1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Baut The Boring…
  6. Th…

Meanwhile in Germany...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: Muhaha 20.10.17 - 13:44

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das problem am Transrapid ist, dass er so teuer ist. Wenn es die
    > überragende Technologie wäre und die Chinesen jetzt voll drauf setzen
    > würden, dann gäbe es in China deutlich mehr Verbindungen.

    Die Technik IST überragend. Sie ist aber einfach nicht wirtschaftlich, wenn man für deutlich weniger Geld Steinzeit-Techniken wie das Rad verwenden kann.

    > Der Hyperloop wird auch erstmal recht lange brauchen um gut zu
    > funktionieren. Es macht sinn, dass erst einmal Teststrecken gebaut werden,
    > bis wir hier in Deutschland so etwas aufbauen.

    Der Hyperloop ist für dichtbesiedelte Landstriche NOCH sinnloser als der Transrapid. Schon der ICE kann seine Geschwindigkeit nicht richtig ausspielen, weil es wirtschaftlich wenig sinnvoll ist den Zug nur zwischen zwei Haltestellen pendeln zu lassen. Und für europäische Zentren genügt das Flugzeug. Schnell genug und vor allem bezahlbar genug.

    Wo wäre Hyperloop sinnvoll? Dünnbesiedelte Landstriche, wenig Metropolen, kaum vorhandenes oder altes Schienennetz, noch nicht dicht ausgebautes Flugnetz. Der Hyperloop kann eine Lösung für Afrika werden. Oder für die Besiedlung des Mars. Auf jeden Fall ist der Hyperloop derzeit nichts weiter als ein Gedankenexperiment, aber kein relevantes Transportmedium, selbst wenn man schon die Technik im Griff hätte.

  2. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: Muhaha 20.10.17 - 13:46

    matzems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Denke daher macht so etwas wenn da nur auf wenigen besonderen strecken wie
    > z.b. Berlin potsdamer platz zum Flughafen ber. ( der 2100 fertig
    > wird,zusammen mit dem hyperloop )

    Wenn der Transrapid schon nicht sinnvoll für München war, wieso soll Hyperloop sinnvoll für Berlin sein?

    Das Konzept taugt nix für dichtbesiedelte Regionen mit einem bereits vorhandenen, entsprechend dichtem Verkehrsnetz.

  3. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: Psy2063 20.10.17 - 14:03

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > - Klage von BUND (die klagen eh gegen alles)
    >
    > Also Bewilligen erst etwas um dann dagegen zu Klagen?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bund_f%C3%BCr_Umwelt_und_Naturschutz_Deutschland

    dieser BUND, nicht die politische Verwaltungsebene, ebenfalls nicht die Bundeswehr oder der Verlag und erst recht nicht der evangelische Kirchenbund.

  4. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: nille02 20.10.17 - 14:06

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > - Klage von BUND (die klagen eh gegen alles)
    > >
    > > Also Bewilligen erst etwas um dann dagegen zu Klagen?
    >
    > de.wikipedia.org
    >
    > dieser BUND, nicht die politische Verwaltungsebene, ebenfalls nicht die
    > Bundeswehr oder der Verlag und erst recht nicht der evangelische
    > Kirchenbund.

    Danke für die Klarstellung.

  5. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: zilti 20.10.17 - 15:50

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Können sie nicht? Warum werden sie dann immer noch gekauft?

    Der letzte Deutsche "Zug", von dem ich gehört habe, war nicht mal ein Zug, sondern das Tram Combino, das dann nach Auslieferung auch prompt wieder für Nachbesserungen zurück ins Werk musste, damit den Passagieren nicht die Decke auf den Kopf fällt.

  6. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: M.P. 20.10.17 - 16:10

    Und gerade in den Plattenbautensiedlungen der armen geknechten ehemaligen Sowjetmenschen hat Musk eine geheime oberirdische Versuchsstrecke gebaut...



    Die Hyperloop Röhre hängt rechts und links von den ersten beiden erstellten Stützen noch etwas herunter - das wird noch gerade gemacht, wenn die nächsten Stützen betoniert sind ...

  7. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: Oldy 20.10.17 - 16:12

    Lol, manche jammern als müssten sie bei eine Pleite, den Verlust aus eignener Tasche zahlen. ^^

    Einfach mal zuschauen ob es klappt. Wenn ja gut, wenn nein, auch gut. Immerhin schafft man dadurch Arbeitsplätze. Und Visionen sind grundsätzlich gut.

