Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Ein bisschen Hyperloop…

Wohngebiete außerhalb von Städten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: John2k 16.01.15 - 09:01

    angebunden mit solchen Verkehrsmitteln, wären eine gesunde Maßnahme um der Überfüllung von Städten entgegenzuwirken. Investieren will aber in sowas wahrscheinlich keiner, da die Rendite zu klein ist. Bei sowas wäre dann der Staat wieder gefragt.

  2. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: plutoniumsulfat 16.01.15 - 09:04

    Sowas lohnt sich doch nur auf großen, verkehrsreichen Strecken, wo Zeit ein entscheidender Faktor ist.

  3. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: Sharra 16.01.15 - 09:15

    Nein, innerorts, und selbst von Ort zu Nachbarort lohnt sich das nicht. Wir reden hier von einer Unterdruckröhre, durch die der Zug, dank weniger Luftreibung, schneller fahren kann. Wenn du jetzt alle 100 Meter eine Haltestelle baust, bringt dir das System gar nichts, ausser dass du enorme Kosten für die Absaugvorrichtungen haben wirst.

    Das System ist ein Kontinentalverbinder für extrem lange Strecken, und für nichts anderes gut.

  4. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: Jasmin26 16.01.15 - 10:19

    natürlich würde das funktionieren, nur etwas langsamer ohne unterdruck, kein umsteigen, keine misch-systeme .

  5. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: ad (Golem.de) 16.01.15 - 10:19

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, innerorts, und selbst von Ort zu Nachbarort lohnt sich das nicht. Wir
    > reden hier von einer Unterdruckröhre, durch die der Zug, dank weniger
    > Luftreibung, schneller fahren kann. Wenn du jetzt alle 100 Meter eine
    > Haltestelle baust, bringt dir das System gar nichts, ausser dass du enorme
    > Kosten für die Absaugvorrichtungen haben wirst.
    >
    > Das System ist ein Kontinentalverbinder für extrem lange Strecken, und für
    > nichts anderes gut.

    Irgendwo hiess es mal, dass Hyperloop auf Strecken bis 1.500 km Länge schneller sei als das Passagierflugzeug.


    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  6. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: plutoniumsulfat 16.01.15 - 10:29

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > natürlich würde das funktionieren, nur etwas langsamer ohne unterdruck,
    > kein umsteigen, keine misch-systeme .

    "etwas"....

  7. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: matok 16.01.15 - 11:03

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > natürlich würde das funktionieren, nur etwas langsamer ohne unterdruck,
    > kein umsteigen, keine misch-systeme .

    Und wir nennen das Kind.... U-Bahn.

  8. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: Bouncy 16.01.15 - 13:22

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas lohnt sich doch nur auf großen, verkehrsreichen Strecken, wo Zeit ein
    > entscheidender Faktor ist.
    Im Gegenteil, damit könnte man langfristig der Landflucht engegenwirken, so dass Menschen wieder die Chance hätten außerhalb der Städte zu wohnen und dennoch in der Stadt zu arbeiten. Damit würde man Städte verkleinern und den Problemen des Städtewachstums begegnen. Da das aber ultralangfristig wäre, müßte man heute kleine, wenig frequentierte (aber dabei natürlich attraktive) Gegenden, Dörfer und Kleinstädte anbinden. Es darf sich also gar nicht lohnen, sonst verfehlt man automatisch das Ziel...

  9. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: baz 16.01.15 - 13:29

    "lohnen" bezieht sich hier aber nicht nur auf das Finanzielle.

    Auf kurzen Strecken kommt es gar nicht zu den Vorteilen gegenüber eines normalen Zuges, da es gar nicht auf die Geschwindigkeit kommen kann.

  10. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: plutoniumsulfat 16.01.15 - 13:43

    Auf kleinen Strecken kann das Teil aber seinen Vorteil überhaupt nicht ausspielen. Da könnte man besser ganz oldschool Schienen legen.

  11. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: Bouncy 16.01.15 - 14:35

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf kleinen Strecken kann das Teil aber seinen Vorteil überhaupt nicht
    > ausspielen. Da könnte man besser ganz oldschool Schienen legen.
    Die US-amerikanischen Dimensionen sind etwas andere als hierzulande ;) Um eine ländliche Gegend außerhalb einer Metropole zu erreichen muß man schon teils dreistellige km zurücklegen, allein das Stadtgebiet von LA ist schon 80 oder 90 km im Durchmesser, die Metropolregion das Doppelte. Um der Landflucht zu begegnen und das weitere Wachstum so einer Stadt zu bremsen müßte man also in 200km Entfernung eine schnelle Verbindung herstellen, ansonsten wird jeder weiter nah an die Stadt heranziehen. Genau das ginge mit einer günstigen Lösung wie Hyperloop super...

  12. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: plutoniumsulfat 16.01.15 - 15:07

    Stimmt ;)
    Aber ganz so groß ist es auch nicht: Man zieht doch bestimmt ans passende Ende der Stadt, oder?

    wie oben schon geschrieben kann das Ding seinen Vorteil bis 1500 km ausspielen. 200 km kann der ICE doch noch relativ schnell zurücklegen. Denke mal, die Energiekosten überwiegen dann doch. Sonst baut sich an der Haltestelle in 100 km Entfernung eine eigene Stadt auf ;)

    Damit das ganze also in etwa kreisförmig bleibt, bräuchte man dezentralere Verbindungen.

