1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Energy Harvesting: Elastische…

In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: No Nonsense 01.02.19 - 14:55

    https://dejure.org/gesetze/StGB/248c.html

    Wer einer elektrischen Anlage oder Einrichtung fremde elektrische Energie mittels eines Leiters entzieht, der zur ordnungsmäßigen Entnahme von Energie aus der Anlage oder Einrichtung nicht bestimmt ist, wird, wenn er die Handlung in der Absicht begeht, die elektrische Energie sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Der Versuch ist strafbar.

  2. Wann ist den das letzte Urteil dazu ergangen?

    Autor: M.P. 01.02.19 - 14:59

    Wenn man von seinem eigenen WLAN Router "erntet" sollte das nicht strafbar sein.
    Sonst wären ja auch RFID-Etiketten in Deutschland verboten...

  3. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: Metallrouter 01.02.19 - 15:04

    No Nonsense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dejure.org
    >
    > Wer einer elektrischen Anlage oder Einrichtung fremde elektrische Energie
    > mittels eines Leiters entzieht, der zur ordnungsmäßigen Entnahme von
    > Energie aus der Anlage oder Einrichtung nicht bestimmt ist, wird, wenn er
    > die Handlung in der Absicht begeht, die elektrische Energie sich oder einem
    > Dritten rechtswidrig zuzueignen, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren
    > oder mit Geldstrafe bestraft.
    >
    > (2) Der Versuch ist strafbar.

    Lesen und Verstehen sollte man schon können. Der Paragraph fordert zum Wirksamwerden einen "[elektrischen] Leiter" was in einer solchen Situation überhaupt nicht gegeben ist. Alles Andere wäre auch reichlich bescheuert, da bei Funk jede Antenne elektromagnetischen Wellen Energie entzieht.
    Viel eher greift sowas hier: https://www.gesetze-im-internet.de/schutsev/BJNR106000009.html

  4. Re: Wann ist den das letzte Urteil dazu ergangen?

    Autor: Metallrouter 01.02.19 - 15:06

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man von seinem eigenen WLAN Router "erntet" sollte das nicht strafbar
    > sein.
    > Sonst wären ja auch RFID-Etiketten in Deutschland verboten...

    Wenn du eine Entenne bauen kannst, die nachweislich nur den Wellen Energie entzieht die von einem bestimmten Router kommen wärst du sehr fix sehr vermögend. Das wäre gar noch gewinnbringender als der Atomstromfilter für die Steckdose...

    Oder anders. Physik setzen 6

  5. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: kazhar 01.02.19 - 15:09

    Metallrouter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Paragraph fordert zum Wirksamwerden einen " Leiter"
    > was in einer solchen Situation überhaupt nicht gegeben ist.

    Und was ist die Antenne sonst? Natürlich leitet die Strom sonst würde sie nicht funktionieren.

  6. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: justanotherhusky 01.02.19 - 15:16

    Halte ich nicht für passend hier, du verwendest Strahlung die sowieso vorhanden ist. Der AP verbraucht nicht mehr Energie wenn du mit dieser Antenne Strom erzeugst.

  7. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: Metallrouter 01.02.19 - 15:19

    kazhar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Metallrouter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Paragraph fordert zum Wirksamwerden einen " Leiter"
    > > was in einer solchen Situation überhaupt nicht gegeben ist.
    >
    > Und was ist die Antenne sonst? Natürlich leitet die Strom sonst würde sie
    > nicht funktionieren.

    Antennen übertragen also unmittelbar Ströme zwischen Quelle und Senke? Interessant! Erzähl mir mehr dazu -.-

  8. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: Metallrouter 01.02.19 - 15:22

    justanotherhusky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Halte ich nicht für passend hier, du verwendest Strahlung die sowieso
    > vorhanden ist. Der AP verbraucht nicht mehr Energie wenn du mit dieser
    > Antenne Strom erzeugst.

    Ja doch, APs regeln ihre Sendeleistung nach Bedarf. Die Sendeleistung wird also nur so hoch geregelt wenn es notwendig ist und auch wird nur gesendet wenn es notwendig ist (also bei Netzwerkverkehr).

  9. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: FrankM 01.02.19 - 15:28

    Metallrouter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lesen und Verstehen sollte man schon können. Der Paragraph fordert zum
    > Wirksamwerden einen " Leiter" was in einer solchen Situation überhaupt
    > Alles Andere wäre auch reichlich bescheuert, da bei Funk
    > jede Antenne elektromagnetischen Wellen Energie entzieht.
    > Viel eher greift sowas hier: www.gesetze-im-internet.de

    Ich verstehe nicht, was du meinst.

