Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilitätsgesetz: Parken…

Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: tezmanian 25.04.14 - 08:55

    War ja nicht anders zu erwarten. Liebe Regierung, nein nicht jeder kann sich mal gerade ein neues Elektroauto leisten. Zumal dieses bei vielen als zweit Auto gekauft wird. Fahrten wo Elektro nicht funktioniert wollen ja auch noch erledigt werden.

  2. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: wmayer 25.04.14 - 09:00

    Und? Für dich ändert sich doch nichts. Es werden wohl kaum die Hälfte der Parkplätze dann für E-Autos/Hybride reserviert. Ist mit Behindertenparkplätzen ja auch nicht so.
    Vielleicht werden die Behindertenparkplätze auch einfach gleichzeitig zu E-Parkplätzen.
    Ich selber habe es zumindest noch nie erlebt, dass es nicht deutlich mehr entsprechende Parkplätze gab, als benötigt werden.

  3. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: Yash 25.04.14 - 09:04

    Ja und das ändert für die Leute jetzt was genau? Sie werden nicht benachteiligt, sondern können sich so verhalten wie bisher auch. Vorteile für andere bedeutet nicht gleichzeitig, dass andere Nachteile erdulden müssen. Ich find das okay, wenn leisere Autos, unter Umständen(!) umweltschonende und von der Öllobby unabhängige Autofahrer kleine Vorzüge bekommen.

  4. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: supersux 25.04.14 - 09:16

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und das ändert für die Leute jetzt was genau? Sie werden nicht
    > benachteiligt, sondern können sich so verhalten wie bisher auch. Vorteile
    > für andere bedeutet nicht gleichzeitig, dass andere Nachteile erdulden
    > müssen. Ich find das okay, wenn leisere Autos, unter Umständen(!)
    > umweltschonende und von der Öllobby unabhängige Autofahrer kleine Vorzüge
    > bekommen.

    wenn man sich mal die reale Situation der Parkplatzbewirtschaftung in den Städten & Ballungsgebieten anschaut, kann man diesen "kleinen Vorzug" durchaus bedenklich finden.

  5. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: megaseppl 25.04.14 - 09:21

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich find das okay, wenn leisere Autos, unter Umständen(!)
    > umweltschonende und von der Öllobby unabhängige Autofahrer kleine Vorzüge
    > bekommen.

    Warum wird dann nicht der Kaufpreis subventioniert bzw. die Herstellung der Elektroautos damit sie preislich auch für weniger gut Betuchte attraktiv werden? Zudem sollten Subventionen viel dringender in eine funktionierende öffentliche Auflade-Infrastruktur gesteckt werden. Derzeit können praktisch nur Privatleute mit Garage/Car-Port überhaupt einen E-Wagen zuverlässig aufladen.
    Mit dieser Subventionierung aber werden ausschließlich gut situierte Autofahrer in Ballungszentren belohnt. Das Gros der Pendler hat davon null.

  6. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: wmayer 25.04.14 - 09:24

    Warum soll ich dir denn bitte ein neues Auto bezahlen nur weil du meinst ein neues (E-)Auto kaufen zu müssen? Subventionen kommen immer aus unserer eigenen Tasche. Außerdem ist dann weniger Geld für andere Dinge da.
    Warum also nicht fördern, ohne immer Geld springen zu lassen?
    Zumal die Förderung je Fahrzeug auch recht hoch sein müsste.

  7. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: megaseppl 25.04.14 - 09:39

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum soll ich dir denn bitte ein neues Auto bezahlen nur weil du meinst
    > ein neues (E-)Auto kaufen zu müssen?
    Weil es im Sinne der Allgemeinheit ist dass möglichst viele auf Elektroautos umsteigen. Damit dies passieren kann, müssen jedoch zunächst die Voraussetzungen dafür geschaffen werden.

    > Subventionen kommen immer aus unserer
    > eigenen Tasche.
    Subventioniert wird immer. Die Verteilung der Subventionen und die Schwerpunkte sollten aber im Interesse des Volkes sein - und nicht so Industrie-/Banken-orientiert wie derzeit.

    > Warum also nicht fördern, ohne immer Geld springen zu lassen?
    Weil das System wie in diesem konkreten Fall nur dann funktionieren würde wenn wenige mitmachen. Ansonsten hätten wir verstopfte Busspuren und Sonderparkplätze. Ziel ist aber dass VIELE Elektro-Autos fahren.

