1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Tesla Model S…
  6. Thema

Und Tschüss

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und Tschüss

    Autor: recluce 24.07.21 - 20:41

    MR-2110 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der tesla ist halt nicht für den massenmarkt. bzw ist das nicht die
    > zielgruppe.
    >
    > die meisten tesla fahrer die ich kennen gelernt habe kaufen sich das teil
    > nur weil es eben ein tesla ist. immer wieder wird die umwelt betont aber an
    > sich will man nur angeben.
    >
    > von daher passt das futuristische lenkrad ganz gut. hauptsache man hat es
    > und andere nicht ;)
    >
    > ob es besser oder praktisch ist spielt schon seit dem ersten iphone keine
    > rolle mehr. ;)

    Deine Vorurteile treffen nur für einen Bruchteil der Teslafahrer zu. Ich fahre ein Model S, weil es beim Kauf das Beste verfügbare Batteriefahrzeug war und meine Bedürfnisse optimal erfüllt. Das D-Lenkrad ist aber ein ergonomisches Ausschlusskriterium, damit wird mein nächstes Fahrzeug wohl kein Tesla mehr sein. Es gibt ja auch mehr und mehr Alternativen.

  2. Re: Und Tschüss

    Autor: recluce 24.07.21 - 20:44

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich jetzt nicht nachvollziehen.fand teslafahren spassig aber die
    > Geschwindigkeitsanzeige nicht vor einem zu haben, fand ich ziemlich dumm.
    >
    > Das ist tatsächlich kein co Kriterium, aber positiv herausstechen tut das
    > auch nicht.

    Wir reden von Model S und X, da sind die Kerninformation auf dem Display vor Dir, hinter dem Lenkrad. Du meinst Model 3 / Y.

  3. Re: Und Tschüss

    Autor: PeterTasse 24.07.21 - 21:37

    mark4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es nicht an den Bedürfnissen der Kunden geht. Bei keinem Hersteller
    > fühlt man sich im Innenraum so wohl wie bei Tesla, keine 100 Warnmeldungen
    > und ständige Hinweise, keine Knöpfe die wie wild verstreute Lego Steine im
    > Wohnzimmer rumnerven. Ein Bildschirm und sonst nichts!
    >
    > Einfach nur ich und die Straße! Traum!
    >
    > Christian72D schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hoffentlich lesen das die zukünftigen Tesla Käufer vorab und somit
    > schießen
    > > die sich selbst ab.
    > >
    > > Keine Ahnung, wieso man so sehr am Kunden vorbei arbeitet?



    Wo ist da der Traum? Das ist einfach nur billiger und simpler herzustellen, das ist der absolut einzige Grund für das Tablet und die weg gelassenen Bedienelemente.
    Es hat absolut keinerlei Vorteil jede nervige Funktion auf dem Display suchen zu müssen, statt einfach ne Taste oder nen Rädchen (die extra nur diese eine Funktion haben) zu bedienen. Was das angeht ist Tesla für mich nen absoluter Graus. Und mit dem Lenkrad und Co absolut nicht mehr Kaufbar. Die Qualität der Karren ist auch unterirdisch, da sind unsere Asiaten um Längen besser.
    Ich fahre gerne Tesla und das ist schon ein gutes System. Aber an diesen Stellen übertreibt Tesla es maßlos. Dieser Hang zu minimalistischen und wirtschaftlich durchoptimierten Cockpit ist weit weg von jeder Ergonomie.

  4. Re: Und Tschüss

    Autor: WonderGoal 24.07.21 - 21:43

    MR-2110 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > immer wieder wird die umwelt betont aber an
    > sich will man nur angeben.

    "Umwelt" ist nur das Zuckerl oben drauf, wie der Österreicher sagen würde. Was schweriegender ist, sind die niedrigeren Kosten aus Abschreibungen (Verschleiß, Wertverlust, etc.) und der niedrigere Verbrauch, der je nach dem woher man den Strom zum jeweiligen Tarif bezieht, günstiger sein kann, als eben das Pendant in Form von Kraftstoff.

