1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Das Hybridauto…

Ja, verschleißen wir den sauteuren Akku...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ja, verschleißen wir den sauteuren Akku...

    Autor: Nebukadneza 05.06.12 - 12:48

    Die momentane Akkutechnologie ist noch viel zu Teuer und Qualitativ noch zu "schlecht" um solche Projekte ins Auge zu fassen.

    Ein Beispiel:

    Wenn das Auto täglich genutzt wird um zur Arbeit zu fahren (bei mir wären das dann wohl bei 150 km Reichweite eine Akkuladung am Tag), und der Akku eine Lebensdauer von ca 400 Ladezyklen hat, dann bräuchte man bei 200 Arbeitstagen im Jahr alle 2 Jahre einen Neuen Akkusatz, dieser kostet ja nach Automodell zwischen 6 und 12 Tausend Euro - alle 2 Jahre soviel Geld ins Auto stecken - ja selbst wenn er 5 Jahre lang halten würde, wäre das viel Geld - das rechnet sich nicht - wenn ich dann noch den Akku nutze um Netzschwankungen auszugleichen und somit Täglich einen oder zwei Ladezyklen verbrauche, dann kann sich jeder selbst ausrechnen wie Teuer das auf die Lebensdauer des Fahrzeugs gerechnet wird...

  2. Re: Ja, verschleißen wir den sauteuren Akku...

    Autor: Replay 05.06.12 - 14:31

    Alles kein Problem. Es gibt nicht wenig Prius, welche mehr als 600.000 km runter haben. Natürlich mit der ersten Batterie, die keine Ermüdungserscheinungen zeigt. Das ist natürlich keine Li-Ion-Mimose, sondern ein Ni-Mh-Energieriegel. Der steckt solchen Streß locker weg.

    Ich habe einen 2006er Prius II. Da sind auf die Hybridkomponenten (also einschließlich der Hybridbatterie) 8 Jahre Garantie. Es hat sich gezeigt, daß das Zeug eben deutlich länger hält und mehr oder weniger unverwüstlich ist.

    Zugegeben hätte ich mit dem V2H (V2G)-System auch etwas Bauchschmerzen, wenn im Auto eine Li-Ion-Batterie drin wäre.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  3. Re: Ja, verschleißen wir den sauteuren Akku...

    Autor: hubie 05.06.12 - 14:38

    Nebukadneza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die momentane Akkutechnologie ist noch viel zu Teuer und Qualitativ noch zu
    > "schlecht" um solche Projekte ins Auge zu fassen.
    >
    > Ein Beispiel:
    >
    > Wenn das Auto täglich genutzt wird um zur Arbeit zu fahren (bei mir wären
    > das dann wohl bei 150 km Reichweite eine Akkuladung am Tag), und der Akku
    > eine Lebensdauer von ca 400 Ladezyklen hat, dann bräuchte man bei 200
    > Arbeitstagen im Jahr alle 2 Jahre einen Neuen Akkusatz, dieser kostet ja
    > nach Automodell zwischen 6 und 12 Tausend Euro - alle 2 Jahre soviel Geld
    > ins Auto stecken - ja selbst wenn er 5 Jahre lang halten würde, wäre das
    > viel Geld - das rechnet sich nicht - wenn ich dann noch den Akku nutze um
    > Netzschwankungen auszugleichen und somit Täglich einen oder zwei Ladezyklen
    > verbrauche, dann kann sich jeder selbst ausrechnen wie Teuer das auf die
    > Lebensdauer des Fahrzeugs gerechnet wird...


    Sind die Lebenszyklen nicht länger? Also über 1000 Ladezyklen? Zudem ... wenn man sich einen Hybrid kauft ist der nach 2 Jahren auch nicht verschlissen, trotz mehrmaligem Laden am Tag. Weiter sind Elektroautos auch nur im Stadtbereich praktisch, längere Arbeitswege wird man damit kaum bewerkstelligen können (ohne Hybrid eben), außer die Entwicklung bei den Kondensatoren schreitet voran sodass man extrem schnell aufladen kann. Was den Stadtbereich angeht sollte eine Akkuladung zumindest 2-3 Tage reichen.

  4. Re: Ja, verschleißen wir den sauteuren Akku...

    Autor: Husare 05.06.12 - 18:42

    Ich fände es auch toll, wenn man die Entwicklung von Superkondensatoren stärker forcieren würde Zwecks Schnellladung und Haltbarkeit. Aber wieso denkt fast niemand von den Verbrauchern, dass man auch die Batterie Wechseln kann? Es geht auch ohne Schnellladung unter 5 Minuten.

