Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EEG: Dell ist Emotionen auf der…

Nope

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nope

    Autor: DWolf 07.08.14 - 12:45

    Ich bin zwar absolut neuen Technologien nicht abgeneigt, aber die Erfahrung hat doch gezeigt, dass Arbeitgeber solche gerne missbrauchen.
    Daher für mich zumindest ein klares "Nope".
    Den AG gehen meine Emotionen, Stimmungen und vorallem Parameter wie Sauerstoffsättigung, Herzrhytmus etc. absolut nichts an, da mögen die Anwendungsfälle noch so oberflächlich nützlich sein.
    Vielleicht "Langweilt sich der Arbeitnehmer schieben wir ihm gleich die doppelte Arbeit zu."
    "Arbeitet er weniger als 80% konzentriert über den Tag, kürzen wir ihm das Gehalt oder geben ihm eine Abmahnung bei Wiederholung"
    "Ist er zu oft amüsiert, arbeitet er nicht korrekt .."
    usw.

    Bei uns ist das schon Light da mit einem Lync-Zwang. Schaltet das Ding auf Abwesend nach 10 Minuten (wir können die Intervalle nicht ändern) weil man gerade nicht am Rechner was werkelt kommen direkt Nachfragen.

    Wenn ich an etwas arbeite und meine Ruhe will leite ich das Telefon direkt mit einem Tastendruck selbst um.

    Ich finds bedenklich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.14 12:46 durch DWolf.

  2. Re: Nope

    Autor: User_x 07.08.14 - 19:50

    kann mich da nur anschließen...

    gerade bei bewerbungsgesprächen ist man ja gewillt viel mehr zu zulassen, als man es später machen würde. man erinnere sich an vergangene tage mit dem bluttest was so manch unternehmen versucht hat.

    und hotlinemitarbeiter? würde eher sinn machen einen defibrilator in griffnähe zu installieren, was die alles ausbaden müssen was das management so alles verzapft.

    mir fehlt hier einfach der mehrwert zum mitarbeiter, als eher zum arbeitgeber, auf den alle vorteile ausgerichtet sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59