    Wer natürlich ausschließlich auf öffentliche Ladestationen angewiesen ist, wird finanziell sicherlich nicht so stark profitieren.

  5. Re: Und Tschüss

    Autor: Bondra81 24.07.21 - 21:50

    FomerMay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > golem.de schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beim Ausparken, in engen Straßen oder gar bei Fahrten in Kreiseln kann
    > die Bauweise jedoch stören, da gewohnte Bewegungsabläufe nicht mehr möglich
    > sind und die Fahrer umlernen müssen.
    >
    > Es gab kein negatives Feedback weil es schlecht ist, es war einfach nur
    > ungewohnt, nach 2-4 Wochen hat man sich dran gewöhnt....

    Man könnte sich auch an quadratische Reifen gewöhnen oder an einen Trackball als Steuer aber das heißt nicht, dass es besser ist.
    Ausser einer besseren Sicht auf die Instrumente und Straße hat das Teil nur Nachteile.
    Tesla hat es aber wieder einmal geschafft: alle Medien berichten und am Ende kommt doch ein rundes Lenkrad...

  6. Re: Und Tschüss

    Autor: desaboya 25.07.21 - 07:15

    PeterTasse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist da der Traum? Das ist einfach nur billiger und simpler herzustellen,
    > das ist der absolut einzige Grund für das Tablet und die weg gelassenen
    > Bedienelemente.

    Der Grund ist die Flexibilität. Tasten, Regler, Schieber, Dreher - das ist alles fix. Da kannst nichts mehr ändern... Beim Display kannst du per Software Update alles ändern.

    > Es hat absolut keinerlei Vorteil jede nervige Funktion auf dem Display
    > suchen zu müssen, statt einfach ne Taste oder nen Rädchen (die extra nur
    > diese eine Funktion haben) zu bedienen.

    Welche Tasten musst den denn während der Fahrt die ganze Zeit bedienen?

  7. Re: Und Tschüss

    Autor: Niaxa 25.07.21 - 08:53

    Wenn du schnell reagieren musst und da sprechen wir nicht nur von Autobahn, ist es ziemlich beknackt wenn man erst mal ins leere greift. Autofahren ist halt leider nicht nur gerade aus. Und deswegen finde ich das es ein Sicherheitsrisiko ist.

  8. Re: Und Tschüss

    Autor: KiznaLion 25.07.21 - 09:08

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > Weil ein fast halbes Lenkrad billiger ist als ein ganzes....

    Es ist in keinster weise billiger. Wenn überhaupt bewegen wir uns im bereich eines 1 Cent betrages.




    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was redest du da?
    > Es hat beim schnell fahren keinerlei Vorteil, aber bereits ein U-Turn in
    > der Innenstadt wird mit dem Ding zur akrobatischen Herausforderung.
    > "Rennlenkrad"... dir ist schon klar wie Rennautos fahren, oder?

    Es hat einen gigantischen vorteil. Das Model S Plaid hat ein Drehmoment von 1240 nM. Wenn du damit stillstehst und das pedal durchdrückst, und der Drehmoment einsetzt und du das lenkrad nicht richtig in der Hand hast, huiiiiiiii.

    Das dürfte der grund sein warum Tesla dieses Lenkrad gewählt hat. Damit reduziert man die warscheinlichkeit das sich jemand der meint er sei cool, in dem er das Lenkrad nur mit einer hand hält, den kopf einrennt.

    Hat halt auch schon seinen grund warum solche Lenkrräder in einigen Sportwagen vorkommen, bzw sogar Vorgeschrieben sind.

    Klar ist es zum rangieren nicht Optimal. Aber das Model S Plaid ziehlt ja auch eher auf Track days, drag racing, und der gleichen. K.a. ob ich es noch als reinen Luxury Sedan sehen würde.

