Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: The Boring Company…

Kein günstiger spaß

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein günstiger spaß

    Autor: Dwalinn 14.06.18 - 16:47

    Also 7,50 $ (für die herkömmliche Bahn) kommt mir ganz schön teuer vor in Berlin wären das ca. 3¤ für das Ticket vom Flughafen bis zur Innenstadt. Okay das in 12 Minuten zu schaffen ist schon toll, aber einen großen teil derzeit spart man auch nur durch Unflexibilität (fehlende Haltestellen)... zudem weiß man ja nciht wie viel Musk verlangen würde.

    Also sicher würde ich das ausprobieren aber eher um das als erste Sehenswürdigkeit der Stadt zu testen, wo kann man sonst mit so einem Speed unter einer Stadt fahren :D

  2. Re: Kein günstiger spaß

    Autor: Akaruso 14.06.18 - 19:25

    Die Frage ist noch, wieviel Wagen gleichzeitig in einer Richtung unterwegs sein können (Stichwort Sicherheitsabstand).
    Zu den 12 Minuten kommt also noch eine Wartezeit hinzu.
    Die Erhöht sich bei großem Andrang, den dann sind die Kabinen schnell voll und man muss auf die nächste warten.

  3. Re: Kein günstiger spaß

    Autor: zaptac 15.06.18 - 11:48

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also 7,50 $ (für die herkömmliche Bahn) kommt mir ganz schön teuer vor in
    > Berlin wären das ca. 3¤ für das Ticket vom Flughafen bis zur Innenstadt.

    In München sind für die S-Bahn von der Innnenstadt zum Flughafen 11,60 ¤ fällig, die Fahrt dauert ca. 40 Minuten.

  4. Re: Kein günstiger spaß

    Autor: Dwalinn 15.06.18 - 15:30

    Ah okay da fahren scheinbar Shuttlebusse. Bei uns in Berlin haben wir zum Glück eine gut ausgebaute S-Bahn zudem ist der Flughafen relativ nah an der Stadt dran.

    Habe nochmal kurz geguckt, die 2h Karte(in eine Richtung) kostet 3,40 EUR von Schönefeld bis zum Alex sind es 30 Minuten (mit Regionalbahn) oder 50 Minuten mit Bus/U-Bahn. Der Vorteil ist aber das man nicht nur von A nach B sondern von A nach B bis Z kommt. Ich schätze mal im Hotel ist man schneller wenn man mit der S-Bahn fährt (außer man wohnt direkt in der Innenstadt)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Dortmund, Frankfurt am Main, Berlin
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  3. Hitachi Automotive Systems Europe GmbH, Schwaig-Oberding (Raum München)
  4. DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Saugroboter)
  2. 149€
  3. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.

    2. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
      Huawei
      USA können uns "nicht totprügeln"

      Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.

    3. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
      Freier Videocodec
      Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

      Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.


    1. 15:35

    2. 14:23

    3. 12:30

    4. 12:04

    5. 11:34

    6. 11:22

    7. 11:10

    8. 11:01