1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Tesla Motors…

Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: schap23 12.09.13 - 19:50

    Wie sich mittlerweile herumgesprochen hat, schafft auch der Tesla die 500 km nur, wenn man sehr gemütlich fährt. Wenn man Strom gibt ist es erheblich weniger. In den USA ist man ja an gemütliches Fahren gewohnt und dann braucht man wirklich bis mittags, wenn man morgens losfährt, ehe man "tanken" muß.

  2. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: McCoother 12.09.13 - 20:54

    Ja, das ist aber bei allen Autos so. Der Bugatti Veyron schafft bei 400 km/h auch nur 15 Minuten Fahrzeit, dann ist der Tank leer.. Und neue Reifen braucht man auch..

    Die Reichweite und die Dauer des Aufladen ist eindeutig das Problem der Elektroautos. Würde mit so einem Teil auch nicht weiter als die maximale Reichweite fahren wollen. Höchstens vielleicht 80%/90% so weit wie es maximal geht..

  3. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: flow77 12.09.13 - 22:50

    So ist das eben. Es mag sein dass die e-Autos momentan noch etwas unpraktisch erscheinen, aber haben wir das nicht schon oft genug mitgemacht dass wir uns irgendwie umstellen müssen und vielleicht alles noch nicht so bequem ist wie man es gerne hätte?
    Die Frage die man sich selbst stellen sollte, kann man Verbrennungsmotoren wirklich wirklich Elektromotoren direkt vergleichen? Wenn es um direkte Vergleiche ginge, ohne auf die Nachhaltigkeit und die langfiristigen Auswirkungen auf die Umwelt rücksicht zu nehmen, dann würde ich mich sofort für Atom- und Kohlekraftwerke, sowie für den guten alten Verbrennungsmotor entscheiden, der übrigens den Vorteil hat das die Entwicklung doch einige Jahrzehnte Vorsprung hat.

    Und um wieder zum Thema zurück zu kommen. Wenn ich mit meinem Auto 90 fahre, brauche ich um die 7 Liter. Wenn ich 180 fahre, brauche ich mindestens 15 Liter. Das gleiche gilt auch übrigens wenn ich gehen und laufen vergleiche, in einem der beiden Fälle brauche ich entscheidend mehr Energie :)

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sich mittlerweile herumgesprochen hat, schafft auch der Tesla die 500
    > km nur, wenn man sehr gemütlich fährt. Wenn man Strom gibt ist es erheblich
    > weniger. In den USA ist man ja an gemütliches Fahren gewohnt und dann
    > braucht man wirklich bis mittags, wenn man morgens losfährt, ehe man
    > "tanken" muß.

  4. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: Der Spatz 12.09.13 - 23:55

    Also ich bin Jahrelang mit Tempo 90-110 auf BAB unterwegs gewesen und hatte keine Probleme.

    Entspannt hinter einem LKW klemmen (die passen auf so einen Smart besser auf als die PKWs und halten eigentlich immer einen riesen Abstand ein) und im Windschatten genüsslich dem Ziel entgegen Fahren.

    Viel schneller bin ich mit dem Motorrad trotz geheize auch nicht durchgekommen (nur war ich am Ziel meistens mit den Nerven am Ende).

  5. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: flow77 13.09.13 - 00:12

    Wenn ich überlege wie viele Minuten bzw. Sekunden ich sparen würde wenn ich anstatt 110, 200 fahren würde und wie der Spritverbrauch und die Unfallgefahr im Verhältnis dazu ansteigt, gibt es für mich keinen Grund richtig schnell zu fahren. Allein schon wie oft man abbremsen muss da die linke Spur ja nicht automatisch frei ist und andere Menschen auch gerne einmal überholen möchten.
    Da brauche ich lieber 10 Minuten länger, fahre Sprit sparender und komme vor allem mit einer ehöhten Lebenschance zu Hause an.

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich bin Jahrelang mit Tempo 90-110 auf BAB unterwegs gewesen und hatte
    > keine Probleme.
    >
    > Entspannt hinter einem LKW klemmen (die passen auf so einen Smart besser
    > auf als die PKWs und halten eigentlich immer einen riesen Abstand ein) und
    > im Windschatten genüsslich dem Ziel entgegen Fahren.
    >
    > Viel schneller bin ich mit dem Motorrad trotz geheize auch nicht
    > durchgekommen (nur war ich am Ziel meistens mit den Nerven am Ende).

