1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla…

Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: Applelobbyist 09.04.15 - 22:27

    Jetzt bin ich aber überrascht!

  2. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: Anonymer Nutzer 09.04.15 - 22:45

    Applelobbyist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt bin ich aber überrascht!

    Ist eben für Profis hier, Du Amateur ;)

  3. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: mushid0 09.04.15 - 23:16

    mein golf4 verbrauchte im schnitt 6liter diesel/100km in den letzten 10000km
    bei tempo 200 verbraucht er ca 7,5.

    bei einem 55liter tank verringert sich die reichweite damit von 916km auf 730km. der wagen ist 15 jahre alt und hat 380000km auf der uhr. und jetzt kommt ihr mit euren teslas die mit kohlestrom getankt werden....

  4. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: AlphaStatus 09.04.15 - 23:22

    mushid0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mein golf4 verbrauchte im schnitt 6liter diesel/100km in den letzten
    > 10000km
    > bei tempo 200 verbraucht er ca 7,5.
    >
    > bei einem 55liter tank verringert sich die reichweite damit von 916km auf
    > 730km. der wagen ist 15 jahre alt und hat 380000km auf der uhr. und jetzt
    > kommt ihr mit euren teslas die mit kohlestrom getankt werden....

    Golf 4 TDI (GTI-Edition) hatten wir auch mal, hatte am Ende auch über 350.000km drauf. Nicht tot zu kriegen der Motor, beschleunigt stark und verbraucht kaum etwas.

  5. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: Applelobbyist 09.04.15 - 23:44

    mushid0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mein golf4 verbrauchte im schnitt 6liter diesel/100km in den letzten
    > 10000km
    > bei tempo 200 verbraucht er ca 7,5.
    >und jetzt
    > kommt ihr mit euren teslas die mit kohlestrom getankt werden....

    Schämst du dich eg solche Unwahrheiten zu verbreiten?

    Mal abgesehen davon dass ein Golf IV 1.9 TDI eine Höchstgeschwindigkeit von 187km/h hat und dabei locker 11l, wenn nicht 12l Diesel verbrennt, ist ein Mehrverbrauch von 20% bei gleichzeitiger Verdopplung der Geschwindigkeit nicht mit geltender Physik machbar.

    Falls du das doch hinkriegst ruf in Wolfsburg an, die machen dich reich!

  6. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: Jasmin26 09.04.15 - 23:49

    was hat das jetzt mit Tesla zu tun ?

  7. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: ChMu 10.04.15 - 00:06

    mushid0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mein golf4 verbrauchte im schnitt 6liter diesel/100km in den letzten
    > 10000km
    > bei tempo 200 verbraucht er ca 7,5.

    Was ist denn da fuer ein Tacho drin? Der Golf4 Diesel faehrt gar keine 200km/h schnell. Und 6l/100km sind zwar drin, aber bei normaler Fahrweise, verdoppelst Du die Geschwindigkeit, kannst Du das nicht mit 22% mehr Verbrauch bringen. Es gibt gewisse physikalische Gesetze, gegen die auch die Jungs in Wolfsburg nicht ankommen. Man kann bei Youtube ein paar Videos der GTI Edition sehen, wo man die Hoechstgeschwindigkeit mal ausgetestet hat und nach Tacho auf 230km/h kam, real gut 200km/h, allerdings praktisch im roten Bereich, lange haellt das kein Motor aus. Der Verbrauch hing dabei ueber 14l/100km im Computer.
    >
    > bei einem 55liter tank verringert sich die reichweite damit von 916km auf
    > 730km. der wagen ist 15 jahre alt und hat 380000km auf der uhr. und jetzt
    > kommt ihr mit euren teslas die mit kohlestrom getankt werden....

    Du faehrst also nicht viel im Jahr, aber deshalb faehrst Du auch ein Pocket car wie den Golf. Der Tesla ist eine Reiselimusine. Ganz andere Baustelle. Und Teslas werden kostenlos mit Solarstrom betankt ueber Supercharger oder mit Oeko Strom oder vom Solarport zu Hause.

    Immerhin hat man beim Tesla die Wahl, beim Diesel stinkt man immer.

