1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Tesla Motors…

So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: jo-1 02.01.15 - 19:55

    > Musk überrascht die Internetgemeinde gern mal mit kurzen Nachrichten über den Microblogging-Dienst Twitter. So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde.

    gähn!!

    Sicher nicht bei mir - doch das ist unwichtig - viel spannender ist wie sich die Fahrzeuge verkaufen - denn neben dem Hype - mit dem man zweifelsohne etwas bewegen kann - sollte sich das in den Verkaufszahlen widerspieglen. (Hoffe ich mal für Herrn Musk)

    Heute: Jet Tankstelle um die Ecke: Super+ 1,299 - das war vor nem Jahr noch über 1,6x

  2. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: Rax 02.01.15 - 20:22

    Das Model S ist quasi ausverkauft, Tesla kommt mit der Produktion nicht hinterher. Ob sie mehr verkaufen können hängt aktuell nicht vom Kundeninteresse ab, sondern davon, ob sie die Produktionskapazitäten planmäßig steigern können.

  3. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: Anonymer Nutzer 02.01.15 - 21:30

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heute: Jet Tankstelle um die Ecke: Super+ 1,299 - das war vor nem Jahr noch
    > über 1,6x

    Das hat politische Gründe und wird wahrscheinlich sehr bald wieder ganz anders aussehen.

  4. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: xonicat 02.01.15 - 21:55

    Umsatz ist nicht alles. Vielleicht interessiert den ein oder anderen folgender Bericht - ich fand den gut:
    http://youtu.be/R7OAcdNWF_0

  5. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: ChMu 02.01.15 - 22:02

    jo-1 schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher nicht bei mir - doch das ist unwichtig - viel spannender ist wie
    > sich die Fahrzeuge verkaufen - denn neben dem Hype - mit dem man
    > zweifelsohne etwas bewegen kann - sollte sich das in den Verkaufszahlen
    > widerspieglen. (Hoffe ich mal für Herrn Musk)

    Die Fahrzeuge verkaufen sich ja sehr gut. So gut, das Telsa mit der Produktion nicht nachkommt. Weil sie gut sind, nicht wegen des Hypes. Wegen eines Hypes gibst Du keine 80000 Euro aus. Da muss schon mehr dahinter stecken.
    >
    > Heute: Jet Tankstelle um die Ecke: Super+ 1,299 - das war vor nem Jahr noch
    > über 1,6x

    ? was hat denn das damit zu tun? gehts nach dem Oelpreis muesste der Liter eher bei 90 cents liegen (hier in Spanien kostet Super heute 1.09, Super plus, was eigendlich niemand braucht, 1,13 und Diesel 1,01) aber als e-Fahrer ist das eh nur ein muedes Laecheln wert.

  6. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: Madricks 02.01.15 - 23:59

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >

    > Heute: Jet Tankstelle um die Ecke: Super+ 1,299 - das war vor nem Jahr noch
    > über 1,6x


    Also ich will kein Auto mit dieser Technik von gestern.

  7. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: jo-1 03.01.15 - 07:21

    Rax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Model S ist quasi ausverkauft, Tesla kommt mit der Produktion nicht
    > hinterher. Ob sie mehr verkaufen können hängt aktuell nicht vom
    > Kundeninteresse ab, sondern davon, ob sie die Produktionskapazitäten
    > planmäßig steigern können.

    so schaut's aus ;-)

    http://teslamag.de/news/tesla-fahrzeugzulassungen-in-deutschland-fuer-november-2014-2044

