1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla…

und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: flasherle 10.04.15 - 09:27

    Eines der wenigen brauchbaren elektrofahrzeuge, aber nicht unter 75k zu haben, also braucht sich doch auch niemand wundern, das sie das am makrt nicht durch setzt...

  2. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: Lemo 10.04.15 - 09:30

    Dafür halt 10 Jahre Steuerbefreiung, recht günstige Versicherung für diesen Preis und relativ billiges "Tanken".

    Ich hab das noch nicht ausgerechnet, aber ich muss jede Woche meinen Benziner volltanken und habe natürlich keine Steuerbefreiung. Wo kommen wir da am Ende raus frag ich mich?

  3. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: flasherle 10.04.15 - 09:35

    immer noch deutlich unter 70 tausend. außerdem gibt es die 10 jahre nur noch dieses jahr, dannach sinds nur 5. dennoch bleibt man da deutlichst unter einem tesla wenn man ein normales auto kauft...

  4. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: smonkey 10.04.15 - 09:41

    Warum soll sich Elektro auch durchsetzen?

    So lange es keine "sauberen" Akkus und vor allen dingen keinen reinen sauberen Strom gibt, ist die Ökobilanz eines jeden Dieselfahrzeugs immer noch erheblich besser als die eines Elektroautos mit Strom aus überwiegend fossilen Brennstoffen. Dabei ist der Energieverlust bei der Übertragung und Speicherung von Strom noch gar nicht berücksichtigt.

  5. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: tooot 10.04.15 - 09:47

    Also vorab ich bin kein Freund von Elektroautos, weil der "Öko-Stempel" einfach nicht stimmt betrachtet man den kompletten Lebenszyklus von Produktion bis Ende...

    ABER: Telsa will eine Premium Marke sein. Schaut euch doch mal Modelle von BMW, Mercedes oder Audi an. Bei der Leistung sind diese Autos mit nichten billiger...

  6. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: Moe479 10.04.15 - 09:48

    es ist aber auch unrealistisch aus kleinserienfertigung überhaupt auch nur annähernd durchschnittspreise zu erwarten ... und die steuerbefreiung ist ansich völlig sinnbefreit ... elektroautos fahren genauso die strassen kaputt, und niemand hat jeh etwas gegenteiliges behauptet ... ;)

    wenn dann müsste einer der großen auf die tube drücken und die nächsten klein und mittelklassefahrzeuge nur noch mit e-antrieb ausliefern, und zwar so, dass ausreichend stückzahlen absatz finden können um darüber einen annehmbaren preis zu erreichen.

  7. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: bofhl 10.04.15 - 09:49

    Wie viel Steuer zahlst du jedes Jahr? Das mal 10 wird kaum die extremen Mehrkosten eines Tesla S 70D (billigste Variante, ab 72.000¤) hereinbringen!
    Und das mit dem "billiger Tanken" stimmt so ganz auch nicht - hast du keine Möglichkeit quasi auf Kosten von Tesla zu "tanken" sprich einen Super-Charger zu benutzen zahlst du nicht nur den normalen Strompreis, sondern darfst dein Auto auch noch über längere Zeit unbenutzbar herumstehen lassen!

    Und da ich einen S85D besitze kann ich dir sagen, dass die Ladeangaben bei normalen Stromanschlüssen im realen Leben höchstens in den Anfangszeiten des Akkulebens annähernd stimmen. Danach hast einen langsamen Anstieg der Ladezeit, vor allem wenn du Vollladen möchtest und da dauert das letzte Drittel der Ladung gut das Doppelte der Zeit von 0 bis 2/3, im Schnitt kann das bis zu 12 Stunden dauern.
    (wenn die Spannung am Anschluss schwankt sogar gewaltig länger - in einer amerik. Bergregion kam ich auf 19,6 Stunden! Da ich dort aber eine Vollladung brauchte um wieder weg zu kommen, musste ich eben warten..)

  8. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: munk86 10.04.15 - 09:52

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eines der wenigen brauchbaren elektrofahrzeuge, aber nicht unter 75k zu
    > haben, also braucht sich doch auch niemand wundern, das sie das am makrt
    > nicht durch setzt...

    tesla hat doch schon hundert tausend mal ihr strategie offengelegt
    readster, kleine zielgruppe, teuer
    model s/x, mittlere zielgruppe, weniger teuer
    nächste generation große zielgruppe, vernünftiger preis

  9. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: tooot 10.04.15 - 09:53

    Es sind aber KEINE 72000 MEHR Kosten. Angenommen du hast einen 5er BMW mit gleicher Leistung in der GRUNDAUSSTATTUNG dann bezahlt man auch gut und gerne über 72000 EUR!!!

