1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erdbeben in Japan: Roboter für…

In Tschernobyl haben die Roboter versagt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: Neuschwabenland 24.03.11 - 12:12

    Es mussten wieder Menschen auf's Dach.

  2. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: JAZz 24.03.11 - 12:16

    Stand der Technik 1986 und Stand der Technik 2011...

  3. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: Tantalus 24.03.11 - 12:16

    In Tschernobyl waren die Roboter hastig zusammengezimmerte Konstrukte. Hier kommen erprobte, industriell gefertigte Maschinen zu Einsatz.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: Neuschwabenland 24.03.11 - 12:17

    JAZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stand der Technik 1986 und Stand der Technik 2011...


    Ich denke, bei höchster Strahlenbelastung ist auch die Technik anno 2011 machtlos.

  5. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: MyHigh 24.03.11 - 12:22

    Ach paperlapapp... n bissl blei drumrum und dann geht das fix mal ;D

  6. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: Trolltreter 24.03.11 - 12:25

    Neuschwabenland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JAZz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stand der Technik 1986 und Stand der Technik 2011...
    >
    > Ich denke, bei höchster Strahlenbelastung ist auch die Technik anno 2011
    > machtlos.

    Das glaub ich nicht.

    Japan ist doch außerdem das Land der Roboter. Ich frag mich schon die ganze Zeit, warum man keine Roboter - oder zumindest Löschfahrzeuge mit Fernsteuerung - zur Kühlung und ähnlichem einsetzt.

  7. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: Neuschwabenland 24.03.11 - 12:27

    Trolltreter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neuschwabenland schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > JAZz schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Stand der Technik 1986 und Stand der Technik 2011...
    > >
    > >
    > > Ich denke, bei höchster Strahlenbelastung ist auch die Technik anno 2011
    > > machtlos.
    >
    > Das glaub ich nicht.
    >
    > Japan ist doch außerdem das Land der Roboter. Ich frag mich schon die ganze
    > Zeit, warum man keine Roboter - oder zumindest Löschfahrzeuge mit
    > Fernsteuerung - zur Kühlung und ähnlichem einsetzt.


    Das Problem an Japan und die Roboter ist, dass die Japaner die Roboter nur als Spielzeug und aus Spass einsetzen.

  8. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: chuck 24.03.11 - 12:28

    Trolltreter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Japan ist doch außerdem das Land der Roboter. Ich frag mich schon die ganze
    > Zeit, warum man keine Roboter - oder zumindest Löschfahrzeuge mit
    > Fernsteuerung - zur Kühlung und ähnlichem einsetzt.

    In der Regierung und in der Leitung des AKW-Unternehmens sitzen nun halt keine Roboter...

    ...sondern Neandertaler. Anders kann ich mir die altmodische Vorgehensweise zurzeit nicht erklären.

  9. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: chuck 24.03.11 - 12:30

    Ist halt schon lustig, wenn so ein Roboter beim Treppensteigen winkend umfällt.

  10. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: TobY 24.03.11 - 13:12

    In Tschernobyl hat man versucht, Roboter, die man für eine Mondmission einsetzen wollte, zu nutzen. So hastig war das vielleicht doch nicht zusammengebastelt. Doch die Radioaktivität hat wohl die Elektronik gestört oder zerstört.

    Trotzdem ist sicher ein Unterschied vorhanden zwischen den "Robotern" damals und diesen ferngesteuerten Fahrzeugen heute.

  11. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: tingelchen 24.03.11 - 13:15

    Und wie würde die neumodische Vorgehensweise ausehen?


    Dir ist hoffentlich klar, dass die Kühlung derzeit das einzig Wichtige ist, damit es zu keiner Kernschmelze kommt und Wasser läst sich am besten mit altmodischen Röhren und Schläuchen transportieren ;)

  12. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: Neuschwabenland 24.03.11 - 13:18

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie würde die neumodische Vorgehensweise ausehen?
    >
    > Dir ist hoffentlich klar, dass die Kühlung derzeit das einzig Wichtige ist,
    > damit es zu keiner Kernschmelze kommt und Wasser läst sich am besten mit
    > altmodischen Röhren und Schläuchen transportieren ;)


    Für die Kühlung werden ja derzeit Autobetonpumpen verwendet.

