Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Ram: Das Mountainbike wird zum…

Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Neuro-Chef 28.04.16 - 16:01

    Sofern das nicht irgendwann den Motor überfordert jedenfalls.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Nogul 28.04.16 - 16:17

    Den Motor wird es sicherlich nicht überfordern wenn er seine maximale Leistung auf die Kette packt. Dazu käme noch die Leistung vom Fahrer und Rückenwind und Gefälle.

    100+ km/h sind ja auch ganz ohne Motor schon möglich.

  3. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Me.MyBase 28.04.16 - 16:23

    Klar geht das. Musst ja nur den Begrenzer überbrücken oder neu einstellen. Damit wäre das Ding aber kein Fahrrad mehr und auf jeden Fall anmeldepflichtig.

  4. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Neuro-Chef 28.04.16 - 16:41

    Me.MyBase schrieb:
    > Klar geht das. Musst ja nur den Begrenzer überbrücken oder neu einstellen.
    > Damit wäre das Ding aber kein Fahrrad mehr und auf jeden Fall
    > anmeldepflichtig.
    Was der Staat nicht weiß, ...

    Solche Grenzen werden willkürlich gezogen und können IMHO guten Gewissens ebenso willkürlich gedehnt werden. 35 km/h schaff ich auch so, nur nicht länger am Stück oder bergauf ;-)
    Wenn es um die Gefahr ginge, müsste das also auch tretenderweise schon verboten sein, ist es aber nicht. Also egal.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Neuro-Chef 28.04.16 - 16:42

    Nogul schrieb:
    > Den Motor wird es sicherlich nicht überfordern wenn er seine maximale
    > Leistung auf die Kette packt. Dazu käme noch die Leistung vom Fahrer und
    > Rückenwind und Gefälle.
    >
    > 100+ km/h sind ja auch ganz ohne Motor schon möglich.
    Länger bergab sicherlich, sonst wird's aber etwas *anstregend*.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  6. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Nogul 28.04.16 - 17:53

    Das geht nur bergab.

    Irgendwann hörte ich folgende Regel (ohne Motor):

    Ab etwa 75 km/h sollte man nicht mehr treten. Die Verwirbelung durch die kreisenden Beine fressen mehr als die vielleicht 500 W bei einem sehr gut durchtrainierten Sportler komplett auf. Also, nur schön klein machen auf dem Rad und laufenlassen.

  7. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Neuro-Chef 28.04.16 - 18:46

    Nogul schrieb:
    > Ab etwa 75 km/h sollte man nicht mehr treten. Die Verwirbelung durch die
    > kreisenden Beine fressen mehr als die vielleicht 500 W bei einem sehr gut
    > durchtrainierten Sportler komplett auf. Also, nur schön klein machen auf
    > dem Rad und laufenlassen.
    Dann weiß ich ja nächstes Mal bescheid :-)

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  8. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: xonicat 28.04.16 - 21:22

    Ohne das System zu kennen, würde ich sagen, dass die Geschwindigkeit ja nicht an der Kurbel gemessen werden kann (wegen variabler Übersetzung). Vermutlich wird die Geschwindigkeit - ähnlich wie bei einem Fahrradtacho mit einem Signalgeber am Vorder- oder Hinterrad - mittels "Umdrehung x Radumfang / Zeit" gemessen. Wenn man jetzt den Reifenumfang bzw. Raddurchmesser/-größe geringer einprogrammiert, als er tatsächlich ist, wird eine höhere Umdrehungszahl möglich => höhere mögliche max. Geschwindigkeit.

  9. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: chefin 29.04.16 - 08:21

    Soweit ich das kenne sind die Vorgaben fest programmiert und nicht Kundenzugänglich.

    Allerdings ist das "hacken" bei diesen Antrieben mehr als einfach. Man halbiert das Tachosignal. Dies ist nämlich kein aufwendiges analoges Signal, sondern ein reiner Impuls pro Umdrehung. Und man macht es schon absichtlich so, das keine 2 Magnete ans Rad kommen und 2 Impulse pro Umdrehung erzeugen. Sonst würde man einfach einen Magnet weglassen und schon schiebt er bis 50kmh.

