Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Tesla S legen in…

Ich würde ihn kaufen wenn es denn bezahlbare gebrauchte geben würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich würde ihn kaufen wenn es denn bezahlbare gebrauchte geben würde.

    Autor: derdiedas 24.06.15 - 09:24

    Aber die Dinger haben einen immens geringen Wertverlust.

    Ein 2013 Modell mit 85kw/h(44.000km) kosten immer noch > 75.000 Euro, ein BMW M5(30.000km/2013) aus 2013 kostet heute "nur" noch 55.000 Euro - und das beim gleichem Ausgangspreis.

    Sprich der M5 verliert in 24 Monaten 20.000 Euro mehr an Wert als der Tesla.

    Gruß ddd

    P.S.
    M5: http://goo.gl/62HoXx
    Tesla: http://goo.gl/KVflJo

  2. Re: Ich würde ihn kaufen wenn es denn bezahlbare gebrauchte geben würde.

    Autor: savejeff 24.06.15 - 10:29

    hätte ich nicht gedacht. besonders bei einem e-Auto mit Akku verschleiß

  3. Re: Ich würde ihn kaufen wenn es denn bezahlbare gebrauchte geben würde.

    Autor: Dwalinn 24.06.15 - 10:38

    Die Frage ist, ist das gut oder schlecht?

    Ein geringer Wertverfall sorgt schließlich auch dafür das sich eine Anschaffung lohnt.

    Ein iPhone 6 zum Beispiel verliert kaum an wert. Das neue Galaxy kostet in 1 Jahr vll neu nur noch die hälfte.... da lohnt es sich natürlich mehr ein iPhone zu kaufen (wenn man unbedingt ein nagelneues Phone will)

  4. Re: Ich würde ihn kaufen wenn es denn bezahlbare gebrauchte geben würde.

    Autor: derdiedas 24.06.15 - 12:02

    Prinzipiell ist das gut, nur außerhalb meiner Reichweite bleibt außerhalb meiner Reichweite.

  5. Re: Ich würde ihn kaufen wenn es denn bezahlbare gebrauchte geben würde.

    Autor: Ach 24.06.15 - 12:51

    Hier mal ein paar nackte Zahlen vom NADA Gebrauchtwagenwert Report:


    2013 Modelle:


    2014 Modelle:


    Quelle: Electric Vehicle Retention Report Card



    Schon beeindruckenden.



    Grüße, Ach

  6. Re: Ich würde ihn kaufen wenn es denn bezahlbare gebrauchte geben würde.

    Autor: ChMu 24.06.15 - 19:55

    savejeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hätte ich nicht gedacht. besonders bei einem e-Auto mit Akku verschleiß
    Der Akku ist bei unbegrenzten km fuer 8Jahre garantiert auf 70%
    Das ist erheblich mehr und besser, als ein Verbrenner Motor. Wenn Du einen 6 Jahre alten Verbrenner mit einer halben Mio km auf dem Tacho kaufst, hast Du dann das selbe Vertrauen wie bei einem gleichwertigen Tesla dessen Energiespeicher noch in der Garantie ist? So ein Austauschmotor kostet naemlich locker das gleiche wie die Batterie, wenn man das Getriebe mitnimmt, mehr.
    Risiko.

  7. Re: Ich würde ihn kaufen wenn es denn bezahlbare gebrauchte geben würde.

    Autor: gadthrawn 24.06.15 - 21:28

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > savejeff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hätte ich nicht gedacht. besonders bei einem e-Auto mit Akku verschleiß
    > Der Akku ist bei unbegrenzten km fuer 8Jahre garantiert auf 70%
    > Das ist erheblich mehr und besser, als ein Verbrenner Motor. Wenn Du einen
    > 6 Jahre alten Verbrenner mit einer halben Mio km auf dem Tacho kaufst, hast
    > Du dann das selbe Vertrauen wie bei einem gleichwertigen Tesla dessen
    > Energiespeicher noch in der Garantie ist? So ein Austauschmotor kostet
    > naemlich locker das gleiche wie die Batterie, wenn man das Getriebe
    > mitnimmt, mehr.
    > Risiko.

    Wenn ich das erste mal einen Tesla mit 500.000 k, sehe ... nö auch dann nicht. 500.000 km auf 2 Tonnen mit Leichtbauweise - da wäre ich sehr skeptisch.