    http://www.betterplace.com/the-solution-switch-stations

  5. Re: Ja, verschleißen wir den sauteuren Akku...

    Autor: Der_Hausmeister 05.06.12 - 19:46

    Nebukadneza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die momentane Akkutechnologie ist noch viel zu Teuer und Qualitativ noch zu
    > "schlecht" um solche Projekte ins Auge zu fassen.
    >
    > Ein Beispiel:
    >
    > Wenn das Auto täglich genutzt wird um zur Arbeit zu fahren (bei mir wären
    > das dann wohl bei 150 km Reichweite eine Akkuladung am Tag), und der Akku
    > eine Lebensdauer von ca 400 Ladezyklen hat, dann bräuchte man bei 200
    > Arbeitstagen im Jahr alle 2 Jahre einen Neuen Akkusatz, dieser kostet ja
    > nach Automodell zwischen 6 und 12 Tausend Euro - alle 2 Jahre soviel Geld
    > ins Auto stecken - ja selbst wenn er 5 Jahre lang halten würde, wäre das
    > viel Geld - das rechnet sich nicht - wenn ich dann noch den Akku nutze um
    > Netzschwankungen auszugleichen und somit Täglich einen oder zwei Ladezyklen
    > verbrauche, dann kann sich jeder selbst ausrechnen wie Teuer das auf die
    > Lebensdauer des Fahrzeugs gerechnet wird...

    sag mal bist du einfach nur ein schlechter troll oder hast du wirklich so wenig ahnung von der Akkutechnologie die Toyota verwendet? 400 Ladezyklen? woher hast du diese Zahl? Völlig an den Haaren herbeigezogen! Die Akkus im normalen Prius laufen völlig problemlos mindestens 10 Jahre oder einige 100.000km lang, ohne Ermüdungserscheinungen. Es kann höchstens mal vorkommen das einzelne Zellen absterben, dann braucht man aber keinen neuen Akku (der beim normalen Prius irgendwas um 2 - 3.000¤ kosten WÜRDE) nein dann tauscht man einfach die betroffenen Zellen. Kostet dann je nach Schwere des Schadens wenige hundert Euro.
    Der Prius Plug-In der ja einen deutlich leistungsfähigeren Li-Ion Akku hat, ist natürlich um einiges teuerer das stimmt. Da könnte man von 6 -12.000¤ reden. Aber auch der hält keine 400, sondern eher 40.000 Ladezyklen durch. Toyota hat nicht umsonst mindestens 4 Jahre Entwicklung in den Plugin gesteckt und kann es sich einfach nicht leisten, mit dem recht teueren Plugin auf die Schnauze zu fliegen. Da würde ich wirklich blind drauf vertrauen.
    So wenns dich noch weiter interessiert, dann mach dich doch mal schlau wie so ein Hybridauto funktioniert. Aber hör auf bescheuerte Stammtischparolen loszulassen, irgendwelche NOCH kleinere Geister glauben das am Ende noch und verteufeln Hybridautos weiter...

  6. Re: Ja, verschleißen wir den sauteuren Akku...

    Autor: Nebukadneza 05.06.12 - 23:00

    Guten Abend, Der_Hausmeister.

    Ich frage mich ernsthaft, weshalb so oft von "Troll" geschrieben wird...

    Zum eigentlichen Thema, was ich über Akkus weis, habe ich aus dem Internet, mein restliches "Akkuwissen" von eigenen Erfahrungen, in diversen Foren wird über die
    Thematik diskutiert, zum Beispiel beim E-Mini sind es 1000 Ladezyklen, nach meinen Angaben. Das soll dann etwa 70.000 Km entsprechen.

    Auch habe ich so manche Zahl hier her:
    http://blog.zottel.net/2011/10/elektroautos-und-ihre-batterien.html

    Du schreibst hier (Li-Io Akku) von 40 000 Ladezyklen - das ist eine sehr große Zahl, das würde ja theoretisch bedeuten, das wenn ich den Akku JEDEN tag einmal auflade, er über 100 Jahre halten würde - der Elektromotor hat auch keinen so großen Verschleiß, wäre ich also schön Blöd wenn ich mir keinen Prius hole - wenn das Auto also keinem Unfall zum Opfer fällt, dann wäre die Autofrage wohl für den Rest meines Lebens geklärt. Tolle Sache.

  7. Re: Ja, verschleißen wir den sauteuren Akku...

    Autor: Nebukadneza 05.06.12 - 23:02

    Guten Abend Replay,

    sehr schön mit einem Prius-Besitzer schreiben zu können. Ich weis nicht wie lange Du Dein Auto schon hast und wieviel Weg Du damit schon zurückgelegt hast, mich würde mal interessieren ob Du schon einmal größere Reparaturen hattest, ob es etwas auffälliges gibt, wie lange (wie weit) hält eine Ladung im Alltagsbetrieb? Wie lange dauert das vollständige aufladen?

    Gruß

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior SAP MM & ARIBA Inhouse Consultant (m/w/d)
    CureVac Corporate Services GmbH, Tübingen bei Stuttgart, Rhein-Main-Gebiet
  2. IT-System-Engineer (m/w/d)
    Maschinenbau Kitz GmbH, Troisdorf
  3. Projektmanager (w/m/d)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  4. Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d) Kundensysteme
    Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de