1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Tesla plant…

Die machens richtig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die machens richtig.

    Autor: Seelbreaker 05.03.14 - 10:17

    Schnelladestationen, Schicke autos und sie legen den Meilenstein vor, den andere nicht gehen wollen.

    Jetzt müssten sich die anderen Hersteller Lizenzen für die Super-Charger Methode von Tesla holen und dann gäbe es auch flächendeckend die Stromversorgung (und ganz im Ernst, nach ein paar Stunden Autofahrt, kann man schonmal ne halbe Stunde Pause machen und sich erholen etc.) bevor jeder sein eigenes Süppchen kocht...

    Man stelle sich Herstellerspezifische Tankstellen vor, bei dem jeder Hersteller seinen eigenen Tankstutzen braucht....

    Was den Preis angeht... Mei ist halt Oberklasse... der BMW i7 wird auch teurer sein, als der i3 - aber der i7 schaut auch geil aus :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.14 10:18 durch Seelbreaker.

  2. Re: Die machens richtig.

    Autor: bellerophon1210 05.03.14 - 10:38

    Ob sie's wirklich besser machen werden als die Mitbewerber muss man auch erstmal abwarten. Und mit "mei, is halt Oberklasse" kriegt man keine siebenstelligen Stückzahlen in D hin....

  3. Re: Die machens richtig.

    Autor: GT3RS 05.03.14 - 10:42

    i7 - sollte das Teil nicht i8 heißen ?

  4. Re: Die machens richtig.

    Autor: xXDarkXx 05.03.14 - 10:42

    Coole Sache jedoch nur ein Auto für Leute mit genügend Geld wenn selbst das kleinste Basis Modell bei fast 70.000 ¤ anfängt ist dieses Auto wirklich nur für Besser verdiener geeignet. Aber gut, ich denke einen anderen Kundenkreis will Tesla mit dem Model S auch gar nicht ansprechen ;)

  5. Re: Die machens richtig.

    Autor: Avdnm 05.03.14 - 10:43

    Seelbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (und ganz im Ernst, nach ein paar Stunden Autofahrt, kann
    > man schonmal ne halbe Stunde Pause machen und sich erholen etc.)

    Nicht zu vergessen das man kostenlos tankt. Wenn man bedenkt was eine Tankfüllung heutzutage kostet ist das ein ganz guter Stundenlohn ;)

  6. Re: Die machens richtig.

    Autor: Avdnm 05.03.14 - 10:44

    Wenn man kostenlos tankt holt man da aber einen guten Teil von wieder raus.

    Edit: Ums mal mit meinen aktuellen Werten zu vergleichen: 20.000 km im Jahr, bei 7l/100km und einem (sehr großzügig) geschätzten Spritpreis von 1,5¤/l macht in 10 Jahren gut 20.000 ¤.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.14 10:46 durch Avdnm.

  7. Re: Die machens richtig.

    Autor: Peter Brülls 05.03.14 - 10:47

    Avdnm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nicht zu vergessen das man kostenlos tankt. Wenn man bedenkt was eine
    > Tankfüllung heutzutage kostet ist das ein ganz guter Stundenlohn ;)


    Naja.. Wer 'nen Wagen für 70.000 neu kauft, ist meistens eh in der Einkommensklasse, in der pauschal getankt wird, i.e. die Firma zahlt alles am Wagen.

  8. Re: Die machens richtig.

    Autor: Algo 05.03.14 - 10:53

    xXDarkXx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Coole Sache jedoch nur ein Auto für Leute mit genügend Geld wenn selbst das
    > kleinste Basis Modell bei fast 70.000 ¤ anfängt ist dieses Auto wirklich
    > nur für Besser verdiener geeignet. Aber gut, ich denke einen anderen
    > Kundenkreis will Tesla mit dem Model S auch gar nicht ansprechen ;)

    Ja das ist halt auch mein Knackpunkt ... ich würde vom Stand weg ein Model S kaufen wenn ich das Geld locker hätte.

