1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Tesla will Akkus fürs…

Warum muss so ein Akku "cool" sein?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum muss so ein Akku "cool" sein?

    Autor: Sharra 12.02.15 - 13:57

    Klar, natürlich gibt es Leute, die gar keinen Platz irgendwo haben, und dann den Akku quasi als dickes Regalbrett an die Wand nageln müssen.
    Aber ich denke mal, es wäre sinniger den vorhandenen Platz zu verwenden. Also Keller, Speicher, Abstellkammer etc.. Dort ist es dann herzlich egal, ob das Ding grottenhässlich oder ein Designerstück ist.

    Generell halte ich Akkus für Zuhause sowieso für eine gute Idee, auch abseits der Eigenstromerzeugung. Allerdings dann natürlich nur, wenn man vom Stromanbieter auch ordentliche Tarife bekommt, mit denen man Strom dann einspeichert, wenn er günstiger ist (also Überschuss herrscht) und ihn dann verbraucht, wenn er teuer ist. Da rechnen sich evtl. schon Akkuanlagen mit wenigen KWh Kapazität, wenn der Preis passt.

  2. Re: Warum muss so ein Akku "cool" sein?

    Autor: flurreh 12.02.15 - 14:40

    Gegenfrage: wieso sollte denn alles "uncool" aussehen?
    Man muss ihn ja nicht zwingend im Keller oder so anbringen. Wenn er gut aussieht, gibt er noch neue Möglichkeiten zur Gestaltung, außerdem wäre der mit Sicherheit ein Blickfang.

  3. Re: Warum muss so ein Akku "cool" sein?

    Autor: plutoniumsulfat 12.02.15 - 14:40

    Da kann man sich genauso gut nen Teppich an die Wand hängen. Ich frage mich auch, warum.

  4. Re: Warum muss so ein Akku "cool" sein?

    Autor: m9898 12.02.15 - 15:08

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann man sich genauso gut nen Teppich an die Wand hängen. Ich frage mich
    > auch, warum.
    Warum nicht? Der Industriedesigner kostet in beiden Fällen fast gleich viel. Verteilt auf ein paar hunderttausend Geräte machen das Gehäusedesign, UI und UX eh nur einen niedrigen, zweistelligen Eurobetrag aus.
    Besonders im amerikanischen Markt kann das Design wichtig werden, dort haben die wenigsten Häuser einen Keller. Entweder das Teil landet also an der Hauswand, oder in der Garage. Beides Orte, wo man dem Kasten halt doch relativ oft begegnet.

  5. Re: Warum muss so ein Akku "cool" sein?

    Autor: peppit 12.02.15 - 15:24

    Einen Akku im geheizten Wohnraum unterzubringen kann durchaus Sinn machen - die Selbstentladung sehr kalter Akkus ist im Winter ein wesentlicher Faktor.

  6. Re: Warum muss so ein Akku "cool" sein?

    Autor: m9898 12.02.15 - 15:43

    peppit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen Akku im geheizten Wohnraum unterzubringen kann durchaus Sinn machen -
    > die Selbstentladung sehr kalter Akkus ist im Winter ein wesentlicher
    > Faktor.
    Das wäre natürlich die Ideallösung, allerdings wird Tesla wahrscheinlich sowieso auch hier wieder Heizelemente verbauen, die den Akku temperieren.

  7. Re: Warum muss so ein Akku "cool" sein?

    Autor: Nullmodem 12.02.15 - 16:33

    peppit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen Akku im geheizten Wohnraum unterzubringen kann durchaus Sinn machen -
    > die Selbstentladung sehr kalter Akkus ist im Winter ein wesentlicher
    > Faktor.


    "Die Selbstentladung ist stark temperaturabhängig, ihre Geschwindigkeit steigt mit höherer Temperatur."
    http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstentladung#Allgemeines


    nm

  8. Re: Warum muss so ein Akku "cool" sein?

    Autor: plutoniumsulfat 12.02.15 - 16:44

    Bei 20 Grad sollte das aber noch keine Probleme geben.

  9. Re: Warum muss so ein Akku "cool" sein?

    Autor: peppit 12.02.15 - 17:14

    Nullmodem schrieb:

    >
    >
    > "Die Selbstentladung ist stark temperaturabhängig, ihre Geschwindigkeit
    > steigt mit höherer Temperatur."
    > de.wikipedia.org#Allgemeines
    >
    > nm

    Ja, aber bei extrem kalten Akkus steigt die Selbstentladung auch an.
    Schmeiss mal eine GoPro ein paar Stunden in den Schnee und starte sie dann...

  10. Re: Warum muss so ein Akku "cool" sein?

    Autor: micha.knaack 13.02.15 - 16:35

    "Ja, aber bei extrem kalten Akkus steigt die Selbstentladung auch an.
    Schmeiss mal eine GoPro ein paar Stunden in den Schnee und starte sie dann..."

    Genau genommen handelt es sich hierbei nicht um eine Erhöhung der Selbstentladung, sondern um eine Erhöhung des Innenwiderstands aufgrund verlansamter chemischer Reaktionen. Sprich: Solange kein Strom gezogen wird, entlädt sich der Akku weder schneller noch langsamer. Wird der Akku aber belastet, so ist einerseits der Abgabestrom reduziert, gleichzeitig steigt die Verlustleistung im Akku, was am Ende eine geringere "Ausbeute" zur Folge hat.

  11. Re: Warum muss so ein Akku "cool" sein?

    Autor: __destruct() 14.02.15 - 15:12

    Zum einen die Sache mit dem geringeren Innenwiderstand bei einer fast idealen und dazu noch relativ konstanten Temperatur, die hier schon angesprochen wurde. Zum anderen natürlich aber vor allem der Werbeeffekt. Sind andere zu Besuch und der Akku steht im Keller (Oder sonst wo, falls es einen solchen nicht gibt. Immer dran denken: Wir leben im Land der Keller und Rolläden. Die gibt es nicht überall.), wird von ihm wohl keine Rede sein. Hängt er dagegen an der Wand, wird der Besucher sich wundern, was das ist, und nachfragen. Ist der Hausbesitzer mit dem Teil zufrieden, wird er von sich aus Werbung dafür machen.

  12. cool = kalt

    Autor: Anonymer Nutzer 16.02.15 - 17:15

    vielleicht ja nur ein Missverständnis ?

  13. Re: cool = kalt

    Autor: __destruct() 16.02.15 - 19:21

    kühl

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Osnabrück
  2. Simovative GmbH, München
  3. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)
  4. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
    Kryptographie
    Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

    Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
    2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
    3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten