1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Diese E-Autos…

„Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: sustain 03.01.20 - 13:59

    Warum genau das Model Y nicht als neues Modell klassifiziert ist entzieht sich meiner Kenntnis. Aber vielleicht könnt Ihr das mal kurz erläutern (@Golem)?

    Während beim E-Tron jede Variante mit etwas anderem Blech als „Neuheit“ (Sportback) gehyped wird?

    Wenigstens habt Ihr das mit den Reichweiten realistisch bewertet. Immerhin. Übrigens wäre auch eine aktualisierte Bestandsaufnahme der Ionity-Infrastruktur mal sinnvoll im Kontext E-Mobilität. Da hat sich ja Einiges getan mittlerweile und E-Mobility ist halt meistens eine „Systemlösung“.

  2. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: sustain 03.01.20 - 14:12

    ...und warum ein Artikel über Autos hier unter „Wissenschaft“ eingeordnet ist wisst wahrscheinlich auch nur Ihr?

  3. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: Taylsch 03.01.20 - 16:52

    sustain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum genau das Model Y nicht als neues Modell klassifiziert ist entzieht
    > sich meiner Kenntnis. Aber vielleicht könnt Ihr das mal kurz erläutern
    > (@Golem)?
    >
    > Während beim E-Tron jede Variante mit etwas anderem Blech als
    > „Neuheit“ (Sportback) gehyped wird?
    >
    > Wenigstens habt Ihr das mit den Reichweiten realistisch bewertet. Immerhin.
    > Übrigens wäre auch eine aktualisierte Bestandsaufnahme der
    > Ionity-Infrastruktur mal sinnvoll im Kontext E-Mobilität. Da hat sich ja
    > Einiges getan mittlerweile und E-Mobility ist halt meistens eine
    > „Systemlösung“.

    Das kann entweder eine böse Verschwörung der deutschen Medien sein um deutsche E-Autos zu pushen oder einfach auf dem Fakt basieren, dass der Produktionsstart für den Y für den europäischen Markt laut Tesla erst 2021 erfolgt. Du wirst 2020 noch keinen frei verkauften Y in Deutschland auf der Straße sehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.20 16:54 durch Taylsch.

  4. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: DeepSpaceJourney 03.01.20 - 17:02

    Dazu kommt dann noch, dass der Tesla Y einfach ein höherer 3 ist.
    Wenn einer Hype hier bei Golem hat, dann Tesla, nicht Audi.

  5. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: Inori-Senpai 03.01.20 - 17:26

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kommt dann noch, dass der Tesla Y einfach ein höherer 3 ist.
    > Wenn einer Hype hier bei Golem hat, dann Tesla, nicht Audi.


    Die Firma existiert nur dank Hype, Memes und Reddit.

  6. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: DeathMD 03.01.20 - 18:24

    Ja genau deshalb und nicht weil sie ein weiteres Rekordquartal einfahren.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  7. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: sustain 03.01.20 - 19:07

    Taylsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Das kann entweder eine böse Verschwörung der deutschen Medien sein um
    > deutsche E-Autos zu pushen oder einfach auf dem Fakt basieren, dass der
    > Produktionsstart für den Y für den europäischen Markt laut Tesla erst 2021
    > erfolgt. Du wirst 2020 noch keinen frei verkauften Y in Deutschland auf der
    > Straße sehen.

    Da würde ich sogar noch gegen wetten, dass das Model Y in 2020 nicht in Deutschland erhältlich ist.
    Aber natürlich werden wir den E-Tron GT und den Ford Mach E in Deutschland sehen 2020 :) :)

  8. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: sustain 03.01.20 - 19:08

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kommt dann noch, dass der Tesla Y einfach ein höherer 3 ist.
    > Wenn einer Hype hier bei Golem hat, dann Tesla, nicht Audi.

    Wer lesen kann ...
    Stichwort e-Tron Sportback. Ein völlig neues Konzept!

  9. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: dusky 03.01.20 - 22:14

    Artikel gelesen? Der Sportback ist tatsächlich nur kosmetisch, der GT jedoch basiert auf einer ganz anderen Plattform (J1, wie der Taycan).