    > Zumal die Förderung je Fahrzeug auch recht hoch sein müsste.
    Ja, anders lässt sich das erklärte Ziel von einer Million Elektroautos bis 2020 auch nicht realisieren. Eine Art Abwrackprämie für alte Autos bzw. PKW mit einem hohen Schadstoffausstoß in Verbindung mit E-Auto-Kauf wäre z.B. denkbar.

  8. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: wmayer 25.04.14 - 09:42

    Im Sinne der Allgemeinheit ist doch auch die aktuell geplante Förderung.
    Ohne VIELE E-Autos kannst du auch keine Parkplätze und Busspuren verstopfen.
    Genauso wie sich ohne ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz viele E-Autos auch niemand Sorgen um das Stromnetz - in dieser Hinsicht - machen muss.

  9. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: Sharra 25.04.14 - 10:09

    Subventionieren des Kaufpreise würde sich mit EU-Regularien beissen, da dadurch die Automobilindustrie indirekt subventioniert würde, die damit ihre Preise länger halten könnte, und somit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Herstellern erhielten, die keine zugelassenen E-KFZ herstellen.

    Wenn man aber den E-KFZ-Fahrern Vorteile einräumt, die nicht mit Zahlungen verbunden sind, ist das eine ganz andere Geschichte.

    Ich warte jetzt allerdings auf die erste Klage eines SUV-Fahrers, der belegen kann, dass sein Fahrzeug mit beschleunigen, Motor ausmachen und rollen lassen, auch problemlos 30km emissionsfrei fahren kann, und somit die gleichen Rechte möchte.

  10. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: megaseppl 25.04.14 - 10:32

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Subventionieren des Kaufpreise würde sich mit EU-Regularien beissen, da
    > dadurch die Automobilindustrie indirekt subventioniert würde, die damit
    > ihre Preise länger halten könnte, und somit einen Wettbewerbsvorteil
    > gegenüber Herstellern erhielten, die keine zugelassenen E-KFZ herstellen.
    Hää? Die Abwrackprämie hat doch auch nicht zu Klagen von Motorradherstellern geführt weil diese keine PKW anbieten.
    Zudem wird kein Unternehmen daran gehindert Elektroautos herzustellen.

    > Wenn man aber den E-KFZ-Fahrern Vorteile einräumt, die nicht mit Zahlungen
    > verbunden sind, ist das eine ganz andere Geschichte.
    Die Vorteile funktionieren nur so lange es kaum E-Autos gibt. Das Konzept ist einfach unsinnig.

  11. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: bernd71 25.04.14 - 11:44

    In anderen Ländern geht es ja auch. Aber von einer Kaufprämie halte ich auch nichts. Es müsse etwas für die Infrastruktur gemacht werden. Wrum dürfen immer noch neue Parkplätze gebaut werden die keine Lademöglichkeiten vorsehen.

  12. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: megaseppl 25.04.14 - 11:50

    Die meisten Parkplätze die heute gebaut werden, sind in privater Hand. Denen vorzuschreiben am Markt vorbei zu investieren, halte ich für grenzwertig.
    Für viel wichtiger erachte ich auch dass normale öffentliche Parkplätze, auch am normalen Straßenrand in den Wohnvierteln der Städte kleine Parksäulen bekommen.

  13. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: bazoom 25.04.14 - 11:54

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Subventionieren des Kaufpreise würde sich mit EU-Regularien beissen, da
    > dadurch die Automobilindustrie indirekt subventioniert würde, die damit
    > ihre Preise länger halten könnte, und somit einen Wettbewerbsvorteil
    > gegenüber Herstellern erhielten, die keine zugelassenen E-KFZ herstellen.
    >

    Sorry, das ist blödsinn. Estland subventioniert E-Autos um bis zu 50(!) %, und die gehören zur EU soweit ich weis...

  14. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: elgooG 25.04.14 - 11:57

    Das liegt nur daran, dass es noch keine gebrauchten Fahrzeuge gibt, was sich durch die vermehrte Benutzung ja auch ändern wird.

    Viel schlimmer finde ich die Diskriminierung von Frauen und Männern zugleich durch die extra breiten Frauenparkplätze. Männer werden durch ihr Geschlecht benachteiligt, während das sexistische Irrbild nur Frauen könnten schlecht einparken, würden nur Einkaufstaschen schleppen und ständig Kinder hinter sich herziehen weiter in der Gesellschaft gefestigt wird.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  15. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: wmayer 25.04.14 - 12:12

    Soweit ich weiß gibt es keinerlei Verordnung oder Gesetz, dass ein Frauenparkplatz breiter sein muss.