  6. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: McCoother 13.09.13 - 00:37

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Frage die man sich selbst stellen sollte, kann man Verbrennungsmotoren
    > wirklich wirklich Elektromotoren direkt vergleichen? Wenn es um direkte
    > Vergleiche ginge, ohne auf die Nachhaltigkeit und die langfiristigen
    > Auswirkungen auf die Umwelt rücksicht zu nehmen, dann würde ich mich
    > sofort für Atom- und Kohlekraftwerke, sowie für den guten alten
    > Verbrennungsmotor entscheiden, der übrigens den Vorteil hat das die
    > Entwicklung doch einige Jahrzehnte Vorsprung hat.

    Benzinmotoren haben gegen Elektromotoren keine Chance. Elektromotoren haben mehr Drehmoment, können viel schneller drehen, sind billiger zu bauen und brauchen viel weniger Energie, da deutlich effizienter. Elektromotoren gibt es länger als Benzinmotoren, die Entwicklung konzentriert sich nicht nur aufs Automobil, es gibt Millionen Elektromotoren in der Industrie, Einzelhandel und im Haushalt.. Jede elektrische Zahnbürste hat einen, jede Waschmaschine, jeder Aufzug etc..

    Das Problem ist die Batterie, nicht der Motor..

  7. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: matok 13.09.13 - 11:13

    Ich finde, man sollte mit der Alltagstauglichkeit auf solchen Strecken auch nicht übertreiben. Der einzig sinnvolle Weg für Mischstrecken, wenn es denn individueller Transport sein muss, ist momentan ein Hybrid aus Elektro- und Verbrennungsmotor. Für kurze Strecken macht's der Elektromotor, für lange Strecken der Verbrennungsmotor. Die Hybridtechnik ist notwendig und absolut sinnvoll, um über die Übergangszeit, in der sich die Elektromotortechnik und die entsprechende Infrastruktur weiterentwickelt, zu kommen.

  8. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: boiii 13.09.13 - 13:14

    Das Trifft alles auf euch zu, aber wenn ich alle 2 Wochen 2x 600km fahre, dann will ich da nich mit 90-120 über die Autobahn gurken.. 250 Sachen müssen auch nicht sein, aber ich denke mit 180 kommt man doch ganz gut voran und ich fahre bei <7L Diesel.

  9. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: Der Spatz 13.09.13 - 15:15

    Von mir aus soll jeder Fahren wie er will, solange er/sie aber auch akzeptiert das ich so fahre wie ich will.

    Natürlich unter der Voraussetzung, dass man dabei möglichst versucht, niemanden zu behindern oder auch mal akzeptiert, dass der da vorne einfach nicht schneller kann.

    Das beste war mal Sonntags auf dem Mopped

    Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100km/h, rechts einer dieser Sprinter mit 100, in der Mitte einer mit 105 und ich Links mit 120 (Da ist es noch nicht so teuer), nur leider wurden die Sprinter dann plötzlich schneller - War wohl Gegen die Familienehre überholt zu werden).

    Kommt von hinten einer angeschossen (Die Spur war wirklich leer als ich auf die dritte rübergezoghen bin, allerdings war die Sichtwqeite nach hinten auch auf etwa 500m beschränkt - bei erlaubten 100km/h wegen der Kurve ja auch kein Problem) und gibt Lichthupe. Nur was will er damit sagen?

    Hey hier ist 100, fahr langsamer?

    Oder doch: Hey fahr nach rechts und schieb mit deinem Motorrad gefälligst den Sprinter von der Straße - Ne, so Gehirnamputiert kann keiner sein, dass er nicht wüsste, dass so ein Sprinter von einem Mopped nicht weggeschoben werden kann.

    Das ich eh schon zu schnell bin dürfte er ja auch mitbekommen haben. Also wird die Lichthupe wohl einen Wackelkontakt haben.

    Als dis die Geschwindigkeitsbegrenzung endete hab ich etwas Beschleunigt, bin rechts rüber und habe ihn sogar Handzeichen gegeben, dass er doch bitte überholen soll. Nur Irgendwie wollte er dann nicht mehr, den seine Scheinwerfer wurden immer kleiner und kleiner.