  8. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: Sinnfrei 20.10.17 - 16:54

    Die Goldenen Zeit sind längst vorbei - Deutschland hat schon vor mind. 25 Jahren die Weiche zum Abstellgleis passiert. Wir schaffen es ja nicht mal eine vernünftige Internetversorgung auf zu bauen, wo soll da die technische Innovation her kommen?

    __________________
    ...

  9. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: Sinnfrei 20.10.17 - 16:55

    Positive Beispiele wie die grandiose Deutsche Autoindustrie, welche sich gerade komplett selbst demontiert?

    __________________
    ...

  10. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: Luke321 20.10.17 - 17:11

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Positive Beispiele wie die grandiose Deutsche Autoindustrie, welche sich
    > gerade komplett selbst demontiert?

    > Die Goldenen Zeit sind längst vorbei - Deutschland hat schon vor mind. 25
    > Jahren die Weiche zum Abstellgleis passiert. Wir schaffen es ja nicht mal
    > eine vernünftige Internetversorgung auf zu bauen, wo soll da die technische
    > Innovation her kommen?

    Am besten lösen wir Deutschland gleich auf und verkaufen es an Apple, Donald Trump und Elon Musk.
    Hat doch eh keinen Zweck.
    Von dem Geld können wir wenigstens nochmal alle auf Malle fliegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.17 17:13 durch Luke321.

  11. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: zonk 20.10.17 - 17:48

    Auf nach China und Gluecklich unter dem grossen Bruder leben ;)

  12. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: thinksimple 20.10.17 - 18:12

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Positive Beispiele wie die grandiose Deutsche Autoindustrie, welche sich
    > gerade komplett selbst demontiert?


    Genau. Dieses rückständige, uralttechnische Gerümpel aus Deutschland will keiner haben. Auch sonstiges aus Deutschland ist nur Müll und kauft eh keiner

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  13. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: Bautz 20.10.17 - 19:43

    Du hast die drei Breitmaultiefbuddelkarnickel vergessen, wegen derer der Tunnel nicht grade aus laufen kann.

  14. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: Trollversteher 23.10.17 - 10:01

    Der ICE wird weiterhin gebaut und verkauft - vor kurzem erst sind mehrere ICEs an die Türkei geliefert worden...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.17 10:01 durch Trollversteher.

  15. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: Trollversteher 23.10.17 - 10:06

    >Autos oder Eisenbahnen, also Technologien aus dem 19. Jahrhundert, sind sehr wohl vorgestrig

    Technologien, die nach wie vor aktuell sind und längst mit den Technologien des 21. Jahrhunderts verschmolzen sind. Nur weil es schon in den 40er Jahren des letzten Jahrtausends Computer gab, ist die IT-Branche auch keine "Technologie des letzten Jahrtausends". Zumal die Deutsche Wirtschaft mindestens zwei große Standbeine hat: Die großen Konzerne UND unzähliger sehr erfolgreiche mittelständische Unternehmen und Familienbetriebe, die in allen Bereichen weltweit an der technologischen Spitze operieren - es gibt auch im IT Bereich nicht nur Endkundengeschäft und Google Klickibunti.

  16. Re: Meanwhile in Germany...

    Autor: Trollversteher 23.10.17 - 10:09

    >Die Goldenen Zeit sind längst vorbei - Deutschland hat schon vor mind. 25 Jahren die Weiche zum Abstellgleis passiert. Wir schaffen es ja nicht mal eine vernünftige Internetversorgung auf zu bauen, wo soll da die technische Innovation her kommen?

    Was für ein abgrundtiefer Schwachsinn, der jeder Realität widerspricht - wo lernt man so einen Unfug? Ich nehme mal an, Du bist noch nicht sehr lange in der IT Branche tätig, oder? Das exakt Gegenteil ist der Fall - kaum ein Land in der Welt hat die letzten Wirtschaftskrisen so gut bewältigt wie Deutschland, und die Wirtschaft ist in allen Bereichen hervorragend aufgestellt. Und wer ist denn bitte "wir"?!? Ich bin jedenfalls nicht für den Breitband Internetausbau zuständig, Du etwa?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. awesome information technology GmbH, Karlsruhe
  3. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  4. ING DiBA, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de