Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ende mit Energieverschwendung…

Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: Mindbreaker 02.10.12 - 09:28

    Wer Kinder im Haus hat, der hat mit Sicherheit keine der ESL gekauft, sondern ist bei der Glühlampe geblieben oder hat sich die damals teuren LEDs gekauft. Kein Elternteil ist froh wenn durch Spielen eine Energiesparlampe zu Bruch geht und die extrem gefährlichen Dämpfe in Sekundenbruchteilen großen Schaden anrichten können.

    Habt ihr euch mal angeschaut wie man mit einer Freisetzung von Quecksilberdampf umgehen muss? Einfach mal Zusammenkehren und lüften ist da nicht.

  2. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: 9life-Moderator 02.10.12 - 09:33

    Aber die ESL sind für die Industrie billig zu produzieren. Da kann man Gesundheitsbedenken gerne mal beiseite schieben. Bis lang anhaltende Vergiftungserscheinungen nachweisbar sind, ist die nächste Generation Leuchtmittel auf dem Markt und die Manager von Osram und Phillips sind mit ihren Parteifreunden von der FDP und CDU längst im Ruhestand.

    Und niemand will wegen ein paar Kranken, Arbeitsplätze oder Aktienrenditen gefährden, oder???

  3. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: belugs 02.10.12 - 09:42

    hi,

    nu mach Dir mal nicht in die Hose. Da sind <5mg Quecksilber drin!
    Ich meine das der Dampfdruck 10x höher als bei Wasser ist (bei 20°)
    bin aber nicht sicher - guggs nach.
    Sprich - zusammen fegen -> nach draußen schaffen -> Besen auch dort lassen->
    Fenster auf!
    Ich kenne das Thema durchaus - wir produzieren Leuchtstofflampen. Alle 6 Monate wird Stichproben mäßig auch nach Quecksilber gesucht (darfst in einen Becher pinkeln).
    Es ist noch NIE etwas festgestellt worden. Seit über 30 Jahren!
    Vorsichtige sollte man aber sicherlich sein mit dem Zeug.

    Grüße

  4. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: 0xDEADC0DE 02.10.12 - 12:27

    belugs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nu mach Dir mal nicht in die Hose. Da sind <5mg Quecksilber drin!

    Das ist falsch, du berufst dich auf die Stichproben, die genommen wurden als den Giftdingern eine Unbedenklichkeit ausgestellt werden sollte. Es wurden viel zu wenige getestet und auch nie nachkontrolliert. Dass in den Dingern das x-fache stecken kann, wurde schon längst bewiesen.

    > Ich meine das der Dampfdruck 10x höher als bei Wasser ist (bei 20°)
    > bin aber nicht sicher - guggs nach.
    > Sprich - zusammen fegen -> nach draußen schaffen -> Besen auch dort
    > lassen->
    > Fenster auf!

    > Ich kenne das Thema durchaus - wir produzieren Leuchtstofflampen. Alle 6
    > Monate wird Stichproben mäßig auch nach Quecksilber gesucht (darfst in
    > einen Becher pinkeln).
    > Es ist noch NIE etwas festgestellt worden. Seit über 30 Jahren!
    > Vorsichtige sollte man aber sicherlich sein mit dem Zeug.

    Leuchtstofflampen != Energiesparlampen

    In Buttermilch ist auch keine Margarine drin, auch nicht wenn man 30 Jahre lang Stichproben nimmt.

  5. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: Eheran 02.10.12 - 12:34

    Eine beliebige Leuchtstofflampe enthält <50mg Hg.
    Ein beliebiges Quecksilberthermometer enthält mehr als das 20 fache.

    Aber auch die Menge eines Quecksilberthermometers ist kein Problem, sofern man es nicht in einer Besenkammer verteilt und dann ungelüftet Tagelang in dieser Besenkammer bleibt.

    Bezüglich "Kinder davor schützen" - da reicht auch 1x Fenster öffnen.
    Es ist generell gut zu lüften, z.B. wegen Schimmel oder Radon.
    Da würde ich mir bei einer ESL wie auch bei einer Glühbirne mehr gedanken um die Glas-spliter/scherben machen.

  6. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: wuschti 02.10.12 - 13:26

    Und was hast du für Kinder, die Birnen aus Fassungen reißen und zertrümmern?

  7. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: belugs 02.10.12 - 13:27

    Hi,

    mach dich doch mal schlau bitte! Die EU schreibt vor, das in einer LL max 5mg sein dürfen. Speziallampen ausgenommen.
    http://www.osram.de/osram_de/nachhaltigkeit/produkte/nachhaltigkeitskriterien/primaere-leistungsmerkmale/quecksilber/fakten-ueber-quecksilber/index.jsp
    Noch fragen? Goggle hilft auch Dir gerne weiter!

    Bewiesen? Quelle? Es unterliegt einer Regelmäßigen Kontrolle und da es nur noch selten flüssig dosiert wird, sind die Abweichung minimal ( <0,1 mg !)
    Kompakt Leuchtstofflampen enthalten deutlich weniger als 5mg - bitte obigen Link verwenden.
    Und Osram (ich arbeite nicht für die) ist sicherlich nicht unbefangen, aber die Angaben stimmen. Es gibt etliche andere Quellen - auch hier Suchmaschine anwerfen und nicht einfach etwas in die Welt raus blasen!

    PS: Auch Glühlampen enthalten Quecksilber! Na sowas gelle?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.12 13:27 durch belugs.

  8. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: belugs 02.10.12 - 13:29

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine beliebige Leuchtstofflampe enthält <50mg Hg.
    > Ein beliebiges Quecksilberthermometer enthält mehr als das 20 fache.

    http://www.osram.de/osram_de/nachhaltigkeit/produkte/nachhaltigkeitskriterien/primaere-leistungsmerkmale/quecksilber/fakten-ueber-quecksilber/index.jsp
    Rest habe ich im gleichen Thread schon gesagt!

    50mg war mal anno irgendwann. Quecksilber ist teuer und schon deshalb wurde es möglichst wenig verwendet.

    Grüße

  9. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: 0xDEADC0DE 02.10.12 - 13:35

    belugs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi,
    >
    > mach dich doch mal schlau bitte! Die EU schreibt vor, das in einer LL max
    > 5mg sein dürfen.

    Du bist mir ja ein Scherzkeks. Sagst ich soll mich schlau machen und schreibst von Vorschriften. Wenn ich behaupte es gibt Radfahrer, die nachts ohne Licht fahren, bin ich sicher auch nicht schlau weil es ja eine Vorschrift gibt, dass Radfahrer das nicht dürfen. Was für eine Logik ist das denn? Als würden sich Billigfirmen an solche Vorschriften halten...

    > Noch fragen? Goggle hilft auch Dir gerne weiter!
    Dir auch, sonst würdest du nicht mit solchen Kommentaren kommen.

    > Bewiesen? Quelle? Es unterliegt einer Regelmäßigen Kontrolle und da es nur
    > noch selten flüssig dosiert wird, sind die Abweichung minimal ( <0,1 mg !)

    Quelle fehlt... ohne ist dein Argument Schall und Quecksilberdampf.

    > Und Osram (ich arbeite nicht für die) ist sicherlich nicht unbefangen, aber
    > die Angaben stimmen. Es gibt etliche andere Quellen - auch hier
    > Suchmaschine anwerfen und nicht einfach etwas in die Welt raus blasen!

    Osram ist also der einzige Hersteller, stimmts?

  10. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: Garagoos 02.10.12 - 13:35

    wuschti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was hast du für Kinder, die Birnen aus Fassungen reißen und
    > zertrümmern?



    Haha, das ging mir auch gerade durch den Kopf :)

  11. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: 0xDEADC0DE 02.10.12 - 15:32

    wuschti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was hast du für Kinder, die Birnen aus Fassungen reißen und
    > zertrümmern?