  13. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: tingelchen 16.01.15 - 15:47

    Ich sehe das System auch eher in der Rolle zur Verbindung von Städten. In diesen Röhren könnte man so nicht nur Personen von einer Stadt zur nächsten bringen, sondern auch Pakete/Briefe versenden. Das wäre deutlich billiger als sie in ein Flugzeug zu stopfen und erheblich schneller als mit einen LKW.

    Evtl. könnte man so kleinere Städte mit den großen Verbinden. So könnten die kleineren Städte von den großen Profitieren, weil man eben in paar Minuten raus fahren kann. Oder entsprechend von der kleinen in die Großstadt kommt.
    Etwas, was man derzeit nur mit dem Auto macht.

    Jedoch einen Vorort mit der Stadt verbinden? Ich glaub da ist U-Bahn/Buss einfacher :)

  14. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: Technikfreak 17.01.15 - 00:07

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > angebunden mit solchen Verkehrsmitteln, wären eine gesunde Maßnahme um der
    > Überfüllung von Städten entgegenzuwirken. Investieren will aber in sowas
    > wahrscheinlich keiner, da die Rendite zu klein ist. Bei sowas wäre dann der
    > Staat wieder gefragt.
    Rund um Diesneyland in Anaheim oder rund um den Epcot-Center in Florida wäre doch ein wirklich passender Ort...

  15. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: Dwalinn 19.01.15 - 10:01

    Mit dem Auto bin ich in 30 Minuten bereits in Berlin. Also wozu so ein ding bauen? Da wird man doch wahrscheinlich allein schon 1 Stunde anstehen ehe man einen platz bekommt, zudem muss ich sicherlich erstmal in die nächste größere Stadt fahren wo überhaupt so ein Bahnhof steht...



    Das teil mag nett sein um die größten Deutschen Städte zu verbinden, das wars dann aber auch schon

  16. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: Dwalinn 19.01.15 - 10:10

    Das liegt an den langen Sicherheitschecks am Flughafen. es wurde auch sicherlich nicht einberechnet das die Dinger bei entsprechenden Preis sehr voll sein werden.

    ich bin auf alle fälle dafür das die Regierung mal ein paar Millionen springen lässt damit mal geguckt wird ob sich sowas zwischen den 10 größten/wichtigsten Städten Deutschlands Lohnen würde. Hamburg/Berlin ist mit dem Bus ziemlich günstig und so lange dauert der Weg auch nicht... aber bei Berlin/München würde das sicherlich für viele interessant werden die ansonsten fliegen würden.

  17. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: Bouncy 19.01.15 - 11:13

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das teil mag nett sein um die größten Deutschen Städte zu verbinden, das
    > wars dann aber auch schon
    Genau, weil Deutschland ja der Nabel der Welt ist muß man ein Produkt erstmal nach hiesigen Anforderungen bewerten...

  18. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: Dwalinn 19.01.15 - 12:16

    Da ich nicht vor habe in Amerika zu leben gehe ich natürlich davon aus es hier einzusetzen. Ich wollte ja nicht damit sagen das man es NUR in DE verwenden darf. Soviel kann man ja Zwischen den Zeilen lesen.


    Und ich sehe nun mal nicht die Möglichkeit mit so einen Fahrzeug die Landflucht in irgend einer weise zu Beinflussen, weder in DE noch in anderen Städten.

  19. Re: Wohngebiete außerhalb von Städten

    Autor: Bouncy 19.01.15 - 13:10

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich sehe nun mal nicht die Möglichkeit mit so einen Fahrzeug die
    > Landflucht in irgend einer weise zu Beinflussen, weder in DE noch in
    > anderen Städten.
    Das kannst du gerne verargumentieren, so ist die Aussage aber ziemlich nutzlos...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Global Legal Entity Identifier Foundation, Frankfurt am Main
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Dental Wings GmbH, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)
  3. (u. a. Powerbanks ab 22,49€, 5-Port-Powerport für 26,39€)
  4. 53,99€ (Release am 27. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. Tor-Netzwerk: Oberster Datenschützer kritisiert Darknet-Gesetzentwurf
    Tor-Netzwerk
    Oberster Datenschützer kritisiert Darknet-Gesetzentwurf

    Das Tor-Netzwerk ist nach Ansicht des Bundesdatenschutzbeauftragten Ulrich Kelber nicht pauschal mit dem Darknet gleichzusetzen. Er warnt vor Plänen von Bundesrat und Bundesregierung.

  2. Sony ZG9: Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    Sony ZG9
    Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft

    In den nächsten Wochen wird Sony eine neue Generation an Fernsehern an den Handel ausliefern. Die 85 und 98 Zoll großen Smart-TVs mit sehr hoher Auflösung werden allerdings einen fünfstelligen Betrag kosten und dank der Leistungsaufnahme im Kilowattbereich auch langfristig teuer.

  3. T-Online-Navigationshilfe: Telekom beendet DNS-Hijacking nach Strafanzeige
    T-Online-Navigationshilfe
    Telekom beendet DNS-Hijacking nach Strafanzeige

    Die Telekom beendet bei ihren Internetzugängen die Praxis, Anfragen nach nichtexistenten Domainnamen auf eine Navigationshilfe eines Drittanbieters weiterzuleiten. Der Hintergrund ist eine Strafanzeige eines Nutzers.


  1. 15:15

  2. 15:00

  3. 14:38

  4. 14:23

  5. 14:08

  6. 13:51

  7. 13:36

  8. 12:45