1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Tesla-Chef bietet 100…

Mal wieder Symptome bekämpfen anstatt Ursachen beseitigen

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal wieder Symptome bekämpfen anstatt Ursachen beseitigen

    Autor: sevenacids 22.01.21 - 14:27

    So gesehen nichts Neues.

  2. Re: Mal wieder Symptome bekämpfen anstatt Ursachen beseitigen

    Autor: newbit 22.01.21 - 14:37

    Ist nicht beides notwendig?

  3. Re: Mal wieder Symptome bekämpfen anstatt Ursachen beseitigen

    Autor: Fotobar 22.01.21 - 14:43

    sevenacids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So gesehen nichts Neues.

    Mit Ursachen Beseitigen also alle Schiffe, Autos, Flugzeuge und Kraftwerke beseitigen? Klasse Idee!

  4. Re: Mal wieder Gemoser statt Inhalt

    Autor: TomTomTomTom 22.01.21 - 15:10

    Symptome zu behandeln schließt die Arbeit and den Ursachen nicht aus. Außerdem könnte man noch drüber Haare spalten ob der Kohlenstoff nun ein Symptom oder eine Ursache für den Klimawandel ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.21 15:11 durch TomTomTomTom.

  5. Re: Mal wieder Symptome bekämpfen anstatt Ursachen beseitigen

    Autor: der_wahre_hannes 22.01.21 - 15:28

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sevenacids schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So gesehen nichts Neues.
    >
    > Mit Ursachen Beseitigen also alle Schiffe, Autos, Flugzeuge und Kraftwerke
    > beseitigen? Klasse Idee!

    Du bist knapp davor, es zu verstehen. Weiter so!

  6. Re: Mal wieder Symptome bekämpfen anstatt Ursachen beseitigen

    Autor: PiranhA 22.01.21 - 16:06

    Man muss sich halt langsam eingestehen, dass die gesteckten Klimaziele nicht ausreichen werden und vermutlich nicht mal rechtzeitig erreicht werden. Zumindest die nächsten 50-100 Jahre werden wir um solch eine CO2-Abscheidung nicht herum kommen. Es reicht nicht die Emissionen auf ein verträgliches Niveau herunter zu fahren, wir müssen auch die Schäden der letzten 100 Jahre revidieren.

  7. Re: Mal wieder Symptome bekämpfen anstatt Ursachen beseitigen

    Autor: ChemoKnabe 23.01.21 - 19:23

    Die Ursache ist unsere Existenz. Sollte wir weiter existieren wollen, sollten wir die Symtome bekämpfen können.

  8. Re: Mal wieder Symptome bekämpfen anstatt Ursachen beseitigen

    Autor: jacki 24.01.21 - 04:27

    Wenn sogar Musik, Gates, usw. verstehen dann es nicht so einfach ist, wird es das wohl tatsächlich nicht sein. Sogar die Eifrigsten brauchen mit Symptome bekämpfen noch mehr Zeit bis es irgendwann anders geht. Es fehlt noch ein ganzes Stück, mit paar mehr Solarzellen ist es absolut nicht getan.

  9. Re: Mal wieder Symptome bekämpfen anstatt Ursachen beseitigen

    Autor: blooddragon 25.01.21 - 09:46

    es ist wie mit einer krankheit. man bricht sich das bein, soll man nun schmerzmittel geben oder den knochen heilen? das eine geht nicht so schnell, also erstmal symptome behandeln, bis das andere in ordnung gebracht werden kann. nicht immer alles schwarz/weiß sehen. wir benötigen alles, was wir kriegen können an technologie um langfristig überleben zu können. Vom Fusionsreaktor über bisher unvorstellbar leistungsfähigen batterien bis hin zu wind und photovoltaikkraftwerken. Nur alles zusammen reicht aus. Eine einzige technologie für sich alleine wird es nicht schaffen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Raum Heilbronn
  4. NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme