Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Emissionsrechte: Tesla erhält bis…

Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: rabatz 08.05.19 - 08:18

    - erneuerbaren Energieformen
    - abnutzungsfreie/arme Energiespeicher
    - neue Akkutechnologien, welche sich
    * besser recyclen lassen,
    * sich weniger schnell abnutzen als Lithium-Akkus
    * weniger Resourcen verbrauchen
    * welche sich schnell "nachtanken" lässt
    * eine hohe Reichweite ermöglicht
    * und weniger Gewicht hat
    - Brennstoffzelle
    .....

    Das alles würde ich besser halten als das Geld Elon Musk in den Rachen zu stecken.

  2. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: notuf 08.05.19 - 08:33

    Es wird in die Forschung von Elektromobilität gesteckt. Und zwar sehr zielgerichtet. Denn was anderes macht Tesla nicht. Mehr noch: sie bauen und verkaufen die Autos auch und zeigen nicht nur einen weiteren Prototypen.

  3. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: dodageka 08.05.19 - 08:34

    Mit Ausnahme der Brennstoffzellen wird als das bei Tesla erforscht/entwickelt, wenn das Deine Kriterien sind ist das Geld dort also gut angelegt

  4. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: henry86 08.05.19 - 08:36

    Wie kann man denn gleichzeitig von "weniger Ressourcen verbrauchen" und Brennstoffzelle reden?

    Ehe man einen Ressourcenfressenden Unsinn wie die Brennstoffzelle damit finanziert, dann doch lieber elon musk in den Rachen werfen, der damit Elektroautos baut.

  5. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: azeu 08.05.19 - 08:38

    > Wie kann man denn gleichzeitig von "weniger Ressourcen verbrauchen" und Brennstoffzelle reden?

    Das muss ich zustimmen.

    Dass ein H-Auto auch nur ein E-Auto ist, scheint des meisten irgendwie nicht bewusst zu sein.

    DU bist ...

  6. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: HBCHM 08.05.19 - 08:46

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - erneuerbaren Energieformen
    > - abnutzungsfreie/arme Energiespeicher
    > - neue Akkutechnologien, welche sich
    > * besser recyclen lassen,
    > * sich weniger schnell abnutzen als Lithium-Akkus
    > * weniger Resourcen verbrauchen
    > * welche sich schnell "nachtanken" lässt
    > * eine hohe Reichweite ermöglicht
    > * und weniger Gewicht hat
    > - Brennstoffzelle
    > .....
    >
    > Das alles würde ich besser halten als das Geld Elon Musk in den Rachen zu
    > stecken.

    Bis auf den letzten Punkt deckt Tesla doch alles ab?!
    Einerseits verstehe ich die Tesla-Fanboys nicht, die wirklich fanatisch alles gut heißen, was getwittert wird, andererseits verstehe ich auch die extremen Kritiker nicht, die Elon Musk für einen Spinner halten, der nichts weiter tut, als Geld in ein "StartUp" zu pumpen.

    Was Tesla im Bereich Elektromobilität und privater erneuerbarer Energieversorgung erreicht hat, ist schon beachtlich, da gibt es einfach nichts weg zu diskutieren, wenn man sich wenigstens ein bisschen mit den automobilen Entwicklungen der letzten Jahre beschäftigt hat.

    Und das Thema Brennstoffzelle ist für den Individualverkehr einfach vom Tisch, da
    a) zu komplex
    b) zu wartungsintensiv
    c) zu ineffizient
    Aber dazu gab es hier ja auch schon gefühlte einhundert Diskussionen...
    In der Schifffahrt sehe ich da aber großes Potenzial, das steht aber auf einem anderen Blatt.

    Den Verbraucher sollte es eigentlich freuen - ich für meinen Teil warte auf jeden Fall sehnlichst auf mein erstes batterie-elektrisches Auto, das nicht mehr mit hunderten beweglichen Teilen daherkommt - voraussichtlich den neuen Peugeot e-208.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.19 08:47 durch HBCHM.

  7. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: Anonymer Nutzer 08.05.19 - 08:59

    dodageka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Ausnahme der Brennstoffzellen wird als das bei Tesla
    > erforscht/entwickelt, wenn das Deine Kriterien sind ist das Geld dort also
    > gut angelegt
    Das Problem ist, dass es bei Tesla gebunden ist. Viel Innovation ist dort nicht mehr zu erwarten. Bei den aktuellen Zahlen wird da auch nicht viel in F&E hängen bleiben. Wenn man jetzt die Strafzahlung in allgemeine Forschung gesteckt hätte, wäre es sicher besser angelegt gewesen.

  8. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: Prinzenrolle 08.05.19 - 09:06

    Hast du wirklich die Zahlen von Tesla angeschaut? Klar machen die Verlust, aber es wird nirgends erwähnt, dass Tesla Jahr für Jahr einen massiven Umsatzwachstum hat.
    https://www.electrive.net/wp-content/uploads/2019/04/tesla-gesamt-auslieferungen-und-produktion-q1-2019.png

    Klar, sie haben weniger verkauft wie 2018Q4, aber wenn man z.B. 2018Q1 und 2019Q1 vergleicht ist das schon gewaltig. Dass Q1 immer ein wenig schwach ist, ist nicht nur bei Tesla so. Tesla macht sehr viel für Ihre F&E. Sobald Tesla das nicht mehr macht, sind sie weg. Ich bin da schon optimistisch, dass da noch ein paar gute "Innovationen" kommen. Mehr als von den europäischen Unternehmen. Leider.

  9. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: HBCHM 08.05.19 - 09:08

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dodageka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit Ausnahme der Brennstoffzellen wird als das bei Tesla
    > > erforscht/entwickelt, wenn das Deine Kriterien sind ist das Geld dort
    > also
    > > gut angelegt
    > Das Problem ist, dass es bei Tesla gebunden ist. Viel Innovation ist dort
    > nicht mehr zu erwarten. Bei den aktuellen Zahlen wird da auch nicht viel in
    > F&E hängen bleiben. Wenn man jetzt die Strafzahlung in allgemeine Forschung
    > gesteckt hätte, wäre es sicher besser angelegt gewesen.

    Ein derartiges Geschäft löst in einem Industriezweig Synergien aus, die den Betrag von 2 Milliarden Euro deutlich überschreiten.
    Wenn die Liquidität der Konkurrenz (Tesla) auch in schwächeren Quartalen erhalten bleibt, steigt der Druck bei anderen OEMs, höhere Investitionen im Bereich F&E zu tätigen.
    Denn, dass einfaches Abwarten auch nach hinten losgehen kann, haben diese ja bereits erkannt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.19 09:09 durch HBCHM.

  10. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: bernd71 08.05.19 - 09:51

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird in die Forschung von Elektromobilität gesteckt. Und zwar sehr
    > zielgerichtet. Denn was anderes macht Tesla nicht. Mehr noch: sie bauen und
    > verkaufen die Autos auch und zeigen nicht nur einen weiteren Prototypen.

    Tesla hat eine miese Kostenstruktur und ist selbstständig nicht lebensfähig. Die Investitionen sind niedriger als die Abschreibungen. Ohne externen Geldzufluss durch die aktuelle Finanzierungsrunde und Fiat wäre das aktuelle Quartal kritisch. Die vermeintlich hohen Geldbestände sind nicht hoch, da ~1,2 Milliarden alleine zur Absicherung der Produktion vorhanden sein müssen. Aus sorgt Tesla dafür das zum Quartalsende möglichst viel Geld vorhanden ist.

  11. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: bernd71 08.05.19 - 09:59

    Prinzenrolle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, sie haben weniger verkauft wie 2018Q4, aber wenn man z.B. 2018Q1 und
    > 2019Q1 vergleicht ist das schon gewaltig. Dass Q1 immer ein wenig schwach
    > ist, ist nicht nur bei Tesla so. Tesla macht sehr viel für Ihre F&E. Sobald
    > Tesla das nicht mehr macht, sind sie weg. Ich bin da schon optimistisch,
    > dass da noch ein paar gute "Innovationen" kommen. Mehr als von den
    > europäischen Unternehmen. Leider.

    Tesla investiert weniger als sie abschreiben. Nicht alles glauben was der Meister so von sich gibt. Der muss seinen Aussagen zur Firmenentwicklung oder auch Produktionszahlen regelmäßig nach kurzer Zeit revidieren. Die letzten Wochen haben gezeigt das Tesla in Panikmodus läuft.
    Komischerweise meldet Tesla kaum Patente an. Und nein das machen sie nicht weil sie von Patenten nichts halten sondern weil da kaum was ist zum Anmelden.
    Musks positiven Zukunftsaussichten basieren darauf das der Bedarf für M3 steigen wird. Dieser sinkt aber und Musk hat nicht erklärt warum sich das ändern sollen.

  12. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: nuclear 08.05.19 - 10:39

    Also wirklich F&E machen die nicht. Macht aber ja auch keinen Sinn als Hersteller von KFZ die Entwicklungsarbeit der Chemieindustrie zu machen. Dafür gibt es ja die entsprechenden Unternehmen und Universitäten.

    Jedoch ist Tesla nun nicht mehr sauber. Das muss man einfach zugestehen.

    Und ja. Im Bereich der Batteriechemie ist Europa nicht führend. Aber keine Forschung ist auch einfach falsch.. Das Fauenhofer Institut und auch die Universität Jena sind im Bereich der Redox-Flow-Batterie sehr gut dabei . Wir haben hier viele kleinere Unternehmen und Institute welche sich mit dem Thema beschäftigen.

    Einfach abwarten. Ggf. merken wir auch, dass z.B. ein, mit Biogas betriebener, Verbrenner auch nicht schlechter für die Umwelt ist.

  13. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: Der Supporter 08.05.19 - 10:46

    Ach ja? Tesla hat vor ein paar Tagen eine neue Motorengeneration vorgestellt, selbst entwickelt und selbst gebaut. Die Fachleute sind sich einig, dass Tesla die besten E-Motoren für PKW baut.

    Das Geld von FCA ist bei Tesla in guten Händen, denn dadurch wird das E-Auto weiter vorangebracht. Das ist auf jeden Fall besser, als wenn der Staat die Strafzahlungen von FCA kassiert.

  14. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: SanderK 08.05.19 - 11:11

    Diese kleinen Innovativen Unternehmen, kriegen aber leider viel zu wenig Presse und auch meist nicht genug Investoren. Wenn man nicht gerade Selber darin tätig ist, Randbereich Software für Entwicklung, kriegt man nix mit.

  15. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: Der Supporter 08.05.19 - 13:24

    Ist mir doch egal, solange ich mit meinem Model 3 fahren kann.

  16. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: bernd71 08.05.19 - 14:19

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist mir doch egal, solange ich mit meinem Model 3 fahren kann.

    Bis es dann mal in die Werkstatt muss. Ist blöd wenn dann keine mehr da ist. ;)

  17. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: Auric 08.05.19 - 15:35

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - erneuerbaren Energieformen

    es gibt keine erneuerbare Energie, dieser Ausdruck stammt von Ahnungslosen

    > - abnutzungsfreie/arme Energiespeicher

    da kündigt einer einen 1 Millionen Meilen Akku an, langt des ned?

    > - neue Akkutechnologien, welche sich
    > * besser recyclen lassen,
    besser als was, du reitest sicher auf den pösen Lithium Akkus rum, gell? ja da gibt es keine Grosstechnische Recyclinganlage, weil es noch lange nix in grösserer Menge zu recyceln gibt.
    > * sich weniger schnell abnutzen als Lithium-Akkus
    siehe Millionen Meilen Akku
    > * weniger Resourcen verbrauchen
    Resourcen werden nicht VERbraucht sondern nur GEbraucht, die Fossilen Brennstoffe werden VERbraucht, die Platinmetalle die der KAT verliert werden VERbraucht.
    > * welche sich schnell "nachtanken" lässt
    nur weil Du nicht umdenken kannst? die 20 Minuten alle xhundert km...

    > * eine hohe Reichweite ermöglicht
    die haben heute schon eine grössere Reichweite als die Blasenkapazität der allermeisten Mädels
    > * und weniger Gewicht hat
    warum? selbst die Bodenseefähren berechnen die Überfahrtskosten nach der Länge und nicht nach dem Gewicht.
    > - Brennstoffzelle
    solange der Strom nicht mehr oder minder gratis und in unendlichen Mengen vorhanden ist, (feuchter traum off) wird sich diese dank der Wirkungsgradkette niemals rechnen, das ist nur die Hoffnung der Verhinderer und zwanghaften Schnelltanker
    > .....
    >
    > Das alles würde ich besser halten als das Geld Elon Musk in den Rachen zu
    > stecken.
    stimmt das Geld sollten die Familien Piech/Porsche, Quandt bekommen, weil die die viel besser klingenden Fahrzeuge bauen.

  18. Re: Wäre es nicht sinnvoller man steckt das Geld in die Erforschung von...

    Autor: dummdumm 08.05.19 - 18:35

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - erneuerbaren Energieformen
    > - abnutzungsfreie/arme Energiespeicher
    > - neue Akkutechnologien, welche sich
    > * besser recyclen lassen,
    > * sich weniger schnell abnutzen als Lithium-Akkus
    > * weniger Resourcen verbrauchen
    > * welche sich schnell "nachtanken" lässt
    > * eine hohe Reichweite ermöglicht
    > * und weniger Gewicht hat
    > - Brennstoffzelle
    > .....
    >
    > Das alles würde ich besser halten als das Geld Elon Musk in den Rachen zu
    > stecken.

    Sag das den Managern bei Fiat, die das offenbar verpasst
    haben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. DE-CIX Management GmbH, Köln
  3. MicroNova AG, Braunschweig, Leonberg, Ingolstadt, Wolfsburg, Vierkirchen
  4. MicroNova AG, Braunschweig, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 769,00€
  2. 239,90€ (Bestpreis!)
  3. 58,90€
  4. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Internet Archive: Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel
    Internet Archive
    Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel

    Die Onlinebibliothek Internet Archive hat 2.500 weitere DOS-Spiele seiner bisher recht kleinen Datenbank hinzugefügt. Nutzer können im Browser Titel wie Elite, Siedler 2, Ultima, Zork oder Commander Keen spielen.

  2. Framework: Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen
    Framework
    Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen

    Dem Framework .Net Core gehört laut Hersteller Microsoft die Zukunft. Die Portierung alter APIs des .Net Frameworks auf das neue Projekt will das Unternehmen nun auch offiziell beenden. Für fehlende Schnittstellen soll die Community einspringen.

  3. E9560 & E9390: AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten
    E9560 & E9390
    AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten

    Mit der Embedded Radeon E9560/E9390 aktualisiert AMD sein Portfolio für Arcade-Hallen, Digital Signage und bildgebende Verfahren in der Medizin: Beide Modelle sind schnellere PCIe-Karten statt verlötete Chips.


  1. 15:03

  2. 14:24

  3. 14:00

  4. 14:00

  5. 12:25

  6. 12:20

  7. 12:02

  8. 11:56