    Das Model Y wurde ja vorgestellt. Es ist ein erhöhtes Model 3 mit etwas weniger Reichweite und einer optionalen Reihe von Mini-Sitzen. Es wird auch wohl 2020 nicht in Europa verkauft werden. Laut Konfigurator wird es 2022.

    Wirklich spannend für 2020 wird wohl eher der ID.3, Polestar 2 und der Mach-E.

  10. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: DeepSpaceJourney 04.01.20 - 01:25

    sustain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeepSpaceJourney schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dazu kommt dann noch, dass der Tesla Y einfach ein höherer 3 ist.
    > > Wenn einer Hype hier bei Golem hat, dann Tesla, nicht Audi.
    >
    > Wer lesen kann ...
    > Stichwort e-Tron Sportback. Ein völlig neues Konzept!


    Was genau willst du mir jetzt sagen? Einfach nur bestätigen, dass es um Audi keinen Hype gibt? Danke, dass habe ich bereits geschrieben.

  11. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: Andi K. 04.01.20 - 18:56

    Ich schätze demnächst kommt ein neues Model S.

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  12. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: sustain 05.01.20 - 13:13

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sustain schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DeepSpaceJourney schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dazu kommt dann noch, dass der Tesla Y einfach ein höherer 3 ist.
    > > > Wenn einer Hype hier bei Golem hat, dann Tesla, nicht Audi.
    > >
    > > Wer lesen kann ...
    > > Stichwort e-Tron Sportback. Ein völlig neues Konzept!
    >
    > Was genau willst du mir jetzt sagen? Einfach nur bestätigen, dass es um
    > Audi keinen Hype gibt? Danke, dass habe ich bereits geschrieben.

    Nein, ich wollte Dir nur sagen, dass Du das Model Y als „höheres Model 3“ bezeichnest (das stimmt ja auch!) und Du meinst, dass es deshalb nicht als „neues E-Auto für 2020“ genannt werden soll. Beim E-Tron Sportback (der ist nur ein hinten flacherer E-Tron) legst Du aber offensichtlich ganz andere Maßstäbe an. Mehr wollte ich damit nicht sagen.

  13. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: DeepSpaceJourney 05.01.20 - 13:21

    Ich habe überhaupt nichts zum e-tron Sportback geschrieben.

  14. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: sustain 05.01.20 - 13:37

    Ich aber: Nämlich, dass der E-Tron Sportback unter den neuen Autos 2020 aufgeführt ist und das Model Y nicht. Und dass es folglich kein Grund sein kann, das Model Y nicht zu nennen, weil es nur ein „höheres Model 3“ ist, wo der Sportback ja nur ein „flacherer E-Tron ist.

  15. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: dusky 05.01.20 - 22:45

    Kommt denn das Model Y dieses Jahr in Europa auf dem Markt? Laut tesla.com soll es 2022 kommen, was offensichtlich nicht 2020 ist.

  16. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: Dwalinn 06.01.20 - 14:34

    Es geht um Autos die 2020 kommen und das Model Y ist offiziell erst Ende 2020 angekündigt. Über den Sportsback und Model Y wurde lustigerweise dennoch gleich viel berichtet.

    >Mit dem E-Tron Sportback liefert Audi vor allem Kosmetik. Der Wagen ist bis zur B-Säule identisch mit dem Audi E-Tron quattro. Lediglich das Heck ist sportlicher geschnitten. Das Einstiegsmodell startet bei etwas über 70.000 Euro.

    >Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues. Eventuell überrascht Elon Musk seine Fans mit ersten Auslieferungen des größeren Model 3: Das Model Y kommt als Crossover-SUV auf den Markt, setzt aber auf der kleinen Limousine auf.

  17. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: martinalex 06.01.20 - 16:45

    dusky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Artikel gelesen? Der Sportback ist tatsächlich nur kosmetisch, der GT
    > jedoch basiert auf einer ganz anderen Plattform (J1, wie der Taycan).
    >
    > Das Model Y wurde ja vorgestellt. Es ist ein erhöhtes Model 3 mit etwas
    > weniger Reichweite und einer optionalen Reihe von Mini-Sitzen. Es wird auch
    > wohl 2020 nicht in Europa verkauft werden. Laut Konfigurator wird es 2022.
    >
    > Wirklich spannend für 2020 wird wohl eher der ID.3, Polestar 2 und der
    > Mach-E.

    mindestens genauso spannend finde ich die VW-Up! Drillinge, die zwar nicht so elegant aussehen, aber dafür Elektromobilität in einem deutlich niedrigeren Preisniveau ermöglichen.