  8. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: AlphaStatus 10.04.15 - 00:07

    Applelobbyist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mushid0 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mein golf4 verbrauchte im schnitt 6liter diesel/100km in den letzten
    > > 10000km
    > > bei tempo 200 verbraucht er ca 7,5.
    > >und jetzt
    > > kommt ihr mit euren teslas die mit kohlestrom getankt werden....
    >
    > Schämst du dich eg solche Unwahrheiten zu verbreiten?
    >
    > Mal abgesehen davon dass ein Golf IV 1.9 TDI eine Höchstgeschwindigkeit von
    > 187km/h hat und dabei locker 11l, wenn nicht 12l Diesel verbrennt, ist ein
    > Mehrverbrauch von 20% bei gleichzeitiger Verdopplung der Geschwindigkeit
    > nicht mit geltender Physik machbar.
    >
    > Falls du das doch hinkriegst ruf in Wolfsburg an, die machen dich reich!

    Es gibt mehrere Golf IV 1.9 TDI, einer fährt 195km/h und der andere sogar 205 km/h. Wobei letzterer mit dem Baujahr nicht hinkommen würde.

    Genug Haarspalterei.

    Was den Spritverbrauch angeht hast du aber recht, ein 1,9TDI verbrauch bei Fullspeed mehr als 7,5 Liter.

  9. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: AlphaStatus 10.04.15 - 00:11

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du faehrst also nicht viel im Jahr, aber deshalb faehrst Du auch ein Pocket
    > car wie den Golf. Der Tesla ist eine Reiselimusine. Ganz andere Baustelle.
    > Und Teslas werden kostenlos mit Solarstrom betankt ueber Supercharger oder
    > mit Oeko Strom oder vom Solarport zu Hause.
    >
    > Immerhin hat man beim Tesla die Wahl, beim Diesel stinkt man immer.

    Wieso ist hier das "kostenlos" überhaupt ein Verkaufsargument? Die Kundschaft des Tesla schert sich einen Dreck um Spritkosten weil sie Geld wie Heu haben.

    Die neuen Diesel riechen eigentlich gar nicht. Ich schnüffel da jetzt nicht nach um zu prüfen, aber das wäre mir aufgefallen.

    Und ganz ehrlich, ich fahre lieber einen BMW 635d (nicht mein eigener) als einen Tesla. Gefällt mir persönlich besser. Allein schon das Geräusch vom Biturbo wäre es mir wert, den Verbrenner zu nehmen.

  10. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: ChMu 10.04.15 - 00:30

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Du faehrst also nicht viel im Jahr, aber deshalb faehrst Du auch ein
    > Pocket
    > > car wie den Golf. Der Tesla ist eine Reiselimusine. Ganz andere
    > Baustelle.
    > > Und Teslas werden kostenlos mit Solarstrom betankt ueber Supercharger
    > oder
    > > mit Oeko Strom oder vom Solarport zu Hause.
    > >
    > > Immerhin hat man beim Tesla die Wahl, beim Diesel stinkt man immer.
    >
    > Wieso ist hier das "kostenlos" überhaupt ein Verkaufsargument? Die
    > Kundschaft des Tesla schert sich einen Dreck um Spritkosten weil sie Geld
    > wie Heu haben.

    Wie kommst Du da drauf? Geld wie Heu? Eigendlich sind alle Wagen, vor allem aus Deutschland, in der Leistungs und Groessenklasse, teurer oder zumindest gleich teuer wie der Tesla. Er ist absolut konkurenzfaehig. Und da ist es schon ein Unterschied, ob bei 5 Jahren Nutzung mit 250000km noch zig tausend Euro an Treib und Schmierstoffen sowie zig Verschleissteile, Riemen, Pumpen ect dazu kommen oder man sich, auch Dank einer 8 Jahres Garantie, darueber keine Gedanken machen muss.
    >
    > Die neuen Diesel riechen eigentlich gar nicht. Ich schnüffel da jetzt nicht
    > nach um zu prüfen, aber das wäre mir aufgefallen.

    Ich muss zur Tankstelle, es gibt kaum Tankstellen, bei denen Du bedienst wirst, also musst Du selber auffuellen, Handschuhe et all. Diesel stinkt. Meilenweit, weshalb man es auch normalerweise nur auf Truck Stops findet. Fuer Trucks. Und Diesel Autos stinken auch. Auf jeden Fall gegenueber einem Tesla.
    >
    > Und ganz ehrlich, ich fahre lieber einen BMW 635d (nicht mein eigener) als
    > einen Tesla. Gefällt mir persönlich besser. Allein schon das Geräusch vom
    > Biturbo wäre es mir wert, den Verbrenner zu nehmen.