    Aber 2017 soll ja ein kleineres Tesla-Modell kommen welches nur die Hälfte kosten soll also 30.000-35.000¤. DAS wäre dann wirklich erschwinglich.

    Der i3 reisst mich mit seinem komischen Design und der unterwätigenden Reichweite von 150km mich nicht wirklich vom Hocker.

    Aber 2017 ist mein Passat dann auch schon 12 Jahre alt. Da ist dann doch vielleicht mal ein neues fällig dann stehen die Chancen momentan am Besten für einen Tesla oder BMW i3 (bzw was BMW bis dahin noch so als Elektroauto im Angebot hat) bei mir.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.14 10:56 durch Algo.

  9. Re: Die machens richtig.

    Autor: SHB 05.03.14 - 11:05

    da problem mit dem tanken ist, dass man immer zu diesen tankstationen fahren muss an der autobahn, wenn das auf dem nach hause weg liegt kann man das sicher nutzen aber nur um gratis zu tanken werden wohl die meisten nicht extra eine stunde opfern, wenn man auch über nacht daheim laden/tanken kann und somit keine extra zeit aufwenden muss.

    also 20.000¤ im jahr wird man damit wohl nicht sparen, bzw es wird die meisten viel zeit kosten.
    und die schnellladefunktion und somit gratis tanken ist nicht beim standard dabei, das kostet nochmal ca 2000¤ mehr. das muss man dann auch erst mal wieder rein holen

  10. Re: Die machens richtig.

    Autor: GoSilla 05.03.14 - 11:10

    bellerophon1210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob sie's wirklich besser machen werden als die Mitbewerber muss man auch
    > erstmal abwarten. Und mit "mei, is halt Oberklasse" kriegt man keine
    > siebenstelligen Stückzahlen in D hin....

    Naja wenn du dich richtig mit auseinandersetzen würdest, würdest du vielleicht wissen das 2015 oder spätestens 2016 ein Tesla Model E auf den markt kommt und ein Basispreis von 30000¤ angestrebt wird (Reichweite zwischen 300 - 400 km je nach dem wie sich die Batterie noch entwickelt.) und das würde ich mal sagen wäre absolut massentauglich, da der Wagen in der Kategorie von BMW 3er, Mercedes C-Klasse, Audi A4, VW Passat, usw. angesiedelt sein wird. Der Model S ist eben nun mal ein Fahrzeug von der Oberenmittelklasse (A6, 5er, E-Klasse,...) und selbst da kann man ihn wirklich nur mit einem vollausgestatteten 535i oder E 350 verglichen, und selbst bei diesen genannten Modellen werden auch schnell zwischen 85 tsd und bis 100tsd ¤ fällig mit entsprechender Ausstattung ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.14 11:11 durch GoSilla.

  11. Re: Die machens richtig.

    Autor: bernd71 05.03.14 - 11:32

    Bisher wurde doch immer 2017 als Erscheinungsjahr für das Modell E spekuliert. Bis es bei uns erhälilich ist kann es auch 2018 werden. 2015 kommt ja erstmal ModelX

  12. Re: Die machens richtig.

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.14 - 11:33

    bellerophon1210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob sie's wirklich besser machen werden als die Mitbewerber muss man auch
    > erstmal abwarten.

    Das ist leider der große Fehler der deutschen Autohersteller.
    Abwarten..... und fuups Audi/VW/BMW verschwinden so schnell
    vom Markt wie einst Nokia.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.14 11:36 durch ramboni.

  13. Re: Die machens richtig.

    Autor: floggrr 05.03.14 - 12:35

    Avdnm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Edit: Ums mal mit meinen aktuellen Werten zu vergleichen: 20.000 km im
    > Jahr, bei 7l/100km und einem (sehr großzügig) geschätzten Spritpreis von
    > 1,5¤/l macht in 10 Jahren gut 20.000 ¤.

