Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › eCitaro: Daimlers E-Bus künftig…

Die Zukunft ist Methan...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Zukunft ist Methan...

    Autor: NeoCronos 11.07.18 - 14:56

    Wasserstoff mit überschüssigem Strom herstellen und zu Methan umwandeln.
    Das kann dann wieder von "herkömmlichen" Motoren verbrannt werden.

  2. Re: Die Zukunft ist Methan...

    Autor: osolemio84 11.07.18 - 15:25

    NeoCronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wasserstoff mit überschüssigem Strom herstellen und zu Methan umwandeln.
    > Das kann dann wieder von "herkömmlichen" Motoren verbrannt werden.

    Womöglich, ja - also künstliches Erdgas. Ist einfacher zu speichern und nicht so "korrosiv" in der Verbrennung. Ob das aber wirklich die Zukunft oder nur eine Zwischenlösung ist, sei mal dahingestellt.

  3. Re: Die Zukunft ist Methan...

    Autor: birdy 11.07.18 - 16:01

    NeoCronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wasserstoff mit überschüssigem Strom herstellen und zu Methan umwandeln.
    > Das kann dann wieder von "herkömmlichen" Motoren verbrannt werden.

    Kling nicht gerade effizient. Daher: Wie weit kommt man unter Einsatz von 10 kWh Strom?

  4. Re: Die Zukunft ist Methan...

    Autor: osolemio84 11.07.18 - 16:25

    birdy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NeoCronos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wasserstoff mit überschüssigem Strom herstellen und zu Methan umwandeln.
    > > Das kann dann wieder von "herkömmlichen" Motoren verbrannt werden.
    >
    > Kling nicht gerade effizient. Daher: Wie weit kommt man unter Einsatz von
    > 10 kWh Strom?

    Deine Kritik ist schon berechtigt, so ist es nicht. Aber wie weit kommt man bei einem reinen BEV unter Einsatz von 10 kWh Strom, wenn der Akku gerade einmal 5 kWh speichern kann (um mal von halbwegs ähnlichen Ausgangsvoraussetzungen = Autopreis auszugehen)? Hat der Akku dann beispielsweise 40 kWh oder gar 75, dann muss man die Mehrkosten dafür auch erst einmal wieder reinfahren. Das lohnt sich, oder auch nicht - je nach Strompreisentwicklung/Besteuerung(!) usw. usf.

  5. Re: Die Zukunft ist Methan...

    Autor: birdy 11.07.18 - 17:22

    osolemio84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Kritik ist schon berechtigt, so ist es nicht. Aber wie weit kommt man
    > bei einem reinen BEV unter Einsatz von 10 kWh Strom, wenn der Akku gerade
    > einmal 5 kWh speichern kann (um mal von halbwegs ähnlichen
    > Ausgangsvoraussetzungen = Autopreis auszugehen)? Hat der Akku dann
    > beispielsweise 40 kWh oder gar 75, dann muss man die Mehrkosten dafür auch
    > erst einmal wieder reinfahren. Das lohnt sich, oder auch nicht - je nach
    > Strompreisentwicklung/Besteuerung(!) usw. usf.

    Preis ist nur eine Sache. Aber eine andere Sache ist es, dass erst mal so viel (Öko)-Strom erzeugt werden muss.

  6. Re: Die Zukunft ist Methan...

    Autor: osolemio84 11.07.18 - 18:14

    birdy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemio84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deine Kritik ist schon berechtigt, so ist es nicht. Aber wie weit kommt
    > man
    > > bei einem reinen BEV unter Einsatz von 10 kWh Strom, wenn der Akku
    > gerade
    > > einmal 5 kWh speichern kann (um mal von halbwegs ähnlichen
    > > Ausgangsvoraussetzungen = Autopreis auszugehen)? Hat der Akku dann
    > > beispielsweise 40 kWh oder gar 75, dann muss man die Mehrkosten dafür
    > auch
    > > erst einmal wieder reinfahren. Das lohnt sich, oder auch nicht - je nach
    > > Strompreisentwicklung/Besteuerung(!) usw. usf.
    >
    > Preis ist nur eine Sache. Aber eine andere Sache ist es, dass erst mal so
    > viel (Öko)-Strom erzeugt werden muss.

    Auch das ist nur eine Preisfrage; naja und eine Frage des Umweltimpaktes (der aber bei der Akkufertigung genauso gegeben ist).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Berlin
  2. Ultratronik GmbH, Gilching bei München
  3. Bosch Gruppe, Leipzig
  4. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

  1. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
    Wissenschaft
    Rekorde ohne Nutzen

    25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.

  2. VDSL: Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring
    VDSL
    Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring

    Vectoring wird immer weiter von der Telekom ausgebaut. Diesmal wurden mehrere Tausend Haushalte in 141 Kommunen freigeschaltet.

  3. Charge Automotive: Der Ford Mustang wird elektrisch
    Charge Automotive
    Der Ford Mustang wird elektrisch

    Das charakteristische Blubbern fehlt, aber die Coolness bleibt: Das britische Unternehmen Charge Automotive bringt den legendären Mustang zurück. Das Elektroauto soll im kommenden Jahr in limitierter Auflage auf den Markt kommen.


  1. 15:30

  2. 15:11

  3. 14:55

  4. 12:40

  5. 12:12

  6. 11:56

  7. 11:43

  8. 11:38