  16. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.14 - 13:01

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt nur daran, dass es noch keine gebrauchten Fahrzeuge gibt, was
    > sich durch die vermehrte Benutzung ja auch ändern wird.
    >
    > Viel schlimmer finde ich die Diskriminierung von Frauen und Männern
    > zugleich durch die extra breiten Frauenparkplätze. Männer werden durch ihr
    > Geschlecht benachteiligt, während das sexistische Irrbild nur Frauen
    > könnten schlecht einparken, würden nur Einkaufstaschen schleppen und
    > ständig Kinder hinter sich herziehen weiter in der Gesellschaft gefestigt
    > wird.
    Sie können sich auch als männlich aussehende Person auf einen Frauenparkplatz stellen, die StVO sieht diesen nicht vor.

    Achtung ironie: Es könnte ja sein das sie sich als Frau fühlen oder über das dritte Geschlecht verfügen, geschlechtsneutral.
    Außerdem könnten sie eine Frau sein, die sich als Mann fühlt, der lieber eine Frau wäre.
    Der Name stimmt übrigens auch nicht, es müsste Frauanparkplax heißen, um in der Sprache niemand zu diskriminieren.
    Die Frau muss ausserdem nicht die Taschen schleppen, eine Familie kann auch aus 2 sich männlich fühlenden Personen bestehen, oder 3, oder 4 oder 5 die sich als Frau fühlen oder 3 männlich fühlende und 5 fraulich fühlende und 1 geschlechtsneutraler.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.14 13:07 durch Born2win.

  17. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: M.P. 25.04.14 - 14:02

    > Sie können sich auch als männlich aussehende Person auf einen Frauenparkplatz
    > stellen, die StVO sieht diesen nicht vor.

    ... Die Hausordnung des Parkhausbesitzers aber möglicherweise.

    Wahrscheinlich wäre Abschleppen genauso rechtmäßig, und kostenpflichtig wie hier:

    http://www.daily-paragraph.de/index.php/archives/verkehrsrecht/kundenparkplatz/2348



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.14 14:03 durch M.P..

  18. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: tangonuevo 25.04.14 - 14:03

    tezmanian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War ja nicht anders zu erwarten. Liebe Regierung, nein nicht jeder kann
    > sich mal gerade ein neues Elektroauto leisten. Zumal dieses bei vielen als
    > zweit Auto gekauft wird. Fahrten wo Elektro nicht funktioniert wollen ja
    > auch noch erledigt werden.

    Provokant gefragt: Begabtenförderung kann auch nicht jeder erhalten, ist sie deshalb falsch? Eine Windkraftanlage kann nicht jeder kaufen, ist deshalb Windkraftförderung falsch? Bauer will auch nicht jeder werden, ist ökologische Landwirtschaft deshalb nicht förderwürdig?

    Langfristig geht es darum, daß auch du mal ein Elektroauto kaufen kannst, und zwar etliche Jahre früher als wenn man die Early Adopters nicht fördern würde. Diese Förderung soll also indirekt auch dir zugute kommen. Nütz natürlich nichts, wenn man nur kurzfristig denkt.

  19. Re: Toll mal wieder Sonderrechte für Leute die sich neue Autos leisten können

    Autor: Wolframm 25.04.14 - 14:19

    Genau, wenn ein Lehrer Schüler Y gegenüber den anderen Schülern bevorzugt, weil die Eltern dem Lehrer immer mal etwas zukommen lassen, werden ja die anderen nicht benachteiligt, sondern Schüler Y nur bevorzugt behandelt (bekommt mehr Chancen etwas zu korrigieren). Hier in dem Forum gibt es sehr tolerante Menschen.

    Edit:
    Dem König sollte es immer noch besser gehen, als davor und dem Pöbel die Priviligien erhalten bleiben oder kürzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.14 14:23 durch Wolframm.

  20. Hat denn irgendjemand das behauptet?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 25.04.14 - 14:56

    Das Gesetz kennt "Frauenparkplätze" überhaupt nicht.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rail Power Systems GmbH, München
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Sedus Stoll AG, Dogern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 23,99€
  2. 2,22€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50