1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Sports: Nissan zeigt von…

Warum man einen vom Sportwagensitz inspirierten Stuhl beim Gaming braucht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum man einen vom Sportwagensitz inspirierten Stuhl beim Gaming braucht

    Autor: Keridalspidialose 16.09.19 - 12:34

    Warum man einen vom Sportwagensitz inspirierten Stuhl beim Gaming braucht erschließt sich mir bis heute nicht.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Warum man einen vom Sportwagensitz inspirierten Stuhl beim Gaming braucht

    Autor: highfive 16.09.19 - 12:47

    Optik ist alles. Ich habe zb im Wohnzimmer 2 Vollschalen Retro/Oldtimer Sitze zu Stühlen umfunktioniert.

  3. Re: Warum man einen vom Sportwagensitz inspirierten Stuhl beim Gaming braucht

    Autor: DWolf 16.09.19 - 14:37

    Optik und evtl. auch Sitzkomfort. Hab mal überlegt ob ich passend zu meinem Golf 1 Cabrio einen Recarositz besorge und den zu einem Gamingstuhl umbaue. Vom Sitzkomfort für mich immernoch unschlagbar.
    Aber bei den Preisen und der Seltenheit eher was für den Ersatzteilkeller, zu schade um ihn umzubauen. :)

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.19 14:40 durch DWolf.

  4. Re: Warum man einen vom Sportwagensitz inspirierten Stuhl beim Gaming braucht

    Autor: spagettimonster 16.09.19 - 16:48

    Weil es hip ist, es viel extra Geld für sonst Funktionsgleiche nur besonders bunt angemalte Geschmaksmuster vom Melkvieh dafür zu bekommen gibt?

    Musste mir letztens auch was über Sitzgelegenheiten zum Daddeln von Recaro anhören, auf meinen Einwand, dass es viel besseres schon Jahrzehnte für z.b. Bürotätigkeiten von Leuten mit Haltungsschäden bzw. zur Vorbeugung solcher gibt, mit segmentierten Sitzflächen und Lehnen, die jede für sich unterschiedlich verstellt werden können um möglichst jedem Buckel genug Freiraum zu geben, mit Gelpolstern usw., wurde mir entgegnet, dass solch Sanitätskram aber nicht so schick wäre wie die explizit fürs Spielen vermarkteten Teile ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.19 16:50 durch spagettimonster.

  5. Re: Warum man einen vom Sportwagensitz inspirierten Stuhl beim Gaming braucht

    Autor: serra.avatar 16.09.19 - 22:00

    viel wichtiger ist eigentlich das da nen Recaro Umbau sogar billiger ist als so ein "Gesundheitsstuhl" ... schon unverschämt was da an Preisen für einen ergonomischen Bürostuhl ausgerufen werden.

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  6. Re: Warum man einen vom Sportwagensitz inspirierten Stuhl beim Gaming braucht

    Autor: Talimo 16.09.19 - 22:48

    Ich fände Sensoren praktisch die meine Sitzgewohnheiten analysiert und evtl. durch Vorschläge verbessern kann. Somit können z. B. Fehlstellungen beim sitzen vermieden werden. Mir ist klar, dass ich den Sitz so einstelle wie es für mich am bequemsten ist, dennoch glaube ich, dass ich und viele andere nicht 100% richtig sitzen.

    Eine Elektrische Sitzverstellung wäre auch cool.

    Das alles löst man dann mit einem Akku oder mit Induktives Laden durch die Schutzmatte unter dem Stuhl.

    Für die Formel 1 Rennen aufm Flur wünsche ich mir außerdem noch eine Launch Control, Continental Sport Contact 3 Reifen (Für Maximalen Grip wenn frisch gewischt wurde) und ein Bremssystem von Brembo. Handgerissen wäre der Stuhl bestimmt auch Spaßig im Büroalltag.

  7. Re: Warum man einen vom Sportwagensitz inspirierten Stuhl beim Gaming braucht

    Autor: spagettimonster 17.09.19 - 05:31

    Nur ist dann das ebend doch nicht das Gleiche bei der Frage nach einer möglichst weniger ungesunden Sitzposition, sondern ein bunt verzierter 0815-Ideal-Standard-Bürostuhl, bzw. im besten Fall ein Designer-Möbel mit spielzeugähnlich anmutenden Gadgets ohne realpraktischen Mehrwert gegenüber einem Standardmodell.

    Das Zeug ist auf dem Level irgendwelche thermal eher ungünstige plastikverspoilerte Mobos in innen-beleuchte Gehäuse mit Sichtfenster zu setzen, sieht bunt aus, leuchte z.b. blau, kostet mehr Asche aber bringt kein bisschen mehr an Leistung.

    Ich beschreibe mal einen gemeinen Gaming Stuhl, wie den Exo von Recaro, wie folgt mit einem Wort: überflüssig



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.19 05:48 durch spagettimonster.

  8. Re: Warum man einen vom Sportwagensitz inspirierten Stuhl beim Gaming braucht

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 17.09.19 - 08:56

    Wenn man 900¤ in einen anständigen Bürostuhl steckt, hat man wesentlich mehr davon.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Polizeipräsidium Oberfranken, Bamberg, Hof, Coburg
  3. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg
  4. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 6,63€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
    Weltraumsimulation
    Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

    Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.

  2. Xiaomi Mi Qicycle: Elektroklapprad soll 380 Euro kosten
    Xiaomi Mi Qicycle
    Elektroklapprad soll 380 Euro kosten

    Xiaomi hat das neue Elektrofahrrad Mi Qicycle vorgestellt, das sich für den Transport zusammenfalten lässt. Das Modell ist mit 20-Zoll-Reifen ausgerüstet.

  3. Apple: iPhone greift wegen Ultra-Wideband-Verboten auf Standort zu
    Apple
    iPhone greift wegen Ultra-Wideband-Verboten auf Standort zu

    Apples iPhone 11 Pro greift auf das ortsgebundene Tracking auch dann zu, wenn dies in den Optionen deaktiviert ist. Das liegt an Regularien zur Ultra-Wideband-Technik, die in dem Smartphone verbaut ist. Künftig soll iOS einen funktionierenden Tracking-Abschalter erhalten.


  1. 09:23

  2. 07:31

  3. 07:20

  4. 07:12

  5. 01:12

  6. 21:30

  7. 16:40

  8. 16:12