  9. Re: Und Tschüss

    Autor: Niaxa 25.07.21 - 10:03

    Toller Vergleich. Rennsport Karren, die auf quasi Autobahnen ihre Runden drehen, wo es keinen Querverkehr gibt usw. jap da kann man so rin Lenkrad nehmen. Da würden die aber auch mit Volllenkrad nicht mit einer Hand fahren.

    Und nein das Model S will ein Verkehrssicheres Straßen und Alltagsauto darstellen und dann hat es auch die dafür vorgesehenen Sicherheitsmerkmale zu erfüllen.

  10. Re: Und Tschüss

    Autor: Emulex 25.07.21 - 10:16

    KiznaLion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Was redest du da?
    > > Es hat beim schnell fahren keinerlei Vorteil, aber bereits ein U-Turn in
    > > der Innenstadt wird mit dem Ding zur akrobatischen Herausforderung.
    > > "Rennlenkrad"... dir ist schon klar wie Rennautos fahren, oder?
    >
    > Es hat einen gigantischen vorteil. Das Model S Plaid hat ein Drehmoment von
    > 1240 nM. Wenn du damit stillstehst und das pedal durchdrückst, und der
    > Drehmoment einsetzt und du das lenkrad nicht richtig in der Hand hast,
    > huiiiiiiii.

    Erstmal ist das Motordrehmoment völlig egal, entscheidend ist das Drehmoment am Rad.
    Da Tesla hier - wie die meisten E-Autos - nur einen Gang und damit nur eine recht lange Untersetzung hat (muss ja 250 laufen), kommt am Rad garnichtmal so viel an im Vergleich.
    Der Vorteil ist in erster Linie, dass es sofort da ist (also keine schleifende Kupplung) und sich die Traktion bei E-Motoren etwas weicher steuern lässt.
    Trotzdem ist die Traktion der begrenzende Faktor und das bereits bei deutlich schwächeren (Allrad-)Autos.

    Die Erklärung zieht also nicht wirklich.

    >
    > Das dürfte der grund sein warum Tesla dieses Lenkrad gewählt hat. Damit
    > reduziert man die warscheinlichkeit das sich jemand der meint er sei cool,
    > in dem er das Lenkrad nur mit einer hand hält, den kopf einrennt.

    Wird genug geben die das auch bei diesem Lenkrad machen.
    Schlimmer noch - statt die Hand oben drauf zu legen, legen sie sie dann unten rein und haben überhaupt keine Kontrolle mehr.

    >
    > Hat halt auch schon seinen grund warum solche Lenkrräder in einigen
    > Sportwagen vorkommen, bzw sogar Vorgeschrieben sind.

    Na jetzt bin ich aber gespannt was das für Sportwagen sein sollen und vor allem was für eine Vorschrift.

    >
    > Klar ist es zum rangieren nicht Optimal. Aber das Model S Plaid ziehlt ja
    > auch eher auf Track days, drag racing, und der gleichen. K.a. ob ich es
    > noch als reinen Luxury Sedan sehen würde.

    Vielleicht hast du überlesen, dass es ALLE Model S und X betrifft, nicht nur die Plaid.

  11. Re: Und Tschüss

    Autor: Bluefoxx 25.07.21 - 14:54

    KiznaLion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Es hat einen gigantischen vorteil. Das Model S Plaid hat ein Drehmoment von
    > 1240 nM. Wenn du damit stillstehst und das pedal durchdrückst, und der
    > Drehmoment einsetzt und du das lenkrad nicht richtig in der Hand hast,
    > huiiiiiiii.
    >
    > Das dürfte der grund sein warum Tesla dieses Lenkrad gewählt hat. Damit
    > reduziert man die warscheinlichkeit das sich jemand der meint er sei cool,
    > in dem er das Lenkrad nur mit einer hand hält, den kopf einrennt.
    >
    Ja, klar, sobald ich einen Teil aus einem runden Lenkrad raussäge ist sichergestellt, dass der Fahrer es mit beiden Händen "richtig" festhält. Es geht NUR um Marketing. Und funktioniert prima, wegen dem waaaahnsinn Drehmoment... Gratis-Werbung perfekt.

  12. Re: Und Tschüss

    Autor: Flexy 25.07.21 - 15:21

    Eldark schrieb:

    > Es IST eine Art Rennlenkrad findet euch damit ab…. Und mir würde es
    > zusagen wenn man längere Zeit schnell fährt. Da brauchst du keine 20 grad
    > Einschlag sonst kommt der Überschlag (des Autos)


    Ja, die Formel 1 hat so ähnliche Lenkräder - aber die haben je nach Strecke dann auch nur 180°, die du überhaupt in jede Richtung drehen kannst, manchmal sogar weniger. Und keine 2 bis 3 Umdrehungen von Anschlag zu Anschlag wie beim Tesla.

    Selbst im Rallye-Sport, wo man mit 1,5 Umdrehungen von Anschlag zu Anschlag fährt, hat man normal runde Räder... denn da wäre das Yoke Dings ungeeignet.

  13. Re: Und Tschüss

    Autor: KiznaLion 25.07.21 - 20:52

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Na jetzt bin ich aber gespannt was das für Sportwagen sein sollen und vor
    > allem was für eine Vorschrift.

    IndyCar z.b. oder Formel 1.

    Und da fallen mir auch noch dinge ein wo es egal ist welches Lenkrad man nutzt, wie z.b. Pikes Peak, wo solche Lenkräder auch immer öfter zum einsatz kommen.

    Das einzige manko das ich beim Model S und auch X sehen kann ist das fehlen einer variablen Lenkrrad Ratio. Da es eben, wie du schon sagtest auch für ganz normale Straßen ist. Und bei sehr scharfen Kurven und beim Einparken, je nach Steering ratio problematisch ist mit solch einem Lenkrad.

    Und ja, mir ist durchaus bewusst das es für alle Model S und X ist. Und die haben ja allesammt nicht gerade wenig leistung.

    Wobei es für das parken ja immerhin die Alternative gibt Autoparking zu nutzen. Was überraschend gut funktioniert. Zumindest bei dem Model 3 das ich mal zum testen da hatte, beim Nissan leaf, joa ging so. Zugegebenermaße war es im Mercedes auf dem ich meinen Führerschein gemacht habe absoluter Murks.

  14. Re: Und Tschüss

    Autor: ulink 25.07.21 - 22:31

    Christian72D schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich lesen das die zukünftigen Tesla
    > Käufer vorab und somit schießen die sich
    > selbst ab.

    Zum Glück haben sich die Wünsche der erbärmlichen Teslahater bisher noch nie erfüllt.

    > Keine Ahnung, wieso man so sehr am Kunden vorbei arbeitet?

    Keine Ahnung stimmt schon mal, der Rest nicht.

  15. Re: Und Tschüss

    Autor: Emulex 26.07.21 - 07:08

    KiznaLion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Na jetzt bin ich aber gespannt was das für Sportwagen sein sollen und
    > vor
    > > allem was für eine Vorschrift.
    >
    > IndyCar z.b. oder Formel 1.
    >
    > Und da fallen mir auch noch dinge ein wo es egal ist welches Lenkrad man
    > nutzt, wie z.b. Pikes Peak, wo solche Lenkräder auch immer öfter zum
    > einsatz kommen.

    Achso da haben wir etwas aneinander vorbei geredet, ich meinte Straßenfahrzeuge.

    >
    > Das einzige manko das ich beim Model S und auch X sehen kann ist das fehlen
    > einer variablen Lenkrrad Ratio. Da es eben, wie du schon sagtest auch für
    > ganz normale Straßen ist. Und bei sehr scharfen Kurven und beim Einparken,
    > je nach Steering ratio problematisch ist mit solch einem Lenkrad.