  13. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: Bouncy 24.03.11 - 13:18

    Neuschwabenland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem an Japan und die Roboter ist, dass die Japaner die Roboter nur
    > als Spielzeug und aus Spass einsetzen.
    Blödsinn, du hast doch keine Ahnung wovon du schreibst: Japan ist das Land mit der mit Abstand höchsten Robotisierung weltweit, deren Industrie hat weit mehr Roboter als die deutsche Industrie (310/10000 zu 234/10000 in 2008). Also wenn man wirklich überhaupt keine Ahnung hat dann bitte Finger still halten!

  14. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: tingelchen 24.03.11 - 13:22

    Zweifelhaft das die Strahlung für die Stöhrungen schuld wären. Im Weltraum ist die Strahlenbelastung auch nicht gerade gering und alles andere als Gesund (würde man ohne entsprechenden Schutz im Weltraum umherfliegen).

    Es ist wohl eher der Umstand das ein Roboter für Weltraummissionen für Sand und Hügel konzipiert wurde und nicht um Türen aufzumachen bzw. über zerstörte Stahlgerüste und Schutt zu fahren ^^

  15. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: tingelchen 24.03.11 - 13:24

    Ka, so genau verfolg ich das nicht. Aber wenn die Pumpleistung für genügend Wasser ausreicht, passt es doch. Derzeit steht wohl auch son deutscher Pumpwagen neben einem der Reaktoren. Oder meintest du den?

  16. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: TobY 24.03.11 - 13:24

    Stimmt auch wieder.

    Ich meine, dass man mit diesen Mondfahrzeugen das Dach leerräumen wollte - was dann jedoch Reservisten gemacht haben.

  17. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: iHeat 24.03.11 - 13:34

    Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass die Roboter heute viel anfälliger sind als damals. Die Sensorik mit ihren hochempfindlichen CCD-Sensoren ist es sicher.

  18. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: fiesemoepps 24.03.11 - 13:40

    Trolltreter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neuschwabenland schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > JAZz schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Stand der Technik 1986 und Stand der Technik 2011...
    > >
    > >
    > > Ich denke, bei höchster Strahlenbelastung ist auch die Technik anno 2011
    > > machtlos.
    >
    > Das glaub ich nicht.
    >
    > Japan ist doch außerdem das Land der Roboter. Ich frag mich schon die ganze
    > Zeit, warum man keine Roboter - oder zumindest Löschfahrzeuge mit
    > Fernsteuerung - zur Kühlung und ähnlichem einsetzt.

    Selbst die Russen hatten fernsteeurbare Schaufelbagger, aebr hey, das sidn ja die Japaner, die machen das auch noch epr Hand.

  19. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: tingelchen 24.03.11 - 13:40

    Die Robotic der Japaner konzentriert sich allerdings weniger auf den militärischen Bereich. Deren Roboter findet man bevorzugt in der Spielindustrie, Fabriken oder Medizin. Keines dieser Sektoren bringen jedoch Roboter hervor mit denen man solche Einsätze ausführen kann.

    Die Robotic in der USA hat sich allerdings eher auf den militärischen Bereich konzentriert. Die USA geben einfach zu viel Geld fürs Militär aus. Dafür haben sie so Spielzeug eher in der Hinterhand.


    Ich denke nicht das die japanische Regierung in solchen Zeiten ihre Roboter zurück halten würden. Denn würden die Reaktor tatsächlich explodieren, wäre praktisch das ganze Land verstrahlt und es gibt nicht mehr viel zu regieren.

  20. Re: In Tschernobyl haben die Roboter versagt

    Autor: Xstream 24.03.11 - 13:40

    die strahlenbelastung war dort deutlich höher als auf dem mond und die mussten auch keine türen aufmachen sondern "nur" schutt vom dach schieben

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kreis Segeberg, Segeberg
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Grand City Property (GCP), Berlin
  4. dmTech GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de