    Wenn deine Kinder so was machen, solltest du deine Erziehungsmethode überdenken. Alle anderen Kinder können so was auch mal unabsichtlich beim Spielen machen.

  12. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: JTR 02.10.12 - 15:37

    Was erzählt uns dein Arbeitgeber in 20 Jahren wenn wie bei Asbest Langzeitschäden erscheinen?

  13. ESL bedeutet weniger Quecksilber

    Autor: barforbarfoo 02.10.12 - 19:30

    Eine Kompaktleuchtofflampe (vulgo ESL) erspart der Umwelt Quecksilber.

    Warum ?

    Weil Kohlekraftwerke Quecksilber emittieren, eine ESL spart genug Energie gegenüber einer Glühlampe so das dadurch weniger Quecksilber in die Umwelt gelangt als in einer ESL enthalten ist.

    http://www.nabu.de/themen/energie/energieeffizienz/10471.html
    http://www.umweltbundesamt.de/energie/licht/hgf.htm

  14. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: Martin F. 02.10.12 - 21:29

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leuchtstofflampen != Energiesparlampen

    Energiesparlampe = Kompaktleuchtstofflampe

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  15. Re: ESL bedeutet weniger Quecksilber

    Autor: 486dx4-160 03.10.12 - 01:02

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Kompaktleuchtofflampe (vulgo ESL) erspart der Umwelt Quecksilber.
    >
    > Warum ?
    >
    > Weil Kohlekraftwerke Quecksilber emittieren, eine ESL spart genug Energie
    > gegenüber einer Glühlampe so das dadurch weniger Quecksilber in die Umwelt
    > gelangt als in einer ESL enthalten ist.

    Lass ihm doch seinen Glauben. Soll er sich doch weiter die Augen verderben wenn er bei schummrigem LED-Licht versucht die Bild-Zeitung zu lesen und mit hassverzerrtem Gesicht im Internet matte 100W-Heatballs bestellt.

  16. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: belugs 03.10.12 - 15:22

    Quelle fehlt?
    Dann mach Dich doch selbst schlau - warum soll ich für Dich Googlen??

    Diese Vorschriften sind bindend und werden auch kontrolliert! Das hat mit im dunkeln Fahrrad fahren genau gar nichts zu tun!

    Osram ist nicht der einzige Hersteller - das weiß ich auch. In der EU darf aber nichts verkauft werden, was nicht den EU Richtlinien entspricht. Glaub es oder halt nicht. Das gilt auch für Zukäufe aus Asien.

    Du bist eh nicht zu belehren, da Du ja scheinbar alles deutlich besser weißt!

    Wo sind denn Deine Quellen die Deine Meinung unterstreichen? Du hasst nicht mal eine genannt!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.10.12 15:34 durch belugs.

  17. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: belugs 03.10.12 - 15:31

    Isst Du Fisch?
    Du weißt das da 1mg / kg Quecksilber erlaubt ist gelle?

    Keiner kann was über Langzeitschäden sagen falls diese > 20 Jahre brauchen. Das ist fast immer nicht zu machen. Ich sage nicht, dass es harmlos ist, aber eben auch das man es nicht übertreiben soll. Der laden in dem ich arbeite macht seit >40 Jahren Leuchtstofflampen. Alle müssten also schon tot sein, die dort länger als 20 Jahre arbeite oder was willst Du sagen?

    In einer normalen Glühlampe ist auch Quecksilber enthalten. Hat sich die letzten 100 Jahre auch keiner daran gestört.
    Ist Quecksilber gefährlich -> JA
    Muss man sorgsam damit umgehen? -> definitiv
    Muss man in Panik verfallen? -> Nein

    Auf dem Teppich bleiben ist hier wohl gebot der Stunde.
    Es weiß auch keine Sau wie wir mal die Solorzellen auf den Dächern entsorgen sollen und da ist Quecksilber das geringste der Problem.

    grüße

  18. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: belugs 03.10.12 - 15:33

    Genau!
    Es ist absolut die gleiche Technik die da wirkt.
    Grüße



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.10.12 15:36 durch belugs.

  19. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: 0xDEADC0DE 04.10.12 - 10:59

    belugs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Vorschriften sind bindend und werden auch kontrolliert! Das hat mit
    > im dunkeln Fahrrad fahren genau gar nichts zu tun!

    > Du bist eh nicht zu belehren, da Du ja scheinbar alles deutlich besser
    > weißt!
    >
    > Wo sind denn Deine Quellen die Deine Meinung unterstreichen? Du hasst nicht
    > mal eine genannt!

    Doch, hab ich. Hier im Thread. Im Gegensatz zu dir bin ich nicht so naiv und glaube dass sich alle Hersteller an die Vorschriften halten. Es gibt im Netzt Rückrufaktionen aus genau diesem Grund, hatte ich auch in diesem Thread verlinkt. Lese es, oder glaub was auch immer du glauben magst... deine "heile Welt" kannst du gerne mit der rosaroten Brille weiterhin betrachten, oder du wachst endlich auf.

  20. Re: Richtig so, keiner brauch Quecksilber für seine Kinderzimmer

    Autor: belugs 04.10.12 - 13:16

    Hi,

    logisch gibt es auch mal Pannen - auch wir haben schon Kompaktleuchtstofflampen zurückgerufen (allerdings nicht wegen zu viel Quecksilber).

    Da aber nahezu kein Hersteller (mir ist zumindest keiner Bekannt) noch diese Lampentypen flüssig dosiert, ist es quasi unmöglich mehr als vorgesehen in die Lampe zu bringen. Das Quecksilber kommt in gebundener Form auf 'Plättchen' in die Lampe und das wird beim initialisieren aus gebracht. Mir ist kein Fall bekannt (zumindest bei uns), dass dabei zu viel Quecksilber eingebracht wurde. Eher das nicht vollständige ausdampfen kann vorkommen.

    Ich kann auch keine Quelle von Dir hier in DIESEM Thread entdecken .... aber bei einem Anderen. Den Express als Quelle zu nehmen ist aber fast so gut wie die Bildzeitung :-)
    Es kann vorkommen, aber die Regel ist das sicherlich nicht. Interessant wäre auch noch wieviel zuviel denn hier war. Das wird mal vorsichtshalber nicht geschrieben. Bei uns werden IMMER Stichproben genommen, die auch auf Hg Menge geprüft. Ich bezweifle auch mal, dass Hornbach das selbst gemerkt hat, da es nicht trivial ist die Menge Hg zu ermitteln. In dem Fall gehe ich sogar mal davon aus, dass es noch "alte" CFL waren, wo noch 5mg erlaubt waren (seit 01.01.2012 sind es nur noch < 3,5 mg).

    Das dass nicht Optimal ist mit dem Quecksilber ist schon richtig. Aber nun los zu ziehen und das als "gefährlichste Sache seit der Atombombe" zu verteufeln, mach keinen Sinn. LEDs sind noch nicht für alles Anwendungen geeignet - sei es die Helligkeit selbst oder der Abstrahlwinkel oder Lichtfarbe usw. Das wird kommen, braucht aber noch ein wenig. Für mich ist die CFL ein sehr guter Zwischenschritt.

    Einen gleichwertigen Ersatz für Leuchtstoffröhren gibt es auch noch nicht wirklich. Da mir im Moment z.B. kein LED Ersatz für eine 58W (~5000 Lumen) gekannt ist. Das müsste man anders angehen und gleich auch die Leuchte mit wechseln. Das ist ein durchaus nicht billiger Spaß!

    Grüße

    ps.: meine "heile" Welt hat durchaus deutlich wichtiger Umweltproblem!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  2. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ + 3,99€ Versand
  2. 18,99€ statt 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00