    > Das Statistische Bundesamt veröffentlichte vor wenigen Tagen die Fahrzeugzulassungen für Deutschland für den November 2014. Diesen kann man entnehmen, dass Tesla Motors sein Model S insgesamt 57 Mal in Deutschland im letzten Monat absetzen konnte. Dies ist im Gegensatz zum Oktober 2014 (17 Zulassungen) wieder ein guter Anstieg.
    >
    > Zuvor sind die Zulassungen nämlich aufgrund des Produktionsstopps im Juli 2014 ein wenig gesunken, da man nach der Aufrüstung der Fabrik erst einmal den Bedarf aufholen musste. In der Oberklasse machten die Zulassungen des Model S im letzten Monat einen Anteil von immerhin 2,3 Prozent aus. Im Oktober lag der Anteil bei gerade einmal 0,7 Prozent.
    >
    > Der Anteil der gewerblichen Halter lag im November bei 71,9 Prozent, während es im Oktober lediglich 58,8 Prozent waren. Dies könnte mit den besseren Leasingangeboten zusammenhängen. Von Januar bis November dieses Jahres konnte Tesla Motors insgesamt 650 Model S in Deutschland absetzen und hat damit einen Gesamtanteil in der Oberklasse von 2,4 Prozent.
    >
    > Die meisten Zulassungen der Elektrofahrzeuge konnte mit 146 der Renault Zoe verbuchen, gefolgt von dem BMW i3 mit immerhin 126 Zulassungen. Der Nissan Leaf hatte keinen so guten Monat hinter sich, denn er wurde lediglich 38 Mal zugelassen. Zuvor im Oktober waren es immerhin 74 Zulassungen. Der BMW i8 verbuchte 62 Zulassungen im November 2014.

    Da macht mal mal kurz einen Produktionsstop und schon kommt man nicht mehr hinterher ;-)
    Was Wunder :-)

    650 Stück- na sagen wir 700 Stück im gesamten Jahr in Deutschalnd - wie viele Golf oder Minis werden im selben Zeitraum verkauft?

  8. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: bernd71 03.01.15 - 16:09

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rax schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Model S ist quasi ausverkauft, Tesla kommt mit der Produktion nicht
    > > hinterher. Ob sie mehr verkaufen können hängt aktuell nicht vom
    > > Kundeninteresse ab, sondern davon, ob sie die Produktionskapazitäten
    > > planmäßig steigern können.
    >
    > so schaut's aus ;-)
    >
    > teslamag.de
    >
    > > Das Statistische Bundesamt veröffentlichte vor wenigen Tagen die
    > Fahrzeugzulassungen für Deutschland für den November 2014. Diesen kann man
    > entnehmen, dass Tesla Motors sein Model S insgesamt 57 Mal in Deutschland
    > im letzten Monat absetzen konnte. Dies ist im Gegensatz zum Oktober 2014
    > (17 Zulassungen) wieder ein guter Anstieg.
    > >
    > >Zuvor sind die Zulassungen nämlich aufgrund des Produktionsstopps im Juli
    > 2014 ein wenig gesunken, da man nach der Aufrüstung der Fabrik erst einmal
    > den Bedarf aufholen musste. In der Oberklasse machten die Zulassungen des
    > Model S im letzten Monat einen Anteil von immerhin 2,3 Prozent aus. Im
    > Oktober lag der Anteil bei gerade einmal 0,7 Prozent.
    > >
    > >Der Anteil der gewerblichen Halter lag im November bei 71,9 Prozent,
    > während es im Oktober lediglich 58,8 Prozent waren. Dies könnte mit den
    > besseren Leasingangeboten zusammenhängen. Von Januar bis November dieses
    > Jahres konnte Tesla Motors insgesamt 650 Model S in Deutschland absetzen
    > und hat damit einen Gesamtanteil in der Oberklasse von 2,4 Prozent.
    > >
    > >Die meisten Zulassungen der Elektrofahrzeuge konnte mit 146 der Renault
    > Zoe verbuchen, gefolgt von dem BMW i3 mit immerhin 126 Zulassungen. Der
    > Nissan Leaf hatte keinen so guten Monat hinter sich, denn er wurde
    > lediglich 38 Mal zugelassen. Zuvor im Oktober waren es immerhin 74
    > Zulassungen. Der BMW i8 verbuchte 62 Zulassungen im November 2014.
    >
    > Da macht mal mal kurz einen Produktionsstop und schon kommt man nicht mehr
    > hinterher ;-)
    > Was Wunder :-)
    >
    > 650 Stück- na sagen wir 700 Stück im gesamten Jahr in Deutschalnd - wie
    > viele Golf oder Minis werden im selben Zeitraum verkauft?

    Ja komisch, Oberklassenautos werden weniger verkauft als Klein- oder Kompaktwagen. Der Grund des Produktionsstops war überigens die Aufstockung der Fertigungskapazität. ;-)
    Man sollte Deutschland auch nicht als Maßstab für E-Autos heraunziehen. In Norwegen werden ähnlich viele E-Autos verkauft wie in Deutschland.