    Statt dessen muss man ein kleinwenig Elektronik aufwenden und ein Flipflop basteln. Jeder 2. Impuls erzeugt einen Ausgangsimpuls. Und schon denkt die Elektronik das man langsamer fährt. Strom und Drehzahl am Motor messen bringt nichts, weil die Übersetzung danach nicht bekannt ist, sowie die Neigung der Strecke (bergauf zb). Somit kann man nur sehr schlecht gegenchecken ob Radsensor und Motordrehzahl plausibel sind. Zumindest muss man da eine große Spanne einbauen. Den wenn ich im 1 oder 2 Gang strampel wie ein wilder Affe, erreiche ich vieleicht mal 25, aber der Motor dreht wie blöd. Das selbe im 6 oder 7 Gang bringt dann aber locker 40.

    Macht man das ganze via Stecksystem ans Lenkrad kann man es auch sehr einfach entfernen und die Kabel normal wieder zusammen stecken und alles ist TÜV-gerecht. Null Eingriff in die Firmware.

  10. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: SoniX 29.04.16 - 09:48

    Wie sollten die Vorgaben fest programmiert sein? Es hängt ja vom Raddurchmesser ab und der muss bei der Installation ja irgendwie eingegeben werden.

  11. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Spynexes 29.04.16 - 10:03

    Das lässt sich ziemlich einfach hacken. Die Systeme basieren alle auf einem Magnetsensor der am Rad angebracht ist, und da schaltet man einfach etwas dazwischen was das Signal vom Magneten ab einer bestimmten Geschwindigkeit halbiert.

    Beispiele hier:
    https://www.ebiketuningshop.com/e-bike-tuning-shop/category/38-bosch-active-performance-line.html

    Das System von https://www.badassebikes.com/ sogar ohne den Motor zu öffnen - einfach den Magneten etwas verschieben.

  12. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Neuro-Chef 29.04.16 - 15:10

    Danke, leider recht kostspielig.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  13. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: blobhopp 29.04.16 - 16:01

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Me.MyBase schrieb:
    > > Klar geht das. Musst ja nur den Begrenzer überbrücken oder neu
    > einstellen.
    > > Damit wäre das Ding aber kein Fahrrad mehr und auf jeden Fall
    > > anmeldepflichtig.
    > Was der Staat nicht weiß, ...
    >
    > Solche Grenzen werden willkürlich gezogen und können IMHO guten Gewissens
    > ebenso willkürlich gedehnt werden. 35 km/h schaff ich auch so, nur nicht
    > länger am Stück oder bergauf ;-)
    > Wenn es um die Gefahr ginge, müsste das also auch tretenderweise schon
    > verboten sein, ist es aber nicht. Also egal.

    Jetzt komme ich als Mutti und will einwerfen das ihr dann auch bitte an die entsprechenden Bremsen denken sollt die für nötige entschleunigung sorgen. Viele normale Fahrradbremsen sind dafür deutlich unterdimensioniert.

  14. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Neuro-Chef 29.04.16 - 17:01

    blobhopp schrieb:
    > Jetzt komme ich als Mutti und will einwerfen das ihr dann auch bitte an die
    > entsprechenden Bremsen denken sollt die für nötige entschleunigung sorgen.
    > Viele normale Fahrradbremsen sind dafür deutlich unterdimensioniert.
    Sehr guter Einwand, volle Zustimmung!

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  15. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Katsuragi 30.04.16 - 12:47

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Me.MyBase schrieb:
    > Solche Grenzen werden willkürlich gezogen und können IMHO guten Gewissens
    > ebenso willkürlich gedehnt werden. 35 km/h schaff ich auch so, nur nicht
    > länger am Stück oder bergauf ;-)
    > Wenn es um die Gefahr ginge, müsste das also auch tretenderweise schon
    > verboten sein, ist es aber nicht. Also egal.

    nein, es ist nicht egal. Du bist dann (vorsätzlich) mit einem nicht zugelassenen Kraftfahrzeug unterwegs. erwischt man Dich damit (und glaub mir, Bullen sind nicht blöd!), dann kann der Führerschein auf Jahre weg sein oder wird gar nicht erst erteilt.

