt. Und ja, der ist meist bei recht niedrigem Druck. Der Rollenprüfstand, der immer noch für Labortests von Fahrradreifen hergenommen wird, ist mit seinen idealisierten Stahlrollen nicht das Maß der Dinge.

    Ein niedriger Druck kann bestimmten Arten von Pannen tatsächlich vermeiden, andere Arten nehmen aber zu. Insbesondere sogenannte Pinch Flats bzw. Snakebites: dabei stößt der Schlauch bei einem Stoß mit so viel Kraft und so schnell gegen die Felge, dass er aufreißt. Wenn man Tubeless fährt, hat man dieses Problem nicht, daher geht dann auch weniger Druck.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CAD/CAM Programmierer (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  3. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  4. SAP Job - SAP BW / 4HANA Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA
  2. 49,99€ (inkl. Bonusmission "Die vierzig Räuber")
  3. 359,99€ (Release: 04.11.)
  4. (u. a. Commander Edition für 32,89€ statt 69€, Season Pass für 14,50€ statt 28€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de