Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Daimler stoppt…

Hat eigentlich mal ein großer Anbieter an alternativen Verbrennern gearbeitet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat eigentlich mal ein großer Anbieter an alternativen Verbrennern gearbeitet?

    Autor: NeoChronos 23.09.19 - 12:27

    5-Takt
    Stelzermotor
    Scuderimotor

    Nehme mal an, keines dieser alternativen Konzepte würde einfach so funktionieren, wenn überhaupt, es scheint aber auch nicht so als hätte jemand mal Geld in die Hand genommen um sowas zu erforschen - lediglich für den Scuderimotor scheinen mal läppische 35 mio investiert worden zu sein... wenn man das mal mit den Milliarden vergleicht, die für die Betrugsdiesel investiert wurden

  2. Re: Hat eigentlich mal ein großer Anbieter an alternativen Verbrennern gearbeitet?

    Autor: h3nNi 23.09.19 - 17:07

    NeoChronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 5-Takt
    > Stelzermotor
    > Scuderimotor
    >
    > Nehme mal an, keines dieser alternativen Konzepte würde einfach so
    > funktionieren, wenn überhaupt, es scheint aber auch nicht so als hätte
    > jemand mal Geld in die Hand genommen um sowas zu erforschen - lediglich für
    > den Scuderimotor scheinen mal läppische 35 mio investiert worden zu sein...
    > wenn man das mal mit den Milliarden vergleicht, die für die Betrugsdiesel
    > investiert wurden

    Das verstehe ich auch nicht. Hatte zum 5-Takt-Motor mal vor Ewigkeiten einen umgebauten Opel Kadett gesehen. Klar der Motor lief wie ein Sack Nüsse, aber der war ja auch nicht als 5-Takt-Motor konstruiert worden. Der verbrauchte 2 Liter auf 100 Kilometer.

    Wenn man privat mit einfachen Mitteln aus einem klassischen 4-Takt-Motor einen 5-Takt-Motor bauen kann, frage ich mich, woran es in der Industrie scheitert.

  3. Re: Hat eigentlich mal ein großer Anbieter an alternativen Verbrennern gearbeitet?

    Autor: Eheran 23.09.19 - 20:10

    >frage ich mich, woran es in der Industrie scheitert.
    Nirgendworan. Siehe diese Auflistung. Statt mit einem fixen Zylinder nur zur Entspannung macht man es über Nockenwellenverstellung mit einem normalen Zylinder, der dann wahlweise nur expandiert.

  4. Re: Hat eigentlich mal ein großer Anbieter an alternativen Verbrennern gearbeitet?

    Autor: h3nNi 24.09.19 - 10:09

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >frage ich mich, woran es in der Industrie scheitert.
    > Nirgendworan. Siehe diese Auflistung. Statt mit einem fixen Zylinder nur
    > zur Entspannung macht man es über Nockenwellenverstellung mit einem
    > normalen Zylinder, der dann wahlweise nur expandiert.

    Und trotzdem ist bei den Meisten der Verbrauch noch größer 5 Liter auf 100 Kilometer.

  5. Re: Hat eigentlich mal ein großer Anbieter an alternativen Verbrennern gearbeitet?

    Autor: Eheran 24.09.19 - 10:42

    Ja, viel mehr Effizienz geht halt auch rein theoretisch kaum noch. Die Einsparungen können(!) nicht von einem effizienteren Motor kommen.

  6. Re: Hat eigentlich mal ein großer Anbieter an alternativen Verbrennern gearbeitet?

    Autor: NeoChronos 24.09.19 - 11:57

    Kannst du das genauer erklären?
    Ich dachte immer eine verstellbare Nockenwelle ändert nur die Öffnungszeiten der Ventile, also weiter Gemisch einströmen lassen obwohl UT bereits überschritten und Auslassventil offenlassen obwohl OT bereits überschritten um wieder Abgase anzusaugen und AGR zu sparen oder kleiner zu dimensionieren, usw.

    Es ändert sich doch nichts am Zylinderhub? Ich habe also doch nicht mehr Volumen zur Entspannung?

  7. Re: Hat eigentlich mal ein großer Anbieter an alternativen Verbrennern gearbeitet?

    Autor: Eheran 24.09.19 - 13:27

    Man kann die Ventile des einen Zylinders so schalten, dass man die Abgase des anderen zum Expandieren nutzen kann. Am Hub usw. ändert sich nichts, nur an der (Ab)gasführung in dem Fall.

  8. Re: Hat eigentlich mal ein großer Anbieter an alternativen Verbrennern gearbeitet?

    Autor: NeoChronos 24.09.19 - 15:04

    Hast du dafür zufällig einen Motor als Beispiel? Würde mir das gerne mal genauer ansehen, klingt spannend. Danke erstmal für die Info!

  9. Re: Hat eigentlich mal ein großer Anbieter an alternativen Verbrennern gearbeitet?

    Autor: Eheran 24.09.19 - 15:11

    Der Toyota 1NZ-FXE wäre ein Beispiel.
    Das passiert da aber nicht so, wie ich es beschrieben habe. Ich habe Unsinn erzählt. Dafür gibt es ja auch gar nicht die Verbindungen. Vielmehr fährt man den Zylinder so, dass am unteren Totpunkt kein Überdruck mehr vorhanden ist -> sämtliche Expansion ist beendet, die Energie ist komplett entnommen.

  10. Re: Hat eigentlich mal ein großer Anbieter an alternativen Verbrennern gearbeitet?

    Autor: E-Mover 27.09.19 - 11:16

    NeoChronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 5-Takt
    > Stelzermotor
    > Scuderimotor
    >
    > Nehme mal an, keines dieser alternativen Konzepte würde einfach so
    > funktionieren, wenn überhaupt, es scheint aber auch nicht so als hätte
    > jemand mal Geld in die Hand genommen um sowas zu erforschen - lediglich für
    > den Scuderimotor scheinen mal läppische 35 mio investiert worden zu sein...
    > wenn man das mal mit den Milliarden vergleicht, die für die Betrugsdiesel
    > investiert wurden

    Was glaubst Du eigentlich, wie unsere Welt funktioniert? Dass Regierungen den Firmen vorgeben, woran sie zu forschen haben?

    Wenn es eine genügend hohe Wahrscheinlichkeit gibt, dass eine Technologie wirtschaftlich erfolgreich ist und in den vorgegebenen Rahmen (Sicherheit, Umweltverträglichkeit etc.) passt, dann wird geforscht. Und wenn eine gewisse Marktreife vorhanden ist dann kann man die Marktdurchdringung noch mit Subventionen beschleunigen. Wenn nicht dann nicht. Alles andere hat zumindest noch nie funktioniert.

  11. Re: Hat eigentlich mal ein großer Anbieter an alternativen Verbrennern gearbeitet?

    Autor: NeoChronos 01.10.19 - 16:30

    Verzehrtes Weltbild?
    Unsere tolle Industrie lebt massiv von Subventionen, ansonsten wird einfach nur abgegriffen was geht und die Vorgaben werden gerade so eingehalten (oder eben beschissen)

    Das wovon du sprichst ist übrigens in China so (siehe die Artikel der letzten Tage zu RAM und CPU Fertigung) und funktioniert bei denen bestens - wenn das so weitergeht können wir bald komplett einpacken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. Etkon GmbH, Gräfelfing
  3. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  4. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,20€
  2. 17,99€
  3. 4,99€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07