    Schlimmer: wenn Du damit einen Unfall hast und z.B. jemanden verletzt, dann wirds richtig eklig: Deine Haftpflicht wird nicht zahlen und Du kannst davon ausgehen, dass Dein Leben ruiniert ist - und ggf. das eines anderen.

    Meiner Ansicht nach ist der mickrige Kick das Risiko nicht wert. Aber klar, Unfälle haben ja nur die anderen.

  16. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Leynad 02.05.16 - 09:40

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neuro-Chef schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Me.MyBase schrieb:
    > > Solche Grenzen werden willkürlich gezogen und können IMHO guten
    > Gewissens
    > > ebenso willkürlich gedehnt werden. 35 km/h schaff ich auch so, nur nicht
    > > länger am Stück oder bergauf ;-)
    > > Wenn es um die Gefahr ginge, müsste das also auch tretenderweise schon
    > > verboten sein, ist es aber nicht. Also egal.
    >
    > nein, es ist nicht egal. Du bist dann (vorsätzlich) mit einem nicht
    > zugelassenen Kraftfahrzeug unterwegs. erwischt man Dich damit (und glaub
    > mir, Bullen sind nicht blöd!), dann kann der Führerschein auf Jahre weg
    > sein oder wird gar nicht erst erteilt.
    >
    > Schlimmer: wenn Du damit einen Unfall hast und z.B. jemanden verletzt, dann
    > wirds richtig eklig: Deine Haftpflicht wird nicht zahlen und Du kannst
    > davon ausgehen, dass Dein Leben ruiniert ist - und ggf. das eines anderen.
    >
    > Meiner Ansicht nach ist der mickrige Kick das Risiko nicht wert. Aber klar,
    > Unfälle haben ja nur die anderen.

    Leute wie Sie halten wohl auch an jeder roten Ampel, selbst nachts auf´m Dorf.
    Wenn alle Autos pink wären, die mit illegaler Software den Turbo gepimpt haben, wäre unsere Welt sehr pink.

  17. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Anonymer Nutzer 02.05.16 - 13:27

    Leynad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute wie Sie halten wohl auch an jeder roten Ampel, selbst nachts
    > auf´m Dorf.
    > Wenn alle Autos pink wären, die mit illegaler Software den Turbo gepimpt
    > haben, wäre unsere Welt sehr pink.

    Wüsste jetzt nicht, was an ner roten Ampel so schwer zu verstehen ist, selbst wenn sie in nem Dorf steht. Klar, kann das nachts schon ärgerlich sein, aber nur weil es alle anderen falsch machen, kann man es doch selber besser machen, oder? ;)
    Und wenn Sie mal die rosarote Brille abnehmen, würden Sie sehen, dass die Welt nicht so pink ist wie Sie denken...

  18. Re: Kann man das hacken? Abriegelung bei ~35 km/h wäre cooler.

    Autor: Neuro-Chef 02.05.16 - 14:09

    sebastian4699 schrieb:
    > Wüsste jetzt nicht, was an ner roten Ampel so schwer zu verstehen ist,
    > selbst wenn sie in nem Dorf steht. Klar, kann das nachts schon ärgerlich
    > sein, aber nur weil es alle anderen falsch machen, kann man es doch selber
    > besser machen, oder? ;)
    Auf die paar Sekunden wird es meistens nicht ankommen und beim Auto drohen ja auch üble Konsequenzen, zu Fuß gehe ich aber natürlich über rot, wenn die Straße leer und gut zu überblicken ist. Das ist zwar auch nicht erlaubt, aber rational betrachtet absolut unproblematisch ;-)

    > Und wenn Sie mal die rosarote Brille abnehmen, würden Sie sehen, dass die
    > Welt nicht so pink ist wie Sie denken...
    Das absurde beim Fahrrad im Vergleich zum "E-Bike" ist halt, dass man die 30 km/h und mehr sehr wohl auch durch Muskelkraft schaffen kann. Da dann aus versicherungstechnischen Gründen die elektrische Unterstützung vorher wegzunehmen ist doch blöd..

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  2. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede
  3. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 5,99€
  2. 29,99€
  3. 4,99€
  4. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41