    Ach haben die nichtmal Progressivlenkung?
    Ich dachte das M3 Performance hätte sowas gehabt, drum ging ich von aus das haben alle.
    Würde ich grundsätzlich nichtmehr missen wollen in einem Auto.

    >
    > Und ja, mir ist durchaus bewusst das es für alle Model S und X ist. Und die
    > haben ja allesammt nicht gerade wenig leistung.
    >
    > Wobei es für das parken ja immerhin die Alternative gibt Autoparking zu
    > nutzen. Was überraschend gut funktioniert. Zumindest bei dem Model 3 das
    > ich mal zum testen da hatte, beim Nissan leaf, joa ging so. Zugegebenermaße
    > war es im Mercedes auf dem ich meinen Führerschein gemacht habe absoluter
    > Murks.

    Mein Audi kann es auch ganz gut, aber selber parken geht meistens einfach schneller.

  16. Re: Und Tschüss

    Autor: Snoozel 26.07.21 - 07:21

    Für die Tesla-Fahrer die ich kenne war der Hauptgrund die verfügbare Ladeinfrastruktur. Und das Laden ohne dümmliche App, Registrierung oder NFC Karte.
    Und natürlich oft auch die Beschleunigung sowie Fahrspaß. Was sonst so an E-Autos auf dem Markt verfügbar ist meist einfach lahm mit 8-10s von 0-100...

  17. Re: Und Tschüss

    Autor: Silvian89 26.07.21 - 08:36

    thinksimple schrieb:

    > Nein is nicht....
    > sowas kriegst du nur in Ausnahmefällen. Z.b. bei Behinderung...
    > Weil dann wäre die Lenkung mechanisch entkoppelt....
    > Das darf nicht sein....
    > Es muss jederzeit möglich sein das Fahrzrug Lenkbar und bremsbar zu
    > halten....Wenn den nicht so wäre gäbs schon längst Joysticks....Drive by
    > Wire ist halt noch nicht erlaubt....

    Quatsch.... Mein 2018 Infiniti Q60S ist auch schon Wire und definitv zugelassen + kauf beim Deutschen Händler.
    Da wird nebenbei auch das Lenkverhätnis geregelt wenn man auf Sport umstellt.

  18. Re: Und Tschüss

    Autor: Bermuda.06 26.07.21 - 08:42

    KiznaLion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Na jetzt bin ich aber gespannt was das für Sportwagen sein sollen und
    > vor
    > > allem was für eine Vorschrift.
    >
    > IndyCar z.b. oder Formel 1.
    >

    Dir ist bekannt, dass die Lenkübersetzung jedes Mal individuell auf die Rennstrecken angepasst werden? Und zwar m.E. so, dass man ohne umgreifen die engste Kurve fahren kann. Da Grandprix Strecken extrem weitläufig sind und man im Rennsport mit dem minimalst möglichen Lenkeinschlag fährt ist das möglich.

    Das ist aber nicht mit dem Straßenverkehr vergleichbar. Fahr mal mit einer F1 Lenkung im Straßenverkehr…viel Spaß.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Labortechniker Wärmetechnik und Lab Automation (m/w/d)
    über Hays AG, Hanau
  2. SAP Fiori / ABAP / ABAP OO Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  3. Unitleiter (m/w/d) IT-Projekte und digitale Kommunikation / virtuelle Technologien
    sxces Communication AG, Kassel, Hamburg
  4. IT-Leiter (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Civilization VI - Platinum Edition für 13,99€, Chivalry 2 - Epic Games Store Key für 14...
  2. (u. a. Flash-Deals mit Control - Ultimate Edition für 11€, Ghostrunner für 11€, Assetto Corsa...
  3. 1.019€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Netgear GS305 5-Port-Switch für 16,89€, Netgear Nighthawk LAX20 4G LTE- & WiFi-6-Router...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de