    Hier steht beim Nachbarn ein W124 mit 1.047.432 km ...

  8. Re: Ich würde ihn kaufen wenn es denn bezahlbare gebrauchte geben würde.

    Autor: ChMu 24.06.15 - 22:15

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > savejeff schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > hätte ich nicht gedacht. besonders bei einem e-Auto mit Akku
    > verschleiß
    > > Der Akku ist bei unbegrenzten km fuer 8Jahre garantiert auf 70%
    > > Das ist erheblich mehr und besser, als ein Verbrenner Motor. Wenn Du
    > einen
    > > 6 Jahre alten Verbrenner mit einer halben Mio km auf dem Tacho kaufst,
    > hast
    > > Du dann das selbe Vertrauen wie bei einem gleichwertigen Tesla dessen
    > > Energiespeicher noch in der Garantie ist? So ein Austauschmotor kostet
    > > naemlich locker das gleiche wie die Batterie, wenn man das Getriebe
    > > mitnimmt, mehr.
    > > Risiko.
    >
    > Wenn ich das erste mal einen Tesla mit 500.000 k, sehe ... nö auch dann
    > nicht. 500.000 km auf 2 Tonnen mit Leichtbauweise - da wäre ich sehr
    > skeptisch.
    >
    > Hier steht beim Nachbarn ein W124 mit 1.047.432 km ...

    Nun, wir haben eine durchschnittliche Laufleistung von 80000-100000km/a , eine halbe Mio sollte also in 5,spaetestens 6 Jahren erreicht sein. Da ist der Wagen uebrigends immer noch in Garantie. Da brauche ich keine Skepsis.

    Der 124er, also die Taxen, kann ich nicht beurteilen. Ich habe den alten 126er aus der Firma (zwei Wagen vor dem Tesla) billig erstanden, der hatte zum Zeitpunkt der Uebernahme durch mich als Privat Wagen 580000 weg. Keine Garantie mehr und wird heute als privat Wagen nur noch ein paar tausend km/a bewegt, manche Jahre auch gar nicht. Schoenes Auto, Verbrauch um die 20l/100km aber smooooth. Allerdings haben da die Inspektionen, Ersatzteile, Pannen und Verschleiss (vom Benzin und Oelen reden wir gar nicht) ueber die Jahre fast den Wagenpreis gekostet.

    Beim Tesla hatten wir in den letzten 7Monaten noch keine Kosten. Im August werden Reifen faellig.

  9. Re: Ich würde ihn kaufen wenn es denn bezahlbare gebrauchte geben würde.

    Autor: gadthrawn 25.06.15 - 06:42

    Ich hatte früher den 123 200D 54 PS Diesel - selbst das Abkommen im Winter Fahrbahn - Graben - Feld hat der irgendwie unbeschadet mitgenommen. Wartung war hauptsächlich Bremsen, Reifen, irgendwann Stossdämpfer- und immer mal wieder nen halber Liter Öl. Nadelte. Aber fuhr halt ewig. ( okay, Rostumwandler -Rostschutzfarbe kam irgendwann drauf)

  10. Re: Ich würde ihn kaufen wenn es denn bezahlbare gebrauchte geben würde.

    Autor: derdiedas 25.06.15 - 08:10

    Das ist falsch, Tesla gibt auf alle Akkus mittlerweile lifetime Garantie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.

  2. Eoan Ermine: Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen
    Eoan Ermine
    Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen

    Die aktuelle Version 19.10 von Ubuntu alias Eoan Ermine ist verfügbar. Die Version bringt experimentellen ZFS-Support für die Root-Partition, anders als zunächst geplant auch i386-Pakete sowie aktuelle Software für die Cloud und den Linux-Kernel 5.3.

  3. Indiegogo: Minidrucker trägt Motive auf Papier, Holz und Haut auf
    Indiegogo
    Minidrucker trägt Motive auf Papier, Holz und Haut auf

    Der Princube ist ein winziger Drucker, mit dem Nutzer Labels und Motive auf diverse Oberflächen anbringen können. Das Gerät wird dafür per Hand über das Material geführt. Dazu ist allerdings ein Smartphone mit der passenden App nötig.


  1. 17:01

  2. 16:51

  3. 15:27

  4. 14:37

  5. 14:07

  6. 13:24

  7. 13:04

  8. 12:00