  9. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: jo-1 03.01.15 - 16:22

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Rax schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das Model S ist quasi ausverkauft, Tesla kommt mit der Produktion
    > nicht
    > > > hinterher. Ob sie mehr verkaufen können hängt aktuell nicht vom
    > > > Kundeninteresse ab, sondern davon, ob sie die Produktionskapazitäten
    > > > planmäßig steigern können.
    > >
    > > so schaut's aus ;-)
    > >
    > > teslamag.de
    > >
    > > > Das Statistische Bundesamt veröffentlichte vor wenigen Tagen die
    > > Fahrzeugzulassungen für Deutschland für den November 2014. Diesen kann
    > man
    > > entnehmen, dass Tesla Motors sein Model S insgesamt 57 Mal in
    > Deutschland
    > > im letzten Monat absetzen konnte. Dies ist im Gegensatz zum Oktober 2014
    > > (17 Zulassungen) wieder ein guter Anstieg.
    > > >
    > > >Zuvor sind die Zulassungen nämlich aufgrund des Produktionsstopps im
    > Juli
    > > 2014 ein wenig gesunken, da man nach der Aufrüstung der Fabrik erst
    > einmal
    > > den Bedarf aufholen musste. In der Oberklasse machten die Zulassungen
    > des
    > > Model S im letzten Monat einen Anteil von immerhin 2,3 Prozent aus. Im
    > > Oktober lag der Anteil bei gerade einmal 0,7 Prozent.
    > > >
    > > >Der Anteil der gewerblichen Halter lag im November bei 71,9 Prozent,
    > > während es im Oktober lediglich 58,8 Prozent waren. Dies könnte mit den
    > > besseren Leasingangeboten zusammenhängen. Von Januar bis November dieses
    > > Jahres konnte Tesla Motors insgesamt 650 Model S in Deutschland absetzen
    > > und hat damit einen Gesamtanteil in der Oberklasse von 2,4 Prozent.
    > > >
    > > >Die meisten Zulassungen der Elektrofahrzeuge konnte mit 146 der Renault
    > > Zoe verbuchen, gefolgt von dem BMW i3 mit immerhin 126 Zulassungen. Der
    > > Nissan Leaf hatte keinen so guten Monat hinter sich, denn er wurde
    > > lediglich 38 Mal zugelassen. Zuvor im Oktober waren es immerhin 74
    > > Zulassungen. Der BMW i8 verbuchte 62 Zulassungen im November 2014.
    > >
    > > Da macht mal mal kurz einen Produktionsstop und schon kommt man nicht
    > mehr
    > > hinterher ;-)
    > > Was Wunder :-)
    > >
    > > 650 Stück- na sagen wir 700 Stück im gesamten Jahr in Deutschalnd - wie
    > > viele Golf oder Minis werden im selben Zeitraum verkauft?
    >
    > Ja komisch, Oberklassenautos werden weniger verkauft als Klein- oder
    > Kompaktwagen. Der Grund des Produktionsstops war überigens die Aufstockung
    > der Fertigungskapazität. ;-)
    > Man sollte Deutschland auch nicht als Maßstab für E-Autos heraunziehen. In
    > Norwegen werden ähnlich viele E-Autos verkauft wie in Deutschland.

    Dumm nur dass Lexus von seinen durchaus scheusslichen "Protzkiten" (liegt natürlich im Auge des Betrachters) im super kritischen deutschen Markt fast dreimal so viel im gleichen Zeitraum verkauft in gleicher Preisklasse und mit ähnlicher Zielgruppe.

    Nix für ungut - ich hab die Aussage kommentiert, dass die Autos quasi ausverkauft sind - das ist der Macan von Porsche übrigens auch - und zwar derzeit auf 1 ½ Jahre

    Die Stückzahlen sind hier deutlich andere - Das Model S ist vielleicht ausverkauft weil schlicht ein Mehrangebot sowieso nicht verkauft werden könnte - die Zielgruppe der möglichen Käufer ist extrem begrenzt in dieser Preisklasse und so ein Auto konkurriert nicht notwendiger Weise mit einem andren Auto sondern mit gänzlich andren Dingen wie der Jacht, dem Ferienhaus oder einem (Segel)Flugzeug

    Den Käufern ist es in erster Linie wichtig ein Statement abzugeben - das lesen wir ja auch hier im Forum - dieses Statement hat faktisch nichts mit ökologischem Bewusstsein zu tun sondern ist eher ein rollender Bankauszug.