    BMW? Ne, Danke, bin ich Vertreter oder was? Der BMW kostet etwa das gleiche wie der Tesla aber man darf staendig Fuel nachschuetten, Service und eine nicht vorhandene Garantie bei schlechterer Ausstattung und Diesel Laerm.

  11. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: AlphaStatus 10.04.15 - 00:36

    Da hat jemand ne wirklich empfindliche Nase, muss ich sagen. Die 5 Minuten alle 600 bis 1000km an der Tankstelle halte ich aus, ohne drauf zu gehen. Gibt ja sogar Leute die arbeiten dort und leben noch, stell dir das mal vor! Oder Arbeiter in großen Betrieben wo überall LKWs sind, wie die das bloß aushalten?!

    Und abgastechnisch sind die neuen Autos echt harmlos. Sogar ein fetter X5 Diesel ist geruchlich fast nicht wahrzunehmen wenn er an dir vorbei fährt. Zumindest für mich nicht. Und das Teil gönnt sich schon seine 13 Liter/100km.

  12. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: neocron 10.04.15 - 01:07

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BMW? Ne, Danke, bin ich Vertreter oder was? Der BMW kostet etwa das gleiche
    > wie der Tesla
    > aber man darf staendig Fuel nachschuetten,
    richtig, das darf man immer, und ueberall in minuten!

    > Service und eine
    > nicht vorhandene Garantie
    weshalb sollte die garantie nicht vorhanden sein?
    oder der Service?

    > bei schlechterer Ausstattung
    als beim Tesla? wohl kaum ...

    > und Diesel Laerm.
    ein angenehmer Laerm, im Gegensatz zum Surren des Tesla!
    Mir ist nicht ganz verstaendlich warum du jedesmal die halbherzige Tesla Erfolgsgeschichte auspackst ...
    Wenn du es schon vergleichst, dann vergleiche es auch komplett!
    Ein Tesla bietet bei dem Preis weder die Flexibilitaet, noch den auch nur Ansatzweise den Fahrspass eines vergleichbaren BMW!
    einen Tesla mit 200 wird man nur selten sehen ... denn damit reduziert sich die Reichweite immens, mMn wird ein Tesla dann erst recht unbrauchbar.
    Der benannte 635d wiederum, ist ideal um mit tempo 200 voran zu kommen, egal wohin! (ich wuerde gar den 640d zur Zeit bevorzugen)
    ehrlich, wenn ich mir ein Auto fuer knapp 100k leiste, jucken mich die paar Kroeten fuer Sprit und Service doch nicht ...
    die Zeit, die ich an der Stromzapfsaeule haenge und nicht voran komme, jedoch, juckt mich sehrwohl, und die verkuerze ich mit keinem Geld der Welt!

  13. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: ChMu 10.04.15 - 01:47

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > BMW? Ne, Danke, bin ich Vertreter oder was? Der BMW kostet etwa das
    > gleiche
    > > wie der Tesla
    > > aber man darf staendig Fuel nachschuetten,
    > richtig, das darf man immer, und ueberall in minuten!

    Ja, und man darf kraeftig dafuer bezahlen. Alleine die Grundkosten fuer Benzin, Oel ect liegen bei heutigen Preisen, die nicht bleiben muessen, bei knapp 1000 Euro/Jahr, ohne Service, ohne Reparaturen, ohne Steuern/Versicherung, ohne den erheblichen Wertverlusst.
    >
    > > Service und eine
    > > nicht vorhandene Garantie
    > weshalb sollte die garantie nicht vorhanden sein?

    8Jahre ohne km Begrenzung? Auf Motor, Batterie und Antriebsstrang? Was hat BMW da genau?

    > oder der Service?

    Der eben gemacht werden muss.
    >
    > > bei schlechterer Ausstattung
    > als beim Tesla? wohl kaum ...

    Och, also die Ausstattung ist schon recht gut bei Tesla. Fast alles gibts auch bei BMW, aber dann zu richtig gesalzenen Preisen. Europa weites Internet und Pannendienst? Kostenlose Supercharger? Um nur ein paar bei Tesla nicht Aufpreis pflichtige Extras zu nennen.
    >
    > > und Diesel Laerm.
    > ein angenehmer Laerm, im Gegensatz zum Surren des Tesla!

    Tatsaechlich? Laerm kann angenehm sein? Jedem das seine.

    > Mir ist nicht ganz verstaendlich warum du jedesmal die halbherzige Tesla
    > Erfolgsgeschichte auspackst ...I'm

    Ich bin zufrieden mit dem Tesla. BMW, Mercedes, Lexus, Rolls Royce, Jaguar und VW hatten nichts vergleichbares zu dem Preis im Program, wir haben ja gesucht. Da der Wagen auch representieren soll, kam eh nichts anderes mehr in Frage.

    > Wenn du es schon vergleichst, dann vergleiche es auch komplett!

    Ich kann erst von einem halben Jahr Erfahrung mit dem Tesla berichten. Laenger haben wir ihn noch nicht. Aber in den gut 20000km ist er doch sehr beliebt hier.

    > Ein Tesla bietet bei dem Preis weder die Flexibilitaet, noch den auch nur
    > Ansatzweise den Fahrspass eines vergleichbaren BMW!

    Wie? Keine Ahnung was Du damit meinst. Fahrspass? Was meinst Du damit? Unsere Gaeste sollen konfortabel und ohne zu viel Protz herumgefahren werden. Das kann der Tesla. Er ist immer voll geladen, steht also jeden Morgen zur Verfuegung, egal ob fuer 100km oder 300km. Kein Problem.

    > einen Tesla mit 200 wird man nur selten sehen ... denn damit reduziert sich
    > die Reichweite immens, mMn wird ein Tesla dann erst recht unbrauchbar.

    Wo soll ich denn 200km/h fahren? Wozu? Das geht doch auf der ganzen Welt nicht. Gut, auf einigen Autobahn Abschnitten nachts um 4 im kleinen Deutschland, aber das interessiert wohl niemanden.

    > Der benannte 635d wiederum, ist ideal um mit tempo 200 voran zu kommen,
    > egal wohin! (ich wuerde gar den 640d zur Zeit bevorzugen)

    Nix egal wohin. Wenn Du hier 200 fahren wuerdest, waere Dein Fuehrerschein auf Lebendszeit weg. Auch in Deutschland geht das maximal fuer 15min bis man wieder in die Eisen steigen darf. Was die Passagiere zu solch einer Fahrweise sagen, sei auch mal dahingestellt. Wir reden hier ueber Reiselimusinen, keine Sportwagen oder Nordschleifen Ausfluege.

    > ehrlich, wenn ich mir ein Auto fuer knapp 100k leiste, jucken mich die paar
    > Kroeten fuer Sprit und Service doch nicht ...

    Die paar Kroeten? Hmmm. Du bekommst alle 5 Jahre einen neuen Dacia fuer die Grundkosten eines Verbrenners. Also ich nehme so was gerne mit, haben die Kinder auch was von. Mal abgesehen davon, das 81000 brutto fuer den grossen Tesla den wir haben sehr grosszuegig mit "knapp 100000" zu bezeichnen ist. Tatsaechlich ist es eher so, das der Tesla 81000brutto kostet, was bis 100000 knapp 19000 uebrig laesst mit denen man, wenns unbedingt 100000 sein sollen, noch ein bis zwei kleine Verbrenner dazu bekommt, wenn man meint man braucht die psychologische Sicherheit der Reichweite. Ich spare die 19000 lieber und wuerde mir bei Bedarf eben eine S-Klasse fuer ein paar Tage mieten. Ist noch nie vorgekommen und ich kann mir auch keine Situation vorstellen, wo es noetig waere, aber es wuerde gehen.

    > die Zeit, die ich an der Stromzapfsaeule haenge und nicht voran komme,
    > jedoch, juckt mich sehrwohl, und die verkuerze ich mit keinem Geld der
    > Welt!

    Keine Ahnung was Du meinst. Ich fahre seit ueber 10Jahren privat electrische Autos, seit knapp 6 Monaten haben wir nun den Firmen Tesla dazu. Ich habe noch nie, wirklich nie, an einer Stromtankstelle "gewartet" wozu? Der Wagen ist doch immer voll? Er ist auch Abends nie leer. Wie gesagt, ich bin kein Vertreter. Ich lebe nicht im Auto. Ich fahre hoechstens 20000km im Jahr privat electrisch, der Tesla kommt natuerlich auf sehr viel mehr, aber war noch nie an einem Tag leer. Und wenn ich schlafe, arbeite, esse oder sonst was mache und der Wagen steht rum, was die meisste Zeit des Tages und der Nacht der Fall ist und er dabei laedt, so warte ich nie.