  10. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: Psy2063 10.04.15 - 09:55

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eines der wenigen brauchbaren elektrofahrzeuge, aber nicht unter 75k zu
    > haben, also braucht sich doch auch niemand wundern, das sie das am markt
    > nicht durch setzt...

    merkwürdig, Audi S6, Mercedes S500, BMW M5 usw verkaufen sich wie warme Semmeln aber sind bei vergleichbarer Motorisierung wesentlich teurer... (wir reden hier je nach Hersteller von 20-70.000¤ mehr, dass Strom für die gleiche Reichweite halb so viel wie Benzin kostet, bzw am Supercharger garnichts, und man die nächsten Jahre keine Steuer zahlt noch nicht berücksichtigt)

    ich weiß ja nicht was die Leute erwarten, das Model S ist eine Oberklasselimo, soll Tesla die etwa zum Preis eines Dacia verkaufen können?

  11. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: tooot 10.04.15 - 10:01

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eines der wenigen brauchbaren elektrofahrzeuge, aber nicht unter 75k zu
    > > haben, also braucht sich doch auch niemand wundern, das sie das am markt
    > > nicht durch setzt...
    >
    > merkwürdig, Audi S6, Mercedes S500, BMW M5 usw verkaufen sich wie warme
    > Semmeln aber sind bei vergleichbarer Motorisierung wesentlich teurer...
    > (wir reden hier je nach Hersteller von 20-70.000¤ mehr, dass Strom für die
    > gleiche Reichweite halb so viel wie Benzin kostet, bzw am Supercharger
    > garnichts, und man die nächsten Jahre keine Steuer zahlt noch nicht
    > berücksichtigt)
    >
    > ich weiß ja nicht was die Leute erwarten, das Model S ist eine
    > Oberklasselimo, soll Tesla die etwa zum Preis eines Dacia verkaufen können?


    GENAU SO sieht es aus!!! Man kann keinen Oberklassewagen mit nem Anschaffungspreis von nem Corsa vergleichen.

  12. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: BenediktRau 10.04.15 - 10:06

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > merkwürdig, Audi S6, Mercedes S500, BMW M5 usw verkaufen sich wie warme
    > Semmeln aber sind bei vergleichbarer Motorisierung wesentlich teurer...
    > (wir reden hier je nach Hersteller von 20-70.000¤ mehr, dass Strom für die
    > gleiche Reichweite halb so viel wie Benzin kostet, bzw am Supercharger
    > garnichts, und man die nächsten Jahre keine Steuer zahlt noch nicht
    > berücksichtigt)
    >
    > ich weiß ja nicht was die Leute erwarten, das Model S ist eine
    > Oberklasselimo, soll Tesla die etwa zum Preis eines Dacia verkaufen können?

    Bei vergleichbarer Motorisierung wesentlich teurer? Eine Audi A6 Limousine z.B. mit 3.0 TFSI Quattro S tronic, Energieeffizientsklasse A und 272 PS schafft den Sprint in genausoschnellen 5,5 sec und hat 250 km/h Spitze für knapp 54.000 ¤ Basispreis.

    Was dem A6 gegenüber einem Tesla S jetzt noch an Ausstattung fehlt, weiß ich nicht exakt, um gemütlich zu reisen wird's mit Sicherheit ausreichen, wesentlich teuerer wird der A6 auch mit Mehrausstattung gegenüber dem Tesla S aber nicht.

    Steuertechnisch wären wir bei 320¤ / Jahr für das oben genannte A6-Modell, sprich 3.200¤ in 10 Jahren on top, wären also immernoch "nur" 57.200¤ Basispreis.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.15 10:10 durch BenediktRau.

  13. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: Ben Stan 10.04.15 - 10:06

    tooot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also vorab ich bin kein Freund von Elektroautos, weil der "Öko-Stempel"
    > einfach nicht stimmt betrachtet man den kompletten Lebenszyklus von
    > Produktion bis Ende...

    Ist das wirklich ein Kritikpunkt?
    Hauptsache die Abgase sind nicht um die Nase rum.

    Das beste finde ich an nem Stromer, dass es keinen Kaltstart gibt, das Auto kann man also jederzeit umparken.

    Auch gilt es zu beachten, dass so ein Elektro Teil keine Kühlflüssigkeit und kein Öl benötigt, das auch gewechselt werden will, das kommt der Umwelt doch zugute?

  14. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: GT3RS 10.04.15 - 10:11

    also das Argument mit den Flüssigkeiten finde ich ein bisschen albern. Das sind wohl die geringsten Kosten. Ich finde den Tesla einfach nicht schön. Ich würde mir außerdem nur einen Stromer mit Range Extender kaufen

  15. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: Der Supporter 10.04.15 - 10:14

    Was ist am Akku des Teslas denn nicht "sauber"? Ist denn die Förderung von Öl und die Raffinierung zu Diesel "sauber"? Braucht es dazu keinen Strom?

    Entsteht bei der Verbrennung
    Du liegst mit deiner Aussage völlig falsch. Auch mit dem viel genannten Deutschen Strom-Mix sind Elektroautos auch heute schon viel ökölogischer und sie werden es mit jedem Tag.