    Das dürfen die Besitzer gerne machen - meine finanziellen Ressourcen reichen dafür jedenfalls nicht - weder für den Macau noch für den Tesla S oder ein andres Auto dieser Klasse - ich gönne das jedem - mich ärgert die Gutmensch Attitüde des vermeintlichen Ökoaktivisten - das ist beim aktuellen Energiemix scheinheilig (meiner Meinung nach)

  10. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: Anonymer Nutzer 03.01.15 - 17:08

    Wenn man das Tesla Unternehmen - welches gerade mal ein paar Jahre alt ist - mit namhaften Unternehmen vergleicht, die es schon seit Jahrzehnten gibt, dann steht der "Gewinner" natürlich vorher schon fest.

    Nichts desto trotz steckt im Tesla viel mehr Innovation als in den meisten anderen Autos die heutzutage angepriesen werden. Allein schon aufgrund der Tatsache, dass man am Verbrennungsmotor einfach nicht mehr viel innovativ machen kann, ausser den Verbrauch zu senken bzw. die PS zu erhöhen.

  11. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: Anonymer Nutzer 03.01.15 - 17:10

    > Heute: Jet Tankstelle um die Ecke: Super+ 1,299 - das war vor nem Jahr noch über 1,6x

    Und damit wir in Zukunft an der Tanke auch etwas zu Tanken haben, werden immer wieder Soldaten irgendwo auf der Welt einmarschieren müssen, yeah...

  12. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: jo-1 03.01.15 - 17:27

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man das Tesla Unternehmen - welches gerade mal ein paar Jahre alt ist
    > - mit namhaften Unternehmen vergleicht, die es schon seit Jahrzehnten gibt,
    > dann steht der "Gewinner" natürlich vorher schon fest.
    >
    > Nichts desto trotz steckt im Tesla viel mehr Innovation als in den meisten
    > anderen Autos die heutzutage angepriesen werden. Allein schon aufgrund der
    > Tatsache, dass man am Verbrennungsmotor einfach nicht mehr viel innovativ
    > machen kann, ausser den Verbrauch zu senken bzw. die PS zu erhöhen.

    Einen längst ausgereiften E-Motor und ein paar Akkus und ein oversized tablet ins Auto zu bauen ist also Innovation?

    Hm - dann ist für mich innovation was gänzlich andres.

    So ein Verbrennungsmotor ist viel komplexer - komme aus der Branche und unsere Kunden werkeln da Jahre lang rum um die letzten Feinheiten raus zu zaubern - alleine schon die Nockenwellen, Kolben und vielen andren Teile im Motor. Ganz zu schwiegen von der Motor-Elektronik - hier sind dutzende von Timern, Stellmöglichkeiten und Lastsituationen zu berücksichtigen um abhängig von Luftdruck, Fahrzustand und Gasstellung das Optimum raus zu holen.

    Wie viel Teile hat so ein E-motor? 10-20 vielleicht. Stator, Rotor und nicht mal ein Getriebe.

    Beim Motor werden Brennraum, Massenverteilung und Massenträgheitsmomente berücksichtigt - das ist viel mehr HighTech im Materialmix und der Komplexität der Anlage.

    Elektromotoren sind seit mindestens 50 Jahren ausgereift und es gibt kaum noch echte Innovationen hier. Was soll man da auch verbessern - ist ja nix dran.

    Bei den Verbrennungsmotoren ist noch enormes Potenzial und man sieht bspw. bei Porsche mit den GT Motoren was da noch alles geht. Neue Materialien und bessere Optimierung und Kühlung - finde das sehr spannend - finde auch Hochleistungselektromotoren spanned nur eben nicht HighTech - Porsche hat schon vor über 100 Jahren ein Fahrzeug mit Elektroantrieb und ist davon wieder abgerückt.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Lohner-Porsche