  14. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: deefens 10.04.15 - 07:35

    mushid0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mein golf4 ... bei tempo 200 verbraucht er ca 7,5.

    Na aber sicher. Häng eine Eins vor die 7, dann dürfte es ungefähr hinkommen.

    P.S. Der Bordcomputer stimmt nie

  15. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: oah_du_mich_auch 10.04.15 - 07:59

    Ach ihr seid doch so Fachsimpler....

    Golf 4 85kw 1.9l TDI fährt knappe 200km/h (195 laut Zulassungsbescheinigung und Navi).
    Ja der Boardcomputer lügt. Er Zeigt knappe 0.5l zu viel an!

    6.2l/100km bei intensiver Autobahnnutzung bei 160 km/h / starke Beschleunigung inkl. Klima gemessen an 30.000km per Spritverbrauch an der Tanke und den gefahrenen Kilometer.

    5.7l/100km bei Landstraße / starke Beschleunigung inkl. Klima gemessen an 60.000km per Spritverbrauch an der Tanke und den gefahrenen Kilometer.

    Mag sein dass meiner ein Wunderauto ist - oder einfach nur solide Technik.
    Er weicht jedenfalls bald einem Geschäftswagen. 180ps Passat oder Audi - braucht dann mehr Diesel^^

    Und hier in Baden Württemberg sind fast alle Autobahnen nun ausgebaut und man kann inzwischen fast ganztags mit über 200km/h fahren. Man muss halt immer wieder abbremsen, aber wer sich zu schade ist, danach wieder zu beschleunigen, kanns auch sein lassen...

  16. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: deefens 10.04.15 - 08:06

    oah_du_mich_auch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Golf 4 85kw 1.9l TDI fährt knappe 200km/h (195 laut Zulassungsbescheinigung
    > und Navi).
    > Ja der Boardcomputer lügt. Er Zeigt knappe 0.5l zu viel an!

    Den realen Verbrauch kannst du nur bestimmen, indem du von der Tanke weg durchgehend 200 fährst bis du wieder an der Säule stehst und vollgetankt hast. Den Wert darfst du dann gerne hier posten, und ich garantiere dir der liegt nicht mal annähernd bei 7.5 Liter.

  17. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: oah_du_mich_auch 10.04.15 - 08:15

    Wie du meinem Post entnehmen kannst, habe ich nur darauf hingewiesen, dass er 200 fahren KANN - entgegen anderen Behauptungen weiter oben.

    Spritverbräuche habe ich darunter bei 160km/h angegeben! Die Behauptung mit 7.5l stammt auch nicht von mir. Man sollte halt etwas weiter lesen als den zweiten Absatz...

  18. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: deefens 10.04.15 - 08:18

    Ich bezog mich auf den Post von mushid0:

    "bei tempo 200 verbraucht er ca 7,5 Liter"

  19. Re: Die Endgeschwindigkeit reduziert die Reichweite deutlich

    Autor: Dwalinn 10.04.15 - 09:21

    neocron schrieb:
    > [...]
    > die Zeit, die ich an der Stromzapfsaeule haenge und nicht voran komme,
    > jedoch, juckt mich sehrwohl, und die verkuerze ich mit keinem Geld der
    > Welt!

    Kommt natürlich darauf an wie weit man jeden Tag fahren muss. Solange man nicht während einer Fahrt laden muss reicht es Abends das Auto zu laden. Das dauert nur minimal länger las alle paar Wochen zu tanken. Wenn man Pech hat steht man schon mal länger an der Kasse.

  20. Is wahr !!!

    Autor: dabbes 10.04.15 - 09:33

    7,5 Liter bei 200 !

    Das ist ja noch garnichts, wenn ich 200 fahre, dann füllt sich mein Tank sogar wieder auf.
    Is wahr !!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. ip&more GmbH, München, Ismaning

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends, Ghost Recon: Breakpoint -Trial, Might & Magic: Chess Royale, Rabbids Coding...
  2. 99€ (Bestpreis mit Saturn!)
  3. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Killing Floor für 3,99€, Alien Spidy für 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen
  2. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  3. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus

Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Microsoft Die neue Preview des Windows Admin Center ist da
  2. Coronavirus Microsoft will dieses Jahr alle Events digital abhalten
  3. Microsoft Office 365 wird umbenannt