1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Team Abt…

0 auf 100 in 3 Sekunden ist nicht sonderlich viel oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 0 auf 100 in 3 Sekunden ist nicht sonderlich viel oder?

    Autor: Suven 13.02.14 - 19:32

    Mal zum Vergleich:

    Der Tesla S (ein Serienfahrzeug) schafft das auch in nur 4 Sekunden:
    http://www.teslamotors.com/de_DE/models/features#/battery

    Auch die Höchstgeschwindigkeit ist sehr ähnlich.

    Ich dachte gerade in der Beschleunigung sind E-Motoren unglaublich im Vorteil. Wie ist das denn bei so einem aktuellem F1-Wagen?

  2. Re: 0 auf 100 in 3 Sekunden ist nicht sonderlich viel oder?

    Autor: michi5579 13.02.14 - 19:50

    Das Serienfahrzeug soll ja 4 mal mehr Power haben, wie im Video auch erwähnt wird. Dann kannste mit mehr rechnen.

  3. Re: 0 auf 100 in 3 Sekunden ist nicht sonderlich viel oder?

    Autor: beaver 13.02.14 - 19:53

    1 Sekunde mehr oder weniger sind bei solch kurzen Zeiten die Welt.

  4. Re: 0 auf 100 in 3 Sekunden ist nicht sonderlich viel oder?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.14 - 20:28

    In der Formel 1 beschleunigen die Autos auch nur in rund 2-3 Sek auf 100km/h.
    Die Formel 1 ist aber was Geschwindigkeiten und Beschleunigung angeht nicht das Maß aller Dinge. Es kommt ja eher auf Kurvengeschwindigkeiten an, daher wird extrem hohes Abtriebsniveau gefahren. Zudem dürfen die Motoren seit Jahren nicht weiterentwickelt werden. Da es keine Traktionskontrolle gibt, ist der erste Gang auch entsprechend hoch übersetzt, dennoch kann man natürlich keineswegs Vollgas anfahren sondern es gibt immer noch sehr viel Schlupf.
    Die F1 fuhr übrigens bis zuletzt so mit 750PS + 80 aus dem E-Motor wenn ich mich recht erinnere. Die Verteilung Verbrenner-E ändert sich 2014 mehr Richtung E, wobei die Gesamtleistung gleich bleiben soll.

    Etwa der Peugeot, mit dem der Pikes Peak Rekord mal wieder gebrochen wurde, ist eher auf Beschleunigung ausgelegt. Der macht die 100 unter 2 Sek



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.14 20:33 durch eruanno.

  5. Re: 0 auf 100 in 3 Sekunden ist nicht sonderlich viel oder?

    Autor: Ach 13.02.14 - 21:32

    >Das Serienfahrzeug soll ja 4 mal mehr Power haben, wie im Video auch erwähnt wird. Dann kannste mit mehr rechnen.

    Ja, das ist interessant. Im Video ist der Wagen mit einer 8Kws Batterie gefahren, im Rennen sollen das dann 32 sein. Wenn das, wie von Vater und Sohn betont, in der 4x Leistung mündet, dann bedeutet das einfach dass bei voller Bestückung 4 dieser 8Kws Akkus parallel geschaltet werden. Der Leistungsbestimmende Faktor scheint also der Entladungswiederstand des Akkus zu sein, nicht der Motor, sprich: entwickelt jemand einen besseren Akku, macht sich das unmittelbar in schnelleren Rundenzeiten bemerkbar.

    Ich kann nur hoffen, dass sich möglichst viele Akkuhersteller auf diesen Wettbewerb einlassen. Mit dem Titel Formel E Weltmeister hausieren zu gehen, dass dürfte ein echter Anlass sein, so einiges in die eigene Batterieentwicklung zu investieren, und das käme dann der Akkuentwicklung überhaupt mehr als sehr gelegen.

  6. Re: 0 auf 100 in 3 Sekunden ist nicht sonderlich viel oder?

    Autor: jack_torrance 14.02.14 - 00:28

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1 Sekunde mehr oder weniger sind bei solch kurzen Zeiten die Welt.
    Jap, eine Funktion mit extrem steilem Anstieg.
    Von 16 auf 15 Sekunden zu kommen, bedarf es nur wenig Leistungsunterschied im Vergleich zum selben Zeitunterschied zwischen 3 und 2 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das ist interessant. Im Video ist der Wagen mit einer 8Kws Batterie
    > gefahren, im Rennen sollen das dann 32 sein. Wenn das, wie von Vater und
    > Sohn betont, in der 4x Leistung mündet, dann bedeutet das einfach dass bei
    > voller Bestückung 4 dieser 8Kws Akkus parallel geschaltet werden. Der
    > Leistungsbestimmende Faktor scheint also der Entladungswiederstand des
    > Akkus zu sein, nicht der Motor, sprich: entwickelt jemand einen besseren
    > Akku, macht sich das unmittelbar in schnelleren Rundenzeiten bemerkbar.
    Ich denke auch, dieser Umstand ist sehr interessant.

    > Ich kann nur hoffen, dass sich möglichst viele Akkuhersteller auf diesen
    > Wettbewerb einlassen. Mit dem Titel Formel E Weltmeister hausieren zu
    > gehen, dass dürfte ein echter Anlass sein, so einiges in die eigene
    > Batterieentwicklung zu investieren, und das käme dann der Akkuentwicklung
    > überhaupt mehr als sehr gelegen.
    Hoffe ich auch... hier ist ein bisschen Wettkampfergeiz mal angesagt ;-)

  7. Re: 0 auf 100 in 3 Sekunden ist nicht sonderlich viel oder?

    Autor: robinx999 14.02.14 - 08:10

    eruanno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Formel 1 beschleunigen die Autos auch nur in rund 2-3 Sek auf
    > 100km/h.
    Ich weiss zwar nicht wie das mit den neuen Regeln in der Formel 1 ist aber ich kenne nur diese werte
    http://en.wikipedia.org/wiki/Formula_One_car#Acceleration

    0 to 100 km/h (62 mph): 1.7 seconds
    0 to 200 km/h (124 mph): 3.8 seconds
    0 to 300 km/h (186 mph): 8.6 seconds*

  8. Re: 0 auf 100 in 3 Sekunden ist nicht sonderlich viel oder?

    Autor: razer 14.02.14 - 18:04

    jack_torrance schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > beaver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1 Sekunde mehr oder weniger sind bei solch kurzen Zeiten die Welt.
    > Jap, eine Funktion mit extrem steilem Anstieg.
    > Von 16 auf 15 Sekunden zu kommen, bedarf es nur wenig Leistungsunterschied
    > im Vergleich zum selben Zeitunterschied zwischen 3 und 2 Sekunden von 0 auf
    > 100 km/h.

    Ich glaube er hat von Rundenzeiten gesprochen :)

  9. Re: 0 auf 100 in 3 Sekunden ist nicht sonderlich viel oder?

    Autor: Ach 14.02.14 - 18:17

    >Ich glaube er hat von Rundenzeiten gesprochen :)

    Ne, der Vorposter hat sich mit der Zeit auf nen Kommentar von vorher bezogen, da kommt das schon hin :]. Und auch ich bin gespannt wie sich diese Formel entwickeln wird. Können diese Renner einen bleibenden Eindruck hinterlassen? Wie ist die Gewichtung? Meint, in wie fern spielen Fahrzeug/Motor/Batterie/Können der Piloten/(Team-)Taktik welche Rollen?

    Sehen wir dann alles im Herbst :].

  10. Re: 0 auf 100 in 3 Sekunden ist nicht sonderlich viel oder?

    Autor: razer 15.02.14 - 17:59

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meint, in wie fern spielen
    > Fahrzeug/Motor/Batterie/Können der Piloten/(Team-)Taktik welche Rollen?
    >
    > Sehen wir dann alles im Herbst :].

    Im ersten Jahr fahren alle mit selben Fahrzeug, Motor, Batterie und Reifen. Da wird sich also noch nichts tun ;) Dann sehr wohl :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RMG Messtechnik GmbH, Beindersheim (Raum Mannheim)
  2. Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt
  3. VIVASECUR GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de