  13. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: Ach 03.01.15 - 17:47

    Das ist ja das Problem beim Verbrennungsmotor, zu kompliziert bedeutet zu Fehleranfällig, zu teuer und mit zu vielen Abstrichen verbunden was die Effizienz angeht. Du weist doch, so einfach wie möglich, so kompliziert wie nötig, das ist ebenso der Leitspruch des Ingenieurwesens, der Architektur, des Designs sowie mit gewissen Abstrichen auch der Kunst. Wenn eine Technik plötzlich immer komplizierter werden muss um steigenden Ansprüchen gerecht zu werden, dann ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass sie sich selbst überholt hat und man nur noch auf die nächsten alternative wartet um die überbordernde Komplexität von ihrem Thron zu fegen. Einfach bedeutet Zukunft weil sich ohne den Klotz des Komplizierten am Bein immer wieder viele neue Möglichkeiten auftun, und der Stromwagen hatte Anfang letzten Jahrhunderts ganz bestimmt nicht wegen seiner Einfachheit verloren sondern wegen der Eingeschränkheit der damaligen Bleibatterien.

    >So ein Verbrennungsmotor ist viel komplexer - komme aus der Branche und unsere Kunden werkeln da Jahre lang rum um die letzten Feinheiten raus zu zaubern - alleine schon die Nockenwellen, Kolben und vielen andren Teile im Motor. Ganz zu schwiegen von der Motor-Elektronik - hier sind dutzende von Timern, Stellmöglichkeiten und Lastsituationen zu berücksichtigen um abhängig von Luftdruck, Fahrzustand und Gasstellung das Optimum raus zu holen.

    Deine Begeisterung für den Verbrennungsmotor kannst du bald schon mit der Faszination der Dampfmaschine vergleichen, die viele Leute in ihren Bann zieht.

  14. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: jo-1 03.01.15 - 17:52

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Deine Begeisterung für den Verbrennungsmotor kannst du bald schon mit der
    > Faszination der Dampfmaschine vergleichen, die viele Leute in ihren Bann
    > zieht.

    also ich begeistert mich für HighEnd Plattenspieler genauso wie für perfekte Messer - auch wenn sie nicht aus Keramik sind und ich sie präzise schleifen kann.

    Dagegen finde ich Musikwalzen und das Grammophon nicht besonders attraktiv


    Verbrennungsmotoren stellen so ziemlich das beste dar, was es wohl im Fahrzeugbau für lange zeit gegeben haben wird - viellicht wird ja E-Mobilität in einigen Jahrzehnten ähnlich gut.

    Ich bin vom CD-Player wieder zur Platte zurück - einfach weil es besser klingt - einmal abspielen und mit 192 kHz und 24 bit aufnehmen und es klingt um Welten besser als die vergleichbare CD.

    Übrigen ein kleiner Exkurs zum Thema Energiedichte von Energieträgern:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Energiedichte

    Die Akku-Technologie ist weit davon entfernt mich zu begeistern.

  15. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: Ach 03.01.15 - 18:08

    Diese Vergleiche mit Haushaltselektronik sind leicht fehl am Platz. Im Haus geht es um Energien bis aller höchsten 1,5 KW. Wenn ich ein Feuerzeug auf höchster Stufe beim Brennen zuschaue bekomme ich auch keine Gefühle. Wenn mich ein Tesla mit knapp unter eine G in den Sitz drückt allerdings schon. Wenn man nach den mittelfristigen Erfahrungen von Teslabesitzern geht, baut man zu dieser Art des Lautlosen Vortriebes eine so heftige Beziehung auf, das man niemals jemals wieder zu den alten Knatterkisten zurück will.

  16. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: jo-1 03.01.15 - 19:00

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Vergleiche mit Haushaltselektronik sind leicht fehl am Platz. Im Haus
    > geht es um Energien bis aller höchsten 1,5 KW. Wenn ich ein Feuerzeug auf
    > höchster Stufe beim Brennen zuschaue bekomme ich auch keine Gefühle. Wenn
    > mich ein Tesla mit knapp unter eine G in den Sitz drückt allerdings schon.
    > Wenn man nach den mittelfristigen Erfahrungen von Teslabesitzern geht, baut
    > man zu dieser Art des Lautlosen Vortriebes eine so heftige Beziehung auf,
    > das man niemals jemals wieder zu den alten Knatterkisten zurück will.

    Hast Du einen?

    Oder redest Du von der Möglichkeit wie es denn wäre, wenn Du das Geld hättest Dir einen zu kaufen um zu wissen wie es sich anfühlen würde wenn Du einen auf Dauer hättest?

