1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität…

Kein Wunder bei den Preisen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: sepp_augstein 17.01.22 - 07:46

    Was manche Anbieter je KW/h verlangen, hierzulande insbesondere Ionity, ist m.M.n. klar Abzocke.

  2. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: gelöscht 17.01.22 - 07:57

    Vor allem wenn man die Einkaufspreise betrachtet, die zahlen wohl kaum die 45Cent wie ein Privatkunde...

  3. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: mxcd 17.01.22 - 08:54

    Na gut - im Augenblick ist da zu wenig Wettbewerb und zu wenig Transparenz.
    Aber es stimmt - die Preise sind schon heftig tw

  4. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: BeatYa 17.01.22 - 09:16

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem wenn man die Einkaufspreise betrachtet, die zahlen wohl kaum die
    > 45Cent wie ein Privatkunde...


    wer zahlt denn 45 Cent als Privatkunde?!

  5. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: Test_The_Rest 17.01.22 - 09:23

    BeatYa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer zahlt denn 45 Cent als Privatkunde?!

    Kunden von:

    Montana --> 47,83 Cent pro kWh
    Vattenfall --> 47,10 Cent pro kWh
    Lichtblick --> 45,34 Cent pro kWh
    ennoEnergy --> 44,96 Cent pro kWh
    Greenline --> 50,48 Cent pro kWh
    Elektrizität Berlin --> 56,60 Cent pro kWh

    Die Meisten anderen liegen auch über 40 Cent pro kWh...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.22 09:25 durch Test_The_Rest.

  6. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: BeatYa 17.01.22 - 09:33

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BeatYa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wer zahlt denn 45 Cent als Privatkunde?!
    >
    > Kunden von:
    >
    > Montana --> 47,83 Cent pro kWh
    > Vattenfall --> 47,10 Cent pro kWh
    > Lichtblick --> 45,34 Cent pro kWh
    > ennoEnergy --> 44,96 Cent pro kWh
    > Greenline --> 50,48 Cent pro kWh
    > Elektrizität Berlin --> 56,60 Cent pro kWh
    >
    > Die Meisten anderen liegen auch über 40 Cent pro kWh...

    Danke, dass mir die Augen geöffnet wurden.
    Da fühle ich mich mit meinen 28,9 Cent pro kWh mit 24 Monatiger Preisbindung gleich besser^^

  7. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: unbuntu 17.01.22 - 09:42

    BeatYa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da fühle ich mich mit meinen 28,9 Cent pro kWh mit 24 Monatiger
    > Preisbindung gleich besser^^

    Es sei denn dein Anbieter macht kurz nach Vertragsverlängerung pleite. Dann stehste da und zahlst doppelt.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: dummzeuch 17.01.22 - 09:55

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BeatYa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da fühle ich mich mit meinen 28,9 Cent pro kWh mit 24 Monatiger
    > > Preisbindung gleich besser^^
    >
    > Es sei denn dein Anbieter macht kurz nach Vertragsverlängerung pleite. Dann
    > stehste da und zahlst doppelt.

    Nur, wenn man so "schlau" (oder blöd) war, länger als einen Monat im Voraus zu zahlen. Seit Teldafax sollte man wissen, dass das heftig schief gehen kann. Sonst verliert man nur einen Abschlag, was schlimm genug ist. Und der neue Versorger ist im Augenblick extrem teuer.

  9. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: Lufegrt 17.01.22 - 09:57

    Und ab 2023 zahlst du dann deutlich mehr wenn die umlage wegfällt🙃


    BeatYa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Test_The_Rest schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > BeatYa schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > wer zahlt denn 45 Cent als Privatkunde?!
    > >
    > > Kunden von:
    > >
    > > Montana --> 47,83 Cent pro kWh
    > > Vattenfall --> 47,10 Cent pro kWh
    > > Lichtblick --> 45,34 Cent pro kWh
    > > ennoEnergy --> 44,96 Cent pro kWh
    > > Greenline --> 50,48 Cent pro kWh
    > > Elektrizität Berlin --> 56,60 Cent pro kWh
    > >
    > > Die Meisten anderen liegen auch über 40 Cent pro kWh...
    >
    > Danke, dass mir die Augen geöffnet wurden.
    > Da fühle ich mich mit meinen 28,9 Cent pro kWh mit 24 Monatiger
    > Preisbindung gleich besser^^

  10. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: fanreisender 17.01.22 - 10:15

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kunden von:
    >
    > Montana --> 47,83 Cent pro kWh
    > Vattenfall --> 47,10 Cent pro kWh
    > Lichtblick --> 45,34 Cent pro kWh
    > ennoEnergy --> 44,96 Cent pro kWh
    > Greenline --> 50,48 Cent pro kWh
    > Elektrizität Berlin --> 56,60 Cent pro kWh
    >
    > Die Meisten anderen liegen auch über 40 Cent pro kWh...

    Typischer Fall von verzerrter Berichterstattung.
    Natürlich stimmen die Zahlen, Du hast freilich die Randbedingungen vergessen.

    Das sind die Preise für die Kunden, die zwangsweise von einem pleitegegangenen Anbieter auf die Grundversorgung zurückfallen.

    Typische Grundversorgerwerte für Bestandskunden liegen so um die 30 ct./kWh.

    Die interessante Frage wäre freilich, wie es mit echten Neukunden aussieht.

  11. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: fanreisender 17.01.22 - 10:16

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was manche Anbieter je KW/h verlangen, hierzulande insbesondere Ionity,
    > ist m.M.n. klar Abzocke.

    Vergiss bitte die Abschreibungen zur Installation nicht, ebenso die Wartungskosten.

    Dennoch interessant, dass man Gewinn erwirtschaften kann. Bisher sind die meisten Ladesäulen ein Zuschussmodell.

  12. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: gelöscht 17.01.22 - 10:21

    > Das sind die Preise für die Kunden, die zwangsweise von einem
    > pleitegegangenen Anbieter auf die Grundversorgung zurückfallen.
    >
    > Typische Grundversorgerwerte für Bestandskunden liegen so um die 30
    > ct./kWh.

    Falsch. Neuverträge - nicht Grundversorgerwerte - sind hier inzwischen bei mindesten 44Cent/kWh angekommen.

    EWE "KlimaStrom Spar12", mit 4500kWh/Jahr Verbrauch gerechnet.

    Vattenfall, 45Cent
    eprimo 43Cent
    Volkswagen 41Cent
    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.22 10:25 durch Snoozel.

  13. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: Test_The_Rest 17.01.22 - 10:30

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind die Preise für die Kunden, die zwangsweise von einem
    > pleitegegangenen Anbieter auf die Grundversorgung zurückfallen.

    Unsinn.

    Das sind die Preise, die aktuell bei einem Neuabschluß eines Vertrages pro kWh anfallen.

    Ich habe die Preise vorhin bei Verivox zusammengesucht.
    Basis waren 2500 kWh pro Monat...

    > Die interessante Frage wäre freilich, wie es mit echten Neukunden aussieht.

    Genau so, wie ich es gepostet habe... ^^

    Ich bin aktuell bei Vattenfall und zahle 27,7 Cent pro kWh im easyStrom12 Tarif.
    Wenn ich jetzt den gleichen Tarif bei Vattenfall abschließen würde, würde ich 47,10 Cent pro kWh zahlen...

    Ohne, daß ich vorher zum Grundversorger müßte! ^^

    Also bevor man jemandem "verzerrte Berichterstattung" vorwirft, sollte man sich vielleicht erst einmal erkundigen...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.22 10:35 durch Test_The_Rest.

  14. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: Dalai-Lama 17.01.22 - 10:34

    Ja die Preise gehen hier bei neuverträgen auch bei 42 Cent los. Wahnsinn

  15. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: fanreisender 17.01.22 - 10:38

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fanreisender schrieb:

    > Also bevor man jemandem "verzerrte Berichterstattung" vorwirft, sollte man
    > sich vielleicht erst einmal erkundigen...

    Ja, zum Beispiel nach dem Unterschied zwischen "Spotmarktpreis" und "Vertragspreis". Viel Erfolg dabei.
    Die Vergleichsportale bieten nur Spotmarktpreise, das vielleicht als kleiner unbedeutender Hinweis.

  16. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: Test_The_Rest 17.01.22 - 10:41

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, zum Beispiel nach dem Unterschied zwischen "Spotmarktpreis" und
    > "Vertragspreis". Viel Erfolg dabei.

    Das sind die Preise, die der Endverbraucher pro kwh bezahlen muß, wenn er aktuell diesen Vertrag abschließt.

    Wie Du das nennst und ob der Preis morgen anders ist ist scheißegal, aktuell gilt er!

    Seit gut 3 Monaten geht der Preis pro kWh kontiuierlich nach oben.
    Du willst mir doch nicht weißmachen, daß heute der Spotpreis von 45 Cent ausgewiesen wird und morgen ist alles wieder voll toll bei 27 Cent?

    Wovon träumst Du eigentlich?
    Manche Anbieter liegen schon deutlich über 50 Cent, da dürfte jedem klar sein, in welche Richtung der Spaß geht!

