1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Energy Harvesting: Elastische…

Was wirklich publiziert wurde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was wirklich publiziert wurde.

    Autor: zeny 01.02.19 - 18:32

    Es wird eine auf MoS2 Halbleiter flexible, breitbandige Energy-Harvesting Rectenna vorgestellt.
    Zur Effizienz werden folgende Daten ermittelt:
    - Bei 2.4GHz liegt der Wirkungsgrad der MoS2 Gleichrichter bei 10-40% für Eingangsleistungen zwischen -15dBm und +5dBm.
    - Der größte Wirkungsgrad mit 40.1% wurde bei -0.7dBm input RF power gemessen.
    - Die tatsächlich an der Antenne ankommende Leistung bei einer Entfernung von 1m zu einem WLAN Sender mit 1W Sendeleistung beträgt 156µW (=-8dBm).
    - Aus dieser ankommenden Leistung können mit dem Wirkungsgrad von 31% bei 2.4 GHz und -8dBm dann 48.4 µW genutzt werden.
    - Durch Verkleinerung der Nutzfläche soll die Effizienz bei -8dBm auf das maximum von 40.1% erhöht werden können, woraus sich theroethisch eine Nutzleistung von 62.6µW ergeben würde.

    Meiner Meinung nach ist das Paper eine interessante Forschungsarbeit die in Zukunft als Stromversorgungslösung für Ultra-Low-Power Sensoren tatsächlich Sinn machen kann.

    Dieser "Artikel" hat mit dem tatsächlichen Inhalt der Publikation allerdings wenig zu tun, vom Laden von Smartphones, IoT, oder gar Massenproduktion findet man darin kein Wort. Man hat anscheinend nur das Abstract gelesen und dann die enthaltenen Informationen etwas aufgebauscht.
    Woher die Aussage mit den 3 Atomlagen kommt ist mir auch nicht klar, mehr als "few-layer MoS2" steht da nicht. Ist auch irrelevant, da die Rectenna auf 50µm Kapton Polyamid aufgebaut ist, die Schichtdicke des Halbleiters spielt dann nur mehr eine kleine Rolle.

  2. Re: Was wirklich publiziert wurde.

    Autor: Metallrouter 01.02.19 - 19:59

    Jub, das Paper hat nahezu nichts mit dem Artikel von Golem zu tun. Hab es auch mal überflogen.

    Der eigentliche Punk: MoS2 kann als flexibler Halbleiter eingesetzt werden und erreicht dabei beeindruckende Werte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.19 20:05 durch Metallrouter.

  3. +1

    Autor: Bouncy 02.02.19 - 11:36

    Danke. Was Golem da zusammengeschrieben hat ist ja quasi reine Fantasie, diplomatisch ausgedrückt...

  4. ++1

    Autor: Mechwarrior 02.02.19 - 14:50

    Beim Lesen hab ich mich schon die ganze Zeit gefragt was die Neuerung sein soll. Wie schon jemand anderes schrieb war das Absaugen der Strahlungsleistung von Rundfunksendemasten durch Gartenlaubenbesitzer im letzten Jahrhundert gang und gäbe, der Energietransfer kanns also nicht sein. Schon wenn ich ein Stück Draht in die Luft halte kann ich eine Spannung messen. Gedruckte oder dotierte flexible Leiterbahnen sind nun auch keine Raketentechnik mehr. Den Wirkungsgrad haben andere auch schon erreicht, wenn auch bei höherer Sendeleistung. Den paar µW die hier rauskommen sollen kann ich nichts abgewinnen, es wird schwierig werden Halbleiterstrukturen zu finden die damit aktiv was anfangen können. Der sensationsheischende Ton des Artikels mit den vielen Ungereimtheiten erledigt dann noch den Rest. Bitte nehmt den Quatsch wieder von der Seite und stellt stattdessen das Anfangspostings dieses Threads rein.

  5. Re: Was wirklich publiziert wurde.

    Autor: bad_sign 02.02.19 - 15:02

    +1
    Was hat Golem da geraucht?

  6. Re: Was wirklich publiziert wurde.

    Autor: wp (Golem.de) 06.02.19 - 11:45

    Nach der Kritik haben wir den Text überarbeitet. Danke für die Hinweise.

    wp (Golem.de)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. über grinnberg GmbH, Bocholt
  4. Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23