    Ich hab den CS FL mit wiederholbar unter 5 Sekunden von 0 -100 km/h

    Ich nutze es seltenst da das Verschwendung ist

    Ich genieße die Perfektion und Kurvenlage auf verwinkelten Ladstrassen im gesetzlich vorgegebenen Rahmen und bin glücklich - ohne mir etwas einreden zu müssen wie es sein könnte!

    Du auch?

    Grüss Dich Peter Pan

  17. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: Anonymer Nutzer 03.01.15 - 19:03

    > Einen längst ausgereiften E-Motor und ein paar Akkus und ein oversized tablet ins Auto zu bauen ist also Innovation?
    > Hm - dann ist für mich innovation was gänzlich andres.

    Bestehende Technologien zu einer neue machen ist keine Innovation, weil?
    Und was das Tablet angeht, das ist alles andere als oversized. Es ist genau richtig. Man hat alles im Blickfeld ohne sich durch Menüs klicken zu müssen, während der Fahrt.

    > So ein Verbrennungsmotor ist viel komplexer - komme aus der Branche und unsere Kunden werkeln da Jahre lang rum um die letzten Feinheiten raus zu zaubern - alleine schon die Nockenwellen, Kolben und vielen andren Teile im Motor. Ganz zu schwiegen von der Motor-Elektronik - hier sind dutzende von Timern, Stellmöglichkeiten und Lastsituationen zu berücksichtigen um abhängig von Luftdruck, Fahrzustand und Gasstellung das Optimum raus zu holen.

    Und das ist jetzt ein Vorteil vom Verbrennungsmotor, weil?

    > Wie viel Teile hat so ein E-motor? 10-20 vielleicht. Stator, Rotor und nicht mal ein Getriebe.

    Mit anderen Worten: Mit weniger erreicht man beim E-Motor genauso viel. Und ohne Getriebe funktioniert die Übersetzung der Motorkraft viel besser und ohne jegliche Verluste durch Schalten. Und das ist jetzt keine Innovation, hmm.

    > Beim Motor werden Brennraum, Massenverteilung und Massenträgheitsmomente berücksichtigt - das ist viel mehr HighTech im Materialmix und der Komplexität der Anlage.

    Eben, es ist viel mehr Komplexität nötig als beim E-Motor. Für mich ein Nachteil.

    > Elektromotoren sind seit mindestens 50 Jahren ausgereift und es gibt kaum noch echte Innovationen hier. Was soll man da auch verbessern - ist ja nix dran.

    Und fahren tun sie trotzdem und lassen fast jeden Verbrenner an der Ampel hinter sich stehen.

    > Bei den Verbrennungsmotoren ist noch enormes Potenzial und man sieht bspw. bei Porsche mit den GT Motoren was da noch alles geht. Neue Materialien und bessere Optimierung und Kühlung - finde das sehr spannend - finde auch Hochleistungselektromotoren spanned nur eben nicht HighTech - Porsche hat schon vor über 100 Jahren ein Fahrzeug mit Elektroantrieb und ist davon wieder abgerückt.

    Naja, nicht nur Porsche ist davon abgerückt. Aber nicht, weil der E-Motor "scheiße" gewesen wäre sondern weil das Benzin damals wirtschaftlicher war.

    Und, dass der Verbrenner kein Potential hätte hat auch keiner behauptet, nur, dass im E-Motor viel mehr Potential steckt, was die mobile Zukunft angeht.

  18. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: Anonymer Nutzer 03.01.15 - 19:05

    > Ich nutze es seltenst da das Verschwendung ist

    Tja, so viel zum Verbrenner :)

  19. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: jo-1 03.01.15 - 19:12

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich nutze es seltenst da das Verschwendung ist
    >
    > Tja, so viel zum Verbrenner :)


    Moin

    Ist es auch beim E-Motor

  20. Re: So sorgt er für Aufmerksamkeit und Neugierde

    Autor: zZz 03.01.15 - 19:14

    Richtig, hat sogar gar nicht Deine Aufmerksamkeit erweckt. Nicht nur, dass Du den Artikel gelesen hast, Du hast Dir sogar die Mühe gemacht einen Kommentar zu verfassen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  2. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  3. allsafe GmbH & Co.KG, Engen
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-70%) 5,99€
  3. (-66%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52