    Oder lag es daran dass die offene FJ1200 bei 3/4 Gas dann doch schneller auf 240 Tacho (Also irgendwas um echte 200) war als dieser Audi? - Kann nicht sein, der war ja tiefergelegt und hatte Breitreifen drauf und sogar eine Frittentheke am Kofferraum.

    :-)

  10. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: Anonymer Nutzer 13.09.13 - 15:32

    das erinnert mich an was: ich habe einen 911er. Allerdings halte ich mich auch an die Geschwindigkeitsbeschränkungen. Ich bekomme dabei übrigens keine Lichthupen - noch nie gehabt - das traut sich wohl keiner :) Aber man merkt, dass die ziemlich irritiert sind. Und wenn die Geschwindigkeitsbeschränkung auch vorbei ist und die mich überholen wollen (z.B. aus einer Baustelle heraus), dann geben die dieses Vorhaben dann irgendwie ziemlich schnell auf :)

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das beste war mal Sonntags auf dem Mopped
    >
    > Das ich eh schon zu schnell bin dürfte er ja auch mitbekommen haben. Also
    > wird die Lichthupe wohl einen Wackelkontakt haben.
    >
    > Als dis die Geschwindigkeitsbegrenzung endete hab ich etwas Beschleunigt,
    > bin rechts rüber und habe ihn sogar Handzeichen gegeben, dass er doch bitte
    > überholen soll. Nur Irgendwie wollte er dann nicht mehr, den seine
    > Scheinwerfer wurden immer kleiner und kleiner.
    >
    > Oder lag es daran dass die offene FJ1200 bei 3/4 Gas dann doch schneller
    > auf 240 Tacho (Also irgendwas um echte 200) war als dieser Audi? - Kann
    > nicht sein, der war ja tiefergelegt und hatte Breitreifen drauf und sogar
    > eine Frittentheke am Kofferraum.
    >
    > :-)

  11. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: ooooDanieloooo 13.09.13 - 15:44

    boiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Trifft alles auf euch zu, aber wenn ich alle 2 Wochen 2x 600km fahre,
    > dann will ich da nich mit 90-120 über die Autobahn gurken.. 250 Sachen
    > müssen auch nicht sein, aber ich denke mit 180 kommt man doch ganz gut
    > voran und ich fahre bei <7L Diesel.

    Auf welcher Autobahn bist du da unterwegs mit 180km Durchschnittsgeschwindigkeit? Und mit dem Verbrauch musst du auch ein tolles Auto haben, denn selbst ein 110PS Diesel braucht um die 10l bei der Geschwindigkeit. (quelle: http://www.autobild.de/artikel/diesel-gegen-benziner-verbrauchstest-1539244.html)

  12. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: psiLion 13.09.13 - 16:04

    Bei nur 110PS kein Wunder, dass der so viel braucht. Der muss sich ja totarbeiten mit so wenig Leistung.

  13. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: Der Spatz 13.09.13 - 16:15

    Jedenfalls nicht auf den Autobahnen die ich benutze.

    Kölner Ring und Umgebung - 80, 100 manchmal sogar 130 erlaubt.

    A61 durchgehend 130 nur ab und an 100 erlaubt
    A3 - Zwischen Köln und Frankfurt Da ist selbst Sonntags um 23:00Uhr soviel los, das man andauernd abbremsen muss.
    A3 beim Heumarer Dreieck - Da wird eher in Metern pro Stunde gerechnet auch am Wochenende und in der Nacht.
    A5 - bei Frankfurt, ist da mal kein Stau, ich dachte der wäre eingebaut und täglich wird zur Belustigung ein Massenunfall mit Vollsperrrung zur Schau gestellt.
    A66 Wiesbaden/Frankfurt - Viele Baustellen und die Strecke fahren eigentlich alle freiwillig mit max. 120 - wenn überhaupt.

    Nur die A63 bei Kaiserslautern habe ich mal vor ca. 10 Jahren unbeschränkt und komplett leer erlebt - Ob's da immer noch so traumhaft ist?

  14. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: boiii 13.09.13 - 16:59

    A30, A33, A45, A7, A70, A73.

    BMW 118d - 122ps

    Kommt viel auf die Zeiten an, wann man auf der Autobahn ist, aber größtenteils komme ich gut durch (die Gegenfahrbahn eher seltener).

    Geschwindigkeitsbegrenzungen über längere Zeit quasi nur in der Nähe von Osnabrück, Baustellen und kurz vor Nürnberg.

  15. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: .radde. 13.09.13 - 17:38

    Tesla hat vor einigen Wochen ihr automatisiertes Akku-Austausch-System vorgestellt, bei dem der Akku schneller ausgetauscht wird als man einen gängigen Benziner voll tanken kann. Dieses System soll nun bei allen Supercharger Stationen in den Boden gepflanzt werden und jeder Model S Besitzer kann dort gegen eine Gebühr seinen Akku tauschen lassen und direkt weiter fahren ohne 20min (auch wenn kosten los) warten zu müssen.

    http://www.teslamotors.com/batteryswap

  16. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: flow77 14.09.13 - 20:50

    Mein Vergleich richtete sich an das Auto mit Verbrennungsmotor, respektive das mit Elektromotor und Batterie. Das die Schwachstelle beim e-Auto die Batterie eine Schwachstelle sein mag, ist natürlich klar. Vielleicht hatte ich mich da falsch ausgedrückt.

    Die ersten Autos hatten auch nicht wirklich viel Reichweite, erst mit besserem Sprit, Direkteinspritzung, Turbo etc. pp sind wir mittlerweile ziemlich weit gekommen. Die ersten Dieselmotoren waren auch keine direkte Konkurrenz zum Otto im PKW, das hat auch einige Jahre gedauert.

    Für mich ist die größte Schachstelle am e-Auto dass die Menschheit verwöhnt ist von PKWs mit Verbrennungsmotor und das liegt am momentanen Preisunterschied, sowie daran dass man sich umgewöhnen müsste (Das Aufladen dauert länger als das normale Tanken, es gibt zu wenige Tankstellen mit Aufladefunktion, etc.).
    Für den Normalverbraucher der maximal 200 km pro Tag in die Arbeit, zum Einkaufen, etc. fährt, für den sind die aktuellen Elektroautos und die darin verbauten Batterien völlig ausreichend.

    Wenn es nicht damals genügend Menschen gegeben hätte die sich die ersten Autos gekauft hätten, dann würden wir höchstwahrscheinlich noch mit Pferdekutschen durch die Gegend fahren.

    McCoother schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Benzinmotoren haben gegen Elektromotoren keine Chance. Elektromotoren haben
    > mehr Drehmoment, können viel schneller drehen, sind billiger zu bauen und
    > brauchen viel weniger Energie, da deutlich effizienter. Elektromotoren gibt
    > es länger als Benzinmotoren, die Entwicklung konzentriert sich nicht nur
    > aufs Automobil, es gibt Millionen Elektromotoren in der Industrie,
    > Einzelhandel und im Haushalt.. Jede elektrische Zahnbürste hat einen, jede
    > Waschmaschine, jeder Aufzug etc..
    >
    > Das Problem ist die Batterie, nicht der Motor..

  17. Re: Tempo 90 auf deutschen Autobahnen

    Autor: wmayer 16.09.13 - 15:26

    Bei wem sind solche Strecken denn Alltag? Selbst 300km Reichweite reichen dicke, wenn man nicht grad Außendienstler ist oder mit dem PKW in den Urlaub fährt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PULSION Medical Systems SE - GETINGE Group, Feldkirchen bei München
  2. willy.tel GmbH, Hamburg
  3. Dusyma Kindergartenbedarf GmbH, Schorndorf bei Stuttgart
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Super Mario Bros.: Mehr Klassiker geht nicht
    Super Mario Bros.
    Mehr Klassiker geht nicht

    Super Mario Bros. wird 35 Jahre alt! Golem.de hat den Klassiker im Original erneut gespielt - und nicht nur Lob für ihn.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Super Mario 3D All-Stars Nintendo kündigt überarbeitete Klempner-Klassiker an
    2. Nintendo Update erlaubt Weltenbau in Super Mario Maker 2
    3. Nintendo Auch Lego Super Mario sammelt Münzen

    IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
    IT-Freelancer
    Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

    Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
    Ein Bericht von Manuel Heckel

    1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"