  16. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: tooot 10.04.15 - 10:14

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tooot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also vorab ich bin kein Freund von Elektroautos, weil der "Öko-Stempel"
    > > einfach nicht stimmt betrachtet man den kompletten Lebenszyklus von
    > > Produktion bis Ende...
    >
    > Ist das wirklich ein Kritikpunkt?
    > Hauptsache die Abgase sind nicht um die Nase rum.
    >
    > Das beste finde ich an nem Stromer, dass es keinen Kaltstart gibt, das Auto
    > kann man also jederzeit umparken.
    >
    > Auch gilt es zu beachten, dass so ein Elektro Teil keine Kühlflüssigkeit
    > und kein Öl benötigt, das auch gewechselt werden will, das kommt der Umwelt
    > doch zugute?


    Definitiv ist das ein SEHR GROßER Kritikpunkt. Wenn man von ÖKO redet, darf man nicht nur das Auto auf der Straße sehen. Sondern muss auch die Herstellung der Batterie und dessen Entsorgung betrachten. Wie viel Emissionen fallen denn da an?! Dann sieht die Ökobilanz von so einen Elektroflitzer nicht mehr so sauber aus ;-)

    http://www.zeit.de/mobilitaet/2014-01/elektroauto-energiebilanz/seite-2

    http://green.wiwo.de/frage-der-woche-wie-umweltfreundlich-sind-elektroautos-wirklich/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.15 10:16 durch tooot.

  17. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: Clown 10.04.15 - 10:14

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > immer noch deutlich unter 70 tausend. außerdem gibt es die 10 jahre nur
    > noch dieses jahr, dannach sinds nur 5. dennoch bleibt man da deutlichst
    > unter einem tesla wenn man ein normales auto kauft...

    Auch nicht, wenn man die Wartungskosten miteinberechnet? E-Autos sind deutlich wartungsärmer und die Ersatzteile potentiell deutlich günstiger (wies bei Tesla aussieht, weiss ich nicht). Hält man sich beim konventionellen Auto an die vom Hersteller vorgegebenen Service-Intervalle ist man spätestens alle 2 Jahre ein paar hundert Euro los. Geschweige denn Sonder-Service-Intervalle mit Zahnriemenwechsel, Automatikgetriebeölwechsel etc pp, wo die Kosten sich mal schnell verdoppeln.

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  18. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: Moe479 10.04.15 - 10:30

    du kannst auch strom aus regenerativen quellen nutzen.

    die akkus brauchen einfach ein einheitliches format, damit man die mitgelieferten akkus von heute auch gegen speicherelösungen dritter von morgen tauschen kann ... AA-Batterien/Akkus gibt es ja auch unterschiedlich haltbare und ausdauernde und sie passen trotzdem alle in die gleiche uralt-taschenlampe!

  19. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: Psy2063 10.04.15 - 10:31

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei vergleichbarer Motorisierung wesentlich teurer? Eine Audi A6 Limousine
    > z.B. mit 3.0 TFSI Quattro S tronic, Energieeffizientsklasse A und 272 PS
    > schafft den Sprint in genausoschnellen 5,5 sec und hat 250 km/h Spitze für
    > knapp 54.000 ¤ Basispreis.

    ok, der 3l TFSI ist tatsächlich günstiger, aber mit etwas sonderausstattung kommt die differenz recht schnell zusammen. Bei Tesla ist alles schon drin, man muss sich quasi nur noch die Farbe aussuchen. sagen wir einfach beim Basismodell bzw im Bereich 300-400PS sind die Preise vergleichbar, aber so bald man sich den P85D ansieht wird der Unterschied extrem, da kosten die top motorisierten RS/M/S500 Modelle teils über 50.000¤ mehr

  20. Re: und da WUNDERN sich alle wieso sich Elekrto nicht durch setzt

    Autor: Der Supporter 10.04.15 - 10:31

    Hast du den von dir verlinkten Artikel überhaupt gelesen? Das Fazit bei der Zeit lautet:

    "Trotzdem ist das Elektroauto schon heute tendenziell umweltfreundlicher als konventionelle Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Es fördert die Unabhängigkeit von fossilen Ressourcen – und es wird jeden Tag sauberer."

    Bei SPON:

    "E-Autos in Deutschland haben heute schon ökologische Vorteile"

    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/oekobilanz-elektroautos-strommix-entscheidend-aber-in-deutschland-top-a-1008636.html

    Betrachtest du auch die Förderung und Raffinierung von Benzin/Diesel und vor allem die grosse Umweltzerstörung (Shell in Nigeria, Deep Water Horizon etc.)?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  2. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Weiden
  3. Universität Bielefeld, Bielefeld
  4. LfD Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 50% Rabatt im ersten Monat bei 4players.de
  3. (u. a. Transport Fever 2 für 22,99€, Project CARS 2 Delux für 15,99€)
  4. (u. a. PS4 Pro Naughty Dog Bundle für 399,99€, PS4 VR Megapack Ed. 2 für 279,99€, Death...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de