  18. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: E-Narr 06.01.20 - 17:03

    martinalex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dusky schrieb:
    > >
    > > Wirklich spannend für 2020 wird wohl eher der ID.3, Polestar 2 und der
    > > Mach-E.
    >
    > mindestens genauso spannend finde ich die VW-Up! Drillinge, die zwar nicht
    > so elegant aussehen, aber dafür Elektromobilität in einem deutlich
    > niedrigeren Preisniveau ermöglichen.

    Angesichts dessen, dass im Moment nicht wirklich bessere Alternativen in Sicht sind, würde ich zur Not auch einen der Up-Drillinge nehmen. Grundsätzlich die Autokategorie, die ich jetzt mit dem Daihatsu Cuore auch fahre, aber zumindest in der Verbrennervariante ist der Up dem Cuore in jeder Hinsicht unterlegen.

    OK, ich sollte präzisieren: in allen mir wichtigen Aspekten, insbesondere Raumausnutzung und Verbrauch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.20 17:05 durch E-Narr.

  19. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: DeepSpaceJourney 07.01.20 - 11:37

    E-Narr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > martinalex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dusky schrieb:
    > > >
    > > > Wirklich spannend für 2020 wird wohl eher der ID.3, Polestar 2 und der
    > > > Mach-E.
    > >
    > > mindestens genauso spannend finde ich die VW-Up! Drillinge, die zwar
    > nicht
    > > so elegant aussehen, aber dafür Elektromobilität in einem deutlich
    > > niedrigeren Preisniveau ermöglichen.
    >
    > Angesichts dessen, dass im Moment nicht wirklich bessere Alternativen in
    > Sicht sind, würde ich zur Not auch einen der Up-Drillinge nehmen.
    > Grundsätzlich die Autokategorie, die ich jetzt mit dem Daihatsu Cuore auch
    > fahre, aber zumindest in der Verbrennervariante ist der Up dem Cuore in
    > jeder Hinsicht unterlegen.
    >
    > OK, ich sollte präzisieren: in allen mir wichtigen Aspekten, insbesondere
    > Raumausnutzung und Verbrauch.

    Ja, für dich mag das das geilste Auto der Welt sein. Aber in jedem Vergleich liegt der Up auf Platz 1 und der Cuore findet sich als Schlusslicht wieder.

  20. Re: „Vom Branchenführer Tesla kommt 2020 nichts wirklich Neues.“

    Autor: E-Narr 07.01.20 - 13:57

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Narr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > martinalex schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > dusky schrieb:
    > > > >
    > > > > Wirklich spannend für 2020 wird wohl eher der ID.3, Polestar 2 und
    > der
    > > > > Mach-E.
    > > >
    > > > mindestens genauso spannend finde ich die VW-Up! Drillinge, die zwar
    > > nicht
    > > > so elegant aussehen, aber dafür Elektromobilität in einem deutlich
    > > > niedrigeren Preisniveau ermöglichen.
    > >
    > > Angesichts dessen, dass im Moment nicht wirklich bessere Alternativen in
    > > Sicht sind, würde ich zur Not auch einen der Up-Drillinge nehmen.
    > > Grundsätzlich die Autokategorie, die ich jetzt mit dem Daihatsu Cuore
    > auch
    > > fahre, aber zumindest in der Verbrennervariante ist der Up dem Cuore in
    > > jeder Hinsicht unterlegen.
    > >
    > > OK, ich sollte präzisieren: in allen mir wichtigen Aspekten,
    > insbesondere
    > > Raumausnutzung und Verbrauch.
    >
    > Ja, für dich mag das das geilste Auto der Welt sein. Aber in jedem
    > Vergleich liegt der Up auf Platz 1 und der Cuore findet sich als
    > Schlusslicht wieder.

    Nicht bei der Raumausnutzung oder dem Verbrauch ;) Da liegt der Cuore weit weit vorne. Quelle ausserdem für "jeder Vergleich"? ;) Evtl. auch mal ausländische Automagazine? ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)
  3. IAV GmbH, München
  4. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32