    Ich bezweifele, dass die aktuellen Lithium Akkus überhaupt 10 Jahre halten.
    Was kostet bei dem Tesla ein Ersatzakku?

  14. Re: Die machens richtig.

    Autor: McCoother 05.03.14 - 12:42

    floggrr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Avdnm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Edit: Ums mal mit meinen aktuellen Werten zu vergleichen: 20.000 km im
    > > Jahr, bei 7l/100km und einem (sehr großzügig) geschätzten Spritpreis von
    > > 1,5¤/l macht in 10 Jahren gut 20.000 ¤.
    >
    > Ich bezweifele, dass die aktuellen Lithium Akkus überhaupt 10 Jahre
    > halten.
    > Was kostet bei dem Tesla ein Ersatzakku?


    Kommt drauf an. Wenn du ihn innerhalb von 8 Jahren kaputt bekommst, dann garnichts. Generell sinken die Akkupreise aber enorm.. Vor 3 Jahren waren wir bei 500¤ pro kWh und jetzt sind wir bei 200¤ pro kWh. Wenn das so weiter geht, sind wir in ein paar Jahren unter 100¤/kWh. Dann würde ein 100 kWh Akku 10 000¤ kosten und nicht mehr 50 000¤...

  15. Re: Die machens richtig.

    Autor: Seelbreaker 05.03.14 - 14:17

    bellerophon1210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob sie's wirklich besser machen werden als die Mitbewerber muss man auch
    > erstmal abwarten. Und mit "mei, is halt Oberklasse" kriegt man keine
    > siebenstelligen Stückzahlen in D hin....

    Naja, der Preis und die Austattung fallen für mich scho in die Oberklasse und mit den Plänen eine einheitliche Ladestruktur in Europa bereitzustellen, setzt sich Tesla nunmal nach vorne, wenn die einfach mal die Lade-Infrastruktur ausm Boden zaubern...

    Akku-Tausch wäre eine Sache, aber dann müssen an jeder Tankstelle BMW, Audi, VW und haste nicht gesehen Mechaniker arbeiten um den Akkutausch schnell zu erledigen...

    Kann mir außerdem nicht vorstellen, dass der Akku noch einfacher zu tauschen wäre als die normale Autobatterie - dann kann man in der Zeit auch an die Ladestation und dann kommt wieder der Punkt:

    - Machen alle deutschen Hersteller einen Standard?
    - Kocht jeder sein eigenes Süppchen, weil Fremdhersteller = böse?
    - oder mit Tesla reden und das gleiche System nutzen mit Lizenz und eigenem Label

    Meiner Meinung wäre es nur fair und wirtschaftlich sinnvol mit Tesla über Lizenzen für die Supercharger zu verhandeln:
    - Tesla stellt die Infrastruktur bereit
    - Tesla sammelt aktuell Know-How bzw. es ist schon welches vorhanden

    Hätte ich die Kohle, würde ich mich aufgrund der Supercharger Thematik gegen i8 entscheiden und mir den Tesla ins Haus holen...

    Ich würd mich ja schon fast soweit aus dem Fenster hinauslehnen, dass es sogar möglich sein könnte auf dem eigenen Grundstück oder Haus eine eigene Supercharger Station hinzubauen, wenn man mit Tesla quatscht.


    GT3RS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > i7 - sollte das Teil nicht i8 heißen ?
    Ah jo :) Hast Recht - sorry ^^


    Avdnm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (sehr großzügig) geschätzten Spritpreis von 1,5¤/l
    Ist doch bei Super-Benzin eh schon dort angelangt? Selbst mit Diesel wirds irgendwann drauf hinauslaufen - und da Öl endlich ist, wird mit vermehrter Knappheit der Preis steigen :)

  16. Re: Die machens richtig.

    Autor: Chatlog 05.03.14 - 15:21

    xXDarkXx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Coole Sache jedoch nur ein Auto für Leute mit genügend Geld wenn selbst das
    > kleinste Basis Modell bei fast 70.000 ¤ anfängt ist dieses Auto wirklich
    > nur für Besser verdiener geeignet. Aber gut, ich denke einen anderen
    > Kundenkreis will Tesla mit dem Model S auch gar nicht ansprechen ;)

    Farbfernseher und Mobiletelefone waren auch urspreunglich nicht fuer den normalen Arbeiter erschwinglich.