    Und wenn wir noch mehr Strom im Ausland kaufen müssen, weil wir es selbtst nicht bringen, kann man uns auch noch schön den EK diktieren...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.22 10:47 durch Test_The_Rest.

  17. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: Tuxraxer007 17.01.22 - 10:52

    Dalai-Lama schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja die Preise gehen hier bei neuverträgen auch bei 42 Cent los. Wahnsinn
    Unsere lokaler Versorgen ist bei Neukunden am diesen Monat schon bei knapp unter 60 Cent - wir zahlen gerade mal die Hälfte als Bestandskunden.

    Die Frage ist nur, wie lange noch. Irgentwann laufen auch die langfristigen Lieferverträge aus und müssen verlängert werden, zu den dann aktuellen Preisen am Strommarkt und dann schlagen auf die hohen KWh-Preise bei den Altkunden durch.

  18. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: Mingfu 17.01.22 - 11:21

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist nur, wie lange noch. Irgentwann laufen auch die langfristigen
    > Lieferverträge aus und müssen verlängert werden, zu den dann aktuellen
    > Preisen am Strommarkt und dann schlagen auf die hohen KWh-Preise bei den
    > Altkunden durch.

    Nicht ganz. Langfristige Lieferverträge sind natürlich ebenfalls teurer geworden - keine Frage. Aber es ist bei weitem nicht die Größenordnung, die für kurzfristige Lieferungen anfallen, die die Versorger kaufen müssen, falls sie Neukunden erhalten, die sie in ihren bisherigen Mengen nicht einkalkuliert haben.

  19. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: Myxin 17.01.22 - 11:41

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BeatYa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wer zahlt denn 45 Cent als Privatkunde?!
    >
    > Kunden von:
    >
    > Montana --> 47,83 Cent pro kWh
    > Vattenfall --> 47,10 Cent pro kWh
    > Lichtblick --> 45,34 Cent pro kWh
    > ennoEnergy --> 44,96 Cent pro kWh
    > Greenline --> 50,48 Cent pro kWh
    > Elektrizität Berlin --> 56,60 Cent pro kWh
    >
    > Die Meisten anderen liegen auch über 40 Cent pro kWh...

    Ach krass, ja tatsächlich! Musste im Dez noch wechseln und bin von 20 auf 29 Cent damit hoch, und der Grundversorger war damit gleich auf. Nun ist der Grundversorger bei 73 Cent und Vattenfall bei 45 Cent. Aber die AKWs sind ja nun auch offline..

  20. Re: Kein Wunder bei den Preisen

    Autor: katze_sonne 17.01.22 - 11:47

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne, daß ich vorher zum Grundversorger müßte! ^^

    Da ich vor wenigen Monaten umgezogen bin: Ganz ehrlich, ich bin „gerne“ vorher zum Grundversorger gegangen und direkt da geblieben. Preis: 32 Ct/kWh. Alle Drittanbieter die ich finden konnte, waren teurer. Bei Octopus Energy bekäme man die 45 Ct/kWh immerhin noch mit 2 Jahren Preisbindung, aber viele andere hatten solche Preise nicht mal mit Preisbindung. Maingau Energie ist inzwischen sogar bei 75 Ct/kWh für Neukunden. Stellenweise gibt es wohl Grundversorger, die lt. eines SWR-Artikels letztens inzwischen bis zu 1¤ die kWh nehmen, auch wenn dort leider kein Name genannt wurde. Daher bin ich da noch etwas skeptisch.

    Vorsicht: Bei diesen Vergleichen schreiben die meisten nicht die echten Preise pro kWh drauf, weil der Grundbetrag nicht eingerechnet wird - und leider scheint es auch keine Vorschrift zu sein, die echten Kosten pro kWh anzugeben in Werbematerial. Daher kommen da oft noch 2-3 Cent pro kWh oben drauf, ist ja schließlich zahlt man die Grundgebühr ja auch. (Bei den 32 Cent oben ist die mir eingerechnet; die 75 Cent sind nur aus dem Kopf, können auch 2 Cent mehr sein)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Administrator (m/w/d)
    Hays AG, Leipzig
  2. IT Projektleiter (m/w/d) interne Digitalisierung
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Fullstack Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Berlin
  4. Customer Support/IT-Support Online Dienste Plattformen (w/m/d)
    Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Paper Mario: The Origami King (Switch) für 27€ statt 69,99€, Star Wars Squadrons (PS4...
  2. u. a. Assassin's Creed Valhalla - Deluxe Edition für 28,99€, Devil May Cry 5 Deluxe + Vergil...
  3. 28,99€
  4. (u. a. Art of Rally für 11€, Mable and the Wood für 2,20€, REZ PLZ für 2,20€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de