    Eine Antenne ist ein elektrischer Leiter. Natürlich wird kein Kabel an die Anlage angeschlossen, braucht es ja auch nicht, die EM-Welle breitet sich ja im Raum aus und überträgt Energie!

    > Alles Andere wäre auch reichlich bescheuert, da bei Funk
    > jede Antenne elektromagnetischen Wellen Energie entzieht.
    Sorry, dass es für "reichlich bescheuert" ist, aber das ist nun mal so. Jede Antenne geeigneter Abmessung entzieht der EM-Welle geeigneter Wellenlänge Energie, einfach aufgrund des Widerstands des Leiters. Daher steht dort auch:
    "... Energie mittels eines Leiters entzieht, der zur ordnungsmäßigen Entnahme von Energie aus der Anlage oder Einrichtung nicht bestimmt ist"
    Betonung auf "ordnungsmäßigen Entnahme" und "nicht bestimmt".

    D.h. wenn du dein Radio anschaltest, entziehst du dem Radiosignal Energie. Wenn 1000 weitere auch ein Radio haben, muss die Station stärker senden. Wenn nun das MIT kommt und meint sie müsste mit der Radiowelle eine Glühbirne leuchten lassen, dann ist das nicht mehr ordnungsmäßig und wird verboten.

  10. Re: Wann ist den das letzte Urteil dazu ergangen?

    Autor: Jesterfox 01.02.19 - 15:53

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sonst wären ja auch RFID-Etiketten in Deutschland verboten...

    RFID ist zur ordnungsgemäßen Entnahme bestimmt und daher trifft das Gesetz nicht zu.

    @ justanotherhusky: der AP brauch mehr Strom, zumindest wenn er mit jemanden kommunizieren will der sich quasi hinter dir befindet. Die Energieentnahme schwächt das Signal ab, somit muss der AP die Sendeleistung hochregeln.

    Wenn ich mich recht erinner gab es auch schon entsprechende Urteile zu diesem Thema als Leute den Radiosender des Deutschlandfunks in Berlin angezapft haben (hab auf die schnelle aber keine Quelle gefunden)

  11. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: Muck 01.02.19 - 16:26

    justanotherhusky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Halte ich nicht für passend hier, du verwendest Strahlung die sowieso
    > vorhanden ist. Der AP verbraucht nicht mehr Energie wenn du mit dieser
    > Antenne Strom erzeugst.

    Doch, selbstverständlich: wenn der AP den Leistungsverlust erkennt und ausgleicht, verbraucht er mehr Strom. Tut er dies nicht, verbraucht er zwar nicht mehr Strom, aber dafür kommt dann auch weniger Nutzleistung an.

    Vergleichbar der Lichtmaschine im Auto: je mehr elektrische Verbraucher man im Auto einschaltet, desto höher der Spritverbrauch bzw. alternativ - wenn man den Spritverbrauch (die Gaspedalstellung) konstant hält - wird die Karre halt langsamer.

  12. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: hans-peterr 01.02.19 - 17:06

    Nur dass eine Lichtmaschine "merkt" wenn sie belastet wird. Dann fließt mehr Strom. Ein WLAN Router merkt aber nicht ob seine Leistung in der nächsten Wand verpufft oder ob jemand seine Energie erntet

  13. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: m9898 01.02.19 - 17:32

    Überlasst das mal lieber den Elektroingenieuren, und nicht den Juristen und ITlern.
    Dieses Gesetz, das sich auf die Rufspannung im analogen Telefonnetz bezieht, ist in dem Kontext hirnrissig, da der Leistungsverlust in jedem Fall erfolgt, egal ob da jetzt eine Antenne ist oder nicht. In einem Fall wird ein Teil wieder in elektrische Energie verwandelt, im anderen Fall werden halt Luft und Wände um ein paar µK erhitzt.
    Dass da jetzt das Abstrahlfeld verändert wird, ja mei, da müsste man ja sämtliche Metallgegenstände verbieten.
    Im Zweifelsfall erklärt die Wi-Fi Alliance halt, dass das Energy-Harvesting auf Wifi-Funkkanälen zur vorhergesehenen Nutzung dazugehört.

  14. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: hans-peterr 01.02.19 - 17:33

    Ne Antenne ist ein Impedanzwandler. 50 Ohm Leitungswiderstand, 377 Ohm Feldwellenwiderstand...
    Haben die irgendwas miteinander zu tun? Kann man durch Antennen den Feldwellenwiderstand senken, so dass der Router als Spannungsquelle betrachtet dann auch mehr Leistung abgibt?
    Faradayscher Käfig um einen Router. Zieht der dann mehr Strom?
    Hilf mir Mal bitte einer. Impedanz matching bei geführten wellen bekomme ich mit Smithchart noch hin. Aber Antennen und Freiraum Wellen sind mir suspekt



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.19 17:34 durch hans-peterr.

  15. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: maxule 01.02.19 - 17:33

    Da steht ja nicht Übertragungsstrecke, noch nicht einmal Leiterschleife.

    Wenn alle Einrichtungen, die "Funkenergie" entziehen, also dämpfen, verboten wären, gälte dies auch für Metallarmierungen in Stahlbeton, Kupferdächer, Kraftfahrzeuge, Brücken, Bahnen, Aluhüte, ...

    Aber trotzdem lustig darüber nachzudenken, was in Deutschland alles reguliert ist, einschließlich des Herbeiführens eine Nuklearexplosion. Wurde vermutlich noch nie angewendet.

  16. Re: Wann ist den das letzte Urteil dazu ergangen?

    Autor: Sam Moon 01.02.19 - 17:41

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man von seinem eigenen WLAN Router "erntet" sollte das nicht strafbar
    > sein.
    > Sonst wären ja auch RFID-Etiketten in Deutschland verboten...

    Wie soll das gehen?
    Ich empfange hier mindestens 6 verschiedene Wlan Signale meiner Nachbarn.

  17. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: nolonar 01.02.19 - 17:47

    No Nonsense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer einer elektrischen Anlage oder Einrichtung fremde elektrische Energie
    > mittels eines Leiters entzieht, [...]

    Was für ein Glück, dass wir die Energie also nicht einer Anlage, sondern der Umgebung entziehen.
    Denn diese Energie wurde bereits in die Umgebung ausgestrahlt. Ob ich diese Energie jetzt "entziehe" oder nicht, macht für die Anlage 0 Unterschied.

  18. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: Sharra 01.02.19 - 18:18

    Selbst für den dämlichsten Juristen sollte nach der Lektüre des Physikbuches 5. Klasse klar sein: Strom = Teilchenbewegung, Funk = Welle.

    Eine entsprechende Klage könnte also noch vor dem LG HH Bestand haben.

  19. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: johnDOE123 01.02.19 - 18:48

    exakt, ist strafbar.

    wir haben als jugendliche öfters mal ein bisschen probiert. In der nähe gibt es einen große sendeanlage und bei regen oder nebel hat man leuchtstoffröhren zum glimmen gebracht.

    je nach antenne reicht es sogar für kleine drohnen aus.

    strafbar ist wie bereits gesagt, die absichtliche entnahme der energie, wenn nicht dafür vorgesehen. bei brücken mit moniereisen oder stahlträger ist es lediglich der eigenwiderstand vom metall. hat man jetzt aber eine antenne und eine glühbirne dazwischen, ist der widerstand deutlich höher und es wird mehr energie aus der sendeanlage gezogen. folglich stört man damit effektiv den betrieb der anlage oder die anlage muss die sendeleistung erhöhen. im ersten fall ist klar, dass es verboten ist, im 2. betreibt man "stromklau", der natürlich auch nicht erlaubt ist.

    energy harvesting von funkübertragungen (sei es rundfunk, Wifi,o.ö.) ist damit verboten. bei dem drahtlos laden ist der zweck der übertragung, die entnahme von energie und somit zulässig.

  20. Re: In D nicht zulassungsfähig: § 248c Entziehung elektrischer Energie

    Autor: m9898 01.02.19 - 18:54

    johnDOE123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > energy harvesting von funkübertragungen (sei es rundfunk, Wifi,o.ö.) ist
    > damit verboten.
    Sehr abenteuerliche Rechtsauffassung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Landkreis Stade, Stade
  3. über grinnberg GmbH, Raum Bocholt
  4. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 37,99€
  3. 4,99€
  4. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

  1. Versorger-Allianz 450: Warum Blaulichtorganisationen nicht mehr Frequenzen brauchen
    Versorger-Allianz 450
    Warum Blaulichtorganisationen nicht mehr Frequenzen brauchen

    Kein Plan und kein Geld bei den Blaulichtorganisationen für ein Funknetz bei 450 MHz - das kritisiert das Stadtwerkekonsortium Versorgerallianz 450. Das Tetra-Digitalfunknetz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften liefert Spitzenwerte von 28,8 KBit/s.

  2. Inexio: Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen
    Inexio
    Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen

    Das neue Gemeinschaftsunternehmen von Deutsche Glasfaser und Inexio braucht viel mehr Personal und will massenhaft Haushalte anschließen. 600.000 bis 700.000 Haushalte pro Jahr sollen FTTH bekommen.

  3. Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
    Dreams im Test
    Bastelwastel im Traumiversum

    Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.


  1. 16:22

  2. 14:35

  3. 14:20

  4. 13:05

  5. 12:23

  6. 12:02

  7. 11:32

  8. 11:15