    Der Markteinstieg ueber das Premium Segment ist die beste Variante ein hochwertiges Produkt tauglich fuer den Massenmarkt zu machen.

  17. Re: Die machens richtig.

    Autor: floggrr 05.03.14 - 15:30

    Seelbreaker schrieb:

    > Akku-Tausch wäre eine Sache, aber dann müssen an jeder Tankstelle BMW,
    > Audi, VW und haste nicht gesehen Mechaniker arbeiten um den Akkutausch
    > schnell zu erledigen...
    >
    > Kann mir außerdem nicht vorstellen, dass der Akku noch einfacher zu
    > tauschen wäre als die normale Autobatterie - dann kann man in der Zeit auch
    > an die Ladestation und dann kommt wieder der Punkt:

    Man könnte die Batterien in den Maßen und Anschlüssen standardisieren und dann automatisch aus dem Fahrzeugboden tauschen. Quasi wie einen Laptop-Akku, nur "mit Robotern" unter dem Auto ausgetauscht.

    Dazu unterschiedliche Akkuqualitäten für Kleinstwagen, Mittelklasse und Oberklasse/Sportwagen bereithalten.

  18. Re: Die machens richtig.

    Autor: bernd71 05.03.14 - 15:32

    Akkutausch ist wirtschaftlich nicht sinvoll. In der Regel wird ein E-Auto ja zuhause aufgeladen. Nur für längere Touren muss nachgeladen werden. Je nachdem wie sich die Akkutechnik entwickelt wird mit jeder neuen Generation der Bedarf für Akkutausch geringer.

  19. Re: Die machens richtig.

    Autor: floggrr 05.03.14 - 16:27

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Akkutausch ist wirtschaftlich nicht sinvoll.

    zu Hause laden ist nicht sinnvoll, wenn sich Elektromobilität durchsetzt.
    Die Einnahmen aus der Mineralölsteuer müssten dann aufgefangen werden.
    Das geht nur durch ein privates Ladeverbot.

  20. Re: Die machens richtig.

    Autor: madMatt 05.03.14 - 21:27

    xXDarkXx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Coole Sache jedoch nur ein Auto für Leute mit genügend Geld wenn selbst das
    > kleinste Basis Modell bei fast 70.000 ¤ anfängt ist dieses Auto wirklich
    > nur für Besser verdiener geeignet. Aber gut, ich denke einen anderen
    > Kundenkreis will Tesla mit dem Model S auch gar nicht ansprechen ;)

    Tesla Motors ist ein Startup. Kann mir nur schwer vorstellen als Mitte-Zwanziger einen Automobilhersteller zu gründen, der in diesem geprägten Geschäft, wo selbst Unternehmen wie Opel und Saab untergehen auch noch als direkter Konkurrent im Massenmarkt-Segment. Auch noch mit einem Elektrotriebler.

    Wenn die Absätze irgendwann groß genug sind um kleine Elektroautos in Millionen-Stückzahlen und nicht mehr aus Laptop-Akkus (:P) zusammenzubauen, wofür man ja auch erst mal Anlagen und Personal in der Größenordnung benötigt, dann werden die auch den Schritt irgendwann gehen. Die Strategie erscheint mir die einzig realistische um überhaupt mit einer neuen Automarke, Autos zu verkaufen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Ingolstadt
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main (Home-Office möglich)
  3. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  4. AUTHADA GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HyperX DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit für 99,90€, AMD Ryzen 9 3900XT für 419€, MSI B450...
  2. 17€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Destiny 2 - Beyond Light + Saison für 33,99€, Call of Duty : Black Ops Cold War - Cross...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig