1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entsorgung: Tesla wegen Problemen…

Etwas bizarr...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Etwas bizarr...

    Autor: Mel 01.11.20 - 18:13

    Gebrauchte Tesla Batterien werden auf ebay recht teuer verkauft...

    https://www.ebay.com/b/Tesla-Electric-Vehicle-Batteries/177703/bn_20278056?rt=nc&_udlo=350

    Die sind ja modular aufgebaut, spricht auch wenn der Akku als gesamtbauteil tot ist sind da noch viele gesunde Zellen drinnen. Und die kann man sehr gut aufarbeiten und dann als Ersatzteile verwenden oder für Eigenbau Stromspeicher. Einen 50 kWh Speicher und ein 10 kW Peak PV am Dach und du kannst den Hausanschluss kündigen...

    Zu kritisieren das Tesla die Akkus nicht zurücknimmt ist wie Porsche zu kritisieren das die 911er Turbo Motoren nicht zurücknehmen.

  2. Re: Etwas bizarr...

    Autor: SanderK 01.11.20 - 20:08

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gebrauchte Tesla Batterien werden auf ebay recht teuer verkauft...
    >
    > www.ebay.com
    >
    > Die sind ja modular aufgebaut, spricht auch wenn der Akku als gesamtbauteil
    > tot ist sind da noch viele gesunde Zellen drinnen. Und die kann man sehr
    > gut aufarbeiten und dann als Ersatzteile verwenden oder für Eigenbau
    > Stromspeicher. Einen 50 kWh Speicher und ein 10 kW Peak PV am Dach und du
    > kannst den Hausanschluss kündigen...
    >
    > Zu kritisieren das Tesla die Akkus nicht zurücknimmt ist wie Porsche zu
    > kritisieren das die 911er Turbo Motoren nicht zurücknehmen.
    Woher kommen die Alle? Wie viele von den Verkauften Model 3 Fahren noch?

  3. Re: Etwas bizarr...

    Autor: M.P. 01.11.20 - 22:02

    Wenn diese Hinterhofwerkstätten, die die brauchbaren Zellen ausbauen und weiterverwerten die nicht mehr brauchbaren Zellen dann in den nächsten Straßengraben kippen, ist das genau das, was durch dieses Gesetz verhindert werden soll

  4. Re: Etwas bizarr...

    Autor: danio 01.11.20 - 22:21

    Die kippen auch ihr Altöl in die Wupper. Da könnten die genauso wie die Zellen ordenltlich entsorgen, wollen sich aber die 1,20 dafür sparen. Das soll das Gesetz nicht verhindern, dafür gibts andere.

  5. Re: Etwas bizarr...

    Autor: Mel 01.11.20 - 23:40

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gebrauchte Tesla Batterien werden auf ebay recht teuer verkauft...
    > >
    > > www.ebay.com
    > >
    > > Die sind ja modular aufgebaut, spricht auch wenn der Akku als
    > gesamtbauteil
    > > tot ist sind da noch viele gesunde Zellen drinnen. Und die kann man sehr
    > > gut aufarbeiten und dann als Ersatzteile verwenden oder für Eigenbau
    > > Stromspeicher. Einen 50 kWh Speicher und ein 10 kW Peak PV am Dach und
    > du
    > > kannst den Hausanschluss kündigen...
    > >
    > > Zu kritisieren das Tesla die Akkus nicht zurücknimmt ist wie Porsche zu
    > > kritisieren das die 911er Turbo Motoren nicht zurücknehmen.
    > Woher kommen die Alle? Wie viele von den Verkauften Model 3 Fahren noch?

    Tja, etwas Schwund ist immer. Unfälle passieren. Sobald das ein wirtschaftlicher Totalschaden ist wird das Wrack versteigert. Bastler die Autos ausschlachten und die Teile verkaufen sind nun wirklich kein neues Phänomen. Der Akku ist eines der stabilsten und ab besten geschützten Teile des Fahrzeugs, der kommt da oft heil heraus.

  6. Re: Etwas bizarr...

    Autor: M.P. 02.11.20 - 09:49

    Natürlich soll dieses Gesetz den Aufbau eines "grauen Marktes" von Rosinenpicker-Recycling verhindern. Wenn das nicht die Intention wäre, warum hätte man es sonst verabschieden sollen?

    Wenn die alten Akku-Packs durch die Rücknahme-PFLICHT zurück zum Hersteller wandern, kriegen windige Recycler die Packs gar nicht in die Hände ....
    Die Frage ist aber, wie hoch das Pfand auf den Akku-Pack sein müsste, dass man verhindert, dass der Akku-Pack vom Konsumenten an einen "Grauzonen" Verwerter verkauft wird, weil der Erlös größer, als das Pfand ist ...

  7. Re: Etwas bizarr...

    Autor: /mecki78 02.11.20 - 19:07

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu kritisieren das Tesla die Akkus nicht zurücknimmt ist wie Porsche zu
    > kritisieren das die 911er Turbo Motoren nicht zurücknehmen.

    Turbomotoren enthalten keine giftigen Stoffe und sind nicht leicht entflammbar. Man kann sie einfach verschrotten. Akkus nicht. Weißt du was passiert, wenn ein Teslaakku in Brand gerät? Der ganze Tesla muss über Tag in einen Wassertank versenkt werden:

    https://www.next-mobility.de/vollbaeder-fuer-brennende-elektroautos-a-837366/

    Es ist nämlich fast unmöglich diese Teile zu löschen:

    https://tirol.orf.at/stories/3015765/

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Tesla-Model-S-brennt-in-Tirol-komplett-aus-article20094288.html

    https://www.diepresse.com/5725891/ausgebrannter-tesla-stellt-entsorgungswirtschaft-vor-ratsel

    https://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/elektroauto-feuer-tesla-shanghai-2019/

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Wolfsburg
  2. Globus SB-Warenhaus Holding, Sankt Wendel
  3. Wildeboer Bauteile GmbH, Weener
  4. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. 14,99€
  3. 64,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender